kleine Katze will großer Katze das Futter wegfressen

  • Themenstarter ChibiChibi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen futterneid zwei katzen
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
Hallo zusammen,

ich habe seit Ende Juli die damals etwa 12 Wochen alte kleine Lily bei mir aufgenommen, weil meine große Luna doch ein wenig einsam war (ich war damals als Katzenneuling so naiv gewesen und hatte geglaubt, dass Katzen auch alleine glücklich sein können, aber seit Lily da ist, ist natürlich alles viel schöner :) ).

Wie gesagt, Luna war vorher alleine und vielleicht deshalb hat sie sich angewöhnt, ihr Nassfutter zu genießen (sie ist auch ein bisschen krüsch und frisst längst nicht alles). Sie frisst richtig langsam und über mehrere Etappen über den halben Tag verteilt bis es frisches Futter gibt. Ging ja auch immer gut, solange sie alleine war. Aber jetzt da Lily da ist, gibt es ein Problem:

Lily verschlingt ihr Nafu, egal was ich ihr vorsetze. Ich habe bei beiden schon vieles probiert, hochwertiges Futter, billigeres Futter, aber immer dasselbe Verhalten. Luna frisst langsam, Lily schlingt und ist in zwei bis drei Minuten fertig. Und sobald Lily fertig ist, rennt sie zu Lunas Fressnapf und will die große verdrängen, was sie auch noch mit sich machen lässt.

Momentan handhabe ich es so, dass ich Lily, sobald sie fertig ist, abfange und festhalte, zumindest solange Luna noch am Fressen ist. Allerdings frisst Luna auch nicht alles auf einmal auf (obwohl es nur 50g pro Mahlzeit sind - habe zusätzlich für beide noch Trofu stehen) und geht dann mittendrin weg oder fängt an, es verscharren zu wollen. Ich nehme ihr den Napf dann weg und stelle ihn in den Kühlschrank, nur um ihr das dann später wieder anzubieten, wobei ich dann natürlich wieder auf den kleinen Vielfraß namens Lily aufpassen muss. Am Anfang mag sie es noch, etwas zu schmusen, doch nach ein paar Minuten wird sie doch ungeduldig, fängt an zu quängeln und versucht mit aller Kraft zu Luna und dem Futter zu kommen. Noch geht es mit dem Festhalten, mit ihren 5 Monaten und 2,5kg, aber ich will gar nicht erst wissen, wie schwer es wird, wenn sie vielleicht 4kg Kampfgewicht erreicht hat.

Habe es auch schon gemacht, dass ich Lily für die Zeit in ein anderes Zimmer gesperrt habe, das findet Luna aber nicht so toll, weil sie dann ihr Futter links stehen lässt, zu der Tür hingeht und mich herausfordernd und anklagend anschaue - wie kann ich die Kleine nur wegsperren! Geht ja gar nicht!

Habt ihr da vielleicht Erfahrungen, wie man das noch handhaben könnte? Ist für Luna ja bestimmt auch nicht so schön, wenn ich ihr immer mal wieder das Fressen hinstelle, vor allem, weil das wegen meiner unregelmäßigen Arbeitszeiten auch nicht immer zu gleichen Zeiten ist. Und Lily ist auch immer eifersüchtig, denn wie soll sie verstehen, dass das Lunas Fressen von vorher ist, und nichts neues? Sie denkt ja, Luna kriegt mehr Futter...

Ich bin mit der momentanen Regelung nicht wirklich glücklich, weiß aber auch nicht, wie man das anders machen könnte. Wäre also über Tipps und Erfahrungen sehr dankbar!
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Klingt für mich, als hätte die Katze einfach verdammt Hunger.

Fütter ihr doch bitte einfach so viel Futter (hochwertig!) bis sie mal satt ist über mehrere Wochen. Sie ist doch keineswegs zu fett oä, lass sie futtern.
Ist es die rote Katze auf dem Bild? Die sieht doch eher mager aus.

Meine KAtzen durften immer so viel fressen wie sie wollen und einer ist normal und zwei sogar Tendenz zu dünn.

Vergiss nicht, das Tier ist im Wachstum und braucht viel Futter.

Welche Marken und Mengen werden gefüttert?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Stell der Kleinen ( die für mich etwas zu dürre aussieht ) einfach mehr hin.
Sie ist noch im Wachstum und darf rund um die die Uhr futtern, bis es ihr aus den Ohren wieder rauskommt.

Scheint so, als habe sie ständig Hunger ... das ist nicht gut.

Also: Näpfe proppenvoll machen und gut ist.

Vor allem: Sperr die Kleine bei der Fütterung nicht weg.



Luna war vorher alleine und vielleicht deshalb hat sie sich angewöhnt, ihr Nassfutter zu genießen (sie ist auch ein bisschen krüsch und frisst längst nicht alles). Sie frisst richtig langsam und über mehrere Etappen über den halben Tag verteilt
Nö, deine Luna frisst katzentypisch ... nämlich Häppchenweise. Völlig normales Fressverhalten einer normalen Katze.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wenn eine Katze Hunger hat, braucht sie Futter.

kitten regeln ihren Nährstoff- und Vitalstoffbedarf ausschließlich über die Futtermenge. Wer bei Kitten Futter einspart, hat gute Chanchen später das geld für FORL und Co beim Tierarzt zu lassen.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Die Kleine sieht wirklich etwas dürr aus und hat anscheinend großen Hunger.

Wie schon gesagt wurde, bitte füttere soviel hochwertiges Nassfutter(!) wie in die Katze reingeht.
Zusätzlich solltest du auch das Trockenfutter weglassen denn es macht nur dick und ist ungesund!
Lies dich in artgerechte Ernährung ein, hier im Forum gibt es eine Menge Tipps diesbezüglich.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
50g pro Mahlzeit ist mal nicht sehr viel.
Es hängt allerdings sehr davon ab, was die 50g sind. Ob Felix oder Rohfleisch um mal die Spannweite zu nennen.

Die Große sieht allerdings sehr proper aus, also würde ich dir dringend raten, das TF komplett abzuschaffen.
Leckerli für Spielen und in Maßen sind ok.

Zuerst solltest du aber sicherstellen, daß die Kleine einfach genug hat. Stell ausreichend hin und räum es auch nicht sofort weg. auch nicht das Futter von Luna.

Die Kleine guckt natürlich auch mal nach, ob Luna nicht vielleicht etwas noch Besseres im Napf hat.

Vielleicht kannst du da gegensteuern, indem du Luna einen extragroßen Teller hinstellst (oder auch mal einen länglichen) und das Futter daruf so verteilst, daß Lily dran schnuppern und kosten kann, ohne daß sich Luna zu bedrängt fühlt und weggeht.

Wenn du die Zeit hast, kannst du Lily ihre Portion auch aufgeteilt geben. Also z.B. 1/3, wenn sie das "verschlungen" hat, das nächste Drittel usw.

Dann kann z.B. auch Luna mal einfach an Lilys Platz weiterfressen, wenn die Kleine sie gestört hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
Danke für eure Antworten... Also Lily ist inzwischen auch nicht mehr so dünn wie auf dem Bild. Das war wirklich als sie gerade mal 12-13 Wochen war, also gerade nachdem sie aus dem Tierheim zu mir gekommen war. Aber ich werde dann nachher mal los und gutes Nassfutter für sie kaufen und sie das alles wegfressen lassen ;) Mal sehen, was dann passiert.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Sie wird sich wohler fühlen weil sie satt ist, genug Energie haben für ihr Wachstum und ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln können. Das wird passieren;)

Schön dass du die Ratschläge hier annimmst:)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Chibichibi,

willkommen im Forum :)

Wie gesagt, Luna war vorher alleine und vielleicht deshalb hat sie sich angewöhnt, ihr Nassfutter zu genießen (sie ist auch ein bisschen krüsch und frisst längst nicht alles). Sie frisst richtig langsam und über mehrere Etappen über den halben Tag verteilt bis es frisches Futter gibt. Ging ja auch immer gut, solange sie alleine war. Aber jetzt da Lily da ist, gibt es ein Problem:

Lily verschlingt ihr Nafu, egal was ich ihr vorsetze.

Es gibt auch bei Katzen Häppchenfresser und Futterschaufler...und beide genießen auf ihre Art das Futter ;)

Räume bitte das Trockenfutter weg und stelle ausreichend Naßfutter hin. Die kleine Katze muss lernen, dass sie immer und genug fressen kann, dann wird sie auch ein normales Sättigungsgefühl lernen. Rationiertes Futter kann dazu führen, dass Katzen Angst entwickeln, nicht genug zu bekommen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Find ich super von dir, dass du den Rat so schnell annimmst. :)
 
R

Rogo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2014
Beiträge
104
  • #11
Wurde ja bereis gesagt. Die Katze hat sehr wahrscheinlich einfach Hunger. Futter sollte immer bereistehen. Nur NF, kein Trockenfutter. Junge Katzen essen locker das doppelte und mehr der empfohlenen Menge.
Meine zwei bekommen zum Beispiel 0,8-1 kg NF täglich. Sie sind jetzt 10 Monate alt und normalgewichtig. Das Fressverhalten ist unterschiedlich. Eine frisst 3-4x und die andere gefühlte 20x am Tag ^^.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Danke für eure Antworten... Also Lily ist inzwischen auch nicht mehr so dünn wie auf dem Bild. Das war wirklich als sie gerade mal 12-13 Wochen war, also gerade nachdem sie aus dem Tierheim zu mir gekommen war. Aber ich werde dann nachher mal los und gutes Nassfutter für sie kaufen und sie das alles wegfressen lassen ;) Mal sehen, was dann passiert.

Die Futtermenge am besten Esslöffelweise steigern....jede Portion einen Esslöffel mehr und dann eine Stunde später wieder etwas anbieten, bis sie sich an den vollen Napf gewöhnt hat. Sonst hast du unter Unständen das Problem, dass sie zu gierig frisst und alles wieder ausspuckt.
 
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
  • #13
Hab jetzt aus dem Futterhaus ein paar Dosen catz finefood geholt, klang von allem, was da auslag, mit am besten (sehr hoher Fleischanteil, kein Getreide...). Hatte das vorher auch schon ab und zu und da das ja schön gematscht ist, mag das auch meine große ;) Und dann werde ich erst mal der Kleinen langsam mehr und mehr anbieten. Die Große frisst ja nicht mal die 50g pro Mahlzeit komplett auf (hat sie aber noch nie getan, auch als Lily noch nicht da war - da war immer etwas übrig, manchmal sogar gut die Hälfte), und das Trofu zumindest reduzieren. Die mögen beide gerne knacken.

Als ich Luna vor zwei Jahren bekam wurde mir im Futterhaus sogar gesagt, dass ich nur Trofu nehmen sollte, weil sie sonst angeblich Mundgeruch bekommen sollte. Fand ich aber ziemlich heftig, nur wegen Mundgeruch auf Nafu verzichten? Nichts da! Wie soll ich denn sonst sicher gehen, dass sie genug Flüssigkeit bekommt? Also hab ich den Kompromiss zwischen der Mischung aus Nafu und Trofu gemacht, weil ich auch gelesen hatte, dass Trofu gut für die Zahnpflege sein soll.
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
  • #14
Als ich Luna vor zwei Jahren bekam wurde mir im Futterhaus sogar gesagt, dass ich nur Trofu nehmen sollte, weil sie sonst angeblich Mundgeruch bekommen sollte.

Entschuldige, aber da musste ich grad kurz lachen... :muhaha: :massaker:

Selten so einen Blödsinn gelesen. Gut, dass du nicht drauf reingefallen bist. Das Trockenfutter solltest du aber komplett weg lassen (höchstens als Leckerli), denn es begünstigt diverse Krankheiten. Und gegen Zahnstein hilft rohes Fleisch (alles außer Schwein ist erlaubt) oder mal ein roher Hühnerflügel viel viel besser. Hier im Nassfutterbereich sind alle wichtigen Infos gesammelt, einfach mal reinschmökern. :)

Ich finde es auch toll, dass du Ratschläge annimmst!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #15
Ich wette, wenn das Trockenfutter weg ist, wird deine Große bald auch mehr vom Nassfutter fressen. Und sie wird trotzdem langsam abnehmen, bis sie im nächsten Sommer richtig schlank ist.
Die Kleine dagegen könnte sich jetzt schon ein Bäuchlein anfressen. Aber das macht in diesem Alter nichts, wenn sie ausgewachsen ist, wird das ebenfalls wieder verschunden sein.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Also die Große scheint ja zu dick zu sein, in ihrem Sinne sollte das Trofu tatsächlich ganz weg. Jeder Tag zu dick ist massiv ungesund und verkürzt das Leben.
50g Trofu sind fast eine Tagesration. Dann wundert es mich nicht soooo sehr, dass nichtmehr viel Nafu gefressen wird.

Trofu ist nicht gut für die Zähne und verhindert auch keinen Mundgeruch. Für die Zähne hilft z.b. sowas wie Rohfleisch.
 
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
  • #17
Ich hab Lily scheinbar wirklich satt bekommen. Es gab gestern Abend schon mehr als normal, was sie wie immer verschlungen hat, und heute im Laufe des Morgens hab ich sie so viel fressen lassen wie sie wollte. Und jetzt zum Abendbrot hat sie bisher nur die Hälfte vom Fressnapf (100g dieses Mal) leer und war nur einmal kurz an Lunas Napf um etwas davon zu naschen, aber das war gar nicht viel. Mal sehen, bin gespannt, ob sie von jetzt an nicht mehr so schlingt, wenn es morgen wieder Frühstück gibt.

Noch mal zu Luna: sie wiegt etwa 4,7kg. Sie ist aber auch nicht klein, meiner Ansicht nach (als sie in Lilys Alter war, war sie meiner Ansicht nach schon etwas größer), und sie hat seit der Kastration einen ordentlichen Hängebauch, der aber nicht "ausgefüllt" ist. Wenn ich sie streichel, kann ich ihren Brustkorb gut fühlen. Es schwabbelt halt beim Hängebauch. Außerdem ist sie vom Fell her sehr plüschig ;) Will jetzt nicht sagen, dass ich mich nicht darüber freuen würde, wenn sie ein paar Gramm weniger auf der Waage hat, aber als wirklich "dick" würde ich sie nicht bezeichnen. Sieht halt nur beim Liegen irgendwie so aus :D
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Klingt doch schon super. :)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #19
hallo,
da siehst du ja das es gut war hier Fragen zu stellen.

ich hab noch eine Frage.

Wie oft fütterst du und wie sieht es mit dem Futter über Nacht aus?

Hab ich vielleicht überlesen. Also vorab dann Sorry.

Unsere Kitten bekommen rund um die Uhr Futter und über Nacht kommt noch ein Schluck Wasser drüber damit es nicht trocken wird. Zudem kleine Katzen meist noch nicht an den Wassernapf gehen. Da ist die Flüssigkeit wichtig.

Gut das du das Trockenfutter nicht mehr füttern willst.:pink-heart:

Wie oft ist denn deine Kleine bisher entwurmt? Ist sie schon kastriert?
 
Zuletzt bearbeitet:
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
  • #20
Also das Futter lasse ich schon die ganze Zeit über stehen. In den letzten Tagen, seit es die doppelte Menge gibt, hat sich Lily auch zur Etappenfresserin entwickelt! Yay! Jetzt muss ich Lunas Futter nicht mehr verstecken :D Und es ist sogar meistens noch etwas übrig, wenn ich zum Abend frisches Futter hinstelle.

Also es gibt morgens und abends jeweils frisches Futter, mittags krieg ich das beruflich nicht hin. Scheint den beiden aber auch zu genügen. An den Wassernapf ging Lily übrigens schon von Anfang an alleine, ohne Probleme. Und sie trinkt auch viel.

Entwurmt wurde die kleine bisher nur einmal und kastrieren lasse ich sie im Januar, dann ist sie etwa 7,5 Monate alt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

ChibiChibi
Antworten
4
Aufrufe
1K
Polayuki
Polayuki
BritishShorthairLove
2
Antworten
32
Aufrufe
5K
woizerl
woizerl
T
Antworten
10
Aufrufe
1K
Poldi
Luna8991
Antworten
10
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Cinna
Antworten
7
Aufrufe
1K
Cinna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben