Könnten sich mal alle, die Ragdolls und andere Katzen (EHKs) haben, melden?

W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Ich hätte da nämlich mal einige Fragen! ;)
 
Werbung:
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
das werden so einige sein, die ekhs haben u.a. ich ;)
was hast du denn für fragen?:)
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2.716
Huhu!

Was gibt's denn?
 
C

Corry

Gast
Ich nehme mal an, dass sie Besitzer von Ragdolls UND EKHs meint :)
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Jepp, ihr solltet BEIDES haben! ;)

Mich würde interessieren, wie sich eure EHKs mit den Raggies verstehen. Besonders interessant wäre, wie die Raggies in die bestehende Gruppe aufgenommen wurden, falls sie später einzogen. Warum, schreibe ich morgen, liege schon im Bett, ist nicht sehr bequem. ;)
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
EKH und EHK bring ich echt immer durcheinander, sorry. Das ist so ein typischer Schnelligkeits-Verdreher!! ;)

Also ich meine Ragdolls UND europ. Kurzhaar! :)
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Ich habe EHK (also eurp. Hauskatze :D) und Ragdoll. Ich hatte auch schon Ragdoll & Norweger, Ragdoll & Ragdoll, Ragdoll & Langhaarmix.
Also: Ragdolls haben ein angenehmes Temperament. Kommt darauf an, welchen Kandidaten Du erwischst - ähnlich wie bei EHK. Sie sind sehr vielseitig. Ich denke, wenn zu zwei ähnliche Exemplare erwischst, ist das überhaupt kein Problem. Ragdolls sind auch nur Katzen :D

Liebe Grüße
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
Es geht um folgendes! Hatte heute ein Gespräch mit meiner TK. Ich wollte mal wissen, warum Frieda dem Yaki so feindselig begegnet. Die TK berichtete davon, dass es oft schwierig ist, Ragdolls in eine EHK / EKH :D Gruppe zu integrieren. Was sie sagte, war für mich auch stimmig: Frieda sei so sauer, weil der Kater hier reinspazierte, als würde er schon ewig hier wohnen. Er hatte keine Angst, war aufgeschlossen jedem Menschen und Tier gegenüber und zeigte nicht den Hauch von Respekt oder Unterwerfung. Yaki ist wirklich ein extrem lieber Kater, gar nicht mal so aufdringlich oder gar frech, aber eben schon seeeeeehr anhänglich. Und das stört eben angeblich meine Ladies. Lilly kommt damit aber klar, Frieda nicht.
Es wäre einfach interessant zu wissen, ob euch das bekannt vorkommt oder ob ihr derartiges auch schon erlebt habt. Und was man da vielleicht machen kann. ;)
Ich dachte nämlich, dass man nix falsch machen kann, wenn man eine der Rasse nach liebe, ruhige Katze anschafft. Aber scheinbar kann so ein neues Tier auch ZU lieb und angepasst sein...
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #10
Ich denke, das hat keinen Deut mir der Rasse, sondern mit den Katzen ansich zu tun ;)
Der Kater ist einfach Selbstbewusst. So eine Ragdoll hatte ich auch. Ich habe allerdings auch das komplette Gegenteil davon.
Was sind das genau für Probleme? Wie äußern die sich? Kloppen sie die Katzen? Gehen sie sich aus dem Weg...?
Liebe Grüße
 
W

wonnie4u

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
1.479
Ort
Oberfranken
  • #11
Quasi, siehe Zusafü-Forum. ;)
Die TK meinte, dass sie speziell mit Ragdolls diese Erfahrung gemacht habe.
Noch ehe ich mit dem Problem rausrückte, ahnte sie schon, was das Problem ist...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Missy05
Antworten
14
Aufrufe
11K
nicker
nicker
R
Antworten
9
Aufrufe
4K
Quasy
Delora
Antworten
1
Aufrufe
22K
Dodie
L
Antworten
26
Aufrufe
6K
L
J
Antworten
4
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben