kleine sorge um das kätzchen...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MoonlightLily

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
39
Ort
Berlin
hallo an alle!

Kaum hab ich mich vorgestellt, kommt auch schon die erste frage...

seit gestern haben wir ja nun zuwachs bekommen, ein 8 wochen altes getigertes katzebaby.

wir waren vor ungefähr 2 1/2 stunden beim TA, wo sie eine wurmkur und die erste impfung bekommen hat (tollwut, Katzenschnupfen, katzenseuche)

Danach war sie total normal, hat rumgetollt, gespielt, etc...

jetzt liegt sie wie immer auf meinem schoß zusammengerollt, aber was mich jetzt beunruhigt:

wenn ich mit der Hand den ganzen rücken entlangstreiche, scheint ihr ab einem bestimmten punkt (nicht immer genau derselbe) irgentwas weh zu tun... jedenfalls zuckt sie zusammen, miaut etwas heiser und dreht den kopf um mich zu beißen.

Sie ist nicht irgendwie gefallen oder so, ich war ja die ganze zeit bei ihr... kann das mit der Impfung zusammenhängen, oder ist das was anderes?

bin jetzt schon etwas beunruhigt deswegen, unsere anderen katzen sind/waren so gut wie nie krank oder verletzt, daher bin ich da immer etwas ängstlich, wenn die Tiere schmerzen zu haben scheinen...

Vielen dank schon mal im voraus für jeglichen rat!

glg

Lily & die bande
 
Werbung:
A

aristocats

Gast
hi lily,

ist das in etwa die stelle wo die spritze gesetzt wurde?
 
M

MoonlightLily

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
39
Ort
Berlin
leider zuckt sie nicht nur bei der berührung an einer stelle zusammen, sondern immer unterschiedlich...die Impfung wurde in eine Hautfalte gesetzt, daher weis ich nicht so genau, wo die stelle so ist...aber so grob würde ich sagen, es ist mehr oder weniger in der impf-region.

Ich hatte eingentlich sofort an die impfung gedacht, aber es ist ja erst jetzt, 2 einhalb stunden später aufgetaucht.. laufen tut sie übringens (soweit ich sehen kann) normal.
 
A

aristocats

Gast
naja, wenn ich an meine impfungen denke... das tat auch erst stunden wenn nicht gar tage später weh.
es meldet sich bestimmt noch jemand, der sich damit auskennt.
 
Selly99

Selly99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
125
Hallo!

Also ich bin kein Experte, das gleich mal dazu. Keine Gewähr also. ;)

Meinem Kater kann man Spritzen geben noch und nöcher, der hat da keine Probleme. Den habe ich eine Weile krankheitsbedingt sogar regelmäßig selber gespritzt. Da war nie was. :cool:

Aber meine Katze ist bei Spritzen arg empfindlich. Sie verhält sich nach Impfungen etc. immer genau so, wie du beschreibst: Wenn man sie streichelt, zuckt sie und miaut (also ein Miauen wegen Schmerzen), und wie geht dann weg. Z. T. faucht sie sogar. :eek:
Manchmal ist das auch erst am nächsten Tag so.
Und sie lässt sich allgemein in der Situation nicht anfassen, also nicht nur an der Einstichstelle.
Einmal hatte sie auch nen Bluterguss oder so (wurde um die Einstichregion alles rot und sie wurde richtig böse, wenn man sie an der Stelle anfassen wollte), bin dann zu meiner TA, und die meinte, meine Mietze ist da sensibler als andere.

Lg
 
M

MoonlightLily

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
39
Ort
Berlin
Hallo Selly

das beruhigt mich ja schon mal sehr, das meine Maus anscheinend nicht das einzige "Sensibelchen" hier ist ^^

die kleine lady sitzt nach einer kleinen malzeit jetzt wieder auf meinem schoß, anfassen darf ich sie allerdings gar nicht :rolleyes:

ich bin jetzt wirklich froh, dass ich das Forum hier gefunden habe... ich hab zwar schon länger Katzen, aber es kommen ja immer wieder fragen auf, bei denen weiß ich dann doch überhaupt nicht weiter, als hätte ich erst seit ner Woche Katzen ^^'

danke auch aristocats, hast schon recht, so ne Impfung tut eigentlich immer ziemlich weh...
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Wenn Du schon länger Katzen hast, dann weißt Du ja sicher auch, daß die Kleine viel zu früh zu Dir gekommen ist ? Oder gab es gewichtige Gründe, sie mit 8 Wochen schon von ihrer Mutter zu trennen ?

Das mit der Empfindlichkeit beim Anfassen würde ich im Auge behalten, wenn es nicht besser wird, solltet Ihr nochmal zum TA fahren.

Claudia
 
Selly99

Selly99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
125
Ja, ich finde das Forum hier auch super. Einfach mal, um zu hören, wie es anderen mit einem Problem geht (und ob es überhaupt ein Problem ist etc. ;))

Und ich stimme Claudia zu: Sollte es sich nicht bessern mit der "Berühr-Empfindlichkeit", dann lieber nochmal zum TA. Aber wie gesagt: Bei meiner ist das recht oft nach den fiesen Pieksern...

Wünsch dir noch nen schönen Abend!

Lg Silke.
 
M

MoonlightLily

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
39
Ort
Berlin
@ Claudia ja, ich weiß das sie eigentlich noch bei der mutter bleiben müsste, aber ihre mutter produziert keine Milch mehr und hat angefangen, ihre Tochter sehr energisch mit Kralleneinsazt wegzujagen.

deswegen haben wir sie dann doch schon mitgenommen, da wir verhindern wollten, das die zunehmend genervte Mutter sie noch verletzt.

Dir auch einen schönen Abend, Silke, und vielen dank! die kleine spielt hier munter vor sich hin . nicht zu fassen, die ganze energie nach den spritzen und der ganzen aufregung :pink-heart: also ich verkriech mich normalerweise nach besonders schlimmen impfungen (naja, schlimm für mich ^^') ins bett und lass erstmal nichts mehr von mir hören...

morgen früh schau ich dann nochmal, wie sie sich so anfassen lässt, und wenn es nicht besser geworden ist geht’s wohl nochmal zum TA.
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #10
Wenn Du schon länger Katzen hast, dann weißt Du ja sicher auch, daß die Kleine viel zu früh zu Dir gekommen ist ? Oder gab es gewichtige Gründe, sie mit 8 Wochen schon von ihrer Mutter zu trennen ?

Das mit der Empfindlichkeit beim Anfassen würde ich im Auge behalten, wenn es nicht besser wird, solltet Ihr nochmal zum TA fahren.

Claudia

Erstens hast du das Kitten viel zu früh von der Mutter getrennt und so wie sich das liest,hast du auch nur die eine Katze,oder?
Finde ich sehr traurig für die Kleine!
Ich vermittle Kitten NUR zu zweit oder zu einer vorhandenen,jungen Katze
Ich finde es immer sehr traurig,wenn Kitten alleine sind,vor allem wenn die Besitzer berufstätig sind.

Vielleicht liest du dir hier mal ein paar Threads durch zum Thema Einzelhaltung.

Außerdem werden Katzen immer erst entwurmt und frühstens ne Woche später geimpft!
 
M

MoonlightLily

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
39
Ort
Berlin
  • #11
Erstens hast du das Kitten viel zu früh von der Mutter getrennt und so wie sich das liest,hast du auch nur die eine Katze,oder?
Finde ich sehr traurig für die Kleine!
Ich vermittle Kitten NUR zu zweit oder zu einer vorhandenen,jungen Katze
Ich finde es immer sehr traurig,wenn Kitten alleine sind,vor allem wenn die Besitzer berufstätig sind.

Vielleicht liest du dir hier mal ein paar Threads durch zum Thema Einzelhaltung.

Außerdem werden Katzen immer erst entwurmt und frühstens ne Woche später geimpft!

nein, ich habe zwei Katzen ^^ und im übringen kriegt die kleine auch in 6 Wochen eine gleichaltrige Spielgefährtin. (und ja, diese wird erst mit 12 Wochen zu uns kommen)

Das mit dem entwurmen/impfen wusste ich allerdings noch nicht; bei Mary-Lou war alles schon gemacht, als wir sie bekommen haben (tierheim) und bei meiner verstorbenen Luna hat der TA es genauso gemacht, da war sie allerdings schon 13 wochen alt (war aber nicht der gleiche TA)

glg

-Lily

EDIT: achja, und berufstätig bin ich nicht - ich lebe noch bei meinen eltern, meine mutter arbeitet freiberuflich und ist immer zuhause, und auch ich bin nur selten länger weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
A

aristocats

Gast
  • #12
hi lily,

und? ist es besser geworden oder gibt es was neues von der miez?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben