Kranker Kater und Katzenklappe...

Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Oreo ist ja leider krank, heute mittag hatte er noch 40 Fieber...
Ist jetzt nach nem Nachmittag beim Notdienst runter und es geht ihm offensichtlich deutlich besser!
Gestern wollte er eh nicht raus deshalb konnte ich die Katzenklappe offen lassen für SamSam. War auch gut so, hatte bisschen Sorge dass der sonst seinen Frust am kranken Oreo auslässt..

Wollte sie nun eigentlich zu machen nachdem wir Oreo nach Hause geholt haben, hatte es aber dann vergessen weil ich abgelenkt wurde.
Eben war Oreo dann plötzlich draußen, war nur ne Minute, hatte die ganze Zeit ein Auge auf ihn gehabt und als er plötzlich weg war bin ich direkt gucken gegangen und habe ihn erwischt, er ist dann auch brav wieder mit reingekommen.
Aber offenbar geht es ihm so gut nach den Spritzen, dass er meint er kann wieder nach draußen.

Habe jetzt die Katzenklappe zugemacht weil ich nicht denke dass er schon raussollte, er hat ja immerhin erst seit ein paar Stunden kein Fieber mehr.
Jetzt ist natürlich Terror weil SamSam auch nicht rauskann, ärgere mich dass ich keine gekauft hab wo man einstellen kann dass nur einer raus kann für solche Fälle.. :mad:

Wann meint ihr kann ich Oreo wieder selbst entscheiden lassen ob er raus will oder nicht? Wie handhabt ihr das mit euren Freigängern?

Als SamSam krank war war er deutlich vernünftiger und wollte gar nicht raus bis er wieder richtig fit war, aber da hatten wir eben auch noch keine Katzenklappe..
 
Werbung:
Bärli_29

Bärli_29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
929
Ort
Am Jurasüdfuss
Hm, dass nur einer raus kann wird schwer. Wir haben das hier: Tüüfeli darf rein und raus wie er will, Pablo und Chrömli dürfen nur drin bleiben. Das ging nur, weil wir das Katzentürli falsch rum eingebaut haben: Theoretisch können alle Katzen der Welt rein, jedoch hat es keine Katzen in der Umgebung die das wollen. Also kommt nur Tüüfeli rein. Raus darf nur er, weil das Türli nur auf ihn programmiert ist.
Weiss nicht, wie Du die Triage händeln willst? Neu programmieren nur auf Samsam? :confused:
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Hm, dass nur einer raus kann wird schwer. Wir haben das hier: Tüüfeli darf rein und raus wie er will, Pablo und Chrömli dürfen nur drin bleiben. Das ging nur, weil wir das Katzentürli falsch rum eingebaut haben: Theoretisch können alle Katzen der Welt rein, jedoch hat es keine Katzen in der Umgebung die das wollen. Also kommt nur Tüüfeli rein. Raus darf nur er, weil das Türli nur auf ihn programmiert ist.
Weiss nicht, wie Du die Triage händeln willst? Neu programmieren nur auf Samsam? :confused:

Dann müsste ich im Grunde JETZT die Klappe einmal komplett aus- und wieder einbauen und dann in ein paar Tagen wieder Retour, das würde ich eigentlich gern vermeiden. Geht ja nur darum, bis er wieder fit ist. Was er jetzt gerade offenbar ist aber eben noch nicht so dass ich weiß ob er so schon draußen rumlaufen sollte..
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Ist das keine Chipklappe? Sind beide gechippt? Dann kann man doch normalerweise programmieren wer was wie kann oder nicht???
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Ist das keine Chipklappe? Sind beide gechippt? Dann kann man doch normalerweise programmieren wer was wie kann oder nicht???

Man kann nur einseitig programmieren, also wer reinkommt, aber nicht wer rausgeht.. haben leider nicht die genommen wo man es in beide Richtungen kann, hatten irgendwie nicht gedacht dass wir das brauchen.. :oops:
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.672
Ort
Hessische Bergstraße
Ich verstehe grad das Problem nicht. Wenn SamSam von draußen rein kann, dann lass ihn doch durch die Tür raus. Klar ist es blöd, wenn man nachts aufstehen muss, aber es ist doch nur eine begrenzte Zeit.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich verstehe grad das Problem nicht. Wenn SamSam von draußen rein kann, dann lass ihn doch durch die Tür raus. Klar ist es blöd, wenn man nachts aufstehen muss, aber es ist doch nur eine begrenzte Zeit.

Machen wir hier auch so wenn nur einer raus darf. Rein kommen ist ja eher sonst das Problem, aber mit Klappe ist das doch ok. Meine fügen sich aber auch wenn mal keiner zum Tür aufmachen da ist ohne zu randalieren.

Wichtig ist, daß ich hier etwas über die Klappe hänge und damit zu erkennen gebe, daß sie nicht benutzbar ist sonst kann es passieren, daß einer mit dem Kopf dagegen rauscht, weil er ja nicht sieht, daß sie geschlossen ist. Was gut funktioniert ist ein heller leichter Baumwollstoff, denn der läßt von der anderen Seite Licht durch und die Klappe kann trotzdem von außen aufgedrückt werden.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Ich verstehe grad das Problem nicht. Wenn SamSam von draußen rein kann, dann lass ihn doch durch die Tür raus. Klar ist es blöd, wenn man nachts aufstehen muss, aber es ist doch nur eine begrenzte Zeit.

Darum ging es ja gar nicht, klar ist es blöd aber ne bessere Idee hab ich auch nicht. Da müssen sie durch. Die Frage war, wenn es ihm wieder besser geht, ab WANN lasst ihr eure wieder raus wenn sie wollen?

Waren ja jetzt - dank Notdienst - jeden Tag bei nem anderen TA und haben entsprechend jeden Tag ne andere Antwort bekommen wann er wieder raus darf.
Die eine TA lässt ihn lieber ne Woche oder länger drin bis er wirklich 150% wieder ok ist. Die andere sagt wenn er kein Fieber mehr hat, frisst, trinkt und Häufchen macht darf er raus.

Da er heute wieder nicht frisst bis jetzt steht es heute erstmal so oder so nicht zur Debatte. :(
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.672
Ort
Hessische Bergstraße
Sorry, habe ich missverstanden...

Du musst es entscheiden, wann Du den Kater wieder für fit hältst. Katzen, die schmerzstillende Mittel, Antibiotika etc. bekommen haben, halten sich selbst viel zu früh für freigangtauglich. Unser Kater kam nach 4 Tagen auf "Intensivstation" beim Tierarzt heim, aus dem Transportkorb, schleppte sich zur Tür und wollte raus - obwohl er noch total angeschlagen war. Auch in den nächsten Tagen hat er immer wieder an der Klappe randaliert. Nach ein paar Tagen habe ich ihn in den Garten getragen und ein paar Schritte laufen lassen, da hat er dann bald selbst gemerkt, er ist noch nicht richtig fit und dann auch nicht protestiert, als ich ihn wieder in die Wohnung gebracht habe.
Also - Geschrei vor der Katzenklappe ist kein Gesundheitskriterium. Wenn er wieder vernünftig frisst und sich normal bewegt, dann geht wieder Freigang.
 

Ähnliche Themen

Sheltiecat
Antworten
4
Aufrufe
825
Sheltiecat
Sheltiecat
Sheltiecat
Antworten
14
Aufrufe
2K
tokaroma
tokaroma
Sheltiecat
5 6 7
Antworten
125
Aufrufe
12K
Mäuseplatz
M
Kathrin81
Antworten
40
Aufrufe
5K
colonia55
colonia55
G
Antworten
14
Aufrufe
372
Razielle
Razielle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben