(kratz?)wunde - Hausmittel?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Huhu :)

Mira hat seit einer Weile eine Stelle neben den Schnurrhaaren - nur einseitig - die irgendwie weniger behaart aussieht als der Rest. Ich dachte Sam hat sie beim Kämpfen etwas zu doll mit einer Kralle erwischt und das muss jetzt halt nachwachsen. Hab vorhin ein Foto gemacht und rangezoomt und es sieht unauffällig aus (keine Kruste/Blut/sonstwas) nur halt kürzere nachwachsende Haare.
Nun hab ich aber als ich aus dem Urlaub heim kam eine neue ähnliche Stelle an ihrem Unterkiefer entdeckt, die sieht nicht nur recht haarlos sondern auch ansonstne wüst aus (Krustenstückchen), naheliegendste Vermutung ist wieder, daß Sam sie gekratzt hat und da die Stelle immernoch da ist und es so dicht am Mäulchen ist, die Stelle nicht so schnell heilen kann (Essen, putzen, trinken etc)
Gibt es irgendwelche Hausmittelchen, die man da anwenden kann um die Heilung zu unterstützen? Ich hab Wundheilcreme - aber für Menschen, kann ich ihr die auch draufschmieren?
Sie hat keine Schmerzen, ich kann sie da anfassen, ohne, daß sie zuckt.
Natürlich fahr ich mit ihr gern deshalb zum TA wenn eine andere Ursache vorliegen könnte, aber da sie keine Schmerzen hat oder blutet reicht das ja denke ich morgen.
20590916vg.jpg
 
Werbung:
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
2.199
Ort
Niedersachsen
das sieht mir nicht nach Kratzwunden vom Streit aus, die sehen bei Pepe anders und kleiner aus, wenn er mal wieder einen Kampf draußen hatte. Tinktur verdünnt ( aber da kenne ich mich nicht so gut aus ) da haben andere Mitglieder hier mehr Erfahrungen mit ;)

Evtl. hat sich eine Futterunverträglichkeit entwickelt :confused::confused: ?

Mal sehen was die anderen schreiben.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Tinktur verdünnt ( aber da kenne ich mich nicht so gut aus ) da haben andere Mitglieder hier mehr Erfahrungen mit ;)

Evtl. hat sich eine Futterunverträglichkeit entwickelt :confused::confused: ?

Aber sie kratzt sich garnicht.. also.. nur das übliche mit-der-Hinterpfote-hinterm-Ohr halt.. hm.. danke für die Idee..
Und was für eine Tinktur meinst Du?


Darüber hab ich schonmal was gelesen. Aber müsste das dann nicht überall sein bzw eher in der Mitte als an der Seite?
Und ich hab irgendwann hier mal gelesen, daß das von Plastik- oder Metalltellern kommen kann, hier gibt's nur Keramik.. :confused:
 
D

Disaster

Gast
Darüber hab ich schonmal was gelesen. Aber müsste das dann nicht überall sein bzw eher in der Mitte als an der Seite?
Und ich hab irgendwann hier mal gelesen, daß das von Plastik- oder Metalltellern kommen kann, hier gibt's nur Keramik.. :confused:

Na ja, auf dem Bild welches ich mitgeschickt habe sieht es auch aus, als ob es seitlich am Mäulchen ist, so wie bei euch..

Ich würde einfach den TA fragen, der sieht sowas (hoffe ich) ja sofort. :)

Woher das genau kommen kann, kann ich dir leider auch nicht sagen..

Kinnakne bei Katzen kann bei potenten Tieren hormonell bedingt sein, kann jedoch auch andere Ursachen haben, wie z.B. eine Allergie oder aber Pilze.
Sehr fettige Trockenfutter stehen ebenfalls im Verdacht Kinnakne bei Katzen auszulösen.
- hab das bei Google eben gelesen..
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Danke! :)

Dann ist wohl die Allergie das naheliegendste. :(
 
D

Disaster

Gast
Danke! :)

Dann ist wohl die Allergie das naheliegendste. :(

Also Kinnakne würde ich nun nich ausschließen und es untersuchen lassen, du willst nicht wissen wie es unbehandelt hinterher aussehen kann. :eek:

Da steht, dass es meist mit kleinen schwarzen Krümmeln am Mäulchen anfängt..
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Ja klar! Aber von dem was Du da als Auslöser für dieselbe zitiert hast ist Allergie das naheliegendste. Oh, oder Pilze, die hab ich eben überlesen gehabt.
Und ob nun "normale" allergische Reaktion oder durch Allergie ausgelöste Kinnakne, da muss man ja auf jeden Fall auch die Allergie behandeln bzw erstmal finden.

Da werd ich mich jetzt mal ein bisschen schlaulesen...
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.336
Ort
Düsseldorf
Kinnakne. Und das sollte sich schnell ein TA anschauen und entsprechend behandeln, damit das nicht verschlimmert und der ganze Kinnbereich vereitert.

Momentan kannst du versuchen mit einer ganz leichten Waschlotion und feuchtem Waschlappen das etwas sauber zu bekommen. Aber morgen - wäre zumindest ich - beim TA damit.

Alles Gute!
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Ja trotzdem muss es beim TA angesehen werden, damit du etwas dagegen bekommst, sonst wird es, auch wenn es vielleicht einen allergischen Hintergrund hat, sich immer mehr verschlimmern.

Das ist klar :) Aber wenn auch da eine Allergie die Ursache sein kann mach ich mich da auf jeden Fall schonmal schlau, dann bin ich da auch gewappnet.
Und nach nem Fleischer der Pferd hat google ich am besten auch schonmal..

Kinnakne. Und das sollte sich schnell ein TA anschauen und entsprechend behandeln, damit das nicht verschlimmert und der ganze Kinnbereich vereitert.

Momentan kannst du versuchen mit einer ganz leichten Waschlotion und feuchtem Waschlappen das etwas sauber zu bekommen. Aber morgen - wäre zumindest ich - beim TA damit.

Alles Gute!

Meinst Du mit Waschlotion sowas für's Gesicht z.B.?

Jup, wir machen morgen einen Ausflug zur Tante TA.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.336
Ort
Düsseldorf
  • #10
Meinst Du mit Waschlotion sowas für's Gesicht z.B.?

Jup, wir machen morgen einen Ausflug zur Tante TA.

Ja, sowas hab ich damals benutzt, und auch nur mini-mini-mini.

Aber da du morgen zum TA gehst (viel Glück!), würde ich's wahrscheinlich eher nur mit mit einem wasserfeuchten Waschlappen versuchen, bisschen aufweichen lassen und dann schauen, ob das was bringt. Rubbeln solltest du nicht. Ich weiß nicht, ob der TA da u.U. so eine Art Abstrich machen kann/könnte/wollte, und dann sollte es möglichst unbehandelt sein.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #11
Okay dann lass ich das lieber in Ruhe bis morgen nach dem TA-Besuch...

Noch eine Frage: Wenn ein Pilz die Ursache wäre, hätte es nicht Sam, der aus den gleichen Näpfen isst wie sie und sie ab und an auch "knutscht" auch? Pilze sind doch übertragbar über Kontakt, oder?
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.336
Ort
Düsseldorf
  • #12
Okay dann lass ich das lieber in Ruhe bis morgen nach dem TA-Besuch...

Noch eine Frage: Wenn ein Pilz die Ursache wäre, hätte es nicht Sam, der aus den gleichen Näpfen isst wie sie und sie ab und an auch "knutscht" auch? Pilze sind doch übertragbar über Kontakt, oder?

Ja, das könnte sein, muss aber nicht. Pilzsporen sind ja generell überall, aber wenn man ein gesundes Immunsystem hat, kommt man damit klar.

Mach dir nicht zu große Sorgen, Kinnakne ist lästig, aber mit ein bisschen Glück ist das dein Schatz schnell wieder los ohne dass ein nachfolgender Rattenschwanz wegen Allergie oder so auf dich zukommt. Einer meiner Kater hatte das auch mal, und seitdem nie mehr wieder.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #13
Hoffentlich.. naja, wir gehen mal gucken morgen. :)

Und falls es ne Allergie sein sollte hab ich schon ne Idee was es sein könnte..

Danke für alle Antworten. :)

Hab inzwischen auch die Tinktur gefunden, die man da nehmen kann, aber die hab ich natürlich nicht da.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.336
Ort
Düsseldorf
  • #14
Meinst du das Calendula? Calendula würde ich bei einer normalen Wunde auch verwenden, aber wenn es etwas ist, das ggf. allergisch bedingt ist, dann nicht, weil Calendula selber dafür bekannt ist, dass darauf allergisch reagiert wird.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #15
Da ich das sowieso nicht da habe kann ichs garnicht verwenden und dann frag ich morgen erstmal die TÄ :)
Aber danke für den Hinweis. Hoffentlich klärt sich morgen oder zumindest bald woran es liegt..
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.336
Ort
Düsseldorf
  • #16
Was sagte der Doc?
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #17
Die TÄ sagte es könnte sein, daß sich die Entzündung der Mundschleimhäute (vermutlich wegen dem Zahnwechsel *hoffhoffhoff*) nach außen fortgesetzt hat. Sie hat mir ne Creme gegeben, die soll ich draufschmieren (da ist kolloidales Silber und paar Kräuter drin) und wenns nicht besser wird machen wir einen Test auf Pilze.
Ich muß sowieso zeitnah nochmal hin wegen Tuvin, dh wenns nicht besser wird nehm ich sie einfach nochmal mit.
(Sie klang als sie "es köööönnte ein Pilz sein" sehr nach "ist eher unwahrscheinlich" deshalb hab ich beschlossen erstmal zu gucken wie es sich so in der kommenden Woch entwickelt. Allerdings brauch ich jetzt eine gute Strategie um die Creme auf die Katze zu kriegen. >.< wahrscheinlich muss ich warten bis sie schläft und dann schnell das Cremetöpfchen und ein Q-Tip bei der Hand haben :rolleyes: )
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #18
Wenn sich Deine Katze gern kraulen lässt würde ich ihr es nebenbei bei einer ausgiebigen Kraulaktion draufschmieren, so dass sie es mit etwas Positivem verbindet
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #19
Hm.. werd ich versuchen. Sie liegt gern auf mir rum und lässt sich kraulen, dann muss ich nur gucken, daß das Cremetöpfchen immer in Reichweite ist. Mal sehen ob's funktioniert. :)
Das ist eine super Idee.. :oha: dann kann ich gleich durch intensives weiterkraulen am Kopf vllt noch verhindern, daß sie gleich alles wegschleckt. :)
Danke :D
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Disaster

Gast
  • #20
Hallo.

Und ist es schon besser geworden?

LG :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben