Krallen schneiden

  • Themenstarter schnabeltier
  • Beginndatum
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
  • #41
mio, ich geb dir vollkommen recht - so würde ich das auch gerne machen. aber die katzen sind bisher sehr scheu, nur handsam, wenn sie um die beine schmeicheln. aber wir können sie weder hochheben, noch festhalten; sie kommen auch nicht aufs sofa. wir haben sie ja erst 6 wochen und sie waren noch nie handsam. gerade bei sancho mit den scherenhänden können wir nicht warten, bis sie zahm sind. der hat so lange krallen, daß er hängen bleibt. blöd ist, daß sie nicht beide gleichzeitig zum krallenschneiden gehen wollten :)) daher das ungleichgewicht - wobei sie gerade sehr friedlich sind, gottseidank.
aber grundsätzlich ist deine lösung die ideale - aber halt nicht bei allen katzen möglich. (wobei ich die hoffnung nicht aufgebe, daß wir dorthin gelangen, so toll finde ich tierarztbesuche auch nicht)
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #42
*hoffnungnichtaufgeb* *fülltext* :):)
das kommt schon. ganz bestimmt. :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #43
Ich hänge mich hier mal dran. Kann nochmal jmd für Dumme (mich :D)erklären, wie das gehen soll?
Hab es heute an einer Kralle gemacht.. aber nach dem knipsen war die Kralle ja total scharfkantig und überhaupt nicht stumpf. Und, in welchem Winkel/welcher Form muss ich die denn abknipsen.
Habe nur einen Nagel gemach tund das Ergebnis ist furchtbar. :(:confused:
 
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
984
  • #44
ich hab irgendwo beim wühlen im netz gesehen, dass es am besten ist, sie schräg abzuschneiden, aber das kriege ich auch nicht hin. ich schneide sie normal stumpf ab, denn ich bin froh, wenn ich sie überhaupt zu fassen krieg.
der "daumen" ist am schwierigsten und am wichtigsten. wieso ist sie denn bei dir scharfkantig geblieben, doppelpack?
ich denke, das scharfe ist letztlich auch nicht so das problem, denn schärfen tun sie sie dann eh wieder selber. das problem ist die länge. wenn sie miteinander spielen, ziehen sie die krallen ein und verletzen sich nicht, solang die krallen auch kurz genug sind.

ich würde beim nächsten mal dem tierarzt sagen, candis, dass er/sie nicht zu viel abschneidet, denn wenn das kätzchen nicht mehr turnen kann, ist das nicht so toll.
mittlerweile hat rocco aber selber geschnallt, dass die nägel zu lang sind und ich hab ihn dabei beobachten können, dass er vorn an den nägeln rumknabbert, um sie selber zu stutzen. das funktioniert natürlich am besten und ich bilde mir ein, dass er momentan nicht so häufig irgendwo hängen bleibt. kann aber auch daran liegen, dass wir in letzter zeit nicht so wilde tobespiele mit schnürchen unter der bettdecke etc. gemacht haben, nachdem 2 bettlaken von uns dabei geschreddert worden sind. :rolleyes:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #46
Danke für die Antworten.
Mit scharfkantig meine ich mehr, das ist, als wenn man sich als Mensch den Nagel im geraden Winkel abschneidet und dann nicht nachpfeilt... Also, wenn ich den abschneide, ist der doch viel breiter/dicker als normal, wo er in einer SPitze zusammenläuft... diese Spitze krieg ich nicht hin.

"Furchtbar" , keine Sorge, habe nichts verletzt.. hab mich auch gar nicht getraut, viel abzuschneiden... ich würde das ganze mit "klobig" umschreiben.

Habs mit nem Foto versucht, aber da wird nichts scharf... bin mir ienfach total unsicher, ob ich weiter machen soll oder doch lieber zum TA und schneiden.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #47
Ich bin für Nummer Sicher. Wie die TÄ auch. Die haben sogar ein "Schweißgerät" für den Fall aller Fälle griffbereit.
 
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
984
  • #48
meint ihr nicht, dass das ein bisschen übertrieben ist? also die katzen machen sich die nägel dann selber wieder scharf, das feilen kann man also durchaus ihnen selbst überlassen. das machen sie ja die ganze zeit. nur manchmal kommen sie mit der länge nicht hinterher, aber schärfen können sie die doch selbst.
na, es kommt auf die katze an, aber bei rocco kann ich mir grad noch gar nicht vorstellen, dass ich den in irgendeine tasche/kennel kriege, um ihn zum TA zu transportieren. und es geht mit dem schneiden bei ihm auch eingermaßen so. bei manchen katzen versucht man jeden TA-gang zu vermeiden, bei anderen ist das vielleicht ganz easy.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #49
höhö

also zum 'furchtbar'
entweder lässt mans, wartet 2 tage, dann hat sichs von selbst am kratzbaum schön-gefeilt.
oder wie wir profis: wir feilen jedes nägelchen kurz nach. *üben* wie die tussis vor dem TV. :D
denn: leo idiot mit glubschaugen neigt dazu sich zu verletzen. :rolleyes:
 
K

Kratz-Palme

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2008
Beiträge
23
  • #50
Ich schneide mal wieder die Krallen bei meinen 3 Stinkern und filme, wie ich es mache. (2-3 mal im Monat)


... Problem, die liegen gerade so süß um mich herum, ich kann sie nicht wecken :)
 

Ähnliche Themen

neofelis
Antworten
9
Aufrufe
3K
Trifetti
Reni2016
Antworten
11
Aufrufe
41K
Reni2016
Reni2016
Taddel
Antworten
9
Aufrufe
1K
Taddel
H
Antworten
4
Aufrufe
598
ottilie
ottilie
OskarDerGroße
Antworten
15
Aufrufe
2K
OskarDerGroße
OskarDerGroße

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben