(Koch)BARF für Kater mit diversen Allergien und Untergewicht

  • Themenstarter Checky
  • Beginndatum
Checky

Checky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
966
Ort
Wien
Mein Kater Cyro hat CNI im Anfangsstadium, eine akute Hepatits hinter sich, leidet an diversen Allergien und ist derzeit leider wieder viel zu dünn.
Zu den Allergien:
Cyro kam zu mir mit Dauerdurchfall, eine Ausschlussdiät mit Pferd (roh) brachte beinahe sofortige Besserung, auch auf andere Fleischsorten wurde nicht reagiert. Reinfleischdosen lösten bei ihm auch wieder Durchfall aus, deswegen denke ich, dass er auf irgendwas im Fertigfutter allergisch ist.
Einige Zeit war seine Verdauung dann stabil und Cyro nahm auch zu, doch dann reagierte Cyro auf sein gewohntes BARF mit Durchfall und Cyro verlor wieder an Gewicht.
Ich barfe eigentlich mit dem dubarfst Kalki, ab und zu mit Felini Complete oder den Grundrezept, momentan bei Cyro fast nur mit Felini.

Momentan verträgt er:
Karpfen roh + gekocht
Forelle roh + gekocht
Dorsch roh + gekocht
Gekochtes Schweinefleisch
Gekochtes Reh
Gekochter Hase
Rinderkernfett (Rindfleisch verträgt er weder gekocht noch roh)
Butterschmalz
Karotten gekocht
Fortain/Hasenblut
Eintagskücken
(restliche nicht aufgeführte Suppis werden auch vertragen)

Leider frisst Cyro weder Schwein, noch Hase, noch Reh gerne. Oft frisst er nur das Fett und lässt das Fleisch liegen. :oops:
Pürieren oder fein faschieren bringt auch nichts, da werden dann auch nur winzige Mengen mit langen Zähnen gefressen.
Den Fisch würde er gerne fressen, aber das ist auf Dauer ja auch keine Lösung.
Cyro wiegt momentan nur mehr 3.8 Kilo und sieht echt bescheiden aus. Sonst geht es ihm zwar gut, aber er muss unbedingt zunehmen. Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich, wie ich ihm einerseits aufpäppeln und andererseits so ernähren kann, dass er sein Gewicht irgendwann einmal halten kann?
Reconvales habe ich schon probiert, leider hat Cyro davon Durchfall bekommen.
Momentan bin ich echt verzweifelt, Cyro hat auch immensen Hunger auf alles andere und versucht zu klauen, wo er nur kann. Leider bekommt er bei Erfolg immer starken Durchfall, was zu weiterem Gewichtsverlust führt, weshalb "Lass ihn fressen, was er will" nicht wirklich eine Lösung ist.:(
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Huch, noch gar keine Antwort ...

Kannst du auch mal auflisten, was Cyro laut den bisherigen Versuchen nicht verträgt? Sonst rät man sich da bloß durch ...
 
Checky

Checky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
966
Ort
Wien
Also er verträgt nicht (mehr):
Pferd roh und gekocht
Rind roh und gekocht
Huhn roh und gekocht
Pute roh und gekocht
Lamm roh und gekocht
Hammel roh und gekocht
Wildschwein gekocht
Fasan roh und gekocht
Kalb roh und gekocht
Frostmäuse roh
Geflügelhaut
Schmalz
Gänsefett
Butter
Thunfisch (aus der Dose)
Hühnerleber
Gänseleber
Zuccini, Kartoffeln, Reis (gekocht)

Folgende Fleischsorten wollte ich probieren, wurden aber nicht gekostet:
Strauß roh und gekocht
Kaninchen roh und gekocht

Früher waren Rind und Huhn seine Lieblingssorten, aber auch Lamm, Pferd, Hase, Pute und Reh wurden gerne gefressen.

EDIT: Es gibt bei Cyro auch Abstufungen des Durchfalls - bei gekochtem Fleisch ist es "nur" schlimmer, flüssiger Durchfall, bei Dosenfutter oder Leckerlis (geklaut) bekommt er zusätzlich starke Bauchkrämpfe und schreit dann die ganze Nacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
Wie ist denn sein fPLi (feline Pankreaslipase)?
IBD (inflammatory bowel desease, so 'ne Art Katzen-Morbus-Crohn) ist ausgeschlossen?
Dysbakterie des Darms ist auch ausgeschlossen?

Weil Deine Liste... liest sich, als wenn der Kater besser hydrolisierte Proteine als richtiges Futter bekommen sollte. :oops:
 
Checky

Checky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
966
Ort
Wien
Wie ist denn sein fPLi (feline Pankreaslipase)?
IBD (inflammatory bowel desease, so 'ne Art Katzen-Morbus-Crohn) ist ausgeschlossen?
Dysbakterie des Darms ist auch ausgeschlossen?

Weil Deine Liste... liest sich, als wenn der Kater besser hydrolisierte Proteine als richtiges Futter bekommen sollte. :oops:

Hab die Blutbilder (ca.7 Stück aus dem letzten Jahr) grad nicht bei der Hand, aber eine Pankreatitis wurde ausgeschlossen (Blutbild, Röntgen, Ultraschall, alles mehrmals)
Dysbakterie ist auch ausgeschlossen, IBD habe ich noch nicht gehört, werde ich mir aber mal durchlesen.
Herr Cyro ist leider kein einfacher Kandidat, er hat noch einige andere Baustellen und schreit wohl bei jeder Krankheit "hier" :cool:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Und das sollen alles Allergien sein? Also Reaktionen des Immunsystems auf bestimmte Proteine? Da glaub ich kein Wort von, da muss irgendwas Allgemeineres dahinterstecken.

Meiner Meinung nach wär da auch ne Darmbiopsie fällig, um auf IBD zu untersuchen. Oft ist IBD ne reine Ausschlussdiagnose. Allerdings vertragen IBD-Miezen m.W. oft Rohfleisch sehr gut.

Ansonsten wär's sehr hilfreich, wenn du Blutbilder und genauere medizinische Ergebnisse posten könntest. Anhand welcher Untersuchungen / Blutwerte wurden die genannten Dinge ausgeschlossen? Nicht jeder Tierarzt ist da ja auf dem neuesten Stand.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.973
Ort
Hemer, NRW, D
:oops:
Ohne jetzt was zu wollen: fPli muß immer extra beauftragt werden, der ist sonst in keinem BB drin.
Und die feline Pankreas kann entzündet sein, ohne das im normalem BB und bei den aufgezählten bildgebenden Verfahren irgendetwas auffälliges zu vermerken ist...

Diesen Teil von Tanya's kennst Du?
 
Checky

Checky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
966
Ort
Wien
Wie gesagt, Blutbilder hab ich momentan nicht bei der Hand, aber die Pankreatits wurde mittels fPLI-Test und Ultraschall/Röntgen ausgeschlossen. Ultraschall und Röntgen zeigten keine Auffälligkeiten, der fPLI-Wert war im Referenzbereich.
Dysbakterie wurde durch Kotuntersuchungen ausgeschlossen, ebenso wie diverse Darmparasiten. Darmkrebs wurde auch aufgrund der bildgebenden Verfahren ausgeschlossen.
Ich habe jetzt ein bisschen was zu IBD gelesen und Symptome wie wiederkehrender Durchfall, Bauchschmerzen und Gewichtsverlust treffen teilweise auf Cyro zu, die anderen gar nicht.
Solange er Futter bekommt, das er verträgt, hat er festen, kaum riechenden Kot. Der Durchfall dauert auch nie lange an, ca. 12 Stunden nach der letzten "unverträglichen" Mahlzeit ist der Spuk vorbei.
Bauchschmerzen treten wie gesagt auch nicht immer auf und den Gewichtsverlust schiebe ich eher darauf, dass er einfach nicht das Fressen möchte, was er sollte.
Aber für eine genaue Diagnose ist wohl eine Dünndarmpunktion notwenidig. Mein Tierarzt will Cyro aber eigentlich mit diesem Gewicht nicht in Narkose legen (Zahnsteinentfernung wäre auch fällig)...
 
Checky

Checky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
966
Ort
Wien
Mal kurz ein Update: Cyro soll jetzt bis auf 4,2kg zunehmen und dann wird eine Biopsie gemacht und gleich die Zahnsanierung mit.
Cyro frisst momentan etwas besser, allerdings hauptsächlich Rinderkernfett und Fisch. Mehr als 1/4 Schweinefleischanteil wird nicht mitgefressen.
Er hat auch ein wenig zugenommen und wir wollen bis Mitte/Ende Dezember die 4,2kg erreicht haben.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
15K
Suse21
Suse21

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben