Kralle ab ... erst die eine und nun die andere

  • Themenstarter AnnaAn
  • Beginndatum
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
Man man, was macht der Kater bloss. Dass er begeisterter und ausgiebiger Freigänger ist, ist klar. Wenn er zuhause ist, frisst er und schläft dann komatös vor sich hin, bis er raus muss.....

Vor kurzem hatte er sich schmerzhaft eine Kralle an der Hinterpfote ausgerissen und sich auch noch eine Fissur am Knöchelchen dabei zugezogen. N bisschen Blut, n bisschen Schmerzen hatten zwei Tage Hausarrest zur Folge und eine Woche Schmerzmittel.

Und nun vor ein paar Tagen sah ich, dass seine Krallen an einer Hinterpfote recht abgenutzt aussahen. Und eben gerade sehe ich, dass eine Kralle an der Vorderpfote fehlt (der "Daumen").

Was MACHT der Kater bloss da draussen??????

Ich mein, dass er mit den Pfoten voll Schlamm und Erde wiederkommt, oder er selber staubgepudert ist oder wie neulich voller Spinnenweben zu mir ins Bett gesprungen ist (urggggs :eek: war der etwas in nem fiesen Keller???) - heute morgen ist er mir auf den Schoss gehüpft als er nach Hause kam und ich konnte mich danach neu für die Arbeit einkleiden, weil er dicke schlammig-erdige Pfotenabdrücke auf meiner Hose hinterlassen hat....

Es ist schon irgendwie witzig - wo wir vorher gelebt haben, hatte er immer Schrammen und Wunden von Katerkämpfen mit nach hause gebracht. Da hier am neuen Wohnort wohl alles ok läuft für ihn, hier nun hat der diese Krallensache.

Irgendwie ist immer was .... Kennt Ihr sowas von Euren auch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Ja, ich kenne das auch mehrfach mit den Krallen raus reißen, zum Glück,ohne Knochen, so dass die Krallen immer wieder nachgewachsen sind.

Ansonsten gibt es hier etliche Kloppereien, mehrfach Bissabzesse, Schrammen und Wunden sowieso ständig, einen Splitter/ Dorn im Auge mit Augen-oP, dann die vor kurzem schlimme Verletzung, als er sich die eine Seite aufgeschlitzt hat oder aktuell der aufgeschnittene Pfotenballen...

Ja, es ist IMMER irgendwas... ich weiß genau, was du meinst :rolleyes:

Ach ja, ich habe die zig Mäuse vergessen, die ekeligerweise nachts zu uns ins Bett gebracht und dort teilweise verspeist werden.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
ich geh mit ihm öfter zum TA als ich selber zum Zahnarzt, Gyn., Augenarzt, HNO- und Allgemeinarzt zusammen !!!!
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Ja, das ist wirklich so :stumm:
Ein bisschen beruhigt mich das ja, dass es nicht nur bei mir so ist :D
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
aufgeschlitzt hat meiner sich zum Glück noch nicht ...... das macht Deinem wohl so schnell keiner nach.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
:eek: bloß nicht!

Die Freigänger sollten alle mal bisschen vorsichtiger und friedfertiger sein. Dann müssten wir uns nicht so viele Gedanken machen.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Wo es hier gerade um das Thema Krallen geht...

Unser Willi fährt seit ein paar Tagen die Krallen an den Hinterpfoten nicht mehr alle ein. An einer Pfote ist es eine Kralle, an der anderen zwei Stück. Hatte das Problem schon mal jemand? Man hört ihn jetzt immer übers Laminat klackern, ich denke Schmerzen hat er nicht, er flitzt herum wie immer und geht auch raus.

Hatten jetzt aber schon überlegt, heute vorsorglich mal zum TA zu gehen?!
 
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
Laß die Pfoden bitte röntigen. Meine Diva hatte letztes Jahr auch auf einmal Probleme eine Kralle einzuziehen und es hat dann auch recht schnell geblutet. Bei Freigänger kommt sowas ja ab und an mal vor vorallem wenn man so rauffreudig wie die Dame ist.
Leider hatte meine Diva Tumore an den Pfoden. Die Knochen lösen sich regelrecht auf, die Krallen fallen aus.

Es muß bei dir nicht so sein, Pfodenverletzungen kommen doch hin und wieder mal vor laß es einfach abklären.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Oh je, an sowas mag ich ja gar nicht denken...! Hoffe jetzt erst einmal auf einen harmlosen Grund. Eine Klopperei gab es vorgestern bei uns im Garten auch...:massaker:

Werden ihn auf jeden Fall heute Nachmittag einpacken und zum TA fahren.

Wie geht's Diva denn jetzt?
 
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
  • #10
Meine Diva mußte 3 Wochen nach dem die Tumore entdeckt wurden eingeschläfert werden. Sie hatte noch Tumore in der Lunge.
Das Kätzchen hatte so schnell abgebaut und irgendwann das Fressen eingestellt.

Ist der Tumor nur an einer Pfode wird das befallene Stück abgenommen und Katze kommt ganz gut ohne das Eck zurecht. Bei meiner Diva war halt noch mehr und sie hat es sich nicht anmerken lassen.
 
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
  • #11
Kläre es ab. Es kann auch von der Klopperei kommen - Mal ehrlich TA freuen sich doch über unsere Freigänger die kommen regelmäßig zum Wundenversorgen.
 
Werbung:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #12
Das tut mir sehr leid mit Deiner Diva :(

Ja, werden das heute Nachmittag abklären lassen. Lässt mir dann jetzt doch keine Ruhe mehr. Hab auch immer Angst, dass er nachher irgendwo hängen bleibt und sich eine Kralle rausreißt.
 
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
  • #13
Danke meine Diva fehlt mir doch irgendwo. 15 Jahre sind eine lange Zeit.

Drück dir die Daumen. Die Kralle sollte schon versorgt werden.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #14
Ja, das glaube ich Dir gerne. Man gewöhnt sich so schnell an die Mäuse und sie gehören ganz einfach dazu!

Vielen Dank! Ich werde dann berichten, was sie gesagt hat.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
  • #15
Willi, was hat die TÄ gesagt?

Kann es nicht auch einfach sein, dass die Krallen zu lang sind?
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #16
Gab Entwarnung. Die TÄ hat uns erstmal gezeigt was ausgefahrene Krallen sind und ins auch gezeigt, dass er sie sehr wohl auch ganz einfahren kann. Macht er nur wohl nicht immer... Bei der Untersuchung waren sie dann komischerweise auch komplett drinnen. Hat ihn aber überall abgetastet und er hat auch keine Schmerzen. Sollen das aber mal im Blick behalten.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
  • #17
Schön, dass es nichts Ernstes zu sein scheint :)
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #18
War auch erleichtert!!

Danke fürs Nachfragen :)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #19
@Willi - gut, dass Du beim TA warst. Lieber abchecken, dass nix ist, als etwas Ernstes nicht sehen. Es hätte ja wer weiss was sein können.



Bei uns fehlte gestern wieder eine Kralle !
Jedes Mal ist es eine andere Pfote - noch einmal und dann haben wir alle vier durch.

Was macht der Kater bloss????
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #20
Das hätte mir auch keine Ruhe gelassen. Wenn er nachher Schmerzen gehabt hätte und wir nichts unternommen hätten. Lieber einmal zu viel zum TA, wenn er auch danach erst einmal beleidigt war:D.

Oh je, was macht Deiner da nur? Das hatten wir noch nie. Kämpft er so wild?
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben