Kleiner Kratzbaum für junge Katzen?

  • Themenstarter Malina
  • Beginndatum
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
Bin jetzt etwas verwirrt. Als meine Kollegin erfuhr, dass ich nen mind. 1,80m hohen Kratzbaum haben will war sie erschrocken. Die Katzen könnten da runter fallen und sich das Genick brechen, das wäre einem Wurfgeschwisterchen ihres Katers passiert.

Meine andere Bekannte hat zwei Kitten ( 13 Wochen) und die haben nur einen knapp 1m hohes "Bäumchen".

Soll ich das mit dem hohen Kratzbaum lieber erst mal lassen und was Kleineres nehmen???
 
Werbung:
Yssej

Yssej

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
50
Ort
Nordhessen
Ja auch kleine Kitten klettern schon sehr gerne und wollen hoch hinaus :D

Ist zumindest bei meinen so, die klettern bereits auf sämtliche Schränke, werde mir demnächst auch einen hohen Kratzbaum kaufen.
 
K

Katzenstreuschlepper

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2010
Beiträge
1.124
Bin jetzt etwas verwirrt. Als meine Kollegin erfuhr, dass ich nen mind. 1,80m hohen Kratzbaum haben will war sie erschrocken. Die Katzen könnten da runter fallen und sich das Genick brechen, das wäre einem Wurfgeschwisterchen ihres Katers passiert.

Meine andere Bekannte hat zwei Kitten ( 13 Wochen) und die haben nur einen knapp 1m hohes "Bäumchen".

Soll ich das mit dem hohen Kratzbaum lieber erst mal lassen und was Kleineres nehmen???
Katzen verletzen sich eher durch runterfallen aus zu geringer Höhe....da dann der Drehreflex nicht richtig ausgeführt werden kann und dadurch das sichere Landen auf 4 Pfoten beeinträchtigt wird.
 
tweezel

tweezel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2013
Beiträge
327
Hallo,
genau das habe ich mich vor gut einem Monat auch noch gefragt (wir haben zwei junge Katzen seit 4 Wochen, damals als wir sie geholt haben 12 Wochen alt). Wir hatten noch von unserer alten Katze einen 3,10 m hohen Deckenkratzbaum, der auch Zugang auf unseren 2,40 m hohen Schlafzimmerschrank bietet. Ich habe auch überlegt, dieseb vorrübergehend abzubauen. Die Kitten waren auch völlig kletterunerfahren (bei der Mama gab´s nur einen kleinen Winz-Kratzbaum- auch so ein Bäumchen :D)
Meine Angst war völlig unbegründet, bereits am ersten Tag sind die wie wild da hoch :wow:. Anfangs bin ich immer noch auf die Leiter und hab´sie da runtergepflückt, war aber nicht nötig :oops::oops: (und 1,80 cm sind ja nun auch nochmal was anderes als 3,10m)
Du glaubst gar nicht, wie toll die das finden!! Die ersten zwei Wochen ging es ständig hoch und runter!
LG tweezel
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Einen kleinen Kratzbaum halte ich für Geldverschwendung.
Dann kauft man erst nen kleinen, und die kleinen werden so schnell groß, das man in einigen Monaten wieder nen neuen kaufen muss.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Bei dem Züchter, von dem ich Indi geholt habe, lagen die Kitten, als ich da ankam, alle in verschiedenen Etagen des deckenhohen Kratzbaums. Ich habe noch nie gehört, dass man einen "Kitten-Kratzbaum" braucht.
 
Garagoos

Garagoos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2013
Beiträge
219
Meine andere Bekannte hat zwei Kitten ( 13 Wochen) und die haben nur einen knapp 1m hohes "Bäumchen".

Unsere Zwerge haben Anfangs den großen Rufi KRatzbaum fast links liegen lassen... k.a. ob der denen zu groß war oder die Sprungwege zu lang zwischen den Plattformen.

Der 08/15 Plüschbaum wurde hingegen sofort angenommen -> Diese ist insgsammt auch gut 185cm hoch... die Abstände zwischen den Höhlen / PLattformen sind kleiner, genauso wie die Sisalstämme.

Das sie da so runterfallen das sie sich das Genick brechen darüber habe ich mir weniger Gedanken gemacht.... Anfangs gabs die ein oder andere "Cliffhänger" Situation wo eine der Bbeiden sich verschätzt hat und nur mit den Vorderpfoten irgendwo oben hing.... aber das war im Endeffekt harmlos.

Wenn man sich da doch zuviele Gedanken macht kann man ja einen kleineren Baum kaufen -> Allerdings würde ich keinen Minibaum nehmen sondern schon was "stämmiges" -> So haben die Katzen auch noch in ein paar MOnaten was davon ;)

"Kittenbäume" halte ich genauso wie "Kittenfutter" = überflüssig :)
 
Merlynn

Merlynn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2013
Beiträge
16
Ort
Kassel
16 Wo sind meine Racker jetzt alt. Hier gibt es von Anfang an einen Deckenhohen Kratzbaum und der wird ausgiebig genutzt. Die Abstände sind zwar noch zu groß zum Springen, egal, am Stamm kann man auch schön hoch klettern. Gar kein Problem. Abgestürzt ist noch keiner.

dscn0537h4sy0.jpg
dscn0538tfs9f.jpg
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Kratzbäume für Kitten sind absolute Geldschneiderei ...
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
  • #10
Vielen Dank, dann lag ich ja doch nicht so falsch. :D
Und wieso les ich jetzt, dass Kittenfutter Geldschneiderei ist? Pft, da müssen die Schisser dann durch, Muddi hat zwei Paletten davon gekauft. :grin:
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
44
Aufrufe
10K
Fellnase2009
Fellnase2009
Joesephine83
Antworten
4
Aufrufe
1K
Joesephine83
Joesephine83
Sir Nick
2
Antworten
31
Aufrufe
9K
borderline
B
joujou-seth
Antworten
31
Aufrufe
6K
joujou-seth
joujou-seth
sinnfrei
Antworten
2
Aufrufe
1K
sinnfrei
sinnfrei

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben