komisches Verhalten, was stimmt nicht mit Ivy? Hilfe :(

silvertabby

silvertabby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2015
Beiträge
242
Verdacht auf FIP, was nun? :(

xxxxxx
xxxxxx
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Das hört sich für mich so an als ob sie krank ist.
Kann es sein das sie sich einen Infekt eingefangen hat?

Kannst du bei ihr Fieber messen?

Ich würde das beim TA abklären lassen.

Wie alt ist Ivy?
An eine Depression würde ich,zumindest erstmal,nicht denken.
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17 Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
Ich würde sie mal einpacken und zum TA gehen!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Fieber messen kannst du nur Rectal.
Fieber beginnt bei Katzen ab 39°C.

Verlaß dich niemals auf kalte/heiße Ohren,trockene Nase oder ähnliches.

Setzt sie den jedesmal Kot ab?
Wie häufig setzt sie Urin ab?
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Da hast du recht.
Sollte auch keine aufforderung dazu sein.
Meistens geht das auch für den besitzer nicht gut aus.:D

Finde ich gut das du zum TA gehst.
Sag mal bescheid was dabei rausgekomme ist.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Daumen sind gedrückt.
Lass sie genauer untersuchen und dich nicht mit pi mal daumen Behandlungen abspeisen.
Solle was ärgeres im Raum stehen, lass dir nicht Bange machen... erst mal zb Blut abnehmen und medikamentöse Erstversorgung machen und dann weitersehen. Aber du kennst ja die Geschichten hier ausm Forum auch und bist somit gerüstet für einen eventullen Doof-TA ;)

Grüsse
neko
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Gut das du gestern gefahren bist.
Ich hatte mir schon sowas gedacht.

Wie hoch war den das Fieber?

Wie geht es ihr heute?
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Naaaaa, das is aber quatsch was der TA da von den 3 Virenarten erzählt.
Vielleicht kennt er nur die 3 :rolleyes::stumm:
Aber Katzen können deutlich mehr Viruserkrankungen abbekommen, wobei die meisten halt Grippige Symptome machen oder Magen-Darm und in ein paar Tagen ist alles wieder ok.

Die 3 Virenarten die er meint werden vermutlich FelV, FIV und Fip/bösartig mutiertes Coronavirus sein.
In wie weit er deiner Katze an der Nasenspitze schn angucken dann, dass es das eine wohl nicht ist, äh *hüstel* ... naja ich glaub du weisst was ich damit sagen wil ;)

Sollte es nicht besser werden mit dem Fieber, dann bitte nicht in Panik geraten, und wenn der Doc irgendwelche Tests vorschlägt auf die Viren (also die oben genannten) dann bitte unbedingt drauf bestehen, dass das Blut dafür eingeschickt ist und ein ordentlicher Test im Labor ausgeführt wird. Weiteres Blut kann der Doc dann auch gleich mal abnehmen und ein Blutbild anfertigen lassen... evtl. kann man da dann was sehen.
Schnelltests sind zwar innerhalb von 5 Minuten fertig, aber grade bei kranken Katzen schlagen dich auch mal gern falsch positiv an und die Nervenprobe, bis ein Nachtest aus dem Labor da ist solltest du dir nicht geben.

Was mir noch einfällt: Wie sieht der Rachen aus? Schnorchelt sie? Geimpft gegen Seuche/Schnupfen ist sie?
Hat er sie abgetastet um festzustellen, ob sie irgendwo Schmerzen hat (Bauchweh, Blasenschmerzen, sonstwo). Lunge und Herz wurden auch ausführlich abgehorcht?

Welches AB hat sie denn vorher bekommen und welches gibts jetzt?
Falls dein Doc die Medikamente nicht mit Namen auf die Rechnung schreibt, lass das noch nachtragen oder sag, er soll es in Zukunft draufpacken. Dadurch lässt sich für dich nachvollziehen, was deine Katze an Medis grade so intus hat und falls du zu einem anderen Arzt gehst, kannst du ihm gleich sagen, was schon alles gemacht wurde inclusive genauer Medikamentengaben.

Ansonsten erst mal ruhig bleiben und mal sehen wie es ihr morgen geht. :)

Grüsse
neko
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Schön das es ihr wieder besser geht.
So ein Virus kann eine so junge Katze wie deine schon mal aus den Puschen hauen.
Wie du gesehen hast geht das schneller als du denkst.:)

Einen Bluttest würde ich wenn es ihr besser geht nicht machen.

Ich wünsche Ivy weiter gute besserung.
 
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
  • #10
Schön, dass es Ivy besser geht.

ich muss jetzt mal blöd nachfragen: Ein Antibiotikum wirkt nur gegen Bakterien - nicht gegen Viren. Wieso geht es dann der Katze besser, wenn Viren vermutet werden? Oder lösen die Viren bakterielle Folgeerkrankungen aus, gegen die dann das Antibiotikum wirkt?

LG Catrin
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #11
Der Körper muß mit den Viren allein fertig werden.
Das kann schon mal ein paar Tage dauern.

Antibiotika werden oft gegeben damit sich nicht noch Bakterien draufsetzen.

Sag mal bescheid was bei Ivy nachher rauskommt.
 
Werbung:
S

Solaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2013
Beiträge
321
  • #12
Oh je...
hoffentlich bestätigt sich die Vermutung nicht.
Hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt.

Hat der Arzt auch punktiert und etwas von der Flüssigkeit im Bauchraum untersucht?
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #13
Wir drücken auch 4 Daumen und 24 Pfoten :hmm:
Bitte, lass es nicht FIP sein :reallysad:
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.495
Ort
im Norden
  • #15
Ich drücke die Daumen, dass es kein FIP ist :(
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #16
Hoffentlich bestätigt sich der Verdacht nicht.:(
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #17
:eek:

Ich drück auch alle Daumen, dass das kein FIP ist.

Du hast zwar geschrieben dein TA wäre gut, und nach deiner Schilderung klingt das auch nach Hand und Fuss was er da tut, aber da hoffe ich jetzt fest, dass das eine Fehldiagnose ist.

Er hat auch wirklich den Test auf die bösartigen Mutanten des Coronavirus beantragt ja? Nicht einen Pupsnormalen Corona-virus titer?

Die Blutabnahme ist ja schon mal nicht so doll verlaufen :stumm: Aber es stimmt schon, Katzen die pissed reagieren sind verdammt schwer festzuhalten und ein bisschen Blut sieht immer gleich aus wie ein Massaker, obwohl es nicht so viel ist... nur man selbst ist dann auch noch total neben der Spur und dann kommt sowas noch. Ach je, hoffentlich hast du dir nix getan beim umfallen :hmm:
Einfach fürs nächste Mal merken: Katze vom Praxishelfer/helferin festtackern lassen und als Besitzer lieber nur bibbernd danebenstehen. Das wird deine Nerven wenigstens ein bissel schonen.

Mh, eine versteckte Wunde oder Abszess hättet ihr wohl schon gefunden... Rachen/Hals ist vermutlich auch ok?

Versuch dich doch abzulenken, indem du ein bisschen rumwuselst. Also Kleinkram wegräumen, staubwischen und lauter solche Tätigkeiten. Nebenbei Tee trinken oder Wasser, damit dein Kreislauf brav bleibt.

Alles Gute euch.
neko
 
anna1987

anna1987

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
166
  • #18
Ich drück dir so die Daumen, dass du bald einen Anruf bekommst, der bestätigt, dass Ivy nicht Fib hat!
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #19
Eventuell ist das Ergebnis auch noch nicht da.
Wenns der Test auf mutierte Varianten des Coronavirus ist kann der auch mal länger dauern, wenn grad viel im Labor los ist.

Also keine Panik.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #20
Und??
Hast du gstern noch ein Ergebniss bekommen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
868
Indigo5
Antworten
2
Aufrufe
655
cordophone
Antworten
11
Aufrufe
738
Antworten
3
Aufrufe
904
Antworten
4
Aufrufe
538
Ina1964
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben