kleiner zuwachs :-) hilfeee

M

mogli_balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
10
Ort
Lauenau
hallo :)

ich habe schon zwei kastrierte katerchens die jetzt so knapp ein jahr sein müßten...heute habe ich von einer freundin eine ca. 7 wochen alte kleine dame bekommen, da sie vor dem tod gerettet wurde.( der bauer wollte sie mit der schaufel erschlagen :-(((( )meine beiden kater sind jetzt ganz auf abstand und wenn sie sich sehen dann fauchen sie sich an....habe die kleine maus jetzt erstmal in eineigenes zimmer mit allem nötigem getan....möchte sie nahcts ungern zusammen lassen....

we ist denn so eure erfahrung mit so einer art zusammenführung? da ja alle drei nicht so alt sind....


glg kati
 
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
Sieben Wochen??? Oh man... Ich würd sie auch noch nicht zusammen lassen. Lass sie erstmal morgen vom TA durchchecken. Sonst kommen sicher noch ein paar Tipps von Leuten mit mehr Erfahrung was so Kleine angeht.
 
C

Cat on the moon

Gast
Ich würde auch mit der kleinen Maus gleich zum Ta gehen, sie ist ja eigentlich noch viel zu jung, um schon von der Mama getrennt zu werden. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles okay ist mit der Maus und dass die Zusammenführung mit deinen Katzenjungs gut klappt!
 
N

Nicht registriert

Gast
Erstmal Willkommen hier! Aufzucht-Tipps kann ich Dir nicht geben. Aber ich würde die Tiere auf jeden Fall separieren, wenn Du mit dem Kleinchen noch nicht beim TA warst. Die muss erst mal gecheckt werden, ob sie trotz ihres sehr jungen Alters gesund ist, denn sonst läufst Du Gefahr, dass sie Deine anderen beiden mit irgendwas anstecken. Außerdem ist sie wahrscheinlich noch viel zu klein und könnte bei den Großen unter der Räder kommen. Viel Glück, es gibt hier viele Foris, die sich mit so Minis auskennen. Da kommen bestimmt noch viele Ratschläge!
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Sieben Wochen??? Oh man... Ich würd sie auch noch nicht zusammen lassen. Lass sie erstmal morgen vom TA durchchecken. Sonst kommen sicher noch ein paar Tipps von Leuten mit mehr Erfahrung was so Kleine angeht.
Das auf jeden Fall. Sie braucht ganz viel Nähe und Wärme, keine leichte Aufgabe, und sehr zeitaufwendig!!!!!!!!!!!!!!! Evtl. würde ich sie sogar ab und zu unter den Pullover stecken:smile:. Nähe ist jetzt ganz wichtig. Bitte achte darauf, daß sie genügend futtert und zunimmt,
Die Zusammenführung würde ich ganz vorsichtig angehen, denn die Kleine hat den "ruppigen" Katern (ich meine das nicht böse, habe selber einen) nichts entgegen zu setzen. Ich würde sie in den nächsten 5 Wochen nicht zu den "Rockern" lassen. Die sind jetzt gerade im "Flegelalter", und da hat die Kleine keine Chance (damit meine ich nicht, daß die Kater böse sind, sie spielen nur anders als Katzen, viel ruppiger).
Ich könnte hier noch endlos viel schreiben, aber die anderen haben sicherlich auch noch ganz viele Tips.
Viel Glück
 
M

mogli_balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
10
Ort
Lauenau
die kleine ist echt ne süße....sie geht schon aufs katzenklo u frist trockenfutter u nassfutter...sie war seit donnerstag bei der bekannten und mahct eigentlich nen ganz fitten eindruck :) schaffe es leider erst am freitag mit ihr zum TA zu gehen, lasse sie dann gleich impfen u entwurmen....verstehe einfach nicht wie man ein kleines katzenbaby erschlagen kann bzw will....fürchterlich...hab sie zwischendurch mal mit raus genomen und den beiden anderen rackern gezeigt...hoffe das es sich relativ schnell gibt, wenn nicht muss meine bekannte sie zurück nehmen was ich sehr schade fände.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Wenn Du sie behalten möchtest, wird es sicherlich einen Weg geben, nur noch nicht jetzt. Sie muß erst ein wenig wachsen. Aber Du kannst sie den Katern jeden Tag zeigen, es wird immer besser werden. Außerdem würde ich immer wieder die Schlafdecken, das Spielzeug, u.s.w. austauschen, damit alle sich an den Geruch gewöhnen.
Wenn Du vorsichtig und überlegt vorgehst und Geduld hast, dann wird das schon. Ich abe es ja auch immer geschafft, obwohl ich manchmal sehr gezweifelt habe, ob das jemals etwas wird und - es wurde.
Es ist eben nur so, daß sie eben eigentlich sowieso noch zu klein ist, um keine Mutter mehr zu haben (aber Notfälle gibt es eben), und daß Deine Kater in einem Alter sind, die ich als Endpubertät beschreiben würde. Und das ist so, als würde man männlichen Teenagern, die sich am liebsten die Nächte um die Ohren hauen, ein Baby geben...............
Je älter die Kleine wird, desto besser geht es......:smile:
 
M

mogli_balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
10
Ort
Lauenau
danke :) die kleine schläft jetzt....in ihrer transportbox :) habe noch ein handtuch darüber gelegt....da sie aber hier schon frisst und trinkt denke ich das es ihr gefällt ;-) und das nach 3 stunden :) würde die kleine prinzessin am liebsten mit ins bettchen nehmen....wußte garnicht das solche "muttergefühle" bei mir durchkommen ;-)
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.942
Ort
Berlin
Bitte kein Trockenfutter für das Baby.
 
M

mogli_balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
10
Ort
Lauenau
  • #10
Bitte kein Trockenfutter für das Baby.

sie ist das schon gewohnt und frisst es auch sehr gern...aber ich habe mir auch schon gedacht das nassfuttter zu anfang besser ist....meine kater fressen zm glück nur noch trockenfutter....
 
Werbung:
M

mogli_balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
10
Ort
Lauenau
  • #12
Zum Glück nur noch Trockenfutter? Ich hoffe, du hast dich verschrieben :oops:


es gibt ja viele meinungen, die einen sagen trocken und nass, die anderen nur trocken...mein TA sagte das trocken vollkommen reicht u ich nur darauf achten soll das sie genug trinken....
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.942
Ort
Berlin
  • #13
es gibt ja viele meinungen, die einen sagen trocken und nass, die anderen nur trocken...mein TA sagte das trocken vollkommen reicht u ich nur darauf achten soll das sie genug trinken....

Um Gotteswillen... nur trocken ist das falscheste, was man machen kann!
Deinem TA gehören die Ohren langgezogen.
Keine Katze kann soviel trinken, daß sie diesen Flüssigkeitsmangel auf Dauer wieder ausgleichen kann.
Zum Vergleich: Feuchtigkeitsgehalt tote Ratte 66%, Trockenfutter vielleicht 4-6%, Naßfutter ca. 70-80%. Selbsterklärend, oder? ;-)
Trockenfutter ist überhaupt nicht artgerecht für eine Katze (zuviel Kohlehydrate, zuviel Getreide, zuwenig Proteine, die die Katze als hochspezialisierter Fleischfresser braucht), macht dick und begünstigt Diabetes (kann ich selbst bestätigen), Nierenkrankheiten, Blasensteine...

Hier ist eine sehr gute Darstellung, warum Trofu kein geeignetes Katzenfutter ist: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
es gibt ja viele meinungen, die einen sagen trocken und nass, die anderen nur trocken...mein TA sagte das trocken vollkommen reicht u ich nur darauf achten soll das sie genug trinken....

Dein Tierarzt erzählt Mist, und dieser Mist kann deinen Katzen erhblichen Schaden zufügen.
Bitte informiere dich über Katzenernährung. Lies dich einmal quer hier http://www.katzen-forum.net/die-ernaehrung/ durch die Threads.
Nur wer selbst wenigstens Grundkenntnisse hat, was gesunde Ernährung für Katzen betrifft, kann zum Besten seines Tieres handeln.
 
M

mogli_balu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2011
Beiträge
10
Ort
Lauenau
  • #15
2ibdysx.jpg


das ist die kleine maus :)
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #16
Ist die süüüüüüüüüüüüß!!!!!!!!!!!! Die könnte ich sofort adoptieren (aber ich darf ja nicht).
Bitte gib ihr nur Naßfutter, der Tierarzt spinnt. Sie konnte sonst wirklich unter Flüssigkeitsmangel leiden. Es muß auch kein Kittenfutter sein, das gibt es in der Natur auch nicht. Außerdem enthält es viel zu wenig Fleisch.
Hochwertiges Katzenfutter muß nicht teuer sein (aber Whiskas, Kittekat und Felix sind wirklich übel, wenn man sich durchliest, was das drin ist).
Eine gute Alternative ist Lux von Aldi, das ist viel hochwertiger als die teurem Marken, die viel Werbung machen.
Ich habe den Schrott auch jahrelang gefüttert, meine Katzen hatten es nicht nötig, Aldi-Futter zu fressen. aber ich habe dazu gelernt.
Lies einfach die Inhaltsstoffe durch. Je höher der Fleischanteil, desto besser, und kein Getreide u.s.w.
Aber da gibt es hier im Forum viele, die sich noch besser auskennen. Ich bin ja da auch erst dabei, das Futter (auch in meinem Kopf) umzustellen.
Aber bitte gib ihr und auch Deinen Katern (das kann Harnwegsprobleme verursachen) Trockenfutter nur noch als Leckerli.
LG Marita
 
Lady1008

Lady1008

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2011
Beiträge
22
Ort
Mecklenburg- Vorpommern
  • #17
Hallo,

ich mache gerade eine ähnliche Erfahrung. Ich habe eine nun 8Wochen alte Katze und nur einen 2Jährigen Kater. Die beiden sind nur unter Aufsicht zusammen und nachts. Anfangs gab es vom Großen Gefauche und Geknurre, aber das hat sich nun gelegt. Sie raufen beide, aber ohne Krallen. die Kleine hat gestern das erste Mal nach 3Tagen gemauzt als der Große beim Toben auf ihr lag. Sie springt ihn an und er haut sie dann, aber nur so, dass sie kurz ablässt um neu Schwung zu holen. ich denke, wenn er ihr weh tun würde, würde sie sich mal verziehen oder weggehen oder jammern. Aber beide fressen aus einem Napf obwohl 2 stehen und gehen in ein Klo, obwohl 2 stehen. ich hab ein Foto im Threat Felix meets Maggi von gestern, wo beide aneinander gekuschelt schlafen. Ich hatte anfangs Angst, da Felix wirklich sehr groß ist und schon 2Jahre und Maggi nur 7Wochen alt. Er wäre schon eine Gefahr für sie. Tagsüber sind beide getrennt und wenn ich nach hause komme lasse ich sie zusammen und bleibe in der Nähe. Nicht immer sichtbar für sie, aber in der Nähe. Ich habe bisher nur die Kleine 1 mal weg genommen, als ich merkte, dass der Große in Ruhe fressen möchte. Felix hab ich viel gelobt und lieb angesprochen, wenn er genervt wurde und ruhig blieb.
Gestern nacht haben beide bei mir im Bett gekuschelt. Mein Mann ist gerade auswärts, da ist genügend PLatz. die kleine lag am Kopfende und Felix neben mir. Langsam verhält sich Felix wie vorher, obwohl er sich anfangs verzog und schmollte.
Die kleine haben wir aufgenommen, weil der Besitzer sie "loswerden" wollte, also ähnlich wie bei dir. Sie frisst artig und viel Naßfutter. Maggi hatte vorher nur Trockenfutter und einen entzündeten Po. Das wird immer besser, seit sie Naßfutter bekommt. das Trockenfutter hatte ich sonst immer in kleinen Mengen für Felix stehen, nun aber komplett weggelassen.

Lieben Gruß
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #18
Bei uns ist es so, daß Fiene 5 Jahre alt ist, und Felix schätze ich auf 10 oder 11 Wochen, genaueres wird mir die TA nächste Woche sagen können.
Fiene ist beleidigt und die ersten Tage ist sie "ausgezogen", typisch Weib!!
Zum Fressen kam sie dann ins Haus, aber nur unter Protest, dann wurde der Kleine angefaucht, aber ich denke, sie hat eher Angst vor ihm als er vor ihr.
Inzwischen bleibt sie mehr drin, gefaucht wird immer noch, aber der Kleine kann dichter an sie heran, bevor sie faucht.
Aber das wird...........
Natürlich ist es immer besser und einfacher, wenn bei einer Zusammenführung beide etwa alt sind und in etwa den gleichen Charakter haben, aber manchmal geht das eben nicht............
 
Lady1008

Lady1008

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2011
Beiträge
22
Ort
Mecklenburg- Vorpommern
  • #19
Da hast du Recht, vor allem wenn, wie bei dir und mir, die Katzen Findelkinder sind und eher gerettet als angeschafft wurden. da muss man sich arangieren und nehmen was kommt. aber glücklicher Weise läuft es bei unseren ganz gut. Nach 3Tagen war gegenseitiges Ohrenputzen angesagt und da kann ich wirklcih hoffen, dass alles gut läuft. Felix ist zwar noch imme rein wenig beleidigt, aber auch das wird sich legen.
da können wir 2 zusammen hoffen, dass unsere Tiger es auf die Reihe bekommen.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #20
Wenn man geduldig vorgeht und nicht versucht, etwas zu erzwingen, dann klappt es.
Ich habe es ja mit Fiene schon einmal im Dezember durchgemacht, als Hannes zu mir kam, der ja leider überfahren wurde :massaker:
Da hat sie sich genauso verhalten, und nachher waren sie beste Kumpel.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
5
Aufrufe
1K
H
S
Antworten
3
Aufrufe
844
S
M
Antworten
13
Aufrufe
623
minna e
minna e
T
Antworten
9
Aufrufe
411
Thora1978
Thora1978
Steff482
Antworten
6
Aufrufe
2K
Steff482
Steff482

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben