kokosöl ins katzenfutter

Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
kurz u prägnant:kokosöl..wieviel u wie lange kann ich das meinen beiden ins katzenfutter geben? liebe grüße:)
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Noch kürzer: wozu willst du das ins Futter geben?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
kokosoel???

himmel. warum??

wie wärs mit rinder-/gänseschmalz, ab und an mal lachsoel zwecks vit D, wer mag als leckerlie mal nen haps butter?

pflanzliche oele haben in katzen eigentlich nichts zu suchen...
 
oxfordblue

oxfordblue

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
3.739
sorry, OT... aber: kokosöl soll super für die haare sein. statt chemie
edit: ich meine menschenhaare, nicht katzenhaare
 
Zuletzt bearbeitet:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Man gibt Kokosöl ganz gern ins Futter, eine milde Art, Pilzbefall zu behandeln.
Ich würde Kokosöl so oft, so viel und so lange geben, wie andre pflanzliche Öle auch zu Therapiezwecken gegeben werden.

Zugvogel
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
Man gibt Kokosöl ganz gern ins Futter, eine milde Art, Pilzbefall zu behandeln.
Ich würde Kokosöl so oft, so viel und so lange geben, wie andre pflanzliche Öle auch zu Therapiezwecken gegeben werden.

Zugvogel
So ist es:)nele hatte die miesen untermieter,die mit "gi"anfangen u mit "ardien"aufhören,oder hat sie noch.die kotprobe steht noch aus.mehrfach las ich,dass kokosöl nachweislich eine unterstützende massnahme hinsichtl der chemiekeule ist,ja sogar in einzelfällen nach wochenlangen gaben alleinig ohne andere medikamente half,da parasiten dieses öl verabscheuen.ich gab spartrix,nachdem anderes nichts half.weder metro noch panacur.nele hatte vier monate unentdeckten giardienbefall,bis ich darauf mit nachdruck pochte,auf diese untersuchen zu lassen.aber das ist eine andere geschichte.zusätzl ist es in der tat auch schön zum fell u das kann nele nach dem langen leidensweg gut gebrauchen,ebenso das fett,da meine maus heftig abgenommen hat.heut kam mein bio-kokosöl.ein anderes kokosfett,von dem ich zunächst dachte,es wäre gut hat sie super vertragen.aber über die menge u dauer bin ich mir unschlüssig.bitte entschuldigt mein textbild.ich bin derzeit mit handy on.
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
kokosoel???

himmel. warum??

wie wärs mit rinder-/gänseschmalz, ab und an mal lachsoel zwecks vit D, wer mag als leckerlie mal nen haps butter?

pflanzliche oele haben in katzen eigentlich nichts zu suchen...
Kriegt mein kater,der es im gegensatz zu meiner großen im augenblick aber zum glück auch nicht braucht.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
gut eben festgestellt das ist nicht das barf forum

wie es medizinisch wirkt weiß ich nicht, würde es aber nicht ständig geben eher so kur-artig
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #10
gut eben festgestellt das ist nicht das barf forum

wie es medizinisch wirkt weiß ich nicht, würde es aber nicht ständig geben eher so kur-artig
Ist doch kein problem:)eben das möchte ich ja wissen..wie lange ich es kurmässig durchziehen kann u wieviel ich gebe..google spuckt etliche seiten aus,aber nirgendwo steht das,was mir da fehlt
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #11
Man gibt Kokosöl ganz gern ins Futter, eine milde Art, Pilzbefall zu behandeln.
Giardien, Pilze, Zecken .. ein wahres Wundermittel.

noch aus.mehrfach las ich,dass kokosöl nachweislich eine unterstützende massnahme hinsichtl der chemiekeule ist,ja sogar in einzelfällen nach wochenlangen gaben alleinig ohne andere medikamente half,da parasiten dieses öl verabscheuen
Halte ich zwar für ein Gerücht, aber wenn du meinst - Google dürfte dann auch helfen.

Als Ernährungsbestandteil bzw. für die Ernährung würde ich es nicht geben, da solltest du tierische Fette bevvorzugen.
 
Werbung:
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
  • #12
Giardien, Pilze, Zecken .. ein wahres Wundermittel.


Halte ich zwar für ein Gerücht, aber wenn du meinst - Google dürfte dann auch helfen.

Als Ernährungsbestandteil bzw. für die Ernährung würde ich es nicht geben, da solltest du tierische Fette bevvorzugen.


hö?!war das zunächst ironisch gemeint,oder warum schreibst du zunächst,es wäre ein Wundermittel und dann,es wäre ein Gerücht?!

Wie dem auch sei.....nein...ich fand es nicht mit Hilfe von Google....ich weiss mittlerweile von der Menge einer Erbsengrösse,aber mehr auch nicht
 

Ähnliche Themen

C
2
Antworten
21
Aufrufe
6K
Citrien
C
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
Mafi
C
Antworten
16
Aufrufe
3K
Gini
Plebejer
Antworten
4
Aufrufe
7K
crow mountain crew
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben