Kranke Mietze und fremde Katzen!

  • Themenstarter richirich
  • Beginndatum
R

richirich

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
47
Ort
München
Hallo Katzenfreunde!

Das iss mein erster Beitrag hier! Hoffentlich mach ich keinen Fehler! :verschmitzt:


Also mal mein Problem!
Vorgeschichte:
Unser kleiner Bagirah ist mit 6 monaten zu uns gekommen. Er ist auf einem Bauernhof zur Welt gekommen! Mit ca. 8 Monaten haben wir im letzten Moment eine Leberentzündung festgestellt! Das waren wohl die schlimmsten 2 Monate unseres Lebens für mich und meine Frau! Jeden 2.ten Tag hat der kleine eine Infusion bekommen. Oh weh hatte der da Angst davor. Aber nach 2 Wochen konnte die Ärztin entwarnung geben und unser kleiner Wurschtel durfte weiter Leben! :yeah: Jetzt iss unser kleiner 11 Monate alt und sehr weit anderen Katzen hinten dran! Er wiegt gerade mal 3,5 kilo und ist noch sehr, sehr klein! Seit 3 Wochen saust er wie verrückt draussen rum! Es ist eine wahre Freude ihm zuzuschaun! Aber natürlich ist er nicht alleine in der Gegend! wir haben einen schönen Garten mit etwa 700 qm. Bei uns in der Gegend sind noch 2 kastrierte weibchen und ein kastrierter Kater! Die sind alle mindestens doppelt so groß und schwer wie unsere kleine Maus! Eines der Mädels hat es ihm besonders angetan, der saust er den ganzen Tag inter her! Nur darf er nicht näher als 30 cm an sie ran gehen. Dann maunzt die sofort und unser liebling bleibt sofort stehen. Er folgt ihr wie ein Hund. Jetzt kommt es schon manchmal vor dass die beiden in unsere Wohnung kommen. Die "fremde" Katze schmeichelt wie irre um uns rum und frisst dem kleinen das halbe Futter weg! Wie sollen wir uns denn hier verhalten? Die fremde Katze vergraulen? Unser Zwerg bekommt nur Haue wenn er zu nahe an sie hingeht, und wir sind uns nicht sicher ob da Krallen mit im Spiel sind! wohl eher nicht!
Das andere weibchen tut ihm auch nix. Die ignorieren sich eher! Das kastrierte Männchen iss da schon eher ein Problem. Den wenn unser kleiner sieht, gibts nur noch Flucht mit vollgas! Ab und zu kommt unserer auch mit kleinen blessuren heim!

Sollen wir die anderen Katzen aus unserem Garten vertreiben? Seine fast - freundin auch? Oder mal rein gar nix machen?

Ach ja, unser Baghira iss auf irgendwas sehr allergisch! Momentan nur auf Trockenfutter! Sonst kratzt er sich blutig! Wäre nett wenn ihr da auch irgendwie helfen könntet!

Vielen Dank für eure Hilfe!

Schöne Grüße

Richard und Helga
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Hallo im Forum!

Ich würde gar nichts machen und erst einmal abwarten.

Natürlich macht man sich um seine eigene Katze - gerade bei Freigängern - immer große Sorgen, dass etwas passieren könnte. Bei der Vorgeschichte ist es auch mehr als verständlich. Aber ich würden den kleinen Kerl nun auch nicht komplett in Watte packen.

Es ist nämlich sehr schön, wenn er Kontakt zu anderen Katzen hat und es tut ihm ganz sicher auch gut.

Mein Kater ist ebenfalls Freigänger und alleine bei uns im Haus. Wir haben noch einen Draussenkater, der aber leider nicht ins Haus möchte und nicht ganz zahm ist. Früher hatte er einen etwa gleichaltrigen Kumpel, der ihn richtig zum Spielen abgeholt hat. Es war richtig schön anzusehen. Als der dann leider überfahren wurde, war das sehr traurig. Wenigstens versteht er sich mit dem Draussenkater und hat auch andere Katzenkontakte. Aber so ein richtiger Freund, der fehlt ihm.

Ich würde jedoch das Futter wegstellen, wenn die fremde Katze zu Besuch da ist. Normalerweise sollen Katzen ja auch nicht ständig Futter zur Verfügung haben.
Vielleicht könnte ihr auch Kontakt zu den Besitzern aufnehmen. So lernt man neue Leute kennen ; -) Und die wissen dann, dass sie euch besuchen kommt.

Wegen der Allergie kann euch bestimmt noch jemand mit mehr Erfahrung helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
kruemelkatze

kruemelkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2009
Beiträge
219
Ort
Sachsen
Hallo Katzenfreunde!
Ach ja, unser Baghira iss auf irgendwas sehr allergisch! Momentan nur auf Trockenfutter! Sonst kratzt er sich blutig! Wäre nett wenn ihr da auch irgendwie helfen könntet!

Obwohl ich keine Erfahrung damit habe, klingt das für mich nach Futtermilbenallergie... :confused: Du solltest ihn beim TA darauf testen lassen.
 
R

richirich

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
47
Ort
München
Hallo, da bin ich wieder!

Vielen Dank für eure Hilfe und Tipps! Also momentan hat unser kleines Sorgenkind wieder eine Leberentzündung!:reallysad: Das iss jetzt schon das zweite mal! Zum heulen! Haben ihn dann in die Tierklinik gebracht um mal per Ultraschall nachzuschaun was da eigentlich so los iss! Diagnose war Gallenwegsentzündung! Also Antibiotika! 4 Wochen soll er jetzt Früh und Abends so eine Paste fressen! Zum Glück mag er die sogar sehr gerne! Einmal in der Woche bekommt er jetzt wieder seine Infusion und danach eine Aufbauspritze! Die Aufbauspritze wirkt aber nur ca. 3 Tage dann iss es wieder vorbei! Fast nix fressen und fast den ganzen Tag schlafen! Baghira ist jetzt 12 Monate alt und wiegt nur etwa 3 kilo! Es ist einfach sehr traurig ihn immer so zu sehen! Spielt nicht, bewegt sich fast nicht! Ende nächster Woche wird wieder Blut abgenommen um zu sehen ob das Antibiotika wirkt! Sollte das in den nächsten 3 Wochen nicht der Fall sein, wird eine Leberbiopsy gemacht! Ich glaube ich sterbe wenn das wirklich gemacht wird!

Ich will das er endlich mal gesund wird!

Das einzig gute dran ist, er kratzt sich überhaupt nicht mehr! Vermutlich hatte er nie eine Allergie sondern es hing alles mit der blöden Leber zusammen!

Ach ja, wenn er gut drauf ist (nach der Aufbauspritze), spielt er wie ein richtig gesundes Kätzchen mit den beiden älteren Katzendamen! Die beiden haben ihn richtig lieb!

Drückt meineem kleinen Schatz bitte alle Daumen!

Schöne Grüße

Richi
 
Lenatee

Lenatee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
922
Ort
Bayern
Halli Hallo,

ich hoffe wirklich, dass dein Kater wieder gesund wird :(
Mein Charlie ist heute auch ein Jahr alt geworden und wiegt 2,7 Kilo.
Das normal Gewicht bei EKH liegt zwischen 2-4 Kilo.
Hab ich zumindestens bei HundKatzeMaus gesehn :p

Der beste Kumpel von Charlie darf auch immer zu uns rein, wenn er jedoch zum Trockenfutter geht, stell ich die Schüssel weg.
Ich mag es nicht wenn jemand meine Katzen füttert und somit mach ich das auch nicht ;)

Es gibt noch einen Nachbarskater. Mit dem versteht sich Charlie überhaupt nicht.
Wenn er dann zu uns aufs Grundstück kommt, verscheuch ich ihn.
Der hat bei uns nix zu suchen :p

Und das mit dem blutig krazten hat Charlie auch.
Bei ihm ist es aber keine Allergie, sondern wegen den Zecken.

Soo.. des sind jetzt mal meine Erfahrungen :)
Ich wünsch dir viel, viel Glück mit deinem Kleenen.
Werd ihm die Daumen drücken und gute Besserung! :oops:
 
R

richirich

Benutzer
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
47
Ort
München
Lieb von dir Lenatee!

Zecken hatte er noch nie! Bei dem super Sommerwetter auch kein Wunder!:mad:

Ja, der schwarze Bomber iss auch immer noch da! Wenn er den sieht flitzt er wie ein Formel 1 Renner davon! Wenn aber eins der beiden Mädels bei ihm ist, kneift der dicker Schwarze und tut gar nix! Heute hab ich beobachtet wie er mit einer sogar gerauft hat! Natürlich ohne Krallen! Scheinangriffe, angreifen und sofortiger Rückzug! War echt lustig! Das alte Mädchen hat da voll mitgespielt! Aber das geht halt nicht lange. Nach 10 min. geht unserem kleinen die Puste aus! Dann muss er sich wieder ne viertel Stunde hinlegen. Liegt wohl an den Medikamenten! Na ja, die Mädels passen schon auf ihn auf. Wenn er verschnauft, legt sich die eine sogar neben ihn hin und wartet bis es wieder geht! Hätte das niemals für möglich gehalten! das sind immer solche kleinen highlights mit dem Sorgenkind!

MfG Richi
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
9
Aufrufe
1K
feto:-)
F
E
Antworten
7
Aufrufe
435
ElenaL
E
L
Antworten
15
Aufrufe
3K
Louisella
Louisella
M
Antworten
1
Aufrufe
993
seven

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben