Kleines Kätzchen kleines Problem

A

Arnold94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
4
Guten Tag alle miteinander!

Ich habe mich gerade hier registriert und habe auch gleich eine Frage an euch, in der Hoffnung dass ihr mir helfen könnt.

Hier mein Problem:

Wir haben seit kurzem ein Kätzchen ( ca 7 Wochen alt )
Er wurde mit 5 Wochen von seiner Mutter getrennt.

Jetzt pullert er immer irgendwo hin, z.B. auf eine Decke, die Couch, Polster
und geht ab und zu dann aber aufs Katzenklo um sein großes Geschäft zu verrichten.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße Arnold
 
Werbung:
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Warum wurde er denn schon so früh von seiner Mutter getrennt? Das ist viel zu früh! Katzen sollten nicht vor der 12. Woche von der Mutter weg! Und ist das Katerchen alleine bei euch, sprich ohne Spielkameraden in gleichem Alter?
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Wart ihr schon beim TA mit der Kleinen?
Katzenklos braucht ihr mehr als eins, es muss bei so kleinen sehr schnell gehen und dann muss in unmittelbarer Nähe ein Klo sein.
Die anderen Fragen wurden schon gestellt.
 
P

Penny07014

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2015
Beiträge
2
Ort
Hamburg
Nimm dir Zeit

Toll, dass du die Katze bei dir aufnimmst, und es hat sicher einen guten Grund, dass sie schon so früh bei dir ist.

Mein Tipp, beobachte sie und reagiere schnell.
Sobald du siehst, dass sie sich bereit macht zum pinkeln; nimm sie und setze sie in ihr Katzenklo und Schaufel es am besten gleich mit ihr zusammen oder vor ihren Augen das "Geschäft" mit Katzenstreu zu.

Ist natürlich einfacher, wenn du mehrere Katzenklos hast:)
Niemals bestrafen, oder laut werden. :)
 
A

Arnold94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
4
Danke

Erstmal danke für die schnellen Antworten!

Ja seine Mutter ist gestorben und der kleine Tiger war der einzige der von dem Wurf noch übrig war, also die anderen waren schon alle vergeben.

Das mit dem Beobachten ist gar nicht so leicht, natürlich unter Tags schon, aber das mit der Decke und der Couch war Nachts.

Wenn das mit den Katzenklos nicht´s bringt, gibt es dann noch andere Dinge die ich in Betracht ziehen könnte?

Danke Arnold
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Arnold,

Willkommen im Forum.

Lebt das Kätzchen bei Euch alleine oder hat es einen kleinen Gefährten?
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Ich wiederhole mich wart ihr schon beim TA?
Wie sieht es mit einem weiteren Kitten aus, die Kleine braucht Gesellschaft.
 
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
Hallo Arnold, mit 5 Wochen lernen die Kleinen grade erstmal das Sauberwerden.
Weiche Unterlagen verleiten zum Draufpinkeln. Daher würde ich erstmal alles, was an Decken etc. rumliegt, wegräumen.
Wenn Du den Urin mit einem Stückchen Küchenrolle aufsaugst, dann lege Dieses ins Katzenkloo, damit das Kitten am Geruch merkt, wo die richtige Stelle fürs Pieseln ist.
Wenn Du siehst, daßer sich rgendwo hinhockt und pieseln möchte, dann hebe ihn schnell ins Katzenkloo.
Das Sofa würde ich erstmal abdecken mit einer Inkontinenzunterlage oder Ähnlichem.

PS: wenn Du noch keine weitere Katze hast, dann würde ich Dir raten, ein Kitten dazuzuholen, an dem er sich ein wenig orientieren kann und von er etwas Sozialverhalten gelernt bekommt. Das kann er von einem Menschen nicht lernen.
Am besten, ein gut sozialisiertes Kitten ab der 13. Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Arnold94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
4
Hallo Arnold, mit 5 Wochen lernen die Kleinen grade erstmal das Sauberwerden.
Weiche Unterlagen verleiten zum Draufpinkeln. Daher würde ich erstmal alles, was an Decken etc. rumliegt, wegräumen.
Wenn Du den Urin mit einem Stückchen Küchenrolle aufsaugst, dann lege Dieses ins Katzenkloo, damit das Kitten am Geruch merkt, wo die richtige Stelle fürs Pieseln ist.
Wenn Du siehst, daßer sich rgendwo hinhockt und pieseln möchte, dann hebe ihn schnell ins Katzenkloo.
Das Sofa würde ich erstmal abdecken mit einer Inkontinenzunterlage oder Ähnlichem.

Danke für diesen Tipp, ich werde das gleich einmal ausprobieren.:D

Zwecks 2. Kitten, momentan spiele ich mehrere Stunden mit dem Kleinen.

Thema TA, wenn das in den nächsten 2 Tagen unverändert bleibt, bring ich ihm mal eine Urinprobe, vll findet er was ( Hoffentlich nicht ) ;)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.970
  • #11
Zwecks 2. Kitten, momentan spiele ich mehrere Stunden mit dem Kleinen.

Der Zwerg brauchte einen Kumpel, bei dem er sich so einiges abgucken kann, u.a. den Klogang. Ein wenig Nestwaerme waere auch foerderlich. Sieh Dir doch mal an, wie Katzenbabys miteinander spielen, das kannst Du nicht ersetzen.
Am besten waere es, schnellstens zum TA und danach einen Kumpel besorgen, wenn der Stift gesund ist.
 
Werbung:
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
  • #12
Danke für diesen Tipp, ich werde das gleich einmal ausprobieren.:D

Zwecks 2. Kitten, momentan spiele ich mehrere Stunden mit dem Kleinen.

Thema TA, wenn das in den nächsten 2 Tagen unverändert bleibt, bring ich ihm mal eine Urinprobe, vll findet er was ( Hoffentlich nicht ) ;)

Das Spielen ist zwar gut, aber Sozialverhalten lernt er davon nicht.
Ich würde da ganz schnell handeln. Das Sauberwerden ist erst de Anfang der Probleme, die da sonst auf Dich zukommen werden.
Wie ist es denn mit dem Fressen? Frißt er selbständig und was gibst Du ihm?

Manche Kitties brauchen etwas länger bis zum Sauberwerden. Auch mit der 7. Woche ist ein Kitten noch nicht automatisch sauber. Da muß keine Krankheit dahinterstecken, das ist in dem Alter eigentlich noch normal (besonders unter diesen Umständen) Deshalb sollten Kitten in diesem Alter noch bei der Mama sein und das bis mindestens zur 12. Woche.
Da das nun in diesem Fall nicht geht, bitte schnellstens einen gleichgeschlechtlichen Kumpel dazuholen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Arnold94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
4
  • #13
Das Spielen ist zwar gut, aber Sozialverhalten lernt er davon nicht.
Ich würde da ganz schnell handeln. Das Sauberwerden ist erst de Anfang der Probleme, die da sonst auf Dich zukommen werden.
Wie ist es denn mit dem Fressen? Frißt er selbständig und was gibst Du ihm?

Manche Kitties brauchen etwas länger bis zum Sauberwerden. Auch mit der 7. Woche ist ein Kitten noch nicht automatisch sauber. Da muß keine Krankheit dahinterstecken, das ist in dem Alter eigentlich noch normal (besonders unter diesen Umständen) Deshalb sollten Kitten in diesem Alter noch bei der Mama sein und das bis mindestens zur 12. Woche.
Da das nun in diesem Fall nicht geht, bitte schnellstens einen gleichgeschlechtlichen Kumpel dazuholen ;-)

Fressen tut er ganz normal ( Nassfutter ), Katzenmilch trank er fast gar nicht, nur Wasser
 
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
  • #14
Fressen tut er ganz normal ( Nassfutter ), Katzenmilch trank er fast gar nicht, nur Wasser

Okay, Wasser ist auf Dauer auch gut.
Was ich noch vergesen hab: reinige die Pieselstellen am besten mit einem Enzymreiniger (Urin off, Biodor animal, Urinfrei etc. ).
Dann verschwindet der Geruch auch für Katzennasen und ein weiteres Drüberpieseln wird somit weitestgehend an dieser Stelle verhindert.
Sollte er dann ins Katzenklo pieseln, nicht gleich wieder saubermachen. Ruhig ein-zwei Pieselklumpen drinlassen wegen dem Wiederfind-effekt ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
  • #15
Hallo,
mein Kleiner war damals auch ca. 5 Wochen alt. Er ist ein Findelkater. Nachdem er aufgepäppelt und gesund gepäppelt wurden ist zog sein Kumpel ein. Armani war (und ist immer noch ;)) 7 Wochen älter und war entsprechend gut sozialisiert als er mit 16 Wochen zu uns zog.

Schon innerhalb kürzester Zeit hab ich gemerkt, dass Armani BlackJack (den jüngeren) noch sehr viel bezüglich Sozialverhalten beigebracht hat. Allem voran das Spielen ohne Krallen.

Toilettenmäßig ist in der Anfangszeit auch mal was daneben gegangen oder er hat es nicht schnell genug geschafft. Aber das war nur am Anfang so und er hat ziemlich schnell gelernt.

Ich kann dir aus meiner Erfahrung nur dringend zu einem etwas älteren Katerkumpel raten. Du wirst den Unterschied auch sehr schnell merken. Und es ist einfach wunderschön 2 Kater zusammen beim spielen zuzuschauen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.914
Ort
35305 Grünberg
  • #16
Um das mal ganz deutlich zu sagen: Einzelhaltung ist Tierquälerei .
Der kleine benötigt zwingend und sofort einen kleinen Kumpel.
 

Ähnliche Themen

CookiesDosenöffner
  • CookiesDosenöffner
  • Kitten
5 6 7
Antworten
123
Aufrufe
26K
CookiesDosenöffner
CookiesDosenöffner
C
Antworten
65
Aufrufe
24K
OMalley2
O
O
Antworten
6
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
S
  • Sonnenblume1990
  • Kitten
Antworten
15
Aufrufe
5K
Schatzkiste
Schatzkiste
A
Antworten
11
Aufrufe
2K
Katie O'Hara
Katie O'Hara

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben