Komisches Ding endeckt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

rene95030

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
6
Hallo liebes forum ich habe mich nun auch hier registiert nachdem ich als Außenstehender schon viele tipps bekommen
Habe jedoch habe ich eine merkwürdige Entdeckung gemacht.

Ich habe 2 Weibchen es sind Geschwister und sind nun 4 Jahre alt. Wir haben die Katzen
Von Einen Bauernhof gekauft. Eine heißt emili die andere lilly emy War von anfangen temperamentvoll und lebhaft jedoch War lilly schon immer ein kleines Sorgenkind. Seit ein
Paar tagen habe ich bemerkt das die kleine lilly komisch schnurrt und am hinterbein ne kleine beule hat wenn mann das anfässt fühlt sich das komisch an wie ein Knorpel oder fett bällchen iwie sowas sie hatte Bis heute alles normal gemacht jedoch seit heute miaut sie und weint versteckt sich und ihre Schwester schreit uns auch an obwohl sie das Problem nicht hat weiß vll jemand was das sein kann der TA hat erst morgen wieder offen und die Klinik müsste ich mit den Bus fahren. Da dass Auto in der Werkstatt ist
 
Werbung:
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Hallo,

sind Deine Katzen Freigänger?

Bei der Beule kann es sich um alles Mögliche handeln. Angefangen bei einem Abszess, der sich aus einer (Kampf)wunde entwickelt hat, über ein harmloses Fettgeschwulst bis zu einem Fibrosarkom.

Das sollte schnell untersucht werden, die Katze hat ja offensichtlich auch Schmerzen.
Klar ist die Mitkatze auch wuschig, die merkt, dass Lilly Schmerzen hat, dass etwas nicht in Ordnung ist.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Leider nein.
Eine Antwort wird dir nur der TA geben können!
Alles andere wäre nur wildes Herumgerate.;)
Kann von ganz harmlos, wie ein kleines Fettgeschwulst, bis bedrohlich (Abszess, Sarkom etc.) alles sein.
 
R

rene95030

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
6
Beide sind Hauskatzen jedoch nicht sterilisiert
Kann es vieleicht davon kommen ?
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Rene, bitte rätsel doch nicht rum.
Die Katze hat doch schon ne Woche lang Schmerzen.
Am besten Du packst sie ein und gehst heute noch zum TA oder in die Tierklinik.

Und da machst Du auch einen Termin für die Kastration aus - sterilisiert werden Katzen nicht (mehr).

Warum hast Du das noch nicht machen lassen?
 
R

rene95030

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
6
Werde ich wohl bis morgen beide
Irgendwie kraulen das sie ruhig schlafen
Und dann zum TA kleines Problem Kind
Schon immer gewesen
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Beide sind Hauskatzen jedoch nicht sterilisiert
Kann es vieleicht davon kommen ?

Wäre jetzt nicht meine erster Vermutung aber abegsehen davon:

Katzen (auch reine Hauskatzen) gehören unbedingt kastriert.

Jede Rolligkeit ist Stress für die Katze und fördert enorm das Risiko verschiedener Erkrankungen (Gesäugetumore, Vereiterung der Gebärmutter etc.).
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Rene, bitte rätsel doch nicht rum.
Die Katze hat doch schon ne Woche lang Schmerzen.
Am besten Du packst sie ein und gehst heute noch zum TA oder in die Tierklinik.

Und da machst Du auch einen Termin für die Kastration aus - sterilisiert werden Katzen nicht (mehr).

Warum hast Du das noch nicht machen lassen?

Ich schließe mich an.
Besser heute noch zum TA.
Man kann sich auch fahren lassen oder ein Taxi nehmen.
Kraulen wird euch allen nicht weiter helfen.
Und das die Katze nicht gerne zum TA geht: weder Katz noch Mensch gehen gerne da hin, aber wat mutt dat mutt.
Besser heute als morgen.
 
R

rene95030

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
6
Erstmal vielen Dank ich werde morgen
Gleich sofort zum TA fahren heute
Ist schon zu tierklinik wie gesagt
Schweer musste ne Stunde Bus fahren
Mit der Katze da das Auto nicht da ist
Sie wurden nie kastriert da sie nie richtig
Rollig wahren 1 Tag dann War Ruhe der
TA sagte es sei nicht so schlimm wenn
Das so ist
...
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #10
Sie wurden nie kastriert da sie nie richtig
Rollig wahren 1 Tag dann War Ruhe der
TA sagte es sei nicht so schlimm wenn
Das so ist
...

Katzen können auch still rollen und im Schlimmsten Fall dauerrollig werden. ;)
Kastration ist trotzdem wichtig, aus den oben genannten Gründen.
Wenn ein TA solche Behauptungen von sich gibt, würde ich ehrlich gesagt an seiner Kompetenz zweifeln. Die sind nämlich weit überholt.
 
R

rene95030

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
6
  • #11
Ok dann werde Ich zu Einen anderen TA gehen ich schauen
Mich sofort um und hoffe das ich sofort noch zu Einen gehen kann und mache dazu Gleich Einen Termin für Kastration aus
Hoffe dann geht's beiden gut
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #12
Moin,

wenn du es noch irgendwie machen kannst, versuch heute noch zu einem TA zu kommen.
Wenn diese Beule ein Abszess ist, der sich nach innen öffnet, dann ergiesst sich die ganze Eiter-Bakterienmatsche da drin In den Organismus der Katze. Das kann ganz schnell zur Sepsis und zum Tod führen!

Der TA, der dir gesagt hat es wäre nicht schlimm, wenn man nicht kastriert liegt meilenweit falsch.
Auch wenn wir Menschen das rollen bei manchen Katzen nicht oder fast nicht wahrnehmen tun sie es. Je öfter die Katze rollig wird und weder gedeckt noch kastriert, desto höher ist die Chance für Gebärmutterkrebs /Vereiterungen, die unter Umständen auch tödlich enden können, grade bei der Vereiterung, weil die Gebärmutter platzen kann und die Katze dann entweder verblutet oder an einer massiven Vergiftung (weil die ganze "Suppe" in den Bauchraum schwappt) zu Grunde geht.

Deswegen wird heute nicht nur mehr sterilisiert, wo nur die Eileiter durchtrennt werden, aber die Katze durch die vorhandenen Eierstöcke nach wie vor rollig wurde, sondern Kastriert. Bei der Kastra werden die Eierstöcke und die Eileiter komplett entnommen.

Ich hoffe natürlich, dass es kein Abszess ist, sondern etwas harmloses, aber bitte die Katze gut beobachten und spätestens morgen früh zum Doc.

Grüsse
neko
 
R

rene95030

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2014
Beiträge
6
  • #13
Vielen dank ich schaue mich gleich nach Einen anderen TA
Und gehe noch heute hin und mache einen Termin für
Kastration aus hoffe dann geht's beiden wieder blendend
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben