Kratzbaum für "schweren" Kater?

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
Hallo!

Ich habe zwei Fellnasen einen 7-jährigen "schweren" großen Kater ca. 6,5 kg und eine zierliche 2-jährige Katzendame mit ca. 3 kg.

Ich möchte nun einen neuen Kratzbaum kaufen für die beiden.

Könnt ihr mir vielleicht einen empfehlen? Er sollte wirklich stabil sein, ich hatte mal einen da ist die oberste Sitzfläche abgebrochen.. war nicht schön

Er sollte mittelgroß sein und maximal so zwischen 100 € und 150 € kosten.

Danke für eure Hilfe :)
 

Danny67

Forenprofi
Mitglied seit
29 November 2009
Beiträge
1.180
Ort
Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü.
... es sollte auf jeden Fall einer sein, mit Voll-Holzstämmen (keine billigen Papp-Röhren). Die Stämme sollten einen Durchmesser von 12-14 cm haben.

Gugg mal bei www.petfun.de

Also 150 EUR müsstest Du aber schon hinlegen.
Bei 100 EUR bekommst Du eher das Papp-Zeugs.
 

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
Hey, danke für den Tip!

Ich hab auch gleich mal reingeschaut bei PetFun... wow sind da tolle dabei... leider sind nicht gerade viele in meiner Preisklasse. :(

Aber ich schau mal bei den Sonderangeboten nochmal durch und weil sie ja Geburtstag haben kann ich mir auch mal etwas mehr leisten;)
 

Schokokex

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2009
Beiträge
636
Ort
Trier
Der: http://shop.petfun.de/de/kratzbaeume/mittlere-kratzbaeume/lara.html (149€) sieht doch toll aus! Aber ich kann dich gut verstehen, ist schon ne Menge Geld :(
Also ich achte immer auf Sonderangebote, aber bei nem Petfun dürfte das schwierig sein... vielleicht nen gebrauchten bei ebay? Oder Kleinanzeigen, da verbergen sich auch manchmal Schätzchen :D
 

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
hm.. ja da muss ich wohl alles durchforsten.. :p Hehe, oder ich setz meinen "dicken" einfach auf Diät! *gg*
 
T

tapsangel

Gast
Hallo,

von diesem hier träume ich.
 

ayla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2009
Beiträge
302
Hallo, ich hab einen von Robusta. Ayla wiegt 7,5 kg und auch auch schon die Billigteile gefetzt. Ich fand den Preis zuerst auch heftig aber im nachhinein kann ich nur sagen, dass es sich gelohnt hat. Ich hab meinen jetzt über 4 Jahre und der steht nach wie vor Bombenfest und hält auch Sprünge von oben drauf aus.
Achte beim Kauf auf die Stärke der Stämme!
Es rechnet sich einen guten zu kaufen und dann Ruhe zu haben als ständig Ärger mit einem Billigteil zu haben und neue kaufen zu müssen.

Auf Katzenausstellungen gibts die Ausstellungsmodelle günstiger oder auch wenn man sich für dort einen bestimmten Kratzbaum bestellt.
 

Ronja 2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
496
Ort
Potsdam
Ja, die von Petfun sind schon super, aber echt teuer. Ich könnte da problemlos 300-400€ ausgeben, für nen Wunschbaum, aber ich hab das Geld halt nicht, jedenfalls nicht für nicht-lebenswichtige Sachen.

Kann man nicht erstmal nen preiswerteren kaufen, und dann die Stämme nach und nach, immer wenn Geld da ist, mit Vollholzstämmen ersetzen? Bei Petfun kann man die doch in Wunschlänge als Einzelteile bestellen. Oder passen dann die Gewinde nicht?
 

odiscordia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
713
Ort
Bottrop
Du musst ja keinen für einen solchen Preis nehmen...

Ich würde nicht damit anfangen, die Stämme nach und nach zu ersetzen. Mir sind ja nicht nur die Stämme wichtig, sondern auch ausreichend große, stabile und robust bespannte, besser noch waschbare Liegeflächen. Ich würde lieber gleich auf was Vernünftiges sparen, für 200 Euro bekommt man ja schon einige Bäume. Ich habe meinen von Katzenglück Wagner für 199,- gekauft (mit kostenlosem Versand).

Wenn man wirklich noch eine längere Weile drauf sparen muss und dringend einen KB braucht, würde ich mir evtl. übergangsweise einen billigen von Ebay kaufen, für unter 50 Euro bekommt man da schon was. Dann könnte man in Ruhe Geld für einen hochwertigen KB zurücklegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Aber, weder Katzenglück (Wagner) noch Petfun sind doch Volholz?:confused:
 

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
44
Ort
Bochum
Was ich nicht verstehe ist das hier immer die "billigen" Bäume verteufelt werden.

Ich habe so ein Billigteil (wie er hier gerne genannt wird),habe ich für 37 Euro plus Versand (neu) bei Ebay geschossen.
Steht jetzt ein gutes Jahr,wird bespielt,bekratzt und beturnt von 4 Katzen-davon sind zwei schwergewichtige Jungs von 6 und 7 Kilo.
Das Teil steht wie ne 1,da ist noch nichts kaputt und selbst die unnützen (O-Ton des Forums) Plüschrollen werden heissgeliebt.

Ich denke jeder macht da andere Erfahrungen!
 

gizzimo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
253
Alter
42
Ort
Achim

odiscordia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Mai 2008
Beiträge
713
Ort
Bottrop
Wagner produziert keine Vollholzsäulen. Der Grund dafür liegt darin, dass Holz arbeiten und mit der Zeit Risse bilden kann und es diesbezüglich wohl schon einige schlechte Erfahrungen gegeben hat. Habe auch schon von Petfun-Bäumen mit rissigen Holz gelesen...

Die Stämme sind aber trotzdem äußerst stabil, die Hartpappe ist glaub ich fast 1 cm dick. Die Stämme an sich haben auch einen Durchmesser von 13,6 cm.

Habe mehrfach gelesen, dass Wagner eine bessere Verarbeitung als Petfun hat, kann das aber aus eigenen Erfahrungen weder bestätigen noch widerlegen, da ich noch keinen Petfun live gesehen habe.
 

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2007
Beiträge
1.489
Wagner, Kirstens und Robusta habe keine Vollholzsäulen, sind aber meiner Meinung nach Qualitativ besser als Petfun. Auf meinem Kirsten KB klettere ich selber rum, würde ich beim Petfun z.B. nicht machen. Vollholz ist nicht unbedingt das ausschlaggebende Kriterium. Bei den billigen KB ist die Pappe meist nur viel zu dünn.
 

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
hm, da gibt es wirklich viel zu beachten...

Ich habe mir auch schon gedacht einen Deckenspanner zu holen, weil die ja, denke ich jedenfalls, stabiler stehen.

Jetzt habe ich aber eine Holzdecker im Wohnzimmer wo der Kratzbaum hin soll, und die ist nicht ganz "glatt". Hält ein Deckenspanner trotzdem gut?

Hat damit jemand Erfahrungen gemacht?
 

unicorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2009
Beiträge
257
Ort
Bayern
hm, da gibt es wirklich viel zu beachten...

Ich habe mir auch schon gedacht einen Deckenspanner zu holen, weil die ja, denke ich jedenfalls, stabiler stehen.

Jetzt habe ich aber eine Holzdecker im Wohnzimmer wo der Kratzbaum hin soll, und die ist nicht ganz "glatt". Hält ein Deckenspanner trotzdem gut?

Hat damit jemand Erfahrungen gemacht?
Oh da wär ich auf jeden fall vorsichtig. Ich denke am Besten beim Hersteller selbst nachfragen wäre das sinnvollste.
 

Ronja 2009

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
496
Ort
Potsdam
Der Grund dafür liegt darin, dass Holz arbeiten und mit der Zeit Risse bilden kann
Gutes Holz muss auch ein paar Jahre trocknen (ideal sind 10 Jahre oder mehr Lufttrocknung), bevor es weiterverarbeitet wird. Klar bilden sich sonst Risse. Aber dann wären diese Kratzbäume wohl unbezahlbar.

Jetzt habe ich aber eine Holzdecker im Wohnzimmer wo der Kratzbaum hin soll, und die ist nicht ganz "glatt".
Wenn die stabil ist, würde ich bohren und den Deckenspanner direkt reinschrauben oder mit einem Winkel befestigen. Wenn darunter nur verputzte Schilfmatten sind oder sowas, hast du natürlich ein Problem.
 

ReniMorgaine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 September 2009
Beiträge
62
Alter
64
Ort
Tübingen
ich habe schwere Coonies und bin auch auf der Suche nach einem bezahlbaren Kratzbaum. Finde es auch nicht so einfach einen zu finden wenn man nicht gerade ein kleines Vermögen hinplättern will/kann
 

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
Hallo!

So und hiermit präsentiere ich mein neues "Prachtexemplar" :D



Er ist zwar nicht aus Vollholz, aber die Sisalsäulen unten sind extra dick und ich muss sagen, er hält bis jetzt was versprochen wurde.

Er wackelt überhaupt nicht, steht sicher und stabil auch wenn mein "Dicker" wild darauf herumturnt. Nur die Höhle finde ich für große Katzen etwas zu klein, aber alles andere hat mich überzeugt und vorallem auch meine beiden Miezen!

Sie sind voll glücklich mit ihrem neuen "Baum" und er war auch nicht zu teuer.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben