Kratzbaum stabiler machen

Marlon2020

Marlon2020

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
49
Hallo,

Wir haben seit 2 Monaten noch einen Kater zu uns geholt und haben schnell gemerkt, dass der Kratzbaum seine 6,5 Kilo nicht soo verträgt.
IMG_20210406_092520_869.jpg
auf dem Bild sieht es nicht so arg aus wie es eigentlich ist. Der Kratzbaum ist da total schief. Hat jemand eine Idee wie ich den Kratzbaum stabiler machen kann?

Liebe Grüße
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.023
Ort
Vorarlberg
Wenn es nur um die eine Säule mit der Hängematte geht: Ein Brettchen oben auf die Säule und unten an die Plattform mit der Höhle schrauben.

Ich würde den Baum von dem Bild her aber allgemein als nicht so stabil einstufen. Eventuell würde es Sinn machen gleich einen stabileren Baum zu kaufen. (Bevorzugt mit Bettchen, die man herunternehmen und in die Waschmaschine stecken kann)
(Im Forum häufiger gelesen Marken wären zum Beispiel Petfun, Natural Paradise oder teurer Kristin's, Rufi und Profeline)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
ne richtige idee hab ich hier leider auch nicht. wunder mich aber etwas, dass die einzelnen säulen in sich schief sind....

zumal durch die zwischenebenen ja eigentlich auch zusätzlich eine gewisse stabilität da sein müsste.

sind die stämme wirklich richtig stramm miteinander "verschraubt "?
 
Marlon2020

Marlon2020

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
49
sind die stämme wirklich richtig stramm miteinander "verschraubt "?

ja, die sind richtig verschraubt! Also der Kratzbaum war jetzt tatsächlich nicht der teuerste, deswegen war mir klar, dass sowas passieren könnte. :)
und die Säulen sind nur schief, wenn er in dem Bettchen liegt.
 
Marlon2020

Marlon2020

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
49
Wenn es nur um die eine Säule mit der Hängematte geht: Ein Brettchen oben auf die Säule und unten an die Plattform mit der Höhle schrauben.

Ich würde den Baum von dem Bild her aber allgemein als nicht so stabil einstufen. Eventuell würde es Sinn machen gleich einen stabileren Baum zu kaufen. (Bevorzugt mit Bettchen, die man herunternehmen und in die Waschmaschine stecken kann)
(Im Forum häufiger gelesen Marken wären zum Beispiel Petfun, Natural Paradise oder teurer Kristin's, Rufi und Profeline)
danke für den Tipp! Ja wenn der Kratzbaum den Geist aufgibt, holen wir uns gleich einen stabileren.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
5.304
Ort
Leonberg
Nachtrag:
Meine Empfehlung wäre, einmal richtig in einen qualitativ hochwertigen Kratzbaum zu investieren, der dann aber auch ein Katzenleben lang hält. Für die bekommst du in der Regel auch Ersatzteile, wenn doch mal was kaputt gehen sollte, oder kannst sie gar erweitern (hab ich mit einem von Kirstins gemacht). Und du kannst die Bettchen normalerweise abnehmen und waschen.
Auch wenn der Preis anfangs abschreckt, aber über die Lebensdauer rechnet sich das mehrfach. Lieber 1x 400-500 Euro investieren und dann Ruhe haben, als alle 2, 3 Jahre 100-150 Euro mit nem neuen "Billigbaum" zu verbrennen.
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2020
Beiträge
533
Und wenn du Katzen hast in der 6,5kg + Gewichtsklasse dann schau doch ob du dickere Stämme nimmst (ich hab 13cm Stämme) für meine 7 kg+ Kater.
Und wenn möglich an der Wand verschrauben.
 
Sancojalou

Sancojalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
630
Wenn die Stangen so schief wie auf dem Bild sind, solltest du öfters nach den Gewinden und Stopfen schauen. Nicht, dass die ausreißen und einer der Kater mit der Hängematte runter fällt.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
6.406
Ort
Wien, Österreich
  • #10
Hallo,

die Stämme sehen schon sehr fragil aus. Viel zu schmal und wahrscheinlich aus Papprollen unter dem Sisal? Dieses Kartonmaterial leiert schnell aus. Die Grundfläche ist auch zu schmal. Stabile Modelle haben eine größere Bodenplatte.

Bei Katzen dieser Gewichtsklasse wären dicke Stämme aus Vollholz anzuraten, die in einer massiven Bodenplatte verankert sind.

Da ja Petfun, Natural Paradise & Co schon erwähnt wurden, auch von mir eine klare Empfehlung.

Unser Kratzbaum von Petfun wurde im Laufe des Jahrzehnts von insgesamt 10 Katzen - darunter auch ein paar Wuchtbrummen - oft sehr intensiv genutzt und ist unverwüstlich.
 
Marlon2020

Marlon2020

Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
49
  • #11
Danke für die vielen Tipps!
ich werde mich definitiv bei dem nächsten Kratzbaum für einen qualitativ hochwertigen entscheiden. Den Fehler mache ich nicht noch mal, einen billigen von Amazon zu bestellen :)
 
Werbung:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Mai 2016
Beiträge
6.406
Ort
Wien, Österreich
  • #12
Schau mal, das ist unser unkaputtbarer Kratzbaum:

Bodenplatte mit 3 Säulen:

40934397gf.jpg



Alle Teile miteinander verschraubt:

40934398bb.jpg



Ansicht von oben:

40934395ws.jpg



Frontalansicht:

40934396ti.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
4K
Plüschkugel
Antworten
35
Aufrufe
4K
Antworten
4
Aufrufe
892
Tom & Cleo
Antworten
12
Aufrufe
6K
19katha88
Antworten
20
Aufrufe
11K
Hexe173
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben