Krankes Kitten bitte um Tipps!

  • Themenstarter Janecleo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
Hallo!

Meine Freundin hat gestern ein 10-12 Wochen altes Katerchen gefunden. Da ich schon länger mit dem Gedanken gespielt hatte mir noch eine zweite Katze zuzulegen und sie das wusste, hab ich sie übernommen.

Wir sind natürlich direkt nach dem Fund mit dem kleinen zum TA.
Jetzt der Stand:
Gestern: Erstes Anschauen: total abgemagert 700g, aber tüchtiger Apetit
Eine Augenentzündung
Fieber 40,0
Ablation der Haut am Hinterbein, nicht funktionseinschränkend, knochen freiliegend, trocken, nicht eiternd
außer ein paar Zecken keine Ektoparasiten, aber wahrscheinlich Würmer

Maßnahmen gestern: Futter, AB, Infusion, Katzenschupfenserum, Antipyretikum nach einigen Stunden stabilisierung dann Kurznakose für Wundauffrischen mit anschließender Verbandsbehandlung, blieb über nacht beim TA

Heute morgen: IKT 39,4 guter Appetit, aufmerksam
Maßnahmen: AB, Antipyretikum, Schmerzmittel, Wurmkur, Verbandwechsel, sah alles schön frisch rosa aus
Wir haben ihn dann zu uns geholt und ihm eine ruhige Ecke zurechtgemacht.
Er hat ca. 50g Trockenfutter und 100g Nassfutter gefressen über den Tag verteilt. Auch gut getrunken
Sogar das Katzenklo kennt er schon :yeah: 2x pee und 1x Käck
Er schläft viel...ab und zu steht er von allein auf für einen Erkundungsgang, und frisst dann was....meistens hab ich ihn allerdings geweckt, weil ich ihm Augentropfen geben musste.

heut abend hab ich den Eindruck dass der Appetit abnimmt, normal denke ich bei den massen die er heut gefressen hat?
Auch ist mir aufgefallen, dass er statt in der ecke mit decke die er hat, lieber daneben auf ein paar ordnern schläft-> zeichen für Fieberanstieg? oder hat er einfach ein Problem damit, dass die decke nen bisschen nach meiner Großen Katze riecht?

Ich hätte einfach gerne ein paar Tips was ich noch machen kann, außer päppeln.

Ist sein Verhalten in etwa zu erwarten gewesen oder ist was auffällig?
Wie lange schlafen solche kleinen Katzen etwa? Sollte er soviel zu fressen haben wie er will?

Das Antibiotikum soll bis Montag vorhalten. Spätestens sind wir sowiso wieder beim TA.
Morgen fürh werd ich Fieber messen, das macht mir im Moment am meisten sorgen, genauso hab ich angst dass er seinen apetit verliert. Mal schaun wie er die nacht übersteht.
 
Werbung:
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
Fressen generell so viel er will....aber ich würd das Trofu wegstellen. Das ist nix für den kleinen. Zudem würde ich mir vom TA ne hochkalorinreiche Paste (Calopedpaste) anschaffen.
du musch ihn 2 mal am Tag zu festen Zeiten wiegen. Er sollte jeden tag 10 Gramm zu nehmen. Und schreib Faulaffenschaf an die kennt sich mit Kitten am besten aus
 
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
700 Gramm ist echt krass - das hatten meine mit ca. 6 - 7 Wochen
 
Jensman

Jensman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2010
Beiträge
604
Alter
50
Ort
Delligsen
Kitten dürfen immer fressen - das habe ich mittlerweile gelernt auch ohne selbst Kitten gehabt zu haben. Also wenn er Kohldampf hat - immer fleissig hinstellen. Und gute Besserung für den kleinen :)
 
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
Bist du dir mit dem Alter sicher? Wie sehen denn die Augen aus? Blau oder verfärbt? Bitte keine Milch geben (auch keine Katzenmilch) was man noch machen kann wäre Katzenaufzuchtsmilch (KMR) ins Futter mischen. Deine kleine braucht DRINGEND Gewicht.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
40
Ort
Rheine
Oja. das klingt ja nicht so toll. WICHTIG: Lass das Trofu weg. Keine Katze braucht das und eine die Fieber hat und dadurch sicher ohnehin schon leicht Schwierigkeiten mit dem Flüssigkeitenhaushalt hat erst recht nicht. Das entzieht dem Körper einfach zuviel Feuchtigkeit. Dann finde ich jetzt nicht das er Massen gefressen hat...:( Füttere ihn bitte 5-6mal täglich mit kleinen Mengen NaFu, aber schon soviel wie er will! Er braucht die Energie dringend. Evtl, würde ich auch noch Aufzuchtsmilch hinzu mischen. Am Besten KMR oder Cimilac bzw. Mammilac. Das Kleinchen muss drindeng zulegen. Bitte wieger in min. 1 mal Täglich zur gleichen Zeit bis er aufgeholt hat um zu sehen, ob er gut zunimmt. Stagniert das Gewicht oder nimmt er gar ab obwohl er frisst, ab zum TA.

Welche AB hat er denn bekommen?

Das Kitten viiiiel schlafen ist vollkommen normal. Solange er auch Phasen gibt in denen er munter ist und rum tobt, würde ich mir da keine Gedanken machen.
 
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
Hey, Vielen Dank für Eure vielen Antworten! Gestern Abend war ich zu müde um noch zu schreiben aber gelesen hab ich noch.

Kitten dürfen immer fressen - das habe ich mittlerweile gelernt auch ohne selbst Kitten gehabt zu haben. Also wenn er Kohldampf hat - immer fleissig hinstellen. Und gute Besserung für den kleinen :)
Das hab ich mir fast gedacht und auch so gemacht...wollt bloß sichergehn das es auch richtig ist, meine große hab ich schließlich erst im Alter von 3 Jahren bekommen....ist mein erstes Kitten.

Bist du dir mit dem Alter sicher? Wie sehen denn die Augen aus? Blau oder verfärbt
Das alter meinte die Tierärztin und er ist auch schon relativ groß, meine Einschätzung wär vielleicht etwas jünger gewesen, aber sie meinte die unterernährten sehen immer jünger aus. Also von daher: sicher bin ich mir nicht, aber ich halte es für eine gute Schätzung.

Die Augen haben ein für meine Begriffe Katzentypisches Grüngelb....EKH eben. Heute morgen bei den Augentropfen war die Rötung der Bindehäute auch schon weniger, Ausfluß war von anfang an kaum.

Welche AB hat er denn bekommen?
Schande auf mein Haupt: Ich hab gefragt und dann im EIfer des Gefechts mir vergessen aufzuschreiben und dann vergessen. Morgen telefonier ich sowiso mit ihr um ihr zu sagen was die Klinik gesagt hat, und die werden schließlich auch wissen wollen was für ein Ab das war.

Die Nacht hat er soweit gut überstanden...nur noch ein paar häppchen gefressen (vom Nassfutter, dass ich ihm auf euer Anraten auch wieder angeboten habe....scheint er eh lieber zu mögen als TroFu)
Dann heut morgen erst mal temperatur: 39,1 ist jetzt im grünen Bereich...bin ich was froh. Hatte Angst, das es wieder hochgeht sobald die wirkung der Medikamente nachlässt.
Recht mobil war er auch....hat mich erst mal zum Lachen gebracht, als er versucht hat die drei Teile seiner Wurst auf einmal zu vergraben, aber sobald eins verbuddelt war kamen zwei neue wieder raus :aetschbaetsch1:
Gefressen hat er zum Frühstück ca. 50g Nassfutter. Mal schaun was der Tag noch bringt, jetzt schläft er erst mal wieder.

Mit dem Wiegen hab ich so mein Problem: Ich hab zwar ne Küchenwaage, aber 10 g Schritte darauf zu erkennen ist nich möglich. Ich denke solang ich nicht das Gefühl hab, dass es ihm schlechter geht kann ich doch bis morgen zum TA besuch warten? Und am Sonntag kann man so schlecht digitale Küchenwaagen kaufen.
Aufzuchtsmilch oder diese Paste werd ich mir besorgen, dann bekommt er endlich wieder was auf die Rippen.

Noch was anderes zu meiner Großen: die spielt beleidigte Leberwurst seit der kleine da ist....verschwinde ich in seinem zimmer, setzt sie sich unters bett und schmollt. Wenn ich ihn angefasst hab darf ich sie danach nicht streicheln.
Und das obwohl ich mich gestern übermäßig viel mit ihr beschäftigt hab. Ich hab ihr auch schon ne decke von ihm gegeben, damit sie sich an den geruch gewöhnt, aber Erfolg stellt sich noch keiner ein.
Gibts noch Tipps wie ich das mit Ihr regeln kann? Das schmollen ignorieren, oder versuchen zu locken und Schönwetter zu machen?

Viele grüße und vielen dank für eure Antworten
Jane
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
Hallo.

Der Kleine ist ja gut versorgt wurden.:)

Wie heißt denn das Schmerzmittel? Verminderter Appetit könnte zum Beispiel auch vom Schmerzmittel Metacam kommen. (Hier wurde es allerdings so gut wie immer vertragen.)
 
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
guten morgen!

Ich behaupte mal, der kleine war gestern einfach überfressen. kein wunder wenns tagelang nichts gibt und dann plötzlich so viel wie man will.
Er hat gestern insgesamt mit Ach und Krach 150g Nassfutter gefressen....also hab ich noch mit der Paste (die meine Freundin mir zum Glück vorbei bringen konnte) zugefüttert. Heute morgen hat er dafür schon wieder gefressen wie ein großer...über 50g zum Frühstück. Der Appetit ist gut, aber man merkt dass der ganz große Heißhunger wie nach dem ersten Tag vorbei ist.
Heute gehts dann in die Klinik. Da werden wir mal wiegen und schaun wie wir mit seinem Beinchen weitermachen.
Drückt mir die Daumen, dass es nicht abmuss!
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #10
Uiuiui. Schön dass du dich da so gut reinhängst.

hast du dir hier schon mal die klassischen Threads zum Thema Zusammenführung durchgelesen? In denen stehen wahnsinnig viele Tipps und Tricks drin.

Ansonsten bleibt nur zu sagen, dass das Schmollen schon ok geht :D
So lange ist der Lütte ja noch nicht bei euch. Sie merkt, dass da was im Busch ist und versucht nun, deine Aufmerksamkeit auf ihre Wenigkeit zu lenken.
Spiel einfach weiter mit. Knuddel sie besonders intensiv, Leckerlies, Spieleinheiten, ...
Weiterhin Deckentausch spielen. Vielleicht auch die Bürsten nutzen (einen bürsten, dann die andere immer hin und her).
Wenn es dem Lütten besser geht, kannst du ja mal die Tür einen winzigen Spalt auf machen, damit die beiden sich sehen.
Eventuell magst du auch mit Katzengittern in der Tür arbeiten.
 
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
  • #11
Zwischenstand heutiger Klinikbesuch:

Gewicht 800g, also ordentlich zugelegt
Leider wieder Fieber 40,1 (ich hoffe das das größtenteils aufregung war, gestern war ja noch alles gut)
Beinchen soweit ok, schönes Granulationsgewebe, dass kann mit Verbänden weiter gehn. Hauttransplantion wurde empfohlen, dass kann ich mir aber noch nicht mal mit Studententarif leisten, also wird es auf sekundäre Wundheilung hinauslaufen. Wenn das sein einziges Problem wär tät ich mir das vielleicht überlegen, aber so: keine Chance....ganz zu schweigen von den 3 Narkosen und der Woche Klinikaufenthalt, die das bedeuten würde.
Der Verdacht auf Katzenschnupfen wurde geäußert, Tupfer genommen und eingeschickt. Hab ne ganze Apotheke für seine Augen mitbekommen (atropin, tränenflüssigkeit, die Augentropfen mit ab weitergeben).
Ansonsten infundiere ich ihn jetzt um das Fieberbedingte Flüssigkeitsdefizit auszugleichen....eigentlich wollte die ihn dafür gleich in der KLinik behalten, aber infundieren und beobachten kann ich auch zuhaus. Und da gibts bei mir mehr Ruhe und weniger Keime.
Ein Herzgeräusch hat der KLeine auch noch, woher das kommt ist und wird erstmal noch nichts geklärt. Erstmal muss die Infektion weg. Kann ja bei so nem unterernährten Purzel mit Fieber auch von jedem Scheiß kommen.

Die große hat sich gut mit der Situation arrangiert, geht ihrem normalen Tagesgeschäft nach. Ist natürlich noch interressiert, aber die Zusammenführung muss noch ein wenig warten

Hat jemand von euch eine Seite mit guten INfos zu Katzenschnupfen? Ich möchte mich vor allem darauf einstellen, was finanziell auf mich zukommt und wie die Prognosen sind. Die Ärztin wollte ohne den Test nicht recht mit der Sprache rausrücken.

Liebe Grüße Jane
 
Werbung:
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
  • #12
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
  • #13
Ich weiß nicht ob hier noch jemand liest, aber falls es doch noch welche tun will ich doch noch mal einen Beitrag schreiben.

Der Kleine verhält sich mittlerweile völlig gesund, hat kein Fieber mehr, braucht keine Infusion. Die Augen sehen jeden Tag besser aus. Ich denke fast wenn das Tupferergebnis auf Katzenschnupfencomplex kommt, dass es negativ sein wird. Was mir natürlich sehr recht wäre. Seine Ab und Augetropfen bekommt er natürlich weiterhin, aber für mich sieht es aus als wär er übern Berg. Jetzt muss er nur noch jeden Tag weiter zunehmen und dann wird noch ein großer Kater aus ihm.

Lg Jane
 
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
  • #14
Na dann! Schön weiterwiegen und wenn es brav zunimmt dann steht ja einem gesunden Katzenleben nix mehr im Weg :)
Viel Erfolg dabei
 
J

Jenni79

Gast
  • #15
Viel Erfolg weiterhin das der kleine Mann bald ganz Groß und vor allem gesund ist :)
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
40
Ort
Rheine
  • #16
Schön, das es ihm besser geht! Daumen sind weiter gedrückt!
 
J

Janecleo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
26
  • #17
:yeah:Tupferergebnis ist da: Keine Viren :yeah: !!! Aber Mycoplasmen, dagegen hab ich Zithromax aufgeschrieben bekommen. Jetzt bin ich grad verunsichert was die Dosierung angeht. Aufgeschrieben hat sie Zithromax Trockensaft 600mg. Bekommen hab ich Zithromax Trockensaft 1200mg. Geh ich jetzt richtig in der Annahme, dass die Verpackung einfach doppelt so groß ist? Weil in der Apotheke mussten sie das auch erst bestellen und dann meinte sie, dass es die kleinen Packungen nicht mehr gibt. Ich habs leider erst zuhaus mitbekommen und dann erst mal gegoogelt, aber immer nur die Dosierung 200mg/5ml gefunden.
Ich möcht den kleinen Furz ja auch nicht überdosieren. Ich fang erst morgen an mit dem neuen Ab, damit ich das alte heute nochmal geben kann, soll doch seine 5 Tage haben.

Dann hatten wir gestern noch die große Kratzplage. Der Arme ist gar nicht mehr zur Ruhe gekommen, ständig nur geputzt und gekratzt. Als er dann endlich mal auf meinem Bauch eingedöst ist, sah ich dann so kleine weiße Krabbelviecher, bäcks...ich find Krabbelzeug eckelhaft, soviele neue Haustiere wollte ich dann auch nicht. Also nochmal in die Klinik und Stronghold bekommen. Die Kratzplage ist beseitigt und von Nebenwirkungen (auf die ich mich schon eingestellt hatte, er ist doch nun doch noch sehr klein) haben wir zum Glück auch nichts gemerkt. Was war er dann froh, als er endlich in Ruhe schlafen konnte.

Sonst nimmt er weiter fleißig zu, hat gestern die Kilomarke geknackt. Wenns so weitergeht haben wir bald ne ganz normale Katze.

Lg Jane
 
J

Jenni79

Gast
  • #18
Frag am besten deinen TA mal...
Gute Besserung :)
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
  • #19
Zu den Mycoplasmen bekommst du hier sicher noch gute Tipps.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #20
Hallo,

super wie du dich einsetzt. Ich freue mich für das Kleinteilchen, daß sie so eine tolle Mam hat.

Mal eine Link zu Mykoplasmen beim Meschen ( ist im Prinzip gleich bei Katzen ). Ich selbst kann es nicht so gut zusammenfassen:

http://www.gesundheit.de/familie/sex-und-partnerschaft/geschlechtskrankheiten/mykoplasmeninfektionen

Was hat sie für Krabbelviecher ? Bitte die Umgebung mitbehandeln. Sonst kommen die wieder. Haarlinge z.B. sind hartnäckig. Kratzbäume, Körbchen etc. mitbehandeln.

Zum AB:

lies dir doch bitte den thread von Heirico durch, da ging es um den Erreger.

http://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/115998-mykoplasmen.html

LG Silke
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Vyshr
Antworten
37
Aufrufe
2K
Vyshr

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben