Kosten bei 3 Katzen

  • Themenstarter Anika
  • Beginndatum
A

Anika

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
75
Alter
33
Ort
Düsseldorf
Hallo!

Also es gibt da so ein problem :) nämlich ich habe mich in ein drittes kätzchen total verliebt...kommt aus dem tierheim und ist sooooo süß

Ich wollte fragen ob in der wohnung da zu viel los ist mit 3 katzen und wie teuer 3 katzen im monat sind!

LG
 
Werbung:
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Also bei uns werden es ab kommendem Wochenende dann auch drei sein, aber man hat mir hier zumindest gesagt, dass unsere ca. 55-60qm Wohnung dafür absolut ausreicht - wir denken aber derzeit in 3D und planen div. Catwalks und noch einen deckenhohen Kratzbaum zu Weihnachten :)

Aber du wirst da sicher noch mehr Infos bekommen :)
 
Melli

Melli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
415
Ort
Hannover
hey du anika ;-)

also mir geht der Geadnken auch schon durch den kopf, aber leider möchte dies mein Freund nicht.

Also was essen angeht denke ich, dass du so im Monat wenn du etwas wie Macs fütterst so bei 50euro liegen wirst, dazu kommt natürlich noch streu und alles andere
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
hey du anika ;-)

also mir geht der Geadnken auch schon durch den kopf, aber leider möchte dies mein Freund nicht.

Also was essen angeht denke ich, dass du so im Monat wenn du etwas wie Macs fütterst so bei 50euro liegen wirst, dazu kommt natürlich noch streu und alles andere

Also wenn ich die laufenden Kosten von Ghost hochrechne komm ich da inkl. Streu, Leckerlis etc. schon eher pro Katze auf 25.- Aber ich denk dass sich zumindest die Kosten für Spielzeug und Katzenstreu nicht unbedingt verdreifachen.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Bei uns sind die Kosten für unsere 4 so ca. 100 euro im monat alles zusammen, also futter, streu, leckerlies, katzengras, ..... Platzmäßig rechnet man so ca. 15 qm pro Katze.
Ist ja toll, dass da noch eine dritte Miez zu euch ziehen wird.
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Es ist total verständlich, dass man sich in Kitten verliebt. Es gibt ja kaum was Niedlicheres als kleine Kätzchen:).

Egal, wie viele Katzen man hat, passiert immer wieder;).

Dann muss man (so schwer es im Moment fällt) wirklich gut abwägen: Hab ich für sie genügend Platz? Immer genügend Zeit und Geld? Und zwar für die nächsten ca. 20 Jahre!

Es sind ja nicht nur die monatlichen Futter-und Streukosten, die Kastrationen(!!!), die jährlichen Routineuntersuchungen/Impfen, das ist berechenbar.

Kätzchen werden Katzen - und trotz bester Pflege können sie Krankheiten bekommen. Da muss evtl. mal Zahnnstein unter Narkose entfernt werden - oder ein Blutbild ist nötig. Und dann kann es aber sehr schnell über die geplanten Kosten hinausgehen.

Das ist völlig unkalkulierbar. Darüber muss man einfach vorher vernünftig nachdenken, bzw. sich jeden Monat etwas zurücklegen können.

Ich hab auch nicht vermutet, dass mein 4.Katze Benny bereits in seinem ersten Jahr bei uns 1000 Euro TA-Kosten braucht, der arme Kerl hatte FORL. Er war da ca. 2 Jahre alt.

edit: Junge Katzen aus verschiedenen Würfen zusammenführen geht meist völlig problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Es ist total verständlich, dass man sich in Kitten verliebt. Es gibt ja kaum was Niedlicheres als kleine Kätzchen:).

Egal, wie viele Katzen man hat, passiert immer wieder;).

Dann muss man (so schwer es im Moment fällt) wirklich gut abwägen: Hab ich für sie genügend Platz? Immer genügend Zeit und Geld? Und zwar für die nächsten ca. 20 Jahre!

Es sind ja nicht nur die monatlichen Futter-und Streukosten, die jährlichen Routineuntersuchungen/Impfen, das ist berechenbar.
Kätzchen werden Katzen - und trotz bester Pflege können sie Krankheiten bekommen. Da muss evtl. mal Zahnnstein unter Narkose entfernt werden - oder ein Blutbild ist nötig. Und dann kann es aber sehr schnell über die geplanten Kosten hinausgehen.

Das ist völlig unkalkulierbar. Darüber muss man einfach vernünftig nachdenken.

Ich hab auch nicht vermutet, dass mein 4.Katze Benny bereits in seinem ersten Jahr bei uns 1000 Euro TA-Kosten braucht, der arme Kerl hatte FORL. Er war da ca. 2 Jahre alt.

Da muss ich dir Recht geben - allerdings denke ich, dass man wenn man monatlich was bei Seite legt damit gut hinkommt. Ich leg zumindest monatlich ca. 70.-€ auf die hohe Kante, damit Geld da ist, falls mal ungeplant was Größeres ins Haus steht :)
 
A

Anika

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
75
Alter
33
Ort
Düsseldorf
au mann....die sind echt so goldig :( ich würde am leibsten alle katzenbabys nehmen!

Also wir haben eien 50 bis 60 qm meter wohnung. Zeit haben wir alle mal!

Ich arbeite von zuhause und wäre immer da und hätte auch genügend zeit!
In urlaub gehen wir wenn dann nur einmal im jahr für eine woche wenn überhaupt , zuhause ist es einfach am schönsten :p

Aber ich hab angst das sie sich nicht verstehen die kätzchen...das weiß man nie...alle drei sind total verschmust aber wie sie letzentlich aufeinander reagieren weiß ich nicht!

was soll ich dann machen wenn die sich nicht verstehen?
oder meint ihr in dem alter wird sowas selten vorkommen?
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Aber ich hab angst das sie sich nicht verstehen die kätzchen...das weiß man nie...alle drei sind total verschmust aber wie sie letzentlich aufeinander reagieren weiß ich nicht!

was soll ich dann machen wenn die sich nicht verstehen?
oder meint ihr in dem alter wird sowas selten vorkommen?

Hmm... also ich kann dir am nächsten WE Infos aus erster Hand geben, aber die Vergesellschaftung von Kitten soll relativ einfach sein und wenn ich dran denk wie weit Ghost (11 Jahre) und unser Katerchen (9Wochen) nach 2 Tagen sind, dann denk ich dürfte es bei Kitten ein Klaks werden im Normalfall.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #10
Ich denke auch, du solltest mit dem Kopf entscheiden. Es gibt viele Leute, auch hier im Forum, die ein Bild einer Katze sehen, sich sofort verlieben und dann alle Hebel in Bewegung setzen, um die Katze zu bekommen. Egal, wieviel Katzen sie schon haben, ob es auch im Interesse der anderen Katzen ist und ob der eigene Geldbeutel im Notfall mitmachen würde. Das ist jetzt nicht speziell auch dich bezogen, mir ist das nur aufgefallen.
Warum möchtest du eine 3. Katze? Was kann sie dir geben, was dir deine beiden Katzen nicht geben können? Verliebtheit alleine finde ich nicht ausreichend als Grund, außer, man hat einen dicken Geldbeutel, eine Riesenwohnung, und es liegt im Interesse der anderen Katzen.
 
A

Anika

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
75
Alter
33
Ort
Düsseldorf
  • #11
oo ja da ist was wahres dran alannah...da hast du schon recht...ich gib zu die verliebtheit ist schon da... weil die echt total süß ist, aber ich hab halt angst das sie sich nicht verstehen....hmm...ich glaub du hast recht so hab ich es noch gar nicht gesehen....ich muss ja auch ein bissle an die beiden anderen kitten denken...es ist halt so das die kleine mir auch schon leid tut, sie ist da ganz alleine außer mit 1 großen katze..sie wird per hand aufgezogen...da wollt ich sie sozusagen rausholen und ihr ein schönes leben bieten...

LG
 
Werbung:
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #12
oo ja da ist was wahres dran alannah...da hast du schon recht...ich gib zu die verliebtheit ist schon da... weil die echt total süß ist, aber ich hab halt angst das sie sich nicht verstehen....hmm...ich glaub du hast recht so hab ich es noch gar nicht gesehen....ich muss ja auch ein bissle an die beiden anderen kitten denken...es ist halt so das die kleine mir auch schon leid tut, sie ist da ganz alleine außer mit 1 großen katze..sie wird per hand aufgezogen...da wollt ich sie sozusagen rausholen und ihr ein schönes leben bieten...

Also wenn es für dich finanziell kein Problem darstellt, finde ich macht es keinen großen Unterschied ob du zwei oder drei Katzen hast. Ich stimme Alannah durchaus zu, dass man sich so was gründlich überlegen sollte, aber wenn nichts dagegen spricht, wüsste ich nicht, wieso dus nicht tun solltest. Und wenn dein einziges Problem die Zusammenführung ist, bekommst du hier ja echt guten Rat. Es sind schließlich Kitten und keine 15jährigen Einzelkatzen die du da zusammenbringen möchtest :)
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #13
Wie alt ist denn deine andere Katze? Falls der Altersunterschied groß ist, wäre es schon im Interesse deines Babykätzchens, einen Spielgefährten zu haben, das wäre z.B. ein Fakt, der dafür sprechen würde. Hättest du zwei Babykatzen, würde ich eher abraten und lieber abwarten, wie die beiden sich entwickeln, ob sie sich gut ergänzen oder sehr unterschiedlich sind. In so einem Fall ist eine 3. Katze manchmal gut, und dann kann man genau den Charakter aussuchen, den man "braucht".
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #14
Wie alt ist denn deine andere Katze? Falls der Altersunterschied groß ist, wäre es schon im Interesse deines Babykätzchens, einen Spielgefährten zu haben, das wäre z.B. ein Fakt, der dafür sprechen würde. Hättest du zwei Babykatzen, würde ich eher abraten und lieber abwarten, wie die beiden sich entwickeln, ob sie sich gut ergänzen oder sehr unterschiedlich sind. In so einem Fall ist eine 3. Katze manchmal gut, und dann kann man genau den Charakter aussuchen, den man "braucht".

So weit ich weiß will sie demnächst zwei Kitten aus einem Wurf aufnehmen -stimmts?

Und bei Geschwistern dürfte ein Dritter im Bunde ja nicht das Problem sein... Aber ich bin da nicht der Experte :)
 
A

Anika

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
75
Alter
33
Ort
Düsseldorf
  • #15
die sind 12 wochen also auch noch kleine babys:)
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #16
Irgendwie blicke ich jetzt nicht mehr durch, du hast ein 19 Tage altes Kätzchen, willst noch ein 12 Wochen altes Geschwisterpaar aufnehmen und hast dich jetzt in eine 4. Katze verliebt? :confused: Warum war dann von einer dritten die Rede? Klär mich mal auf :oops:
 
A

Anika

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
75
Alter
33
Ort
Düsseldorf
  • #17
lach ich nehme das 19 tage alte kätzchen und hab ich mir noch woanders eins reserviert und nun überlge ich noch die eine katze ausm tierheim zu nehmen^^
ihr würde es bestimmt bei mir besser gehen als im tierheim :(
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #18
Jetzt verstehe ich endlich! :) Ich persönlich würde es erstmal bei 2 Babykätzchen belassen, aber das ist ja eine persönliche Entscheidung, du kannst natürlich trotzdem 3 nehmen ;)
 
A

Anika

Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2008
Beiträge
75
Alter
33
Ort
Düsseldorf
  • #19
hehe ok danke dir
 
Melli

Melli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
415
Ort
Hannover
  • #20
Also wenn ich die laufenden Kosten von Ghost hochrechne komm ich da inkl. Streu, Leckerlis etc. schon eher pro Katze auf 25.- Aber ich denk dass sich zumindest die Kosten für Spielzeug und Katzenstreu nicht unbedingt verdreifachen.

ich meinte ja nur reine Futterkosten mit 50 Euro (wenn man sparsam ist und im Angebot kauft) ohne Streu ohne Leckerlis und co das wäre natürlich deutlich höher. Bei meinen hab ich schon gerechnet, dass sie so ca 50€ in Sachen Futter kosten werden und das nicht nur bei dem günstigen Futter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
29K
Luitpold
L
D
Antworten
7
Aufrufe
2K
Königscobra
Königscobra
Loona86
Antworten
13
Aufrufe
1K
Irm
M
2
Antworten
22
Aufrufe
4K
Pira
J
Antworten
9
Aufrufe
1K
Paty

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben