Knochenbruch musste dreimal operiert werden

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Albundy31

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
3
Ort
Langen
Wer hat Erfahrung mit komplizierten Knochenbrüchen?
Unser Kater Jim ist im Juni vom Balkon gefallen und seitdem zieht sich seine Krankheitsgeschichte durch. Heute wurde er zum dritten Mal deswegen am Hinterbein operiert. Die ersten beiden OPs sind schief gelaufen: Bei OP 1 ist der Titannagel gebrochen und bei OP 2 wurde ein zu großer Nagel eingesetzt, sodass der Knochen gar nicht mehr durchblutet war. Bei OP 3 wurde nun eine Platte eingesetzt, ein Teil des abgestorbenen Knochens musste entfernt werden. Wir drücken ganz doll die Daumen, dass der Knochen zusammenwächst, aber sicher ist das nicht :-( Mit der Tierklinik, die OP 1 + 2 durchgeführt hat, stehen wir jetzt auf Kriegsfuß.

Was der kleine Kerl alles mitmachen muss!!!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wir sind mittlerweile mit den Nerven ziemlich runter...
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.262
Zum Glück habe ich damit keine Erfahrung.

Aber ich drücke die Daumen das die dritteOP endlich erfolgreich ist.
 
A

Albundy31

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
3
Ort
Langen
die dritte op ist gut verlaufen, es bleibt abzuwarten ob der knochen jetzt auch zusammenwächst, das kann man erst nach 12-16 wochen sagen aufgrund dass der knochen zum dritten mal gebrochen werden musste. dem kater gehts gut, er verbleibt aber noch 3 tage in der obhut der katzenklinik, um sicher zu stellen, dass die op gut verlaufen ist und er das bein so bewegen kann wie er es soll... ich drücke meinem kleinen freund alle pfoten und freue mich wenn er wieder zu hause ist..
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.262
Da drücke ich doch mal mit.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

ich drücke euch auch die Daumen.

Leider ist es so, dass diese angeblich unkaputtbaren Platten ebenfalls einfach brechen. Meine Maxi hatte so eine während ihrer 1. OP eingesetzt bekommen und ist nicht vom Kratzbaum etc. gesprungen. Trotzdem brach die Platte. Passt also sehr gut auf Jim auf, dass er wirklich ruhig gestellt ist. Maxi bekam dann einen Nagel eingesetzt, der durch einen externen Fixateur stabilisiert wurde. Das hielt und das Bein heilte. Der Nagel allerdings, der eigentlich hätte drin bleiben sollen, musste ein halbes Jahr später entfernt werden, weil er nach außen durchgestochen war und eine schwere Entzündung verursachte.

Brüche sind in der Heilung leider oft sehr schwierig und langwierig. Alles Gute für Jim. Bestimmt schafft er es nach dieser OP wieder gesund zu werden. Ihr müsst aber gut auf ihn aufpassen.

Oh, ich sehe gerade, wo du her bist. Hättest du vorher gefragt, ob die TÄ eurer Klinik empfehlenswert sind, hätte ich gesagt: Fahre bitte unbedingt nach Hofheim... Eure TK B. ist nämlich der allerletzte Saftladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Mila-Biene
Antworten
35
Aufrufe
1K
minna e
minna e
Z
Antworten
47
Aufrufe
24K
Lilly&Paul
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben