Kleiner Kater kotet auf Badezimmerboden

1st_Cat

1st_Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2013
Beiträge
17
Hallo!

Mein kleiner Kater Loki (8,5 Monate) macht mir derzeit große Sorgen wegen Unsauberkeit. Konkret kotet er regelmäßig auf den Fliesenboden im Bad mitten zwischen die beiden Kisterln, relativ unabhängig davon, ob diese gerade frisch gemacht wurden oder mein anderer Kater Robin zuvor drauf war. Urin setzt er immer brav im Kisterl ab, nur mit Kot gibt es das Problem.

Ganz schlimm war es, als ich kurz nach seinem Einzug von Catsan Smart Packs, die ich mit meinem ersten Kater immer verwendet hab, auf die Cat's Best Öko Plus umgestellt hab, da wurde Kot von Loki gar nicht mehr im Kisterl abgesetzt. Der Wechsel auf Golden Grey bzw. einmal auch Premiere brachte eigentlich Besserung und das Problem ist nur mehr selten, wenn überhaupt aufgetreten.

Die Tierärztin riet mir auch, als ich sie um Rat fragte, die Kisterl so oft es geht zu säubern und dann mit wenigen Tropfen Baldrian zu präparieren, um sie attraktiver zu machen. Das hat eigentlich gut geholfen und das Problem trat manchmal wochenlang nicht auf. Aber derzeit sind die Abstände, in denen es passiert, leider wieder deutlich kürzer geworden. Ich weiß nicht, was ich tun soll :( Hab jetzt mal den Fragenkatalog ausgefüllt und bitte euch um Hilfe bzw. Tipps.

Achja, als das Problem anfangs auftrat, war einmal Blut im Kot, ich hab sofort eine Probe zur TÄ gebracht und im Labor untersuchen lassen, war aber komplett unauffällig.

Noch etwas: Wenn ich ihn dabei sehe bzw. erwische, wie er am Boden zu scharren anfängt, was er kurz vorm Hinkoten macht, sage ich laut NEIN zu ihm, schnappe ihn und setz ihn ins Kisterl.

Kann ich das nicht, weil ich grad zB unter der Dusche stehe, und nur NEIN sagen kann, ist es inzwischen meist so, dass er daraufhin anfängt herumzumaunzen und "maulend" doch ins Kisterl macht. Er scheint zu "wissen", dass er ins Kisterl gehen soll. Oft finde ich aber, wenn ich in der Früh ins Bad gehe, schon Kot am Boden vor, er macht es also unbeobachtet.

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Loki
- Geschlecht: Kater
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: Ende März
- Alter: 8,5 Monate
- im Haushalt seit: November 2014
- Gewicht (ca.): 4,2 kg (Gewicht bei der Kastra)
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): gut gewachsen, kräftig, eher groß für sein Alter (laut TÄ)

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: bei der Kastration Ende März, alles OK
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat - in NÖ geboren, von einer Tierärztin mit dem ganzen Wurf zur Vermittlung nach Wien gebracht, bei ihr bis zum Einzug bei mir in Pflege

- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: unterschiedlich, meine Katzen haben viele Spielsachen, spielen nicht nur mit mir, auch sehr selbstständig allein und miteinander, er ist ziemlich aktiv, klettert überall rauf und herum (auch Duschvorhang, Kleidung an der Garderobe), räumt auch mal die Pinnwand ab und schießt Magnete herum ... kleines Energiebündel :)

- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): spielen und jagen sich gerne herum, balgen katertypisch, putzen sich auch fallweise gegenseitig, beieinander liegen eher nicht ... Loki steht gern im Mittelpunkt und liebt Streicheleinheiten

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, die klassischen Fressnapf-Klos ohne Deckel, weil ich gehört hab, dass es darunter leicht stinkt
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich einmal ausgeräumt, ca alle 3-4 Wochen Komplettwechsel der Streu
- welche Streu wird verwendet: Golden Grey
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca 5 cm
- gab es einen Streuwechsel: ja, auf diese, weil Loki Cat's Best Öko Plus gar nicht mochte und sichtlich ungern drauf gegangen ist, da war Unsauberkeit stärker, Wechsel brachte Besserung
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Babypuder
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Bad, eines unter dem Wachbecken an der Wand, eines frei an der anderen Wand zwischen einem Kastl und einer Wäschetonne
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: erstmals ca nach einem Monat, nach Streuwechsel so gut wie nicht mehr, jetzt wieder verstärkt
- wie oft wird die Katze unsauber: momentan fast täglich, doch zwischendurch geht er auch aufs Kisterl
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Kot, Urin immer im Kisterl
- Urinpfützen oder Spritzer:-
- wo wird die Katze unsauber: so gut wie immer im Bad am Fliesenboden zwischen den beiden Kisterln, nur 1x in der Küche (gleicher Fliesenboden)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal, immer Fliesenboden
- was wurde bisher dagegen unternommen: Streu umgestellt - brachte Besserung, öfter gereinigt, Boden danach immer mit antibakterieller Seife gereinigt und öfter aufgewaschen, Kisterl mit Baldrian präpariert (Tipp der TÄ), was eigentlich Besserung brachte, nun half auch das zuletzt nicht mehr

Bitte um Hilfe!
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.116
Alter
53
Ort
NRW
hast du den kater mal gründlich untersuchen lassen? vielleicht hat er probleme mit den zähnen, oder sonst wie.

und wenn er so kreativ:p unfug macht, dürfte ihm sehr gefallen, wenn er gefordert wird. mit clickern oder fummelbrett.
 
1st_Cat

1st_Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2013
Beiträge
17
Danke für dein Feedback! Mit den Zähnen? Das überrascht mich jetzt ... wieso meinst du? Durchchecken lassen kann ich ihn auf jeden Fall. Ich dachte nur, vielleicht lauft irgendwas anderes verkehrt, wofür ich einfach zu blind bin, was aber anhand meiner Beschreibung einem Außenstehenden auffällt, der nicht drinsteckt :)

Fummelbrett haben wir und wird sehr geliebt - da ist er irre geschickt. Clicker hab ich mitsamt Büchern hier, nur noch keinen guten Start gefunden - das würd ihm sicher gefallen, denk ich. Meinst du, er will mir mit dem Danebenkoten etwas sagen, sowas wie "ich brauch mehr Beschäftigung?"
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.116
Alter
53
Ort
NRW
das wohlbefinden wird schlicht gesteigert, wenn katzinger adäquat beschäftigt werden.;)

das koten wird aber eher andere gründe haben. zähne fallen mir da direkt ein, weil mein blondfisch bei zahnweh vors kaklo gemacht hat.

helfen kann ggf auch ein drittes klo, einige katzinger trennen gerne. und eine faustregel besagt ja, ein kaklo pro katze plus 1.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Eine weitere Toilette würde ich auch empfehlen und außerdem würde ich die Streu höher einfüllen, ca. 15cm hoch. Wie ist denn der Stuhl beschaffen? Ist er weich bzw. breiig oder zu hart?
 
1st_Cat

1st_Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2013
Beiträge
17
Danke euch für die Tipps! Mehr Streu kann ich ja problemlos umsetzen, obwohl ich mir auch ein bisschen denk: Wenn ihm eine glatte Oberfläche zum Draufmachen lieber ist, müsste ihm dann nicht auch lieb sein, wenn er beim Scharren den Kisterlboden freilegt, bevor er reinmacht? Oder denk ich da unlogisch?

Ein weiteres Klo hab ich eh auch schon angedacht, weil ich von dieser Regel schon gehört habe - ich müsste dann halt in einen anderen Raum wie Wohnzimmer oder Küche ausweichen, was mich ehrlich gesagt ein bissl abschreckt ... aber vermutlich wird mir über kurz oder lang eh nix anderes übrig bleiben.

Der Stuhl ist eher weich und breiig als hart beschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
1st_Cat

1st_Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2013
Beiträge
17
Mal so, mal so, schon eher geformt, aber richtig hart (im Sinne von Verstopfungsalarm) ist der Stuhl eigentlich nie. Loki bekommt Nassfutter - die beiden Kitten-Sorten von Grau und manchmal Fleisch-Stücke (Geflügel, Filet), da mein anderer Kater Robin gebarft wird. Auch Loki liebt das Fleisch :)

Kitten-Nassfutter von Granata Pet hat er auch schon bekommen, aber meistens lande ich doch beim Grau, weil er es gern frisst und das von der Qualität her so weit ich weiß auch super ist. Außerdem hab ich ein Riesenglück und kann es gleich nebenan bei einem Tierschutzverein kaufen :)

Dazu Trockenfutter (ich weiß, ist nicht so der Burner), Granata Pet Cat Geflügel Kitten. Immerhin ist das getreidefrei, und er bekommt auch nicht so viel davon, vielleicht 1-2 Esslöffel am Tag. Und Leckerlis, vorzugsweise zucker- und getreidefrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich würde das Trockenfutter komplett weglassen, zumal ein oder zwei Esslöffel gar nicht so wenig sind und Trockenfutter braucht keine Katze, aber das weißt du sicherlich selbst. Zu dem erwähnten Nassfutter würde ich noch zwei, drei andere Marken dazunehmen, weil keins perfekt ist und du damit einen gewissen Ausgleich herstellst.

Was die Beschaffenheit des Stuhl betrifft, würde ich ein großes Kotprofil machen lassen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Drittes Klo wäre auch meine Idee und das Streu deutlich höher einfüllen.
Die Klumpen bitte zwei mal am Tag rausnehmen!

Eine Kotprobe auf Würmer könnte man mal machen.

Und Kittenfutter braucht es nicht, in dem Alter schon lange und garnichtmehr. Stell bitte auf ein normales Futter um, laß möglichst das Trofu weg oder nimm es nur zum werfen oder als besonderes Leckerchen zur Belohnung.

Nein sagen wenn er anfängt zu scharren ist auch nicht so gut.
Er verbindet da nein mit dem was er tut. Nicht WO er es tut. So fühlt er sich getadelt für scharren und kacken wollen. ;)
Besser immer loben wenn er erwünschtes Verhalten zeigt.
Sonst auch wortlos an die richtige Stelle setzen um zu zeigen: alles gut aber bitte nur hier rein kacken. Dafür dann wieder loben.
 
1st_Cat

1st_Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2013
Beiträge
17
  • #11
Kurzes Update von mir:

Wir haben inzwischen drei Klos in Betrieb, ich bin um Sauberkeit bemüht und räume nicht nur 2x am Tag, sondern sofort aus, wenn ich irgendetwas in einem Kisterl bemerke (derzeit einfach, weil ich diese Woche Urlaub habe). Mehr Streu ist auch drin.

Die Kisterl hab ich am Mittwoch gründlich ausgewaschen, auch mit Neutralreiniger, und mit ganz frischer Streu gefüllt.

Bzgl Gesundheit: Ich habe Kotproben von drei Tagen gesammelt und über die TÄ ins Labor schicken lassen. Ergebnis: Nix. Keine Parasiten zumindest. Es wurde auch so ein Futterverwertungstest gemacht, weiß jetzt nicht, wie das richtig heißt, dabei kam heraus, dass er Fett nicht ganz so gut verwerten kann, noch im Rahmen, also nicht wirklich ein Riesenproblem. Jetzt bin ich dabei, in Absprache mit der TÄ auf Erwachsenenfutter umzustellen, das weniger Fett enthält, erst mal das Kittenfutter gemischt mit Erwachsenenfutter, landen wollen wir bei Grau Hühnermägen in Gelee (light). Laut TÄ meinten sogar die im Labor, dass sie eher auf einen psychischen Hintergrund tippen bei der Unsauberkeit, weil am Kot nix auf eine Krankheit hinweist.

Was sie mir noch mitgegeben hatte, beim Abgeben der Kotproben, war etwas zum Aufbau der Darmflora: Canikur Pro. Das hab ich ihm 2x gegeben, doch er dürfte es nicht vertragen oder so - der Durchfall ist dadurch nur schlimmer geworden. :( ( ca 15 € in den Wind gesetzt, aber das nur nebenbei) Hab dann in Absprache mit ihr beschlossen, ihm das nicht mehr zu geben, da es ja scheinbar eher schadet als nützt.

Am Donnerstag dann hatte der Kleine in der Früh auf den Küchenboden gemacht, was merkwürdig ist, weil das überhaupt erst einmal vorgekommen ist. Sonst ging er seither mehrmals, auch groß, ins Kisterl. Wenn ich es unmittelbar mitgekriegt hab, hab ich ihn immer sehr gelobt und gestreichelt und ihm Leckerlis gegeben daraufhin.

Ich dachte, es geht leicht bergauf. ABER jetzt gerade hat er ohne ersichtlichen Grund wieder auf den Badezimmerboden gemacht. Und jetzt? Noch irgendwelche Ideen, was ich tun könnte?

Mit der TÄ bin ich jetzt so verblieben, dass wir den DF bzw weichen Kot in den Griff kriegen sollten und ich eben das Futter schrittweise umstelle, am Mittwoch soll ich mich bei ihr melden (weil sie danach 10 Tage auf Urlaub ist) und ein Update geben. Vielleicht bekommt er ein AB dann. Was noch möglich wäre, ist ihr zufolge ein Abstrich vom Darm. Was meint ihr, macht das Sinn? Bin etwas frustriert ...

Achja, und TroFu kriegt er keines mehr.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Im Endeffekt war er ja nie so wirklich sauber. Ich könnte mir vorstellen, dass es für ihn einfach legitim ist, dass auch mal was neben dem Klo landet.
Nun hast du ja schon viel ausprobiert, hmmmm. Vielleicht das ganze nochmal mit Klickern versuchen. Also sowohl als Beschäftigung im Alltag, als aber auch das positive Konditionieren auf das Klo. Solange er noch nicht auf den Klicker konditioniert ist, würde ich -wenn er das Klo benutzt- partyähnliche Zustände ausbrechen lassen ;) sprich ganz viel loben, Leckerlies usw. Schaden kann es zumindest nicht.
 
Mikele

Mikele

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2015
Beiträge
41
  • #13
Vielleicht möchte er mehr Aufmerksamkeit von dir.
Die bekommt er ja auch, allerdings im negativen Sinn wenn er neben das Kisterl macht.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #14
Wurde bei der Kotprobe wirklich ein großes Kotprofil erstellt? Also auch Clostridien, E-coli und das ganze Zeugs getestet? Iwie kann ich mir nicht wirklich vorstellen, das sich da nichts gefunden hat.

Wenn du deinen 2. Kater barfst, warum denn den nicht auch? Da kannst du den Fettgehalt kontrollieren, kannst gut verträgliches Fleisch nehmen usw.

Bzw. überhaupt erst einmal Schonkost füttern - gekochtes Huhn. Wenn er eh zu dünn macht, auch ohne Kohlenhydrate. Aber gut beobachten, das der Kot nicht zu fest wird.
Und ohne Haut hat das auch wenig Fett.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.800
  • #15
Jetzt bin ich dabei, in Absprache mit der TÄ auf Erwachsenenfutter umzustellen, das weniger Fett enthält, erst mal das Kittenfutter gemischt mit Erwachsenenfutter, landen wollen wir bei Grau Hühnermägen in Gelee (light).
Warum soll das Katerle denn unbedingt Diätfutter bekommen?
Hat er denn Übergewicht?
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
5
Aufrufe
2K
Inai
F
2
Antworten
23
Aufrufe
2K
F
C
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
Carina001
C
F
Antworten
1
Aufrufe
743
Petra-01
Petra-01
sommerli
2 3
Antworten
47
Aufrufe
5K
sommerli
sommerli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben