Komisches Schlafverhalten

  • Themenstarter Rumo
  • Beginndatum
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
Hallo ihr Lieben,

nun habe ich meine kleine Rumo seit einer Woche, und in wenigen Tagen dann noch eine etwas älter Mieze(4 Monate alt)mehr.

Da ich von klein auf mit Katzen in einem Bett geschlafen hab, ist es für mich selbst verständlich dass Rumo das auch darf und komme damit auch an sich gut zu recht. Denn es ist nicht meine erste Katze die wei ein Dieselmotor knattert. Nur bei Rumo ist manches doch etwas anders als ich es kannte. Denn sie ist natürlich jünger ohne Mama gewesen (unsere Findelflaschenkinder zu hause wurden von den älteren Katzen bereitwillig adoptiert, also geputzt und betreut).

Und ich weiß nicht ob das an ihrem Alter/ihrer Jugend liegt: aber z.B. heute Nacht ist sie mir kaum von der Seite gewichen. Ich bin aufgewacht als sie gerade meinen Gesicht geputzt hat und mich mit "Katzenküssen" überdeckte. Desweiteren lag sie weit oben auf meinem Brustkorb und versucht(was nun wirklich nicht leicht ist) ihren kleinen Kopf die ganze Zeit auf meinen zu legen. Schlussendlich hat sie ihr Unterfangen dann aufgegeben und ich hab sie neben mich bugsiert und gestreichelt bis etwas mehr Ruhe war. Doch wenig später fing dieses "extreme Kuschelputzschlafen" wieder an. Und das war jetzt nicht das erste Mal.

Was kann ich tun damit sich das etwas normalisiert? Und woran liegt das?
Wird das vielleicht besser wenn sie dann ihren Partner zum putzen hat?:oha:
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Tjaaaaaa, da wirst du dich dran gewöhnen müssen.:D

Mein Hope ist jetzt ungefähr zweieinhalb und macht mich mehrere Male Nachts wach weil er dann unbedingt und sofort schmusen möchte.:D
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Ich vermute, dass sie so engen Kontakt sucht, weil sie noch so klein ist. Es ist doch niedlich, so wie Du es beschreibst :pink-heart:.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Huhu
Es kann in der Tat sein, dass sich das Verhalten abschwächt, sobald sie ihren Partner hat. Kann, muss aber nicht. Meine Dollar liegt auch jeden Abend stundenlang neben mir und beputzt-/bekuschelt mich. Ist für mich gerade im Winter wieder angenehm, wenn auch das Gesicht und der Hals warm gehalten werden. Gewöhn Dich also schonmal daran
:pink-heart:
Liebe Grüße
 
M

Myosotis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2010
Beiträge
8
Ort
Leverkusen
Meine "alte" Miez, mitlerweile ca. 13 (ich musste sie damals bei meinem Auszug bei meinen Eltern lassen, da absolute Freigängerin)
hat dieses Verhalten auch gezeigt. Zu dem Zeitpunkt war sie ca. 7 Jahre.
Sie hat sich auf meinen Brustkorb gekuschelt, oder Hals, hauptsache nahe am Kopf und hat mich extrem bekuschelt, das ging sogar soweit, dass sie irgendwann nachts versuchte sich auf meinen Kopf zu legen. Was mit ihrem Gewicht kein Spaß war -.-
Über ihr Kittenverhalten weiss ich leider nichts, da sie mir mit ca. 3 Jahren zugelaufen ist. Sie ist Einzelgängerin und absolut frei, d.h. kommt und geht wann sie möchte und bleibt auch mal länger weg. Ich war aber die einzige bei der sie dieses verhalten gezeigt hat.
Unser Kater hat uns nachts manchmal regelrecht wund geschleckt, dies wurde aber besser nachdem unsere kleine Milimani zu uns gekommen ist. Mitlerweile leckt er fast nur noch sie, worüber wir eigentlich ganz froh sind, da so eine Katzenzunge ja recht rau ist und es nach einiger Zeit anfängt leicht weh zu tun.
Ich drücke dir die Daumen das es auch bei dir besser wird, wenn sie einen Partner hat.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
7
Aufrufe
344
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa
Ann-ChristinK
Antworten
2
Aufrufe
314
Katzenliebhaberin77
Katzenliebhaberin77
G
Antworten
24
Aufrufe
1K
Sasheera
M
Antworten
3
Aufrufe
637
Rickie
Rickie
Waterlily28
Antworten
130
Aufrufe
4K
Saerchen
Saerchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben