Kralle ausgerissen, Infektion?

  • Themenstarter Heirico
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
hallo ihr lieben,

heute morgen ist uns aufgefallen, dass unser fetty sich die hinterpfötchen leckt und es etwas blutet. eine kralle sah gespalten aus und stand hart ca. 45 grad zur seite ab. sind gleich in die tk gefahren (normal wäre ich nicht gegangen, aber es sah so gespalten aus wie gesagt und man konnte es nicht abziehen). die tä hat den krallenrest gezogen, etwas betaisodona drauf und einen verband angelegt. jetzt mein problem: ich konnte den verband nicht dran lassen, fetty konnte damit null laufen. und da er doch schon ein künstliches kreuzband und keine hüftköpfe mehr hat konnte ich nicht zusehen wie er so humpelt und x-beinig läuft. wenn er sich durch die fehlbelastung was auswischt- nicht auszudenken :(. die tä (eine fremde, meine hat urlaub) sagte das wäre egal der verband muss dran bleiben und was passieren kann schliesslich immer.

wie schätzt ihr das ein? wenn ich aufpasse, das er nicht dran geht und ihm nachts eine halskrause aufsetze? wegen katzenklo hab ich auch angst, wegen der steine.... Aber ich konnte den verband einfach nicht anlassen.

er hat ein AB gespritzt bekommen für 2 tage, dona oder so, irgendein penicillin. und auf die stelle sind ein paar schmerzstillenden tropfen gekommen.

jetzt schläft er ganz erschöpft neben uns. soviel zu unserem urlaub diese woche. mein mann ist schon wieder stinksauer, es vergeht keine woche ohne probleme :(.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

damit hab ich auch keine Ahnung, aber evtl. kannst Du ihm ein kleines Söckchen basteln.....und immer wieder nachsehen, dass sich da nichts reinsetzt und falls was drin ist, auswaschen. Hast Du Silberwasser zu Hause? Damit könntest Du es schön sauber machen...tötet alles Bakterien ab.

Gruss Ulli ich halte die Daumen
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
nein, silberwasser hab ich nicht. Ich könnte noch jodsalbe (betaisodona) kaufen. Und ne socke ja probieren kann ich es, aber ich schätze das ist genau wie mit dem verband, er wird dann nicht gescheit laufen...... :(
Danke dir.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
octenivet oder octenisept draufsprühen, regelmäßig.
desinfiziert, tötet bakterien und ist, im gegensatz zu jod (= betaisadona), nicht brennend oder schmerzend.

kannst du auch für dich verwenden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
danke, ich schick enrico gleich los! Und nachts trotzdem die tröte auf oder ist es net so schlimm wenn ich desinfiziere wenn er mit dem mund dran war? Ist das zeug giftig?
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
danke, ich schick enrico gleich los! Und nachts trotzdem die tröte auf oder ist es net so schlimm wenn ich desinfiziere wenn er mit dem mund dran war? Ist das zeug giftig?

ich verwende octenisept oft bei zora (und den anderen).

es wird in einigen büchern empfohlen, darüber hinaus in etlichen tiershops verkauft, insofern kann ich mir kaum vorstellen, dass es giftig sein sollte.
auch in diversen foren wenden es viele an.
und - es unterscheidet sich nur bedingt vom octenivet, das ja die tiere bereits im namen hat ;)
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
ja dann mach ich das und lasse ihm erstmal die tröte ab. Er ist heute auch nicht grossartig drangegangen. Dieser verband war einfach zu schlimm für ihn, das war aber auch ne doofe tä.
Danke
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
octenisept ist besorgt und kam auch schon zum einsatz :) wird schon werden :).
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Octinesept ist zwar ein Schleimhautdesinfektionsmittel,wie weit es allerdings bei oraler aufnahme giftig ist weiss ich nicht.
Entweder du rufst mal beim Hersteller an und fragst oder ruf doch mal in Hofheim in der Tk an,die können dir das doch bestimmt auch sagen.
Ich denke das du es öfter desinfizieren mußt wenn du keinen Verband drum machen kannst.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #10
es steht drauf, dass es nicht giftig ist wenn man nicht allzu grosse mengen davon schluckt. Ja ich desinfizier aller paar stunden. Habe jetzt nachts nicht gucken können, aber heute tagsüber passe ich wieder auf, dass er nicht dran geht.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #11
Gut wenn es draufsteht,dann denke ich kannst du es weiter benutzen,denn an für sich ist es ein gutes Zeug.
Wir benutzen das im Krankenhaus auch und es ist prima.
 
Werbung:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #12
gut, es steht für menschen drauf.... Aber ich guck dass er nicht so mit dem mund drangeht, hab ja urlaub. Danke dir!
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #13
Na ich drück die Däumchen das alles bald wieder gut ist.;)
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #14
ja das kriegen wir wieder hin... Kann nicht so schlimm sein, ich sag nur stichwort ich verzweifle wegen kinnakne...:D. Aber auch das hatten wir unterdessen, einen dicken fetten eitermitesser am fettymund.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #15
ja das kriegen wir wieder hin... Kann nicht so schlimm sein, ich sag nur stichwort ich verzweifle wegen kinnakne...:D. Aber auch das hatten wir unterdessen, einen dicken fetten eitermitesser am fettymund - und überlebt sogar ohne tk.;)
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #16
Ja das mit dem fetten Eitermitesser am mund hatte meine Tira auch mal,den habe ich aber auch selber ausgedrückt und dann desinfiziert.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #17
Na wie sieht es denn aus an der Krallenfront?
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #18
hallöle,
Ja ganz ok. Ich hab heute erstmal den kontrolltermin beim ta abgesagt (das hat ihn am montag sooo gestresst, er hat mich 10 mal angefaucht- das hat er noch nie gemacht). Die kralle sieht genauso aus wie am montag nach dem ta-besuch. Glatt, hell, riecht nicht. Ich desinfiziere regelmässig mit dem zeug.
Ich hoffe es heilt einfach ab, ohne sich zu entzünden. Ich kann ihm einfach keinen verband anziehen lassen. Und ich hoffe es heilt auch ohne antibiotikum, gab es ja nun nur bis heute, weil 2tages dosis.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #19
Dann würde ich erst einmal weiter machen wie bisher,kannst du dir das AB nicht auch so besoregn,denn AB sollte man nicht einfach aprupt absetzen,denn genau so züchtet man sich Reistenzen mit frühzeitigem beenden eines ABs.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #20
ok, hab grad angerufen! Ich hole mir nachher die tabletten ab.... Das ist kein problem hier, tabletten nimmt er prima. Danke für den tipp! Hauptsache es entzündet sich nicht....
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben