Können Katzen durch Menschen mit ernsthaften Krankheiten infiziert werden?

  • Themenstarter Zwillingsmami
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo Ihr Lieben,

mein Sammy hat heute Durchfall. Das muss ja nicht besorgniserregend sein; aber ich werde es natürlich beobachten. Ansonsten ist Sammy fit, und bei Bonnie ist alles in Ordnung.

Aber dass Sammy so aus heiterem Himmel Durchfall hat, bringt mich zu einer Frage, die mich schon länger unterschwellig beschäftigt.

Wie ich hier schon öfter geschrieben habe, wohnen wir im Hochparterre und haben zur Straße raus eine Loggia, die von Bonnie & Sammy oft und gern genutzt wird.

Beide Katzen "flirten" für ihr Leben gern mit den Passanten, und sie haben hier im Kiez schon eine recht große "Fangemeinde". Es gibt Leute, die Bonnie & Sammy regelmäßig "besuchen".

Unsere Loggia ist von der Straße aus zwar nicht direkt einzusehen, aber erwachsene Menschen können, wenn sie sich etwas hochrecken, von draußen ihre Finger durch das Drahtgitternetz stecken und die Katzen anfassen. Bonnie & Sammy mögen das und köpfeln dann ausgiebig.

Nun frage ich mich schon länger, ob ich mir Sorgen machen muss, dass sich meine Katzen bei fremden Menschen mit irgendwelchen Krankheiten anstecken könnten.

In der letzten Zeit kommt auch öfter so ein armer alter Mann vorbei, der sich immer besonders freut, wenn er meine Katzen auf der Loggia sieht, und der sie auch anfasst. Vielleicht ist es ja gemein von mir; aber da dieser Mann gelinde gesagt nicht gerade gepflegt aussieht, kommen mir gerade bei ihm immer diese Bedenken ...

Und neulich war da eine junge Mutter, die ihre kleine Tochter hochhob, damit sie meine Katzen anfassen konnte. Die Kleine war wirklich süß, aber total verschnupft! Als ich die dicken "Rotzblasen" am Näschen der Kleinen sah, habe ich Bonnie & Sammy sofort reingerufen ...

Was meint Ihr dazu? Besteht die Möglichkeit, dass sich Katzen durch den Kontakt mit fremden Menschen Krankheiten holen können? Oder mache ich mir einfach nur zu viele Sorgen?

Über Eure Gedanken dazu würde ich mich sehr freuen!
 
Werbung:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
hallo zwillingsmami,

ja, ich glaube katzen können sich bei menschen anstecken :( ob jetzt bei dem alten mann oder dem kleinen kinde - keine ahnung.

aber wie willst du diejenigen "besucher" davon abhalten die miezen anzufassen :oops:?!

vielleicht meldet sich noch ein anderer user, der mehr weiss....
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
Ja, Katzen können sich beim Menschen anstecken. Insbesondere bei den Parasiten ist der Mensch oft ungewollt Transporteur. Du kannst aber auch z.B. Katzenschnupfen mit nach Hause bringen.
Einige wenige Krankheiten können auch zwischen Mensch und Katze ausgetauscht werden
(heisst beide können daran erkranken)
Nicht alle Erkrankungen sind aber immer gleich schlimm, mir wurde gesagt das der Menschliche Schnupfen in abgemilderter Form auch auf die Katze übertragbar ist. Ob das allerdings stimmt weiss ich nicht.

LG die Katzenzofe
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Vielen Dank für Eure Antworten! :)

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man Katzen mit einem grippalen Infekt anstecken kann. :( Zum Glück ist das ja nichts Schlimmes, und auch die Katzen sind nach ein paar Tagen wieder fit.

Bonnie & Sammy bekommen, obwohl sie Wohnungskatzen sind, jedes Jahr ihre sogenannte Dreifachimpfung. Und ich hoffe, dass sie damit gegen alles geschützt sind, was ihnen hier "widerfahren" kann!

Was ich aber gerne von den Experten unter Euch wüsste ist, ob ich Bonnie & Sammy weiterhin bedenkenlos den Streicheleinheiten wildfremder Menschen aussetzen kann, oder ob meine Katzen von diesen fremden Menschen eventuell böse Krankheiten bekommen können, die durch Impfungen nicht "abgedeckt" sind.

Ich könnte das "Problem" natürlich ziemlich schnell beheben, indem ich an der Loggia eine ca. 30 cm hohe Acrylglas-Wand anbringen lasse! Dann könnte niemand mehr meine Katzen anfassen. Aber Bonnie & Sammy haben so unglaublich viel Spaß mit den vielen Menschen! Ich würde das nur sehr ungern unterbinden!!!

Ich frage die Experten unter Euch also noch mal: Können sich gesunde, geimpfte Katzen durch den Kontakt mit fremden Menschen mit schlimmen Krankheiten infizieren?

Ich sage es noch mal: Bonnie & Sammy haben so viel Spaß mit ihren "Fans", dass es mir schwerfallen würde, den Kontakt zu unterbinden ...

Gibt es vielleicht zusätzliche Impfungen, die Bonnie & Sammy bekommen sollten?

Der alte Mann, von dem ich Euch schrieb, kommt inzwischen übrigens jeden Tag, um meine Katzen zu "besuchen"! Jeden Tag!!! Bonnie & Sammy scheinen ihm sehr viel Freude zu bereiten! Der alte Mann ist wahnsinnig ungepflegt, er ist dreckig und stinkt wirklich furchtbar!!! (Sorry!) Meine Katzen haben damit aber kein Problem. Sie mögen ihn ...

Es dreht mir jedes Mal den Magen um, wenn ich sehe, dass dieser alte Mann meine Katzen mit seinen dreckigen Fingern anfasst!!! :( Aber ich bringe es einfach nicht übers Herz, ihm diese kleine Freude zu nehmen ...

Was soll ich denn nur tun??? Ich HASSE es, dass er meine Katzen berührt! Und ich habe sogar Angst, dass sie davon vielleicht krank werden!

Aber er ist so lieb mit den Katzen! Und vielleicht hat dieser alte, heruntergekommene Mann ja sonst nichts Schönes und Liebes in seinem Leben. Das tut mir so leid! :(

Ich schaffe es einfach nicht, Bonnie & Sammy reinzurufen, wenn dieser alte Mann da ist! Aber danach würde ich meine Katzen am liebsten mit Desinfektionsmittel einreiben und gründlich abduschen ...

Ich fühle mich schrecklich deswegen! Wahrscheinlich bin ich ein ganz schlechter Mensch ... :oops:

Ich will dem alten Mann nicht weh tun! Aber ich will auch nicht, dass Bonnie & Sammy krank werden!!!

Habt Ihr einen guten Rat für mich?
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Wirklich hilfreich ist meine Antwort sicher auch nicht, aber ich würde es nicht so eng sehen.
Es ist wie bei kleinen Kindern: Man versucht sie von allem krankmachenden fern zu halten und dann sieht man, dass sie den selbstgeformten Sandkuchen auf dem öffentlichen Spielplatz tatsächlich aufessen.:eek:

Je steriler und keimärmer ein Umfeld ist, umso weniger ist das Immunsystem auf Krankmachendes vorbereitet.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Oh, Deine Antwort macht mir Freude!!! :)

Dann entwickeln meine Katzen im Laufe der Zeit vielleicht ein super Immunsystem und werden uralt!!!

Das würde ich ganz toll finden!!! Ich hoffe, Du hast Recht!

Sammy ist ja recht robust! Aber Bonnie ist so eine kleine und zarte Maus ... Die hat nicht viel "zuzusetzen", wenn es mal schlimm kommen sollte!
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Viscaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2012
Beiträge
200
Ort
Aachen
Morgen Zwillingsmami,

in den letzten 3 Jahren hatte ich mehrfach einen grippalen Infekt und Angst die Mietzen anzustecken. Allen Voran Shavtia. Denn sobald ich mit Transpulmin eingeschmiert bin, bin ich ihr neuer bester Freund. Naja, eigentlich mehr eine riesen Cat Nip-Maus. Sie dreht dann ein bißchen durch, in dem Zeug ist Kampfer drin.
Ich werde dann immer aufs Hefstigste beschmust, man versucht mich zu putzen und ich kriege ganz dolle Köpfchen gegeben.
Doch obwohl sie mir nicht von der Seite weicht, hat sie sich noch nichts einfangen.

Mein Fazit draus, ja sie können sich bei uns anstecken, aber meine Dicke ist zu stur dafür :verschmitzt: Seit dieser Erkenntnis nehme ich die ganze Sache gelassener.

Viscaria
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
Also ich habe jetzt noch einmal das www rauf und runter gegoogelt.
Du kannst ja selber mal Zooonosen und Katze eingeben.
Ich habe keine Krankheit gefunden, die durch Streicheln übertragbar ist, und schlimme Krankheiten bei Deinen Süssen auslöst.
Wenn überhaupt Parasiten, die werden aber oral aufgenommen, und Kacke an den Fingern hat der Mann ja wohl nicht.

Was Du aber machen kannst, ist mal beim Sozialamt anzurufen. Vielleicht können die den Mann ja mal gaaaanz vorsichtig ansprechen. Häufig, wenn die Frau gestorben ist, verwahrlosen die älteren Männer dann etwas.
Vielleicht braucht der Mann ja einfach nur ein kleines bischen Unterstützung.
Aber wie gesagt, ich würde mich mal beim Sozialamt kundig machen, ob die da Möglichkeiten haben. Vielleicht kannst Du damit allen helfen, dem Herrn seinen Zustand zu verbessern, dir weil Deine Katzen dann von einem sauberen Menschen gestreichelt werden und Du keine Sorgen um Krankheiten haben musst.

Ich google jetzt noch ein bischen weiter, weil ich dass auch gerne für meine Babys wissen will.

LG die Katzenzofe
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Also ich habe jetzt noch einmal das www rauf und runter gegoogelt.
Du kannst ja selber mal Zooonosen und Katze eingeben.
Ich habe keine Krankheit gefunden, die durch Streicheln übertragbar ist, und schlimme Krankheiten bei Deinen Süssen auslöst.
Wenn überhaupt Parasiten, die werden aber oral aufgenommen, und Kacke an den Fingern hat der Mann ja wohl nicht.

Was Du aber machen kannst, ist mal beim Sozialamt anzurufen. Vielleicht können die den Mann ja mal gaaaanz vorsichtig ansprechen. Häufig, wenn die Frau gestorben ist, verwahrlosen die älteren Männer dann etwas.
Vielleicht braucht der Mann ja einfach nur ein kleines bischen Unterstützung.
Aber wie gesagt, ich würde mich mal beim Sozialamt kundig machen, ob die da Möglichkeiten haben. Vielleicht kannst Du damit allen helfen, dem Herrn seinen Zustand zu verbessern, dir weil Deine Katzen dann von einem sauberen Menschen gestreichelt werden und Du keine Sorgen um Krankheiten haben musst.

Ich google jetzt noch ein bischen weiter, weil ich dass auch gerne für meine Babys wissen will.

LG die Katzenzofe

Ich hoffe, Du hast Recht damit, dass keine Krankheiten durch das Streicheln auf meine Katzen übertragen werden können!

Was ist, wenn einige der Leute vielleicht kranke Katzen zu Hause haben? Können die meine Katzen mit den Krankheiten ihrer Tiere anstecken?

Für "unseren" alten Mann kann ich leider nichts tun. Ich kenne ihn ja überhaupt nicht! Vielleicht habe ich mich blöd ausgedrückt, aber ich habe normalerweise gar keinen Kontakt zu den Leuten, die Bonnie & Sammy da draußen "besuchen". Ich kenne den alten Mann also nicht, und ich habe auch noch nie mit ihm gesprochen.

Ich habe nur vom Wohnzimmer aus "heimlich" ein Auge darauf, wer da draußen ist, weil ich verhindern möchte, dass jemand meine Katzen mit irgendetwas füttert oder ihnen etwas antut.

Leider musste ich schon vor einiger Zeit feststellen, dass es hier im Kiez Kinder und Halbwüchsige gibt, die meine Katzen nicht mögen! Das sind - ich muss es leider ehrlich sagen! - ausschließlich türkische Kinder und Jugendliche. Alle anderen Menschen freuen sich, wenn sie Bonnie & Sammy auf der Loggia sehen, und alle gehen lieb mit ihnen um!

Aber viele Kinder und Jugendliche mit türkischer Herkunft verhalten sich meinen Katzen gegenüber leider regelrecht bösartig! :mad: Deshalb lasse ich Bonnie & Sammy auch nicht mehr unbeaufsichtigt raus!!! Diese kleinen Ratten locken Bonnnie & Sammy erst an, und wenn die Katzen dann voller Vertrauen am Gitternetz sind und sich über ihre Besucher freuen, hauen sie plötzlich mit voller Kraft gegen das Gitter, um die Katzen zu Tode zu erschrecken, ziehen am Fell der Katzen oder zerren sogar gewaltsam ihre Pfötchen durch das Gitter! Ich habe auch schon erlebt, dass sie meine Katzen mit Dreck und Steinen beworfen oder angespuckt haben! Und sie haben meine Katzen auch schon schmerzhaft mit Plastikmunition aus Spielzeugpistolen beschossen!!! :mad:

Sobald ich also höre, dass sich so eine "Türkenrotte" meiner Loggia nähert, wenn Bonnie & Sammy draußen sind, bin ich in "Habachtstellung"! Und wenn sie unter meiner Loggia stehen bleiben und wieder meine Katzen ärgern wollen, gehe ich sofort raus! Sobald sie mich sehen, rennen diese widerlichen kleinen Tierquäler natürlich feige davon! Aber sie versuchen es immer und immer wieder!!! :mad:

Ich muss zugeben, dass ich inzwischen einen gewissen Hass gegen diese kleinen Miststücke hege! Hoffentlich kommt das hier nicht falsch an! Also rückt mich jetzt bitte nicht in die "rechte Ecke"! Ich bin seit vielen Jahren mit einem Afrikaner verheiratet und bin ganz bestimmt kein Ausländerfeind oder Rassist! Und ich bin auch kein Kinderhasser! Aber ich frage mich schon seit langem, warum immer nur türkische Kinder und Jugendliche so gemein und bösartig zu meinen Katzen sind!

Wenn es diese bösartige "Brut" nicht gäbe, könnte ich Bonnie & Sammy auch mal kurzzeitig unbeaufsichtigt auf der Loggia lassen. Aber so muss ich sie immer reinholen, wenn ich z. B. mal kurz einkaufen gehe!

Es ist mir unbegreiflich, warum diese Türkenkinder Bonnie & Sammy ohne Grund nicht mögen und ihnen sogar bewusst Leid zufügen wollen, während alle anderen Menschen, die an unserer Loggia vorbeikommen und Bonnie & Sammy sehen, total begeistert von den Katzen sind und sie sehr lieb behandeln!

Meine Katzen tun niemandem etwas zuleide! Im Gegenteil: Durch ihr menschenbezogenes, liebenswertes und fröhliches Verhalten machen sie hier ganz vielen Menschen Freude! Ich hatte ja geschrieben, dass sie schon eine richtige "Fangemeinde" haben. Jeder liebt Bonnie & Sammy! Und sie zaubern sogar den traurigsten Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Ich habe schon oft kleine Kinder bitterlich weinen hören, nur weil Bonnie & Sammy nicht auf der Loggia waren! Sie wollten keinen Schritt weitergehen, bevor sie nicht die Katzen gesehen hatten!!! Wenn ich so etwas höre, werfe ich immer "heimlich" ein paar Leckerlis auf die Loggia, damit Bonnie & Sammy rausgehen und sich zeigen. Es ist wirklich erstaunlich, wie glücklich es Menschen machen kann, zwei Katzen zu sehen! :)

Nur diese Türkenkinder wollen sie ärgern und quälen! Da kann man schon mal richtig Wut auf gewisse Menschen kriegen!!! :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #10
Katzen können sich beim Menschen anstecken. Allerdings würde ich mir darüber keine Sorgen machen, sondern eher Sorgen, was unsere Sagrotan Gesellschaft aus Wohnungskatzen macht.
Eine Katze die vor allem und jedem geschützt wird, entwickelt kein Immunsystem und wird davon früher oder später krank.

Ich ziehe auch vor der Wohnung meine Schuhe nicht aus (außer ich komme aus dem Katzenhaus oder von Futterstellen) und verlange es auch von meinem Besuch nicht.
Meine Katzen sind nur grundimmunisiert und trotzdem gesund :).

Dreifachimpfung? Bestehst du darunter Seuche, Schnupfen und Leukose?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Ich denke, bei Katzen ist es wie bei Menschen: je mehr das Immunsystem gefordert wird, umso mehr wird es gefördert.

Krankheitserreger sind ubiquitär, will sagen, daß man ihnen nirgendwo ausweichen kann. Aber nur das eigene Abwehr- und Immunsystem wird maßgebend sein, ob man an den Erregern auch krank wird.


Zugvogel
 
Werbung:
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #12
Katzen können sich beim Menschen anstecken. Allerdings würde ich mir darüber keine Sorgen machen, sondern eher Sorgen, was unsere Sagrotan Gesellschaft aus Wohnungskatzen macht.
Eine Katze die vor allem und jedem geschützt wird, entwickelt kein Immunsystem und wird davon früher oder später krank.

Ich ziehe auch vor der Wohnung meine Schuhe nicht aus (außer ich komme aus dem Katzenhaus oder von Futterstellen) und verlange es auch von meinem Besuch nicht.
Meine Katzen sind nur grundimmunisiert und trotzdem gesund :).

Dreifachimpfung? Bestehst du darunter Seuche, Schnupfen und Leukose?

Bonnie & Sammy wurden wahrscheinlich von einer der zahllosen armen spanischen Straßenkatzen zur Welt gebracht. Im Alter von 3 Monaten wurden sie aus einer Tötungsstation vor dem Vergasen gerettet. Mehr weiß ich nicht über ihr Vorleben. Aber ich bin sicher, dass sie in den ersten Monaten alles andere als "keimfrei" aufgewachsen sind!

Vielleicht ist das ja jetzt tatsächlich ein Vorteil!

Bonnie & Sammy sind gegen Tollwut, Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.

Gegen Leukose sind sie allerdings nicht geimpft. Dass eine Leukose-Impfung für Wohnungskatzen wichtig ist, wusste ich nicht; und unser Tierarzt hielt es offensichtlich auch nicht für notwendig. Ich hatte ihn damals natürlich gefragt, welche Impfungen Bonnie & Sammy brauchen. Von Leukose hat er aber nichts gesagt.

Die Menschen-Krankheiten, die sie sich "einfangen" könnten, sind vielleicht nicht so bedenklich; aber was ist mit den Passanten, die vielleicht kranke Katzen zu Hause haben? Können die eventuell Krankheiten ihrer Katzen auf meine Katzen übertragen? Oder funktioniert die Ansteckung nur direkt von Tier zu Tier?

Es tut mir leid, dass ich hier als eigentlich erfahrene Katzenhalterin so "dumme" Fragen stellen muss! Aber ich hatte - bis auf eine Ausnahme - bisher immer nur Wohnungskatzen. Und unsere Loggia-Situation ist schon ziemlich außergewöhnlich!

Vielleicht kann ich meine Katzen unter diesen Umständen ja gar nicht als reine Wohnungskatzen ansehen? Sie haben zwar keinen direkten Kontakt zu anderen Tieren, werden aber täglich von etlichen wildfremden Menschen angefasst! Viele dieser Menschen haben wahrscheinlich auch selber Katzen. Und ob die alle gesund sind, weiß ich natürlich nicht ...

Lasst mich bitte wissen, falls Bonnie & Sammy wegen unserer speziellen Loggia-Situation doch noch weitere Impfungen benötigen!

Ich glaube, ich muss das auch noch mal mit unserem Tierarzt besprechen! Er hat zwar schon öfter Hausbesuche bei uns gemacht und kennt unsere Loggia; aber vielleicht war ihm ja nicht klar, dass Bonnie & Sammy wirklich sehr regen Kontakt mit den Passanten haben?
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #13
Ich denke, bei Katzen ist es wie bei Menschen: je mehr das Immunsystem gefordert wird, umso mehr wird es gefördert.

Krankheitserreger sind ubiquitär, will sagen, daß man ihnen nirgendwo ausweichen kann. Aber nur das eigene Abwehr- und Immunsystem wird maßgebend sein, ob man an den Erregern auch krank wird.

Zugvogel

Vielen Dank! Auch Dein Beitrag lässt mich hoffen, dass Bonnie & Sammy inzwischen ein sehr stabiles Immunsystem entwickeln konnten.

Ich mache mir ja nur Sorgen, weil es für Wohnungskatzen eigentlich nicht normal ist, dass sie täglich von so vielen fremden Menschen angefasst werden. Sollte ich sie unter diesen Umständen vielleicht doch noch gegen weitere Krankheiten impfen lassen, oder ist das nicht notwendig?
 
B

BellaCiao

Gast
  • #14
Ich hab hier fast jeden Tag besuch, auch von Leuten die Katzen, Hunden und alles was man sich denken kann als Haustiere haben, + Balkon und das mein Freund wegen seinem Beruf täglich in fremden Wohnung ist und die Schuhe und Kleidung auch nicht weg gesperrt wird.. bisher waren meine Katzen nicht krank und Sie sind ganz normal geimpft.


Ich denke, dass du dich auch nicht ganz so verrückt machen darfst und das Risiko eher gering ist.

Würde eher angst haben, dass jemand leckerchen oder soetwas rein gibt/wirft.. vorallem wenn du so eine schlechte Nachbarschaft hast..
 
Zuletzt bearbeitet:
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #15
Ich hab hier fast jeden Tag besuch, auch von Leuten die Katzen, Hunden und alles was man sich denken kann als Haustiere haben, + Balkon und da bisher waren meine Katzen nie krank und Sie sind ganz normal geimpft.

Ich denke, dass du dich auch nicht ganz so verrückt machen darfst und das Risiko eher gering ist.

Würde eher angst haben, dass jemand leckerchen oder soetwas rein gibt/wirft.. vorallem wenn du so eine schlechte Nachbarschaft hast..

Vielen Dank für Deine Erfahrungen!

Ja, ich versuche immer aufzupassen, wenn meine Katzen auf der Loggia sind. Wie ich schon schrieb, sind die meisten Leute ja sehr lieb zu Bonnie & Sammy! Aber ich möchte nicht, dass meine Katzen von Fremden irgendwelche Leckerlis bekommen! Und ich möchte vor allem verhindern, dass meine Katzen vielleicht von irgendjemandem vergiftet werden!!!

Ich finde es wirklich schlimm, dass man sich um so etwas Gedanken machen muss! Aber die Katzenhasser sind leider überall unterwegs ... :(
 
B

BellaCiao

Gast
  • #16
Vielen Dank für Deine Erfahrungen!

Ja, ich versuche immer aufzupassen, wenn meine Katzen auf der Loggia sind. Wie ich schon schrieb, sind die meisten Leute ja sehr lieb zu Bonnie & Sammy! Aber ich möchte nicht, dass meine Katzen von Fremden irgendwelche Leckerlis bekommen! Und ich möchte vor allem verhindern, dass meine Katzen vielleicht von irgendjemandem vergiftet werden!!!

Ich finde es wirklich schlimm, dass man sich um so etwas Gedanken machen muss! Aber die Katzenhasser sind leider überall unterwegs ... :(

Ist halt die Frage wie du es abwägst.
Katzen das Vergnügen behalten und die Leute auch
oder sich gegen Steine, Spucke etc. (was anscheinend häufig bei dir vorkommt) zu schützen..
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #17
Nein, nein, ein Leukoseimpfung ist auf keinen Fall nötig.
Auch die Tollwutimpfung ist mehr als unnötig und würde ich in Zukunft auf jeden Fall nicht mehr wiederholen (Tollwutimpfungen sind sehr gefährlich und Auslöser Nummer 1 für Impfkrebs, lies dich bitte darüber mal hier im Forum schlau).
Eine jährliche Katzenschnupfen und Katzenseucheimpfung ist genauso unnötig und belastet das Immunsystem mehr, als das es schützt.
Alle 3 Jahre reicht locker.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #18
Nein, nein, ein Leukoseimpfung ist auf keinen Fall nötig.
Auch die Tollwutimpfung ist mehr als unnötig und würde ich in Zukunft auf jeden Fall nicht mehr wiederholen (Tollwutimpfungen sind sehr gefährlich und Auslöser Nummer 1 für Impfkrebs, lies dich bitte darüber mal hier im Forum schlau).
Eine jährliche Katzenschnupfen und Katzenseucheimpfung ist genauso unnötig und belastet das Immunsystem mehr, als das es schützt.
Alle 3 Jahre reicht locker.

Vielen Dank, dann weiß ich bescheid.

Die Tollwutimpfung war vor gut 2 Jahren notwendig, damit die Katzen überhaupt nach Deutschland einreisen konnten. Diese Impfung bekommen sie auf keinen Fall noch mal.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #19
Ist halt die Frage wie du es abwägst.
Katzen das Vergnügen behalten und die Leute auch
oder sich gegen Steine, Spucke etc. (was anscheinend häufig bei dir vorkommt) zu schützen..

Seit ich aufpasse, ist so etwas zum Glück nicht mehr vorgekommen. Diese Rabauken hört man schon von weitem herumkrakeelen, so dass ich eigentlich immer "mahnend" auf der Loggia bereitstehe, wenn sie vorbeikommen.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #20
Der alte Mann, von dem ich Euch schrieb, kommt inzwischen übrigens jeden Tag, um meine Katzen zu "besuchen"! Jeden Tag!!! Bonnie & Sammy scheinen ihm sehr viel Freude zu bereiten! Der alte Mann ist wahnsinnig ungepflegt, er ist dreckig und stinkt wirklich furchtbar!!! (Sorry!) Meine Katzen haben damit aber kein Problem. Sie mögen ihn ...

...

Aber er ist so lieb mit den Katzen! Und vielleicht hat dieser alte, heruntergekommene Mann ja sonst nichts Schönes und Liebes in seinem Leben. Das tut mir so leid! :(

Fass dir ein Herz und sprich ihn mal an. Plauder mit ihm einfach über Katzen. Ich bin mir sicher, damit machst du ihm noch mehr Freude. Und vielleicht macht das ja sein Leben ein kleines bißchen heller.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

ClemzMelly
Antworten
55
Aufrufe
5K
Catma
C
B
Antworten
1
Aufrufe
385
Razielle
Razielle
K
Antworten
19
Aufrufe
978
minna e
minna e
K
Antworten
11
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
63
Aufrufe
3K
Manekineko80
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben