Knubbel neben dem Brustbein

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pauline123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben.

Mein Kater Nero (5 Monate) hat einen Knubbel an der letzten Rippe, neben dem Brustbein.
Ich war mit ihm wegen vermuteten Bauchschmerzen vor 2 Wochen beim TA. (Er hat sich nicht hochheben lassen, hat sich vor mir versteckt und ist vor mir weggelaufen) Es wurde aber nichts festgestellt.
Der TA hat gesagt der Knubbel wäre nichts schlimmes, nur ein Fettgeschwülst (Lipom). Bei TA ist er auch geröngt worden und es ist Blut abgenommen worden, beides war unauffällig.

Nun bin ich mir nicht sicher was ich machen soll, meiner Meinung ist der Knubbel größer geworden, kann aber auch sein das ich mir das nur einbilde. Mache mir sorgen das der Knoten Bösartig sein könnte. Der Knoten ist Traubengross, nicht ganz weich, lässt sich leicht hin u her bewegen und "hängt" an der Rippe fest. Sonst verhält er sich ganz normal, spielt und frisst.

Soll ich nochmal mit ihm zu TA? Jedoch möchte ich ihn nicht so gerne dem stress aussetzen. Wa würdet ihr tun?

Vielen lieben dank

LG Pauline
 
Werbung:
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo Pauline,

lass es noch mal bei Deinem TA abklären.....und evtl. entfernen....besser es ist weg als wenn Du Dir ständig Sorgen machen mußt und es beobachten mußt.

Alles Gute

Ulli
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Lipome ansich sind harmlos und müssen auch nicht entfernt werden, wenn sie sich nicht auffällig verändern. Mein Meerschweinchen hatte ein Lipom an der Brust und wurde damit glücklich alt. In dem Falle ist ein Narkoserisiko usw. unnötig.
Wichtig ist eben, die Entwicklung zu beobachten. Wächst es nicht und ist sonst unauffällig, ist das quasi ein Schönheitsfehler.
Die Frage ist nun, ob eine reine Gewebeprobe Sinn machen würde. Je nachdem halte ich es für sinnlos, denn dafür müsste man die Katze sedieren und eine lokale Betäubung setzen. In dem Falle könnte man es auch gleich entfernen.

Liebe Grüße
 
F

Finchen&Sina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2011
Beiträge
6
Hallo Pauline

Wenn du dir solche Sorgen machst, dann lass den Knubbel doch mal per Biopsie untersuchen, oder wenn eh eine Narkose fällig währe, ganz entnehmen und untersuchen. Dann kann der TA dir sicher sagen ob bösartig oder nicht.
 
Inki1956

Inki1956

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
393
Alter
65
Ort
Großenaspe
Lipome ansich sind harmlos und müssen auch nicht entfernt werden, wenn sie sich nicht auffällig verändern. Mein Meerschweinchen hatte ein Lipom an der Brust und wurde damit glücklich alt. In dem Falle ist ein Narkoserisiko usw. unnötig.
Wichtig ist eben, die Entwicklung zu beobachten. Wächst es nicht und ist sonst unauffällig, ist das quasi ein Schönheitsfehler.
Die Frage ist nun, ob eine reine Gewebeprobe Sinn machen würde. Je nachdem halte ich es für sinnlos, denn dafür müsste man die Katze sedieren und eine lokale Betäubung setzen. In dem Falle könnte man es auch gleich entfernen.

Liebe Grüße

Ich würde den Knubbel beobachten. Unser Kater Hercules hatte auch einen vor ca 4 Wochen -gleiche Größe - verschiebbar - erst weich - dann hart. Nun ist er verschwunden. Ich hatte mir auch große Sorgen gemacht, dass es was Bösartiges sein könnte. Vermute, es war ein Bluterguss.
Gruß Inki
 

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
2K
Schwerelos
Schwerelos
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben