Kleines Kätzchen mit Trinkproblemen

M

Mr.Weasley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2019
Beiträge
2
Hallo liebe Community,

Ich habe vor einer Woche ein kleines Kätzchen gefunden. Laut TA ist er gesund. Er spielt auch ausgelassen und kuschelt viel, kann schon zuverlässig auf sein Klo gehen und hat am Anfang auch das Nassfutter für Kätzchen gefressen. Seit ein paar Tagen verweigert er es jedoch und will nur noch die Aufzuchtsmilch. Diese kann ich ihm seit ein paar Tagen nicht mehr mit dem Fläschchen geben, da er alle kaputt gebissen hat, also bekommt er es aus dem Napf. Hier ist es sllerdings so, dass er nicht richtig weiss wie er seine Zunge einsetzen soll und schluckt ganz viel Luft mit ein. Danach ist er oft am rülpsen weil der Bauch so fest ist. Danach ist alles wieder gut. Ich dachte dass es sich mit der Zeit legt aber es hat sich noch nichts getan. Er hat auch immer eine Schale mit Wasser da und ich Versuche ihm trotzdem dass NassF anzudrehen, aber er will nur seine Milch.

Nun meine Frage: ist das normal und wird es sich legen? Ich mache mir nur Sorgen, weil er das NF am Anfang so verschlungen hat und jetzt komplett das Interesse verloren hat, auch wenn ich andere Sorten anbiete.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!!
 
Winterqueen

Winterqueen

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.070
Hallo,

wie alt schätzt du denn den Kleinen ein? Und wurde er ordentlich entwurmt?

Also ich weiß nicht genau wie ich dein Kätzchen einschätzen soll, aber ich weiß von großen Katzen, dass diese durchaus auch Futter verweigern wenn sie wissen, dass der Halter irgendwann das Lieblingsfutter, -milch oder sonst was raus holt. Hauptsache die arme Katze verhungert nicht - so nach dem Motto.

Trinkt er denn das Wasser normal ohne Luft zu schnappen?
Hast du sonst mal versucht die Milch mit dem Nassfutter zu mischen? Klingt nach einer ekeligen Mischung aber ich würde es versuchen, wenn er so scharf darauf ist.
Und eventuell würde ich im Netz mal nach Saugflaschen suchen, die mehr aushalten. Aber ich weiß nicht, ob das der Sinn der Sache ist, wenn der Kleine langfristig fest fressen soll. Da wäre es wieder gut zu wissen um was genau es sich hier handelt. Also es ist ja schon ein Unterschied ob der Kleine erst fünf Wochen oder schon drei Monate alt ist.

Liebe Grüße
 
M

Mr.Weasley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2019
Beiträge
2
Er sollte ca 5 Wochen alt sein. Entwurmt werden soll er laut TA erst in drei Wochen. Wasser hat er noch nie angerührt und das mit dem untermischen mit Milch und NF klappt nur bedingt, da er die Stückchen (die ich zuvor liebevoll zerhackt habe) überlässt.
Bei dem Fläschchen war das Problem mit der Luft genauso, ich dachte nur es läge daran, dass das Fläschchen nicht optimal für ihn war. Aber da das Problem auch beim Trinken aus dem Napf vorhanden ist mache ich mir langsam Sorgen. :confused:
 
Winterqueen

Winterqueen

Forenprofi
Mitglied seit
26 März 2019
Beiträge
1.070
Ach Gott, dann ist er ja noch sehr klein.
Dann ist er ja gerade im Übergang von Milch zu fester Nahrung.
Ich würde schauen, dass du vor dem Wochenende noch andere Flaschen bzw andere Aufsätze besorgen könntest, damit er damit noch trinken kann. Und ich würde ihm dennoch Nassfutter anbieten.
Was genau fütterst du denn - also Marke und Sorte? Weil du schreibst dass da Brocken über bleiben. Es gibt auch gutes Futter, welches wirklich nur ein reiner Brei ist.

Nachdem er gefressen/getrunken hat, kannst du seinen Bauch zum After hin massieren, das regt die Verdauung an und könnte vielleicht auch beim Aufstoßen helfen - ich bin da keine Expertin für.
Vielleicht kann sich noch jemand melden, der oder die so einen kleinen Wurm aufgezogen hat.

Das mit dem Entwurmen finde ich komisch, denn soweit ich weiß müsste er dennoch entwurmt werden - gerade weil er keine Muttermilch mit Antikörpern mehr bekommt.

Was hat der Arzt denn sonst noch gesagt, gemacht oder mitgegeben? Ist die Milch von ihm?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.800
Ort
35305 Grünberg
Guck doch mal, ob du den kleinen in einer Kitten Gruppe mit Mama integrieren kannst.
Er brauch dringendst Sozialisierung und dann erledigen sich vielleicht manche Probleme.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.175
Mit 8 Wochen entwurmen ist viel zu spät! Da sollten Kätzchen bereits 2 x entwurmt sein.
Mit 8 Wochen sollte er zum 1. mal geimpft werden, und das ist sinnlos, falls er Würmer hat.

Das Futter würde ich zusammen mit der Milch pürieren, dann gewöhnt er sich an den Geschmack und da kann nichts mehr aussortiert werden.
Welches Futter gibst du ihm?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben