Kleiner Schritt für die Katze, großer Schritt für die Menschheit

Kanickelhase

Kanickelhase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Februar 2021
Beiträge
21
Alter
30
Ort
Brake (Unterweser)
Hermine ist mein Name. Alle rufen mich aber Mine. Mittlerweile akzeptiere ich diesen Namen, obwohl ich ursprünglich Minusch hieß. Naja, mein neuer Dosi mochte diesen Namen nicht. Mein Dosi meinte, er klingt so hart durch dieses "sch" am Ende und passe nicht zu mir, einer zarten, schwarzen und äußerst hübschen Katze. Ich weiß, dass ich wunderschön bin. Ich halte mein Fell immerhin sehr akkurat sauber. Meine Fellpflege beinhaltet intensives Putzen, mindestens 5 bis 10 Mal am Tag. Natürlich putze ich mich auch, wenn ich Mist gebaut habe. Niedlich aussehen dabei, dann merkt mein Dosi es vielleicht auch nicht. Meistens klappt es aber leider nicht. 😖😀
Vor ca. zwei Wochen ging es mir nicht gut. Ich hatte Schmerzen, war durcheinander und stand unter Stress. Mein Dosi hat aber gut aufgepasst und mich zum Tierarzt gebracht. Ich habe mich mit allen Pfoten, Krallen und Zähnen gewehrt. Wer möchte schon freiwillig zum Arzt?😖😖😖 Dummerweise habe ich den Kürzeren gezogen. Was dann passiert ist, daran erinnere ich mich nicht mehr. Nur, dass ich wieder Zuhause wach geworden bin. Und dass ich eine kleine Narbe am Bauch hatte. Aber seitdem geht es mir von Tag zu Tag besser. 😊😊😊
Heute war aber ein besonderer Tag. Ich wurde zu etwas ganz Schlimmes gezwungen. Plötzlich hatte ich so ein seltsames rotes Teil um. Ich glaube, mein Dosi nannte es Geschirr. Und dann brach die Hölle über mich hinein. Ich denke voller Grauen daran zurück. 😀 Ich sollte mit nach draußen. An die frische Luft! Da war es windig. Von irgendwo her kam ein lautes Geräusch her.
Ich habe mir alle Mühe gegeben, nicht allzuschnell nach draußen zu kommen. Mein angeblich bester Freund, ein hochgeschossener Zweibeiner, hatte Mühe, mich die Treppe hinunter zu führen. Zwei Minuten pro Stufe. Ja, ok, ich gebe es zu. Ich hatte Schiss. Immerhin war ich noch nie draußen. 😱
Aber irgendwie war ich es dann plötzlich doch. Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll. Es war laut. Nebenan spielten kleine Zweibeiner und irgendein Vierbeiner bellte die ganze Zeit. Irgendwo hat jemand eine penetrant laute Grasschneidemaschine angeschmissen. Im Baum zwitscherte ein Vogel.
Da saß ich nun, leicht überfordert von den ganzen neuen Gerüchen, immer in der Nähe von meinen Zweibeinern. Der Rasen war saftig unter meinen Pfotenballen und die Sonne wärmte meinen Pelz.
Irgendwann wurde ich wieder rein bugsiert. Ich war froh, wieder in meinen Reich zu sein. Aber immerhin konnte ich noch ganz viele Schmuseeinheiten und Leckerlies einsacken. Vielleicht erkunde ich ja nächstes Mal die Gegend, wenn man danach so viel zurück bekommt. Jetzt aber bin ich totmüde und lege mich schlafen. Für mich war es nur ein kleiner Schritt, aber ein großer Schritt für die Menschheit. 😅😅😅


Hallöchen,

Ja, ich habe mich gefragt, was unsere Katze vielleicht so denkt. Ich habe versucht, es ein wenig in Worte zu fassen. Hermine, die ja erst seit Mitte Januar bei uns ist, macht riesige Fortschritte, trotz schneller Kastration (2,5 Jahre). Sie ist innerhalb kürzester Zeit zu einer verspielten und verschmuste Katze geworden, obwohl sie uns als schwierig vermittelt worden ist. Heute war sie das erste Mal draußen . Das Geschirr nimmt sie sehr gut an. Zwar hat sie noch Angst draußen, aber ihre Neugierde hat auch schon angeschlagen und sie hat sich zumindest schon viel draußen umgeschaut und einfach nur zugehört.
Es hat sehr viel Geduld mit ihr gebraucht, aber ich bin froh, dass sie anscheinend jetzt eine sehr glückliche Katze ist, die auch die Nähe zu uns sucht. Ich bereuhe es nicht, sie aufgenommen zu haben. 😊

P_20210225_160313_1.jpg


IMG_20210224_121044_052.jpg
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.608
Ort
35305 Grünberg
Na glücklich kann die Katze aber ohne passende Freundin nie sein.
 
Kanickelhase

Kanickelhase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Februar 2021
Beiträge
21
Alter
30
Ort
Brake (Unterweser)
@Margitsina ,wir haben die Katze erst seit Mitte Januar. Zwar suchen wir schon, aber es ist einfach noch nicht das Passende dabei gewesen. Bei mir in der Umgebung ist kaum was. Aber im Moment ist sie definitv glücklicher als vorher. Das merkt man schon.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.185
Ort
Tharandter Wald
Ruhig, Leute, ruhig.
Guckt mal in die Beiträge vom Februar. Das Katz ist vor wenigen Wochen eingezogen, war nicht ganz fit, musste noch die Kastra durchmachen und hat beim Vorbesitzer allein gelebt. Soll nicht allein bleiben, musste sich aber erstmal einleben, erholen und die Sorte Zweitkatz die es da braucht gibts vor allem in der aktuellen Situation auch nicht an jeder Ecke....


Hallöchen Hermine ! Bist ein süßes Lackfellchen ! Gehts Dir wieder gut ?
 
Kanickelhase

Kanickelhase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Februar 2021
Beiträge
21
Alter
30
Ort
Brake (Unterweser)
Vielen Dank, liebe @Razielle 😊

Ja, sie hat sich schon sehr gut eingelebt, ist am spielen, holt sich viele Kuscheleinheiten, stromert durch die Wohnung, frisst gut und macht das, was Katzen so machen. Sie ist seit der Kastration wie ausgewechselt. Sogar das Sofa lässt sie mittlerweile in Ruhe mit ihren Krallen.
Und es stimmt, es sind kaum Katzen zu vermitteln. Zudem ich ja gerne einen kleinen Kater hätte. Aber gerade diese sind echt schwer momentan zu bekommen bei mir auf der Ecke.
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2020
Beiträge
1.185
Ort
Tharandter Wald
Das ist schön. Aber duck dich lieber schon mal, denn mit der Idee einen kleinen(!) Kater (!) dazu zu setzen hast du grad den nächsten Aufregerknaller gezündet, das ist nämlich grundsätzlich keine sehr gute Idee. Warum das so ist erklären dir bestimmt die folgenden 268 Beiträge...;o)
Ist aber wirklich wichtig.
Katzen - Kater
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.040
Ort
Vorarlberg
Ich mag Lackfellchen. willkommen im Forum.

Allerdings möchte ich Dir vom kleinen Kater abraten. die Kombination ältere Katze - jüngerer Kater ist die, die am häufigsten nicht funktioniert.
Ich würde eher versuchen ihr eine gut sozialisierte gleichaltrige Freundin (plusminus 1 Jahr) zu suchen. Da sollten die Erfolgaussichten am größten sein. ;)
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.309
Ort
Steiermark
Mensch Hermine bist du eine Schöne.
Mit deinen schönen Augen wirst du alle hier becircen, Widerstand ist hier zwecklos.
Ein herzliches Willkommen und Gratulation zum neuen felligen Zuzug.
Biveli
 
Kanickelhase

Kanickelhase

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Februar 2021
Beiträge
21
Alter
30
Ort
Brake (Unterweser)
Ich muss mal schauen, wie ich das am besten löse. Im Moment wird sich ohnehin eher auf Minchen konzentriert, sie ist ja noch nicht so lange da. Ein kleiner Kater wäre zwar schön, aber ich würde mir niemals ein Tier einfach dazu holen, ohne mich vorher zu informieren, auch speziell wegen der Zusammenführung. Nun bin ich da auch ein wenig schlauer, danke 😀. Jedenfalls bekommt Hermine soviel Zeit wie sie braucht. Es wird nichts erzwungen. Bisher funktioniert das ganz gut. 😊
 

Ähnliche Themen

Antworten
61
Aufrufe
6K
minna e
Antworten
2
Aufrufe
3K
Bienchen47
Antworten
3
Aufrufe
171
Nightcat
Antworten
6
Aufrufe
1K
Lov100
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben