Kommen sie selbst mit den Giardien klar?

  • Themenstarter Ava
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Hallo ihr Lieben!
Es geht (mal wieder) um meine Mädels. Wie einige von euch ja sicherlich wussten, hatten Yuma und Gracie Giardien. Ein Kot-Test hat ergeben, dass keine Giardien mehr im Kot festgestellt werden konnten. Irgendwie traue ich dem Ganzen aber nicht so, weil die TÄ auch sagte, dass Sammelproben recht unsicher wären.
Nun haben die Süßen seit einigen Tagen wieder etwas helleren Kot (leicht bräunlich) Besonders bei Gracie riecht der Kot auch etwas säuerlich wie ich finde. Richtigen Durchfall haben die beiden aber nicht mehr. Bei Gracie ist er mittlerweile teilweise fest, teilweise aber auch etwas breiig, bei Yuma eigentlich vollkommen fest (bei ihr ist der Kot auch nicht ganz so hell)

Bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass immer noch oder wieder Giardien im Kot sind. Kommen die beiden jetzt wohl selbst damit klar und können die Gia's bekämpfen und wenn ja: Kann ich ihnen irgendwie dabei helfen? Möchte sie nicht schon wieder mit irgendwelchen Chemiekeulen volldröhnen.
Hab heute wieder angefangen etwas Heilerde zu geben und gestern habe ich den beiden auch Engystol für die Abwehr gegeben. Könnte das schon ausreichen?
Man liest hier ja auch häufig von kolloidalem Silber. Habe im Internet etwas recherchiert. Und mache geben ihren Katzen eine "Silberkur" z.B. nach der Panacurgabe. Hat jemand von euch da Erfahrungen? Habe auch gelesen, dass es kaum eine Belastung für den Darm sein soll und eher als Darmsanierung wirkt. Aber manchmal sind ja solche Info's eher widersprüchlich.
Hoffe, ihr könnt mir helfen. Drehe echt durch, wenn die beiden die Giardien immer noch nicht los sind..:sad:
 
Werbung:
T

tiha

Gast
Es gilt viele Katzen, die Träger sind und mit den Giarden gut zurecht kommen. Voraussetzung ist allerdings, dass das Immunsystem (und wahrscheinlich auch der Darm) fit ist. Hab gehört, dass Immustim K gut für's Immunsystem sein soll (www.lucky-land.de), sind kleine Tabletten, meine Katzen nehmen sie als Leckerchen. Bei Lucky-Land kannst Du auch anfragen wegen Koll.Silber-Kur, die haben ein Info-Blatt diesbzgl.

Ich halte Euch die Daumen, dass Ihr diese Mistviecher nicht wieder habt!!!
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Okay, danke. Angefragt habe ich dort schon gestern. Bisher aber noch keine Antwort. Auch weil ich mir über die Dosierung nicht ganz sicher war. auf manchen Seiten steht 0,7 ml pro kg und dann 1 mal täglich über 7- 10 Tage und woanders steht dann 2 mal täglich
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Okay. Eine Antwort habe ich schon einmal. Hat jemand von euch schon einmal Erfahrungen damit gemacht?
Bin mir nämlich gerade schrecklich unsicher. Laut Fr. Graf von Lucky-Land muss ich das Silber über 21 Tage (mit 100 ppms; 2 mal täglich 0,7 ml / kg Körpergewicht) Das wären dann zusammen mit dem Immustim K schon eine ganze Menge Geld (für mich! :) ) Im Internet steht alles mögliche: Von totaler Quacksalberei bis geniale Alternativmedizin. Wenn ich wüsste, dass es hilft, wäre es sicherlich leichter. Bin jetzt total verwirrt..
 

Ähnliche Themen

Ava
Antworten
8
Aufrufe
3K
I
Ava
Antworten
13
Aufrufe
1K
Ava
T
Antworten
5
Aufrufe
3K
Taro_Orlando2015
T
Rote Lilie
Antworten
74
Aufrufe
28K
M
A
Antworten
3
Aufrufe
535
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben