Kork-Fußboden bei Katzen

Emmi3

Emmi3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 August 2010
Beiträge
233
Ort
Kiel
Hallo ihr Lieben,

ich hab da mal eine Frage an alle unter euch, die zuhause Korkfußboden haben. Wie Katzen-resistent ist der denn? Ich würde gerne den Teppich im Flur rausschmeißen und nach und nach vielleicht noch andere Teppichbereiche durch Korkfußboden ersetzen.
Laminat oder Fliesen kommen nicht in Frage, da mir das zu fußkalt ist (haben wir im WoZi und daher mit reichlich Teppichen dekoriert) und die Katzen haben auch oft ganz kalte Füße :oops:.
Aber bei dem Gekötzel oder den Toilettenunfällen, die Igor durch seine Behinderung manchmal hat, ist Teppich nicht wirklich schön.
So, jetzt soll es also Kork sein, aber wie sieht der Boden mit der Zeit aus? Wir haben drei Miezen, die regelmäßig richtig durch die Wohnung fetzen und sich dabei mit den Krallen festhalten. Ich stelle mir dann gedanklich vor, dass wie im Comic hinten die Brösel rausfliegen:eek:
Hat jemand von euch Kork liegen?
Wie sieht der nach welcher Zeit aus?
Ist das in Laminat-Form verlegt oder direkt als Korkplatte verklebt?
Gerne auch Marken (per PM, falls nicht offen erwünscht)

So, ich hoffe das war nicht zu viel Text :stumm:und es kommen ein paar Erfahrungsberichte zusammen!
Danke euch...
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Ich kenne mich damit zwar nicht aus, aber vielleicht hilft dir dieser Thread weiter.
 
CharlieCat

CharlieCat

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2009
Beiträge
3.357
die einfachen Korkplatten, die auf den Boden geklebt werden, sind nicht katzentauglich. Wir hatten 14 Jahre welche im Flur - zwei Jahre Wohnungskatzen haben ihnen den Garaus gemacht. Korkparkett ist besser. Wir haben mittlerweile im ganzen Haus nur noch Parkett oder Fliesen...
 
Emmi3

Emmi3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 August 2010
Beiträge
233
Ort
Kiel
@ Nai,
danke für den Link, den Thread hab ich trotz SuFu nicht gefunden... muss ich vielleicht nochmal üben:oops:

@ CharlieCat, ist denn das Kork-Parkett auch fußwarm? Vielleicht wäre das ja ein guter Kompromiß zwischen Kork und Laminat...
Hast Du noch eine Idee, was der qm kostet?
 
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
.
Wir haben im Eßzimmer (ca 22 qm) KorkParkett liegen .....
(schweineteure Waren aus dem Fachhandel...45 €/qm .....:eek:
Oberfläche ist geoelt.....).....leider NICHT Katzentauglich.....
Kratzspuren ohne Ende.... :(
Wenn die Fellchen beschleunigen, fahren sie die Krallen raus....:mad:
und schon gibt's die Kratzer.....Nie wieder Kork !!!!

Besser ist Laminat (hat ne kratzfeste Kunststoffoberfläche) :cool:
 
Emmi3

Emmi3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 August 2010
Beiträge
233
Ort
Kiel
O je, es sieht wohl doch schlecht aus für Kork :reallysad:
Laminat möchte ich nicht so gerne, finde das so fußkalt:(

Ach mensch, alles nicht so einfach...
Danke für eure Antworten!
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Laminat ist nicht per se fußkalt.

Es gibt große Unterschiede bei der Qualität. Wir haben höhere Mittelklasse (preislich) von Kaindl und das ist überhaupt nicht fußkalt.

Kork haben wir in den Schlaf- und Kinderzimmern und ich möchte ihn nach und nach mit Laminat überdecken, denn Kork ist weder Katzen- noch Kindergeeignet...
 
O

osa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
644
Ort
M
und Kork ist auch nicht wirklich so öko, wie man immer hoffen mag
sind zuviele Kleber dran

und es gibt sowieso zuwenig Korkeichen, ob man das was an Kork da ist für Wein oder die Wohnung braucht, ist Ansichtssache

lg,
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
743
Ich habe im Schlaf- und Arbeitszimmer Kork - teuere Qualität - und eine Freigängerkatze. Auch in der Kammer, in der ihre Fressnäpfe stehen, ist Kork, weil sie an mein Büro anschließt. Ich habe noch nie bereut, den Korkboden zu haben. Er ist pflegeleicht und das Geräusch der Katzenpfoten darauf ganz herrlich. Es ist halt nur eine Katze und sie ist Freigängerin.

In der Küche habe ich auch Korkboden. Den muss ich demnächst erneuern, weil er inzwischen nicht mehr so gut aussieht.
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
  • #10
Nun ja, eine Katze und Freigängerin ist wohl wirklich nicht zu vergleichen mit mittlerweile sechs Katzen, überwiegend Wohnungshaltung (wobei, den Rest hat es unserem Parkett im Wohnzimmer gegeben, seit wir Gartenfreilauf haben... Ununterbrochen rein und raus bei jedem Wind und Wetter mit Matschefüßchen ist nicht gut...) und drei Kindern...

Damals als wir gebaut haben, gab es Kork auch in jedem Geschäft in großer Auswahl, ich habe jetzt aber schon seit einigen Jahren gar keinen mehr gesehen.

Ich finde Laminat VIEL praktischer. Muss halt gutes sein. (Naja, wie bei allem eben)

P.S. Wegen Stichwort "Toilettenunfälle" würde ich NUR Laminat nehmen. Wir haben drei potente Kater und einen Kastraten der sie mit Markieren in den Schatten zu stellen versucht. Für diesen Anwendungsfall kann ich Kaindl Landhausdielen mit umlaufender allseitiger Fase nur empfehlen. Da stand schon mal über Nacht eine Pfütze auf der Fuge und es gab KEINE Aufwerfungen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Leo&Leila

Leo&Leila

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2011
Beiträge
3.499
Ort
Bayern
  • #11
Meine Schwiegermutter in Spe hat Korkfussboden (in einem verlegt) und auch eine Katze. Die ist allerdings schon älter und nicht mehr so aktiv, bei ihr hält der Boden gut.
Wir haben bei uns PVC in Laminatoptik der ist sehr schick und robust aber auch sau teuer (haben uns vor dem Einzug einen Kostenvoranschlag für ein mittelklasse Laminat und für Luxus PVC machen lassen unser Luxus PVC war 1/3 teurer :verstummt:).
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Wir haben Korklaminat aus dem Fachgeschäft in der Küche. Tolle Sache, einfach zu reinigen - keine Kratzspuren.:)
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #13
ist das nicht zu glatt? Rutschen die Katzies nicht aus auf dem Laminat, wenn sie mal einen Spurt hinlegen?
Wir haben im ganzen Erdgeschoß Fliesen und wenn sie aus dem Garten bei Regenwetter hereinrasen, rutschen sie schon mal ein bisschen, wird allerdings durch einen im Weg liegenden Teppich aufgefangen, so dass nichts passieren kann.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
Auf normalem Laminat wird schon gerutscht - auf dem Korklaminat nicht.
 
K

kittkatt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
156
Ort
im schönen Norddeutschland
  • #15
Wir haben auch Kork und seitdem ich den Katzen die Krallen stutze - haben Klingen und keine Krallen - geht es auch und der Boden ist nicht mehr so in mitleidenschaft gezogen.
Fazit : definitiv schöner als Laminat, wärmer, sauteuer (qm bei uns 30e von Wicanders), bei gestutzten Krallen auch katzentauglich.
 
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
  • #16
Kork hab ich nicht, bin Teppichfan (wärmer und eicher zum laufen und die Katzen haben mehr "Gripp" beim rennen). Laminat habe ich "nur" im Flur. Bei meinen Eltern sind inzwischen Wohn- und Esszimmer mit Laminat ausgelegt und deren Kater sind nicht so begeistert (keine Bodenhaftung :D ).

Was ich aber beim Verlegen empfehlen kann, besorgt euch im Bauhaus ClickGuard! Das ist eine flüssige Gummimasse, die auf die Feder des Laminats aufgetragen wird. Beim zusammenstecken füllt das Zeug den Bereich Nut/Feder aus und versiegelt die Verbindungsstelle. So können Klounfälle oder umgeworfene Blumenvasen dem Laminat nichts (bzw. nicht mehr so viel) anhaben. Und man kann mal richtig nass wischen.
 
Thaipfötchen

Thaipfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
186
Ort
Norddeutschland
  • #17
Hm, hatte auch an Kork gedacht.
Wir haben bei uns Lminat - das geht echt gar nicht. Unsere zwei Wohnungskatzen rutschen manchmal so sehr aus und knallen gegen den Türrahmen :eek:... das will ich in der neuen Wohnung nicht.
Gerade im Schlafbereich finde ich das auch viel zu ungemütlich und kalt.
Hm... menno, ich dachte Kork sei ne gute Alternative
 
*Silke*

*Silke*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2010
Beiträge
142
  • #18
Ich hatte in meiner vorigen Mietwohnung Kork-Fliesen. Meine Katzen hatte ich da noch 5 Monate mit drin wohnen. Beim Umzug ging der Vermieter auf die Knie und durchsuchte den Boden und fand x-fach feine Kratzspuren (die hätte ich kaum gesehen). Tja, ich musste ihn ersetzen. Gott sei Dank habe ich eine gute Versicherung, die den Schaden bezahlt hat.

In der neuen Wohnung ist Kork-Klick drin. Weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Sind so Latten wie beim Laminat.
Auch hier gibt es leider Kratzspuren, so dass ich den Boden mit Teppichen schützen muss.
Da meine Vermieterin da drin zuvor selbst mit einer Katze gewohnt hat, sah sie aber kein Problem. Waren ja auch schon Kratzer von ihrer Katze drin.
 
Sox

Sox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
214
  • #19
Meine Erfahrungen in Sachen Bodenbelag:

Bei uns in der Mietwohung sieht der Laminatboden nach nur einem Jahr und drei Katern mit Gartenauslauf leider nicht mehr gut aus :(

Auf der Ahornparkettboden hat schon schwer gelitten...

Das mit dem Rutschen kann ich übrigens bestätigen, ist nicht sehr angenehm für die Katzen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben