komischer Anfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

danisun80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2014
Beiträge
4
Hallo,
ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich heute Morgen angemeldet, weil gestern Abend etwas seltsames passiert ist.
Unser Kater Luigi ist uns vor ca 2,5 Jahren zugelaufen. Er sass einfach vor unserer Tür und ging nicht mehr weg. Er ist garantiert ausgesetzt worden, denn nach unserer Auffassung ist es ein Stubentiger. Er hatte auch eine schlimme Entzündung am Auge, die wir behandeln ließen.
Ab und zu geht Luigi mal freiwillig raus mit unserem anderen Kater. Er kommt aber nach 10 Minuten direkt wieder rein.
Gestern Abend ist er raus und nach einer halben Stunde war er nicht da. Mein Mann hat gerufen und Luigi kam nicht.
Mein Mann ist eine Runde durch den Garten und hat es dann irgendwo unter der Hecke miauen gehört. Luigi ist dann auf ihn zu getorkelt. Er hat ihn geschnappt und reingetragen. Dort torkelte er dann rum, hat sich hingelegt und angefangen mit offenem Mäulchen zu hecheln. Seine Pupillen waren auch gross.
Mein Mann hat ihn dann gestreichelt und auf einmal ist er aufgestanden, zum Futternapf, hat gefuttert als gäbe es morgen nichts mehr und dann war er plötzlich wieder normal.
Leider war ich nicht zuhause und habe das alles nicht mitbekommen.
Heute Morgen war auch alles normal.
Was kann das sein?
Könnte es Diabetes sein? Luigi trinkt ziemlich viel, was wir aber darauf zurück geführt haben, dass er ausschliesslich nur Trockenfutter mag. Von dem anderen Kater schleckt er immer nur das Gelee from Futter :oha:
Er uriniert auch viel in sein Katzenklöchen und das Streu klumpt nicht wirklich.
Habe gelesen, dass das von Diabetes kommen kann.
Auf jeden Fall lassen wir ihn am Wochenende mal komplett durchchecken beim Tierarzt.
Die Frage ist nur: ist jetzt Eile geboten? ( es geht ihm ja besser )
Würde es reichen wenn wir am Freitag zum Tierarzt fahren? ich bin leider erst am Freitag wieder zuhause :sad:
Falls sich der Anfall wiederholt müssen wir zum Notdienst. Zum Glück gibt es das bei uns in der Nähe.
Was sagt ihr könnte das gewesen sein?
mache mir echt Sorgen um mein kleines Stinkerlein... :sad:
Vielen Dank schonmal für eure Tipps
Danisun80
 
Werbung:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2014
Beiträge
2.308
Ich würde generell mal zum TA fahren.
Am Besten heute noch.
Nur weil er wieder gut drauf ist, muss er noch lange nicht gesund sein.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.911
Also die sache mit dem hecheln kenne ich von meiner kleinen auch. das hatte sie anfänglich als sie raus ging auch. also wenn sie reinkam war sie ganz warm, hatte rote ohren und hat gehechelt. ich denke das war die aufregung vom freigang. das hat sie nur ein paar mal gehabt, seither nicht mehr.

falls es bei deinem kater auch wegen der aufregung was, kann ich mir vorstellen, dass auch das torkeln deswegen war. ich denke, dass der kreislauf nicht mehr rund läuft wenn katzen hecheln und das würde das torkeln erklären.

ich bin einfach der meinung, dass man nicht wegen jedem kleinen pieps zum TA rennen muss. wir gehen ja auch nicht zum arzt wegen jeder lapalie.
wenn du das gefgühl hast, dass dein kater sich normal benimmt, also so ist wie sonst, dass würde ich abwarten. wenn nicht, dann mal beim TA anrufen und ggf. einen termin machen.


Solche Ratschläge sind aber sehr gefährlich. So ein "Anfall" kann z. B. auch ein Schlaganfall oder sonstwas gewesen sein und da darf man nicht lange fackeln, das kann böse ausgehen.

Liebe TE: An deiner Stelle würde ich zum TA fahren, heute.
 
Zuletzt bearbeitet:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2014
Beiträge
2.308
Wenn eine Katze mal niest, renn ich auch nicht sofort zum TA!

Hier hatte der Kater aber wohl einen richtigen Anfall.
Sowas kann durch Krankheiten, Schock oder aber auch Vergiftungen passieren.
In so einem Fall ist es definitiv besser zu einem Arzt zu fahren.
Zumal er sich ja auch anders verhalten hat als sonst.
 
D

danisun80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2014
Beiträge
4
au weia:sad:
haben schon alles geregelt. Heute Abend geht´s zum Tierarzt. Egal wie spät es wird....
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
Die Frage ist nur: ist jetzt Eile geboten? ( es geht ihm ja besser )

Ja.

So wie sich das liest, könnte er evtl. ein Trauma ( Unfall, Auseinadersetzung mit anderen Tieren, Vergiftung, Misshandlung etc. ) erlitten haben.

Aus solchen Traumen entwicklen sich bei Katzen in kürzester Zeit sogenannte Schocknieren ( bekannt als acute Niereninsuffizienz ). Das ist u. U. lebensgefährlich, wenn nicht rechtzeitg gegengesteuert wird.

Für so eine ANI spräche das auffällige Trinkverhalten / Pullerverhalten und das die Streu nicht richtig klumpt.




Also die sache mit dem hecheln kenne ich von meiner kleinen auch. das hatte sie anfänglich als sie raus ging auch. also wenn sie reinkam war sie ganz warm, hatte rote ohren und hat gehechelt. ich denke das war die aufregung vom freigang. das hat sie nur ein paar mal gehabt, seither nicht mehr.

falls es bei deinem kater auch wegen der aufregung was, kann ich mir vorstellen, dass auch das torkeln deswegen war. ich denke, dass der kreislauf nicht mehr rund läuft wenn katzen hecheln und das würde das torkeln erklären.

ich bin einfach der meinung, dass man nicht wegen jedem kleinen pieps zum TA rennen muss. wir gehen ja auch nicht zum arzt wegen jeder lapalie.
wenn du das gefgühl hast, dass dein kater sich normal benimmt, also so ist wie sonst, dass würde ich abwarten. wenn nicht, dann mal beim TA anrufen und ggf. einen termin machen.

:stumm:

Am besten nichts mehr schreiben. Solche *Tipps* sind gefährlich.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
Also die sache mit dem hecheln kenne ich von meiner kleinen auch. das hatte sie anfänglich als sie raus ging auch. also wenn sie reinkam war sie ganz warm, hatte rote ohren und hat gehechelt. ich denke das war die aufregung vom freigang. das hat sie nur ein paar mal gehabt, seither nicht mehr.

falls es bei deinem kater auch wegen der aufregung was, kann ich mir vorstellen, dass auch das torkeln deswegen war. ich denke, dass der kreislauf nicht mehr rund läuft wenn katzen hecheln und das würde das torkeln erklären.

Das was die TE hier beschreibt passt so gar nicht zum Hecheln nach Anstrengung.
So etwas auf die leichte Schulter zu nehmen, finde ich fahrlässig. :mad:
Der Gang zum TA ist hier auf jeden Fall richtig und wichtig!
Würde es sich um meine Katze handeln, säße ich augenblicklich mit ihr beim Notdienst und ich bin bestimmt niemand, die wegen jedem schiefen Blick zum TA rennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

danisun80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2014
Beiträge
4
also: wir waren gestern beim Tierarzt. Grosses Blutbild wurde gemacht. Dabei kam raus, dass Luigi schlechte Leberwerte hat.
Erstmal Antibiotikum und Tabletten für die Leber.
Dann schauen wir mal weiter.
Der Anfall kann natürlich auch daher kommen.
Also Daumen drücken, dass die Leber von dem Kleinen sich ganz schnell wieder erholt
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.911
also: wir waren gestern beim Tierarzt. Grosses Blutbild wurde gemacht. Dabei kam raus, dass Luigi schlechte Leberwerte hat.
Erstmal Antibiotikum und Tabletten für die Leber.
Dann schauen wir mal weiter.
Der Anfall kann natürlich auch daher kommen.
Also Daumen drücken, dass die Leber von dem Kleinen sich ganz schnell wieder erholt

Gut, dass du gleich beim TA warst. Woher die schlechten Leberwerte kommen hat er nicht sagen können?

Gute Besserung an dein Katertier und ich drücke euch die Daumen.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #10
Der Anfall hört sich so an als ob es ein Epileptischer Anfall gewesen sein könnte.
Auch die Fressatacke hinterher ist dafür Typisch.

Bitte sprich deinen Tierarzt darauf an.

Hat dein Tierarzt eine Idee woher die schlechten Leberwerte kommen?
Warum die Antibiotika?
 
D

danisun80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2014
Beiträge
4
  • #11
nein.. wir warten noch auf die Ergebnisse vom grossen Blutbild. Gestern ist nur eine Schnellprobe gemacht worden.
Antibiotikum wegen der Entzündungswerte.
Vielleicht bekommen wir noch raus woran es liegt. Laut Tierarzt hat er das aber schon länger. Wie gesagt, er ist ja ausgesetzt worden. Vielleicht war das auch den Vorbesitzern schon bewusst und sie wollten ihn deshalb nicht mehr. Und wir haben es erst gar nicht gemerkt.
Gut, dass er nun bei uns ist und natürlich bestens versorgt wird. Ab nun natürlich auch mit Royal Canin extra Futter:zufrieden:
 
Werbung:
L

Lena06

Gast
  • #12
Der Anfall hört sich so an als ob es ein Epileptischer Anfall gewesen sein könnte.
Auch die Fressatacke hinterher ist dafür Typisch.

Bitte sprich deinen Tierarzt darauf an.

Hat dein Tierarzt eine Idee woher die schlechten Leberwerte kommen?
Warum die Antibiotika?

Dem möchte ich mich anschließen, das war auch mein erster Gedanke.
Die Fressatacke ist sehr typisch.

Grundsätzlich sollte nun nach einer Grunderkrankung geschaut werden, die eine Epilepsie eventuell auslöst.
Diese sollte behandelt werden, dann dürfte die Epilepsie auch gut unter Kontrolle gebracht werden.

Ich hatte eine Katze mit Epilepsie durch eine Pfotenverletzung. Wir haben damit gut leben können, auch obwohl die Epilepsie nach Verheilen der Verletzung nicht Geschichte war.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #13
Wie geht es eueren Kater?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
27
Aufrufe
15K
Katzfratz
K
Antworten
3
Aufrufe
1K
ottilie
ottilie
Antworten
3
Aufrufe
272
Gigaset85
Gigaset85
Antworten
14
Aufrufe
7K
Petra-01
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben