kosten zweier kitten??

  • Themenstarter kittycatt96
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter kater kitten kosten name
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
hallo, ich bekomme bald zwei birma kitten (lilac- kater, seal- kater) ich würde gerne mit sehr hochwertigem futter füttern. ich dachte da an cosma, almo nature, animonda, applaws, miamore, und ab und zu etwas billigeres wie bozita oder so.. katzenstreu werde ich das golden grey master verwenden (10,99€ bei zooplus) und natürlich ab und zu leckerlies.. wie viel wird das mich ca alles kosten monatlich ohne tierarztkosten? und wie sieht es mit euch aus? wie viel verbraucht ihr? und wie ist es denn mit 400g dosen? ich möchte meinen beiden abwechslung bieten und nicht zwei mal am tag die selber sorte anbieten? wie läuft es dann mit den 400g dosen? kann man die aufbewahren und wenn ja wie? und wie lange? wie macht ihr das denn so? :confused:

ps.: namen haben die kleinen noch nicht nur den vom züchter genannten die mir nicht so gefallen habt ihr ideen? :D
 

Anhänge

  • 2707201310.jpg
    2707201310.jpg
    48,8 KB · Aufrufe: 58
  • 10523966_676568515764272_4209349826781570785_n.jpg
    10523966_676568515764272_4209349826781570785_n.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 50
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
hallo, ich bekomme bald zwei birma kitten (lilac- kater, seal- kater) ich würde gerne mit sehr hochwertigem futter füttern. ich dachte da an cosma, almo nature, animonda, applaws, miamore, und ab und zu etwas billigeres wie bozita oder so.. katzenstreu werde ich das golden grey master verwenden (10,99€ bei zooplus) und natürlich ab und zu leckerlies.. wie viel wird das mich ca alles kosten monatlich ohne tierarztkosten? und wie sieht es mit euch aus? wie viel verbraucht ihr? und wie ist es denn mit 400g dosen? ich möchte meinen beiden abwechslung bieten und nicht zwei mal am tag die selber sorte anbieten? wie läuft es dann mit den 400g dosen? kann man die aufbewahren und wenn ja wie? und wie lange? wie macht ihr das denn so? :confused:

ps.: namen haben die kleinen noch nicht nur den vom züchter genannten die mir nicht so gefallen habt ihr ideen? :D
Cosma und almo sind nur Ergänzungsfutter.
Animonda Carny und Miamor sind nicht hochwertig. Bozita ist dann nochmal schlechter.

Am besten liest du dich nochmal im Futterbereich ein?

Kosten sind bei Kitten schwierig zu kalkulieren, weil manche fressen extrem viel.

Ich verfüttere ehrlich gesagt nur 200g Dosen, weil meine so wenig fressen (und schon immer gefressen haben).
Lange aufbewahren würde ich auch nichts. Allerdings fressen viele Kitten zu Zweit deutlich mehr als 400g am Tag.
Wenn man 600-800g am Tag für beide veranschlagt landet man mit hochwertigem Futter und de Nutzung von Sparpaketen/Angeboten so bei 100-120€ schätze ich. 400g Dosen vorausgesetzt.
 
Lusci

Lusci

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2014
Beiträge
932
Ort
Gießen
Soweit ich weiß, ist es besser, die Sorten nicht jeden Tag zu wechseln.

400gr Dosen sind gerade bei Kitten überhaupt kein Problem, die können die auch gern mal mit einer Mahlzeit verschlingen, weil sie aufgrund des Wachstums einen gesteigerten Bedarf haben.
Aufbewahren würde ich die Dosen allerdings im Kühlschrank max. 24 Stunden.

Meine beiden haben, als sie klein waren, zusammen gut bis zu 1kg Nassfutter am Tag verdrückt, mittlerweile mit ca. 10-11 Monaten immer noch gut 800gr am Tag, sind aber keineswegs übergewichtig. Sie bekommen so viel sie möchten.

Beim Streu hab ich manchmal das Gefühl, dass wir einen ziemlich hohen Verbrauch haben. Pro Woche brauch ich nur für Yuna und Mojito ca. einen Beutel von gutem Klumpstreu, das variiert aber auch etwas.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Es gibt z. Teil auch 800 gr. Dosen (MACs z. B.). Die sind dann natürlich wieder günstiger im Vergleich zu 400 gr oder 200 gr Dosen.

Gutes Nassfutter ist MACs, Ropocat - Du findest bei Sandras Tieroase fast ausschließlich gutes Nassfutter http://www.sandras-tieroase.de/

Ansonsten hat Doppelpack Recht: Jedes Kitten ist unterschiedlich und man kann es einfach nicht pauschalisieren. Fest steht nur, dass Kitten die ersten 12 Monate fressen dürfen so viel sie wollen. Also immer nachfüllen, es darf ein kleiner Rest übrig bleiben. Und mindestens 3 x täglich füttern.

Gute Informationen über Futter findest Du in diesem Unterforum http://www.katzen-forum.net/die-ernaehrung/

Lies auch ruhig mal dies hier:
http://www.katzen-forum.net/ernaehr...n-getreide-oder-so-einfach-ist-das-nicht.html


Edit: Die zwei sehen ja lieb aus. Mädels oder Buben?


Grundsätzlich ist zu sagen, dass Du in jedem Fall Nassfutter geben solltest. Trockenfutter möglichst gar nicht. Es ist einfach ungesund.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
BTW für Namen wäre das Geschlecht wichtig :D
Ich hätte ja jetzt gedacht, es sind Mädchen? (Und liege wschl falsch, haha, das ist bei bei Kitten auch immer so schwierig^^).
Allerdings finde ich auch, dass der Name zum Tier passen muss, also am besten wartet man ab bis die Tierchen bei einem sind, der Name kommt dann ganz automatisch.

Wenn es Mädchen wären würde ich dennoch Fleur (Blume) und Flöckchen vorschlagen. :D
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich steh ja auf bodenständige Namen ;) :D

Katers: Kalle und Fiete (bin aus dem Norden ;))

Mädels: Emma und Paula :D

Aber ich nehme mal an, dass diese Namen Dir nicht gefallen werden. :D
 
*Bailey*

*Bailey*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2014
Beiträge
955
Würde eher nach 800 G Dosen gucken denn 400G sind leider nix bei Kitten
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
Kann man sicher schwer sagen, was dich das kosten wird.

Keiner weiß wieviel deine Katzen fressen werden. Es gibt Kitten, die fressen 400g oder mehr am Tag, meine beiden haben höchstens 200g pro Tag und Katze gefressen.

Wenn du "sehr hochwertig" füttern willst, kannst du deine genannten Sorten gleich mal vergessen ;)
Wie schont geschrieben wurde sind Almo, Cosma, Applaws und Miamor (fast alles) Ergänzungsfutter und sollten somit nicht mehr als 20% der Gesamtfuttermenge ausmachen. Ich persönlich würde sogar nicht mal 20% geben, da ja in diesem Filetfutter kaum Fett drin ist.
Animonda und Bozita ist auch grade mal ok, aber nicht sehr hochwertig.
Du solltest darauf achten, dass das Futter möglichst genau deklariert ist, also wirklich genau welches Fleisch bzw. welche Innereien von welchem Tier usw. Und natürlich keine undefinierten pflanzlichen Nebenerzeugnisse und Zucker. Und eben unbedingt darauf achten, dass es kein Ergänzungsfuttermittel ist, das steht nämlich oft nur ganz klein und unscheinbar auf der Rückseite.


Bei zwei Katzen würde ich auf jeden Fall zu 400g Dosen greifen, dann gibts halt mal zweimal hintereinander das selbe. Was ist so schlimm daran? :confused:
Wenn du sie zu Beginn futtertechnisch schon so verwöhnst, dann werden sie dir bald auf der Nase herum tanzen und gar nichts von dem fressen, was du ihnen hinstellst. ;)
Muss natürlich nicht sein, aber ist gut möglich.
Bei uns gibts meistens 400g Dosen, außer jetzt im Sommer, wo ich weiß, dass sie wirklich wenig fressen, da gibts 200g Dosen.
Die 400g (oder auch 800g) Dosen stell ich zugedeckt in den Kühlschrank oder lass sie bei Zimmertemperatur stehen und zur nächsten Mahlzeit gibts den Rest. Aber immer spätestens am nächsten Tag, länger würde ich die offenen Dosen nicht stehen lassen.
Ich brauche ca. 60 Euro fürs Futter meiner zwei Katzen (die wirklich nicht viel fressen)

Beim Streu verwende ich Cats best Öko Plus, das ist meiner Meinung nach besser als Bentonit-Streu. Außerdem sollten man bei ganz jungen Kitten gar kein Klumpstreu verwenden, da sie es fressen könnten und das kann böse enden, wenn das im Magen klumpt.
Ich brauche einen großen Sack (40l) pro Monat für zwei Katzen und zwei Klos, also um die 22 Euro pro Monat.
 
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
oben steht doch das beide kater sind ;)

derzeit heißen sie: seal- point cashmiere und der lilac- point benji.. also der benji ist der frechere und sehr verspielt und einfach nur ein kleinder charmeur und dazu ein richtiger schmuser und er cashmiere (der dunklere) ist der ein bisschen schüchtere von beiden
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
*Bailey*

*Bailey*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2014
Beiträge
955
  • #11
PS ich brauch bei 3 Kitten und 1 Kater alle paar Tage nen Sack (mittlerweile in fast allen das 15 L/13,5 kg MultiFit ultra comfort) bei 4 WC's
 
Werbung:
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
  • #12
Irgendwo hab ich mal gelesen, das Katzennamen (bzw. allgemein Tiernamen) zwei Vokale haben sollten, und am besten mit "i" enden weils anscheinend am besten klingt für Tiere. Namen mit nur einem Vokal klingen anscheinend nicht so gut für Tiere und zu lange Namen sind dann wohl nicht eindeutig genug.

Meine heißten "Kiki" und "Maya". Hab mich also daran gehalten (bis auf das "a" bei Maya am Schluss :D)

Obs hilft weiß ich nicht, meine hören meistens auf ihre Namen, aber nur wenn sie wollen :)
 
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
  • #13
also meine züchterin die gibt den beiden gerade alles zu fressen damit sie später nicht wählerisch werden.. das golden grey master benutzt sie auch die ganze zeit und sie hat es mir auch empfolen das es wirklich ein sehr gutes ist und man wenig verbraucht. die kitten bekommen zurzeit 3x am tag nassfutter und tagsüber steht 50g trockenfutter bereit das soll ich am anfang auf jedenfall einhalten..

was schlagt ihr mir denn für katzenfuttermarken an? sie sollen einfach gesund sein und auf jedenfall ohne getreide und zucker + innerein! ich würde auch jetzt nicht ganz ganz hochwertiges füttern dafür hätte ich bei zwei kitten keine chance aber so mittelklasse futter und ab und zu hochwertiges könnte gut hinhauen!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Warum soll das Futter bitte keine Innereien haben?? Die sind notwendig ...
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Und fragen wir mal andersrum, was kannst du denn finanziell im Monat für Futter aufbringen? ;)
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #17
Tatsächlich :oops:

Also ich plädiere immer noch für Kalle und Fiete. :D

Nääää, das sind doch keine Namen für so edles Getier! :D ;) ich find sie gut!

Meine hier kriegen Mac's und Barf, sonst nix. Damit bekomme ich Niki's nervösen Magen in den Griff, von Animonda bekommt sie sofort Durchfall... :rolleyes:

Und Mäkler hab ich auch keine!
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
  • #18
also meine züchterin die gibt den beiden gerade alles zu fressen damit sie später nicht wählerisch werden.. das golden grey master benutzt sie auch die ganze zeit und sie hat es mir auch empfolen das es wirklich ein sehr gutes ist und man wenig verbraucht. die kitten bekommen zurzeit 3x am tag nassfutter und tagsüber steht 50g trockenfutter bereit das soll ich am anfang auf jedenfall einhalten..

was schlagt ihr mir denn für katzenfuttermarken an? sie sollen einfach gesund sein und auf jedenfall ohne getreide und zucker + innerein! ich würde auch jetzt nicht ganz ganz hochwertiges füttern dafür hätte ich bei zwei kitten keine chance aber so mittelklasse futter und ab und zu hochwertiges könnte gut hinhauen!

Na wie du meinst, ich hab hier nur oft gelesen, dass man bei Kitten kein Klumpstreu verwenden soll, deshalb hab ichs am Anfang auch nicht verwendet. Wäre mir einfach zu gefährlich gewesen.

Trockenfutter würde ich an deiner Stelle gleich mal weglassen, es ist ungesund. Außerdem solange Trockenfutter da steht kann es sein, dass sie lieber das fressen als Nassfutter. Ist bei meinen zumindest so. Wenn da ständig Trockenfutter stehen würde, würden sie mir das Nassfutter nicht mal anschauen. ;)

Hast du nicht vorher grad geschrieben, dass du sie sehr hochwertig ernähren willst? Und jetzt doch nicht? :confused:

Ich füttere Catz findefood, Mac's, Bio for cats, Omnomnom, Ropocat und was mir sonst noch unter kommt ca. in der Qualität. ;) Bei uns gibts immer wieder mal was Neues dazu.
Innereien müssen drin sein. Nur Muskelfleisch wäre dann Ergänzungsfutter.
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #19
Also ich habe aktuell zwei Kitten (15 Wochen alt). Sie fressen pro Tag c.a. 500 - 600 g Nassfutter. Das variiert halt manchmal weil sie ab + an auch Frischfleisch dazu bekommen.
Ich füttere denke ich gutes Mittelklassefutter- hier aus Empfehlungen. (Leonardo, Grau, Smilla- alles von Zooplus) Musste aber bissl rumprobieren weil manche Sorten nicht so gern gefressen worden sind (Schmusy, Select Gold, Macs) deswegen habe ich bis vor kurzem 200 g Dosen gehabt. Bestelle bei Zooplus und komme dann monatlich geschätzt auf c.a. 65-70 Euro an Futter für zwei Kätzchen plus natürlich das Katzenstreu. Da nutze ich aktuell das Premiere Klumpstreu von Fressnapf- ein Sack 12 Euro, ist aber enorm sparsam. Schätze ich komme im Monat mit zwei Säcken aus, muss ich aber selbst noch testen. - ich hab übrigens kein Problem mit Kitten + Klumpstreu ;)
Das wären jetzt so die Fixkosten monatlich für Futter + Streu, pi mal Daumen 100 Euro. Ich hab zu Anfang mal einen Sack Trofu von Orijen mitbestellt- das haben sie immer zur freien Verfügung FALLS sie mal Hunger bekommen zwischendurch. Sie fressen davon aber so wenig das ich mit dem 2 kg Sack wahrscheinlich Jahre auskomme :wow: Also das kann man kaum mitrechnen wenn man sonst hochwertiges Nassfutter füttert. Meine ziehen klar das Nassfutter vor! Trockenfutter wurde nur mal angerührt wenn sie eine Nassfuttersorte im Napf hatten die sie gar nicht mochten.
Ich habe jetzt auch die 400 g Dosen bestellt und habe vor tgl. zwei Dosen aufzumachen damit man morgens- abends mal variieren kann mit dem Geschmack. Den Rest von der Dose bewahre ich dann im Kühlschrank auf bis zum nächsten Tag, wenn ich sie füttere gebe ich einen Schuss heißes Wasser mit rein damit es für den Magen nicht so kalt ist. Also kein Problem..
Da mein eines Kätzchen aktuell schon mal weichen Kot hat vermute ich das sie die Wechselei der 200 g Dosen nicht so gut vertragen hat! Daher denke ich auch es ist besser unter Tage nicht zu viel zu mixen. Aber das ist nur meine persönliche Erfahrung. Bei vielen anderen ist es glaub ich kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #20
Cosma, Applaws, almo nature und Miamor (nach dem "keine Innereien" meinst du vermutlich die feinen Filets) sind alles Ergänzungsfutter und damit für Kitten völlig ungeeignet!

Ich würde jedes Futter ausschließen, was weniger als 10% Protein und unter 5% Fett enthält.

Außerdem bist du bei Kitten mit so kleinen Dosen schnell im Ruin, weil das unvorstellbar teuer wird. Ein Kitten kann allein (und gerade bei Futter mit wenig Fettanteil, denn das Fett ist wichtig für das Sättigungsgefühl und wichtigster Energielieferant bei Carnivoren) bis zu 800g fressen! (vielleicht nicht gerade mit 3-5 Monaten, aber so mit 8-15 Monaten gibt es wirklich gerne mal richtige Fressmaschinen)

Grobe Rechnung mit "nur" 500g pro Nase:
Miamor Feine Filets: 8€/Tag
Applaws: >10€/Tag
Almo Nature: etwa 10€/Tag
Cosma (400g Dosen): 4€/Tag

Bei all diesen Varianten wirds also recht teuer und noch dazu ist das eine Mangelernährung. Darum heißt es ja auch Ergänzungsfutter.
Gerade bei Kitten sollte man tunlichst eine Mangelernährung vermeiden.

Du solltest das wenn überhaupt anders herum machen: Hochwertiges Alleinfutter (das darf und soll auch Innereien enthalten!) und ab und an vielleicht mal Filetfutter.

Ich füttere hauptsächlich Mittelklasse (Animonda Carny, Bozita, Smilla...) ergänzt um bessere Marken (hauptsächlich Macs und Grau, je nach Angebot auch Granatapet, Catzfinefood, Feringa, RealNature...diese Marken würde ich nicht als Hauptfutter geben, weil ich die Zusatzstoffe als überdosiert empfinde) und supplementiertes Rohfleisch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
19
Aufrufe
4K
HappyVsMuffin
H
Skahexe
2 3
Antworten
48
Aufrufe
5K
Dajanira
D
Lev
Antworten
13
Aufrufe
4K
Petra-01
R
Antworten
13
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben