Komisches Fellmuster BKH!

P

Pia555

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
10
Ort
Deutschland
  • #21
Naja wenn du das so siehst,kann ich dir auch nicht helfen...
Soll ich in jeden Beitrag oder so schreiben,wie sehr ich meine katzen liebe:eek:?!
Ich glaub,das würden die Leute hier ziehmlich Nerven,wenn das jeder schreiben würde... Naja zum Glück hat jeder Mensch eine andere Meinung...

Behalte doch deine Meinung in Zukunft für dich... Danke!
 
Werbung:
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #22
Das ist ja toll :D
Also wir haben ihn von Privatpersonen bekommen Ohne Papiere/Stammbaum.
War auch sehr sehr günstig... ;)
Oooo,SUUUPEEER,ist das toll der war güünstig!:muhaha::muhaha:
Aber mich kannst du nicht übertreffen,ich hab meine beiden umsonst bekommen,HAH!
Ne,im ernst jetzt,dir gehts um den Preis deiner Katzen?Wenn ich sowas schon lese könnt ich kotzen,ehrlich.Also das konnt ich mir jetzt echt nicht verkneifen,dass ist ein LEBEWESEN und KEIN was weiß ich Designer Möbelstück,oder so.Denk mal darüber nach.
Er ist übrigens NICHT Reinrassig,da ohne Papiere.
 
cocosmilk

cocosmilk

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
39
  • #23
halli hallo,

also ich habe mich selbst bei der suche nach meinen katzen ausgiebig mit der farbendudelei beschäftigt und würde vom foto her sagen das es ein blau-weißer ist.
lilac würde noch heller aussehen...
deiner ist definitiv zum teil brite, mich irritiert die nase... sie sieht irgendwie nicht echt british aus, kann mich aber auch wegen dem fleck täuschen...
aber die maserung ist schön!:)

aber du hattest noch geschrieben das der schwanz grau braun getiegert ist. vilt machst du noch ein "ganzkörperfoto" ? mich würde wirklich interessieren wie es aussieht:) und dann könnte man viltauch eher sagen ob reinrassig oder nicht.



zu eurem PAPIER-PROBLEMEN:

eine meiner katzen ist auch ohne papiere...
es hat nicht immer gleich das schlimmste zu heißen.
ich kenne meine "züchterin" persönlich. bei ihr hat es was mit den ganzen auflagen zu tun die erforderlich sind...
meine katze ist eine bkh-kartäuser-mischung. der papa echter blauer brite und die ma eine kartäuser. beide haben papiere. nur meine eben nicht. worauf ich auch keinen so großen wert lege. letzten endes liegen sie eh nur irgendwo im schrank und verstauben...

es liegt letztendlich am eigenen geldbeutel sowie an der gewünschten farbe. einige farben gibt es nunmal ohne papiere nicht bzw sehr sehr selten.
und wenn der züchter einen guten eindruck macht und wirklich ahnung hat... wen interessierts... es hilft dem tier auch nicht wenn der besitzer sich nackig macht weil er 700 euro für eine katze ausgibt und dann aber nichtmal mehr geld hat für eine untersuchung falls es krank wird...
also jeder wie er es kann. man sollte nicht jeden gleich verurteilen nur weil er eine katze ohne papiere hat.
sicherlich gibt es "züchter" die nur das geld sehen und ihre katze mit -am besten- 6wochen abgeben... dazu kann man dann nur sagen BLÖD wer sich sowas andrehen lässt! aber ansonsten sollte ein stammbaum kein großes thema sein!

( ps: ich habe eine mit und eine ohne stammbaum. es ist also nicht so das der neid aus mir spricht!;) )
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #24
Es ist auch überhaupt nicht schlimm,wenn eine Katze keine Papiere hat,das heißt NICHT das sie weniger wert ist,es heißt nur,dass sie nicht reinrassig ist.
Ich erwarte auch nicht,dass man Geld für eine Katze ausgibt,welches man nicht hat,aber damit rumpralen,dass sie günstig war,DAS kozt mich an.
Verstehst du?
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
  • #25
Hm, du hast recht.
Auf dem einen Foto würde ich auch blue/white sagen.
Aber schon das Blitzlicht kann die Farben total verändern. Das seh bei meinen Katzen immer wieder. Obwohl Phine blue ist , sieht sie oft silber aus.

Der Fleck auf der Nase ist sicher nicht erwünscht, deshalb sieht die Nase vielleicht etwas lang aus.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #27
Also ich würde auch eher sagen, dass der bicolor blue-white ist und nicht lilac-white.

Ist eine durchaus typische Farbe für einen Briten, dass ging aber aus deiner Beschreibung im ersten Post nicht wirklich hervor. Kann schon sein, dass er reinrassig ist, er gilt aber ohne Papiere auf keinen Fall als reinrassig. Mit solchen Schnäppchen kann man Glück haben oder aber auch gehörig auf die Nase fallen, wird sich noch herausstellen.

Hübsch ist er auf jeden Fall. Aber wenn du soviel Wert darauf legst, dass er reinrassig ist und möglichst noch was besonderes, seltene Farbe oder so, dann hättest halt zu einem Züchter gehen müssen.

Hier ein Bild von meinem Felix, der ist lilac-white:

20110904-174113-472.jpg
bildercache_80x15.gif



Neben meiner Sue in blau-creme, nur so zum Vergleich

20110904-174222-644.jpg
bildercache_80x15.gif


und noch mit Murphy in creme

20110721-101215-457.jpg
bildercache_80x15.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vendorin

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
92
  • #28
Er ist übrigens NICHT Reinrassig,da ohne Papiere.

öhm, darf ich mich hier mal kurz einhaken ?!

Was bitte hat eine RASSE mit nem Stück papier zu tun ??? Die Rassenfrage ist doch nicht abhängig davon , ob jemand einem Verein angehört oder hab ich irgendwie in Bio nicht aufgepasst ? Vielleicht war ich ja Kreide holen, wenn sowas dran war :aetschbaetsch1:
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #29
Das Papier ist einfach der Beleg,dass ein Tier Reinrassig ist,der Rasse offiziell angehört.Er sieht aus wie ein BKH,klar,aber ohne Papiere ist er nicht reinrassig.
Das ist einfach so.Seit wann wird sowas im Biologie unterricht besprochen?
:confused:
Und dass er günstig war,zeigt nur mehr,dass er von einem Vermehrer kommt der Kitten als reinrassig verkauft,die aussehen wie eine bestimmte Rasse.
 
V

Vendorin

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
92
  • #30
Das Papier ist einfach der Beleg,dass ein Tier Reinrassig ist,der Rasse offiziell angehört.Er sieht aus wie ein BKH,klar,aber ohne Papiere ist er nicht reinrassig.
Das ist einfach so.Seit wann wird sowas im Biologie unterricht besprochen?
:confused:
Und dass er günstig war,zeigt nur mehr,dass er von einem Vermehrer kommt der Kitten als reinrassig verkauft,die aussehen wie eine bestimmte Rasse.

also da oben stand ganz klar "ohne papiere ist er nicht reinrassig"

Rassen werden in den Schulen behandelt ... fängt bei den Meerschweinchen an und geht über so mach andere Tierart. Also ich hab sowas in der Schule gelernt, und ich hab noch nie gehört, dass eine RASSE ( wo also Mommy und Daddy zu einer Rasse gehören) Papiere benötigt, um als Rasse durchzugehen.

man spricht in allen Tierforen gern davon, dass ohne Papiere und blabla, aber z.b. (wieder die Meerschweinchen) Rosellas sind eine eigene Art, inzwischen gibt es so viele, Curly usw., kein Züchter von Meerschweinchen hat Papiere und trotzdem sind sie reinrassig :)

Wäre doch super, wenn sich mal einer dazu äußert, der es nicht nur in der Theorie oder durch jahrelange Forenzugehörigkeit meint, ein Fachmann zu sein.

In der Zeit google ich mal das Wort "Rasse" :)
 
Werbung:
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #32
Wann und wo bist den du zur Schule gegangen?:confused:
Bei uns ist gar nicht die Zeit sich mit sowas zu beschäftigen??
Naja,egal...hab nur gesagt was ich weiß und versucht zu informieren.
 
V

Vendorin

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
92
  • #33
Wann und wo bist den du zur Schule gegangen?:confused:

Deutschland und schon eine ganze Weile her :) und in Bio wurde das schon behandelt ;) und ich finde, dass es eigentlich auch zum Allgemeinwissen gehört, sollte an jeder Schule behandelt werden und ich war auch der Meinung, dass sowas nach wie vor wichtig wäre zu wissen (Genpool etc)
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #34
Genpool und Vererbung hatten wir,Reinrassigkeit noch NIE und werden wir auch nie machen.:confused:
Was ein Unterschied.Gut hängt aber auch vom Lehrer ab,die wissen auch nicht immer alles.

edit:Ich merke grad meine Frage:"Wann und wo bist du zur Schule gegangen?",wirkt echt abwertend,war aber keines Wegs so gemeint,tut mir wirklich wahnsinnig Leid!
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vendorin

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
92
  • #35
hab grad mal ein Fredchen dazu eröffnet, weil hier gehts ja speziell um diese Mieze :)

zum edit : kein Dingen :) habs nicht so empfunden :D
 
Rayve

Rayve

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2010
Beiträge
6.148
Ort
Leipzig
  • #36
EDIT:
Ok, ich gehe zum anderen Thread...
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11. November 2008
Beiträge
1.213
  • #37
also da oben stand ganz klar "ohne papiere ist er nicht reinrassig"

Rassen werden in den Schulen behandelt ... fängt bei den Meerschweinchen an und geht über so mach andere Tierart. Also ich hab sowas in der Schule gelernt, und ich hab noch nie gehört, dass eine RASSE ( wo also Mommy und Daddy zu einer Rasse gehören) Papiere benötigt, um als Rasse durchzugehen.

man spricht in allen Tierforen gern davon, dass ohne Papiere und blabla, aber z.b. (wieder die Meerschweinchen) Rosellas sind eine eigene Art, inzwischen gibt es so viele, Curly usw., kein Züchter von Meerschweinchen hat Papiere und trotzdem sind sie reinrassig :)

Wäre doch super, wenn sich mal einer dazu äußert, der es nicht nur in der Theorie oder durch jahrelange Forenzugehörigkeit meint, ein Fachmann zu sein.

In der Zeit google ich mal das Wort "Rasse" :)

da irrst du dich sehr
ich habe viele Jahre Meerschweinchen gezüchtet und sie haben sehr wohl Papiere wenn sie aus einer guten Zucht kommen
 
V

Vendorin

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
92
  • #38
da irrst du dich sehr
ich habe viele Jahre Meerschweinchen gezüchtet und sie haben sehr wohl Papiere wenn sie aus einer guten Zucht kommen

also ich war längere Zeit aktiv bei einer Notstation für Meerschweinchen in NRW (welche sich leider auflösen musste) und ich habe kein einziges Tier vermittelt, gerettet oder "bekommen", was Papiere hatte. Auch meine 6 hatten keine Papiere, 2 davon waren von einer mehr als offiziellen Zucht ;), der Rest war Notschweinchen
 
Purnimo

Purnimo

Forenprofi
Mitglied seit
11. November 2008
Beiträge
1.213
  • #39
also ich war längere Zeit aktiv bei einer Notstation für Meerschweinchen in NRW (welche sich leider auflösen musste) und ich habe kein einziges Tier vermittelt, gerettet oder "bekommen", was Papiere hatte. Auch meine 6 hatten keine Papiere, 2 davon waren von einer mehr als offiziellen Zucht ;), der Rest war Notschweinchen

Rassekatzen in Notstationen haben auch fast nie Papiere ... ist bei anderen Tieren auch nicht anders
 
K!tty

K!tty

Forenprofi
Mitglied seit
8. Mai 2009
Beiträge
2.776
Alter
34
Ort
Welzheim
  • #40
Warum wird hier so alles auf die Goldwage gelegt ???
Ist wie im Kindergarten !!!
:grummel:
Ich klick mich hier raus,ist mir zu doof.


Vielleicht weil man damit zeigen möchte, dass wenn man günstig und ohne Papiere eine Katze kauft, man sich nicht damit "brüsten" kann, dass man eine Rassekatze hat. Viele wissen nicht genau darüber Bescheid und denken sich: Warum zu einem teuren Züchter gehen, wenn ich auch billig das gleiche haben kann? Es sind aber keine richtigen Rassekatzen!
Es hat ja schon seinen Grund warum richtige Rassekatzen teurer sind, man gehört z.B. einem Verein an und muss sich an die Rassestandarts halten, auch wird meistens auf rassetypische Krankheiten untersucht.

Und jemand hat hier geschrieben, wenn Vater und Mutter die gleiche Rasse sind, dann ist das Kind ja wohl auch die gleiche Rasse......vom optischen her sicherlich aber weiss man wer die Groß-/ Urgroßeltern waren usw.? das sieht man ja nach ein paar Generationen nicht mehr so sehr, also sieht das Kind rassetypisch aus, ist aber von den Genen her doch noch einbissl Mischling.
bei Rassekatzen mit Stammbaum kann man das sehr weit zurückverfolgen und sich relativ sicher sein, dass alle Vorfahren der selben Rasse waren/sind.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben