Könnt ihr auch nicht schlafen wenn die Puschels nicht zu Hause sind?

A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Letzte Nacht hab ich total schlecht geschlafen. Hummel ist um 20 Uhr rausgegangen und war danach nicht mehr gesehen. Ich bin dann um 22 Uhr ins Bett gegangen.
Aber ständig wach geworden. Ich habe ständig geguckt ob sie nach Hause gekommen ist und auf ihrem Sessel schläft.
Heute Morgen um halb sechs kam die Rumtreiber Katze nach Hause.
Sie hat immer nur Phasen wo sie Nachts draußen ist. Normalerweise kommt sie abends rein und pennt bis morgens um 5 Uhr und geht dann.

Könnt ihr auch nicht schlafen wenn eure Katzen nicht zu Hause sind?? Oder bin ich ne "Übermutti"???

Ich kann meine Eltern jetzt gut verstehen. Wenn ich in der Disco oder so war, konnten meine Eltern auch erst dann schlafen wenn ich zu Hause war. ;)
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

letztes Jahr hatte ich das auch ganz schlimm, da blieb Grisu nur ab und zu nachts draußen. Dieses Jahr war er seit dem Frühling fast jede Nacht unterwegs, mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt ;)
Hier ist nachts aber auch null los - wir wohnen im Neubaugebiet ganz am Ortsrand, das ist fast nur von jungen Familien bewohnt, da kommt nachts keiner besoffen aus der Disco. *g* Tagsüber heizen dafür Handwerker durch die Gegend. Also ist es hier nachts eigentlich sogar sicherer.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Um acht Uhr lässt du sie nochmals raus? Da muss Monsieur Plum schon zuhause bleiben, ein Kater aus gutem Hause hat abends und nachts zuhause zu sein, jawohl! :cool:

Aber ich kann dich gut verstehen! Wenn Plum mal meint, abends nicht reinzukommen, in warmen Sommernächten, dann dreh ich solange am Rad bis er drin ist. :oops: Notfalls renne ich alle zwei Stunden runter und rufe ihn. Spätestens um zwei Uhr kommt er dann. Kommt aber zum Glück höchstens zwei, dreimal ihm Jahr vor!

Ich kann meine Eltern jetzt gut verstehen. Wenn ich in der Disco oder so war, konnten meine Eltern auch erst dann schlafen wenn ich zu Hause war. ;)

Was habe ich meiner Mutter innerlich schon Abbitte geleistet, was das angeht ... :oops:

http://www.katzen-forum.net/freigaenger/12292-ich-bin-schlimmer-als-meine-mutter.html
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Ja bei uns ist auch Nachts tote Hose.
Aber weil sie ja um ca. 20 Uhr nach draußen gegangen ist, hatte ich Angst das sie irgendwo eingesperrt ist oder so. :eek:
Ich glaube wenn sie jede Nacht draußen wäre, dann würde ich mich auch dran gewöhnen.
Aber weil sie im Moment rausgeht wie sie will, ist es schon komisch. Vorallem dann noch so lange. Macht sie auch ganz ganz selten das sie so lange am Stück weg ist.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Um acht Uhr lässt du sie nochmals raus? Da muss Monsieur Plum schon zuhause bleiben, ein Kater aus gutem Hause hat abends und nachts zuhause zu sein, jawohl! :cool:

Aber ich kann dich gut verstehen! Wenn Plum mal meint, abends nicht reinzukommen, in warmen Sommernächten, dann dreh ich solange am Rad bis er drin ist. :oops: Notfalls renne ich alle zwei Stunden runter und rufe ihn. Spätestens um zwei Uhr kommt er dann. Kommt aber zum Glück höchstens zwei, dreimal ihm Jahr vor!



Was habe ich meiner Mutter innerlich schon Abbitte geleistet, was das angeht ... :oops:

http://www.katzen-forum.net/freigaenger/12292-ich-bin-schlimmer-als-meine-mutter.html

Die Klappe steht hier 24 Std. offen. Ist ja auch normalerweise kein Problem. Weil sie Abends reinkommt und schläft bis 5 Uhr.
Aber manchmal ist es draußen wohl so interessant das man einfach nicht nach Hause will.
vielleicht hatte sie nen Date :yeah:

Jau ich bin auch echt schlimmer als meine Mutter!!!
Aber bin ich froh das nicht nur ich so bin. :aetschbaetsch1:
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Mein Kater hat abends kein Date mehr zu haben, nur mit uns!! :cool:

hahahaha

Ach komm wir sind doch früher auch auf die Rolle gegangen.
Stell dir mal vor deine Mama hätte gesagt "Kind du bist um 8 zu Hause" ;)

Und normalerweise ist Madame ja auch Abends brav zu Hause.
Dafür war sie vorhin so müde das sie fast im sitzen eingeschlafen ist.
Als mein Wecker klingelte ist sie mit mir nach unten gegangen.
Aber sie hat die Augen kaum aufgekriegt. :yeah:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Meine sind spätestens im Haus wenn es dunkel wird :cool:

Ich würde kein Auge zu machen wenn sie länger unterwegs wären. Allerdings sind meine Herren da ziemlich pflegeleicht, sie haben ihre festen Zeiten und falls es doch mal etwas später wird kommen sie wenn ich sie rufe. (Sollten sie allerdings nicht kommen ist etwas passiert, hatte ich schon 3 mal - einmal war Hobbes dann 9 Tage eingesperrt und einmal Samson 13 Tage - und das letztemal als einer nicht kam war es Hobbes und das war vor 18 Monaten und wir haben ihn bis heute nicht gefunden)

Ich würde meine hier Nachts nicht raus lassen, tagsüber Zone 30, Spielstraße usw. - aber Nachts denken ein paar so Dorfjugendliche Autorennen spielen zu müssen.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
Hummel ist selten in Reichweite. Ich könnte rufen und rufen sie würde nicht kommen. :(
Ja wir wohnen auch in einer 30 Zone und Anlieger Straße. Also sehr ruhig Nachts.
Aber mir geht es besser wenn sie Nachts zu Hause ist und friedlich im Schlafzimmer auf ihrem Sessel schläft.
 
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
137
  • #10
ich wollte meine beiden ursprünglich auch nur tagsüber rauslassen, aber inzwischen wird´s doch recht früh dunkel und sie stehen dann vor der Tür und wollen nochmal raus, also haben wir´s halt ausprobiert.
Sie fressen so gegen 20 Uhr, gehen dann nochmal raus, so gegen 21:30 ruf ich sie nochmal (sie kommen so gut wie immer auf Zuruf, hier ist es abends so ruhig, daß man mich wahrscheinlich recht weit hören kann und sie sind da echt gut erzogen ;-)) sie kommen entweder rein oder lassen sich zumindest blicken, dann ist klar, sie wollen draußen bleiben, auch gut.
Passieren könnte ihnen tagsüber eher mehr, nachts ist es hier wirklich ruhig.
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #11
Meine zwei Herren müssen bei Einbruch der Dunkelheit ebenfalls zuhause sein :cool:
Momentan zumindest Gary, Woody ist noch in der Eingewöhnungsphase und darf noch nicht raus.
Dann gibt es Abendessen und die Türen bleiben verschlossen. Wenn sie nachts unterwegs wären, könnte ich kein Auge zumachen.
Bekomm ja schon Panik, wenn sie mal 1 Stunde zu spät nach Hause kommen. Da renn ich schon mit dem Futternapf bewaffnet klopfend durch die Gegend und rufe den Herr herein :oops:

Meine zukünftigen Kinder tun mir jetzt schon leid :rolleyes:
 
Werbung:
A

Amykatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. März 2010
Beiträge
535
Ort
in der Nähe von Köln
  • #12
Unsere erscheinen so gegen 17:30 Uhr zum Abendessen. Wer danach raus möchte kann das gerne tun. Im Sommer waren sie fast jede Nacht unterwegs, jetzt wo es kalt wird, ziehen sie schon mal das warme Wohnzimmer vor. Wir sind da sehr entspannt. Auch wenn unser Kater letztes Jahr nicht mehr heim gekommen ist.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #13
Meine zukünftigen Kinder tun mir jetzt schon leid :rolleyes:

Hahahaha. Ja meine auch!!! ;)

Ich mach mir auch immer sofort Sorgen wenn sie mal nicht dann nach Hause kommt, wie sonst.
Wie gesagt sie kommt eine Woche lang immer zur selben Uhrzeit nach Hause. Dann ist mal wieder so ein Tag dazwischen wo sie rumstreunert.
Aber ich glaube im winter wird sie das auch nicht mehr machen.
Dann wird sie bei Mutti und Vatti auf der Couch liegen :D
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #14
die ersten Monate im Freigängerleben meiner Katzen war ich auch noch sehr besorgt und wollte, dass meine Katzen abends rein kommen. Mein Kater war jedoch anderer Meinung und irgendwann wurde mir selbst auch klar wie bekloppt das eigentlich ist. Seit dem haben meine Katzen 24 Stunden am Tag ausgangsrecht und eine die Katzenklappe steht immer offen.
Und es geht mir gut damit und ich schlafe wunderbar. Meist sind die Katzen ja sowieso nachts drin, aber in der Regel finden sie es supergut ganz früh morgens eine Runde draussen zu drehen. Und wenn sie halt nachts draussen sind, dann ist das eben so
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #15
die ersten Monate im Freigängerleben meiner Katzen war ich auch noch sehr besorgt und wollte, dass meine Katzen abends rein kommen. Mein Kater war jedoch anderer Meinung und irgendwann wurde mir selbst auch klar wie bekloppt das eigentlich ist. Seit dem haben meine Katzen 24 Stunden am Tag ausgangsrecht und eine die Katzenklappe steht immer offen.
Und es geht mir gut damit und ich schlafe wunderbar. Meist sind die Katzen ja sowieso nachts drin, aber in der Regel finden sie es supergut ganz früh morgens eine Runde draussen zu drehen. Und wenn sie halt nachts draussen sind, dann ist das eben so


Ich wünschte ich wäre so gelassen wie du :oops:
Ja meine findet das auch toll früh morgens raus zu gehen.
Ich will ihr das auch nicht verwehren.
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #16
wie gesagt, ich war anfangs auch nicht so gelassen. Aber ich hab es gelernt und ich muss sagen das es mir damit sehr viel besser geht wie früher als ich eben noch angespannt war beim Freigang.

Was mir geholfen hat war mich rein zu versetzen, was will meine Katze? Und da wurde mir eben klar, dass diese eben Freigang besser findet wie eingesperrt zu sein und das meine Katze ein kurzes Leben in Freiheit dem langen leben im Knast vorziehen würde. Und nach und nach habe ich meine angst verloren und kann meine Katzen rund um die Uhr draussen haben ohne mir Sorgen zu machen.
Was vieleicht auch hilft ist der Punkt das ich meine Katzen zwar sehr liebe und sehr an ihnen hänge, ich aber nach wie vor nicht aus den Augen verliere das es Katzen sind. Ich versuche sie Artgerecht zu halten und nicht zu vermenschlichen.
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #17
@*TJ*

Deine Gelassenheit find ich prima. Hätte gern eine Scheibe davon :p

Nur komm ich von dem Gedanken nicht weg, dass was passieren könnte und dann keiner zuhause ist, der ihm helfen kann :eek:
Deshalb sind meine zwei auch Teilzeitfreigänger. Sprich, sie dürfen nach draußen, wenn jemand zuhause ist.
Bei allem anderen hätte ich keine ruhige Minute...
Und da Gary (bei Woody weiß ich es ja noch nicht), doch recht häuslich ist und nie weit umher stromert, läuft das alles wunderbar :)
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #18
ich wüsste nicht, was ich machen kønnte bzw wie ich merken sollte das meiner Katze was passiert wenn ich zuhause bin. wenn einer meiner Katzen im Wald etwas passiert, dann ändert sich daran nichts egal ob ich nun zuhause bin oder nicht.
Mein Karlson ist ums Leben gekommen, als ich zuhause war. ändern konnte ich nichts daran!

Wenn ich überlege, wie viele Stunden hier manchmal am Tag keiner zuhause ist, eben weil wir an der Arbeit sind. Wenn die Katzen nur dann raus dürften wenn wir da sind und dann auch noch abends wieder rein kommen sollten...? Ne, unvorstellbar für mich! Das ginge gar nicht und würde für mich auch nicht unter artgerechte Haltung fallen sondern das würde ich als "an mein Leben angepasste Haltung" bezeichnen
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #19
Klar, falls außerhalb was passiert kann man ihnen auch nicht helfen, da hast du Recht.
Ich habe nur das Szenario im Kopf, wie er sich mit letzter Kraft auf unsere Terrasse schleppt und auf Hilfe hofft.
Dann wäre ich gleich zur Stelle, wenn ich nicht zuhause wäre, würde er alleine auf der Terrasse liegen und keiner könnte im helfen :eek:

Das mit deinem Karlson tut mir leid... Hoffentlich musste er nicht leiden?!

Da Gary, wie gesagt, recht häuslich ist und auch nicht so auf seinen Freigang pocht, ist das für uns eine gute Lösung.
Deshalb hat er auch einen Spielkamerad bekommen, dass er nicht so alleine zuhause ist.
 
A

annika1485

Forenprofi
Mitglied seit
8. April 2011
Beiträge
1.004
  • #20
Ich wollte am Anfang auch nicht das sie Nachts draußen ist. So um 22 Uhr war spätestens Schluß. Dann hat sie mich aber immer um 4 Uhr geweckt weil sie raus wollte.
Na ja und dann wurde aus 22 Uhr auch mal 23 oder später. Und dann hab ich mir gedacht sie soll rausgehen wann sie will und hab die Klappe auf 24 Std offen gestellt.
In Reichweite war sie nur ganz am Anfang von ihrem Freigang.

Ich weiß aber nicht wie Madame sich im Winter verhält. Ob sie raus geht oder nicht. Die letzten Tage war es ja morgens doch schon recht frisch. Da hätte ich auch nicht gedacht das sie rausgeht.
Ich frag mich auch echt so sie sich letzte Nacht rumgetrieben hat ;)

Aber auch Hummel bekommt bald eine Kumpeline. Vielleicht ist sie dann öfter zu Hause. Oder sie bevorzugt es draußen zu bleiben.
Wir werden sehen. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Tigerblade
Antworten
26
Aufrufe
5K
Smiley 04
Smiley 04
J
Antworten
8
Aufrufe
1K
Jessica.
Jessica.
MimisStar
Antworten
15
Aufrufe
2K
Dajanira
D
M
Antworten
13
Aufrufe
5K
Mia213
M
yeast
2
Antworten
22
Aufrufe
1K
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben