kranke seniorin

  • Themenstarter pringels
  • Beginndatum
P

pringels

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2018
Beiträge
11
  • #21
hm

ja, jetzt bin ich gerade etwas ruhiger....gott sei dank...!!!
 
Werbung:
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #22
Ja, gib genau die Hälfte thyronorm jeweils.
Also nur 0,5 ml 2x tgl.

Man muss immer langsam anfangen. Jede Katze reagiert anders.
Bei einer reicht die Dosis, eine andere rutscht ganz schnell in die unterfunktion.

Nach ca.3 Wochen thyronorm macht man ein Kontrolle Blutbild und passt dann evt. Die Dosis an. Aber auch hier immer in kleinen schritten.

Denn eine unterfunktion ist viel schlimmer und alles andere als schonend für die Nieren.
 
P

pringels

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2018
Beiträge
11
  • #23
leider

nach einer woche einer berg und talfahrt mußte ich gestern meine kleine pringels erlösen lassen....am samstag waren wir nochmal beim tierarzt ..sie wurde geröngt...aber auf dem röntgenbild war nichts von tumoren zu sehen...dann nochmal blutabnahme...diesemal waren die nierenwerte sehr schlecht..normal ist 30 und sie hatte 47 ...das thyronorm wurde auf 0,25 mg 2 x täglich runtergesetzt...es trat keine besserung ein..sondern eine radikale verschlechterung...sie nahm immer mehr ab...ich mußte sie füttern und trinken wollte sie auch nichts mehr...nach 12 tagen ohne nahrungsaufnahme hat sie keine kraft mehr gehabt....und ich habe dann in einem guten gespräch mit dem docr für meine pringels entschieden, dass sie gehen darf....da ich glaube, sie selber sich schon entschieden hatte zu gehen...ich hatte tolle 14 jahre mit ihr und ich werde sie niemals vergessen, aber man hat eine verantwortung seinem tier gegenüber und muß dann abwägen...ich hätte sie noch stationär aufnehmen lassen können, aber ich wäre dann nicht bei ihr gewesen, wenn sie gegangen wäre und sie in einem kleinen käfig an schläuchen zu wissen, in einer fremdem umgebung wäre schrecklich gewesen..ich habe sie bis zur letzten minute begleitet und sie ist in meinen armen eingeschlafen...ich kann nicht beschreiben wie schrecklich das war, mir war so schlecht und zeigte mir wieder, dass alles endlich ist...nun hab ich sie in meinem garten begraben und werde mir die zeit zum trauern geben...den weg über die regenbogenbrücke hat sie nun geschaft....ich danke euch für eure ratschläge...
 
Zuletzt bearbeitet:
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.734
  • #24
Das tut mir sehr leid für dich, Pringels.
Du hast das ganz richtig entschieden, manchmal kann man seine Liebe nur dadurch zeigen, dass man loslässt und der Quälerei ein Ende setzt.
Run free, kleines Katzenmädel...
 

Ähnliche Themen

angeleye7
Antworten
2
Aufrufe
737
angeleye7
angeleye7
T
Antworten
9
Aufrufe
6K
Mitzemami
M
P
Antworten
14
Aufrufe
901
Poldi
S
Antworten
8
Aufrufe
579
pfotenseele
P
K
Antworten
5
Aufrufe
366
Katzensindtoll
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben