kleiner kater fährt seine krallen aus

  • Themenstarter Henni
  • Beginndatum
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2011
Beiträge
8
hallo
ich habe seit heute einen 9 wochen alten kater bei mir! es kappt schon vieles sehr gut. er geht fleißig auf sein klo, frisst und spielt ordentlich.
nur leider setzt er seine krallen sehr stark ein. gerade wenn er mit dem menschen spielen will, springt er gerne mit ausgefahrenen krallen los; bevorzugt auf die füße :verschmitzt: habt ihr eine idee wie man im beibringt beim spielen nicht so viel die krallen einzusetzen?
was mir auch noch diesbezüglich auffält ist, dass er sehr oft wo hängenbleibt, eben gerade weil da krallen sind und dann kommt er manchmal ohne hilfe nicht mehr frei (vorhin in ner decke z.b.)
ich freue mich auf antworten

die henni
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
ich habe seit heute einen 9 wochen alten kater bei mir!
Oh je - der Kleine ist viel zu jung und gehört noch zur Mama und seinen Geschwistern.

habt ihr eine idee wie man im beibringt beim spielen nicht so viel die krallen einzusetzen?
Das lernt er von dem Raufkumpel, den du ihm bitte ganz schnell besorgst. :)
Katzen sind keine Einzelgänger - und gerade so Kleinchen brauchen dringend kätzische Gesellschaft.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
Das Kitten ist bei Dir allein, kam zu früh von der Mutter weg u. ist somit nicht entsprechend sozialisiert!
Ihm fehlt dringend ein gleichaltriger Kumpel tja u. dann passiert eben sowas.

Gib ihn dringend einen Kittenkumpel zu Seite wirklich!
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
Hallo,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.....
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Schau doch mal hier oder hier oder hier oder hier.

Da bekommst du alle nötigen Informationen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.173
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
hallo :)

der kleine mann befindet sich gerade in einer entscheidenden phase seines lebens.

er lernt.

er lernt durch ausprobieren und durch toben und jagen. und das passiert im idealfall mit geschwisterchen und mama.

erst dieses training ermöglicht dem kleinen, gewandt durch sein leben zu gehen.

und er lernt grenzen kennen, denn das geschwisterchen fiept und wehrt sich, wenn der kleine matz zu übermütig ist.

mama nordet ihn auch ein, wenn er zu frech ist.

und das alles prägt den kleinen für sein leben.

könnt ihr das bieten?
 
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2011
Beiträge
8
ich habe ihn geholt, weil ihn seine mama verstoßen hat! finds schade, dass als aller erstes nur kritik kommt
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
ich habe ihn geholt, weil ihn seine mama verstoßen hat! finds schade, dass als aller erstes nur kritik kommt

Die hat ihn nicht verstoßen, die wollte anfangen ihn zu erziehen und aufs Leben vorbereiten.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.173
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
ich habe ihn geholt, weil ihn seine mama verstoßen hat! finds schade, dass als aller erstes nur kritik kommt

nö. keine kritik.

tipps gibt es . und die sind einheitlich:

ein zweiter zwerg sollte her, ziemlich bald :)
 
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2011
Beiträge
8
  • #10
der vorbesitzer hat es mir gesagt, dass es so nicht mehr ging
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #11
Ohje ... "die Mama hat die Kleinen verstoßen" ist eine gern gebrauchte Ausrede von Vermehrern, die die Katzenbabys aus dem Haus haben wollen, wenn sie anfangen, einem richtig die Haare vom Kopf zu fressen und die Bude auf den Kopf zu stellen. Aber grad da fängt eine wichtige Sozialisierungsphase an.
Und dann gibt es noch Leute, die von Katzenaufzucht keine Ahnung haben, irgendwie zu einem Wurf gekommen sind und die (oft recht groben, das ist normal) Erziehungsmaßnahmen der Mutter für Verstoßen halten.
Wo ist der Kleine denn her? Und warum habt ihr nicht wenigstens ein Geschwisterchen dazugenommen?
 
Werbung:
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #12
Henni, wenn Du es nicht besser wußtest na ja ist nicht zu ändern....

Aber nimm doch die Ratschläge an, Du kannst dem Kitten nicht seine Spiel- u. Raufphasen aberziehen!
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #13
Er braucht einen Katzenkumpel. Mindestens 12 Wochen alt. Bitte hol' ihm den, das ist ganz wichtig. Ansonsten könnte es gut sein, dass die Krallen bald Dein geringstes Problem mit dem Zwerg sind.
Kitten verkümmern ohne kätzische Gesellschaft. Und er ist in einer ganz wichtigen Phase, in der er von seinen Artgenossen lernen muss.

Wirst Du ein zweites Tier dazu holen?
 
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2011
Beiträge
8
  • #14
die im tierheim, wo ich mich auch informiert habe, meinten halt dass es mit einem kitten alleine geht.
es ärgert mich, dass jeder immer etwas anderes sagt
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #15
Also hier zumindest sagen alle dasselbe ;)
Und es gibt echt noch Tierheime, in denen Einzelkitten vermittelt werden? Die von der Mutter "verstoßen" wurden? Das wundert mich ehrlich gesagt.
 
Beverly

Beverly

Forenprofi
Mitglied seit
15. Mai 2011
Beiträge
1.525
Alter
37
Ort
Tirol
  • #16
@Henni
Mal andersrum gefragt. Warum darf/soll es keine zweite Katze sein?
 
Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
  • #17
Die "Kritik" ist nichtmal böse gemeint. Ich kann mich den anderen nur anschließen. Hol so schnell es geht ein gut sozialisiertes Kitten (am Besten 14-16 Wochen) dazu. Alles andere wäre ziemlich egoistisch. Der Kleine probiert nun alles aus - und da er niemanden hat, der ihm zeigt wie weit er gehen darf, wird er es wahrscheinlich nie lernen. Spreche eigentlich aus Erfahrung und bin froh, dass wir uns einen 3. Kater dazugeholt haben und ich diese lästigen, fiesen Kratzer nun endlich so gut es geht los bin. :rolleyes:
Also denk bitte drüber nach!

Ausserdem:2 Kitten sind doch viel toller als eins alleine. Ich finde es gibt nichts schöneres als 2 Kitten zusammen kuscheln, spielen usw. zu sehen.

Liebe Grüße.
 
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2011
Beiträge
8
  • #18
na ja, klar hab ich überlegt ob 2 gut sind; ich hätte sie auch so halten können. ich hab halt schlechte erfahrungen gemacht, was so tierarztkosten angeht. und wenn ich dann 2 habe, die viel krank werden, würde es schwer werden. mit einer katze ist das kein problem, da habe ich reserve
 
Vany92

Vany92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2011
Beiträge
463
Alter
29
Ort
Wuppertal
  • #19
na ja, klar hab ich überlegt ob 2 gut sind; ich hätte sie auch so halten können. ich hab halt schlechte erfahrungen gemacht, was so tierarztkosten angeht. und wenn ich dann 2 habe, die viel krank werden, würde es schwer werden. mit einer katze ist das kein problem, da habe ich reserve

Aber es gibt doch auch viele Tierärzte die zB eine Ratenzahlung vereinbaren.. Daran solls doch nicht scheitern? Der Kleine brauch jemanden der ihm seine Grenzen zeigt und vorallem viiiel Beschäftigung - eben mit einem Spielgefährten.
 
H

Henni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2011
Beiträge
8
  • #20
man, mir gehts jetzt echt dreckig damit
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Puschel187
2 3
Antworten
55
Aufrufe
11K
petras
L
Antworten
6
Aufrufe
671
Azar
Siashiro
Antworten
31
Aufrufe
1K
Knoedel
Knoedel
L
2
Antworten
26
Aufrufe
985
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben