Körperliches oder psychisches Problem?

G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Bei aller Euphorie über neue Spielsachen .. bei einer plötzlichen, längerfristigen Verhaltensänderung sollte man den TA konsultieren und möglichst auch ein Blutbild machen lassen.

Wenn sich das Verhalten daher in den nächsten Tagen, trotz heftigen Spielens, nicht ändert, denk bitte daran.
 
TouFy

TouFy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2009
Beiträge
18
Keine Sorge Gwion, ich hab mir ein Ultimo bis nächsten Dienstag gesetzt und dann bin ich beim TA und ich werd jetzt am We mal mit einer reden, die Tierkommunikationen durchführt.
Aber danke... :smile:
 
TouFy

TouFy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 April 2009
Beiträge
18
So, wollte mal eben berichten.
Also das Verhalten von Fynn hat sich gebessert bzw. er ist wieder der alte.
In den letzten Tagen gab es auch kein Geprügel mehr.
Am We hab ich mit einer Tierkommunikatorin gesprochen und sie meinte, dass es momentan wirklich sein kann, dass ein Energieübeschuß besteht.
Hab dann hier mal fleißig nach Spielideen gestöbert und bin fündig geworden. ;)

Ich hab mich direkt mal an den Bau eines Fummelbrett gebeben. Wurde erstmal von weitem begutachtet und mittlerweile ist es schon zweimal mit voller Begeisterung zerfetzt worden.
Dann hab ich auch mal die schöne Spielidee mit dem Tampon ausprobiert.
Es hat keine 5 Minuten gedauert bis nur noch ein riesen weißer Fetzen zu sehen war, der dann fleißig durch die Gegend transportiert wurde.
Und gestern kam der DaBird an.
Ui, beim auspacken saßen beide mit großen Augen daneben, als ich die Angel zusammengesteckt hab und die Federn am flattern waren, haben sich beide nicht mehr eingekriegt. Toulouse ist nur noch hin und her gesprungen, bis er die Federn hatte. Rannte dann knurrend weg, ich hinterher bis ich dann loslassen musste. Als dann die Angel auf den Boden fiel, klapperte es ja laut auf den Fliesen, er hat sich tierisch erschrocken, rannte, natürlich mit den Federn im Maul weg, die Angel immer noch hinter ihm her und dann kam das Malheur.:oha:
Die Angel hat sich zwischen den Stangen einer Blumensäule verheddert und da Toulouse ja nicht stehen blieb, rieß er erstmal die ganze Säule um.
Riesen Radau, Blume mit Säule auf dem Boden. Der komplette Flur mit Erde versaut und die Katzen weg. Der DaBird lag verlassen im Flur, da sind auch die Federn plötzlich uninteressant gewesen.
Das war dann mal eben ein Spielspass von 2 Minuten und für mich eine Aufräumaktionen von fast 10 Minuten. :grummel:

Danach war auch der DaBird nur noch erschreckend und beide wollten erstmal nicht mehr spielen....
Aber.... die Neugierde siegt ja fast immer und irgendwann kamen sie dann doch wieder schnuppern und gestern abend ließen die gar nicht mehr ab davon.
Konnte die Angel auch bei mir am Balkon am Dach festmachen, so dass die Federn im Wind hin und her wehten; könnt euch ja sicherlich vorstellen, was da dann noch abging. Das der Balkon noch steht wundert mich immer noch. :verschmitzt:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben