Kleine Katze trächtig

G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #21
Eigentlich bin ich nicht hier zum mir diese Vorwürfe "anhören" zu müssen sondern um Tipps zu bekommen wie ich diese Situation jetzt am besten meistere.
Und wir sind nicht hier um Vermehrer zu beraten.

Da es offenbar die Katze deiner Mutter ist, soll sie sich mit ihren Fragen zum TA begeben.

Warum sollten wir das kostenlos für Vermehrer machen?

Unkastrierte Katze mit Pille ungewollt trächtig .. ich glaub ja an den Osterhasen und die Zahnfee, aber deine Märchen glaub ich dir nicht.

Entweder ihr möchtet mir helfen oder ihr lässt es sein :)
Ich möchte dir nicht helfen.
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #22
Leute es sind Ferien. Nächste Woche übrigens auch noch.

:stumm:
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.275
  • #24
Also wenigstens konnte ich jetzt ein bisschen Wirrnis bei mir klären:
Ich hab mich verguckt, der andere Thread ist ja schon ein Jahr alt (ich häng wohl doch noch sehr an der 2015 so dass es mir garnicht aufgefallen ist).
OK, soviel wäre also geklärt.
Aber warum sind das jetzt plötzlich 3 Katzen?
Und warum bekam die Katze die Pille? Das weiss man doch, da muss man doch nicht seine Mutter fragen? Mag sein dass der Gefährte bei uns nicht aus dem Kopf weiss was mit welcher Katze wann war (meistens bin ich allein beim TA weil er beruflich sehr eingespannt ist) - aber der kann im Zweifel in den Katzenordner gucken, da findet er alles dokumentiert.

Die Schuld der Katzensitterin zuzuschieben bzw. der Mutter hilft aber auch nichts - letztendlich steht man als Halter immer in der Verantwortung, auch was die Auswahl der Sitterin angeht oder den Informationsfluss z.B. bezüglich der nicht erfolgten Kastration und Pillengabe. Ob Pille bei Freigängern so 'ne gute Idee kann ich nicht beurteilen - wenn die Pille bei Katzen genauso funktioniert wie bei Menschen (was ich nicht glaube), wäre Pillengabe bei Freigängern 'ne ziemlich unsichere Sache.

Und mir geht's genauso - Vermehrern möchte ich auch nicht helfen. Aber die Katze und ihre (möglichen) Kitten tun mir schon sehr leid.
Zumal die Niederkunft jetzt wohl ausgerechnet an den Osterfeiertagen stattfinden wird, wenn die Trächtigkeit nicht noch heute oder morgen abgebrochen wird (und das dürfte eng werden da einen TA zu finden der das so kurz vor knapp noch macht und auch noch einen Termin dafür frei hat).

Und ja, ich kann das schon verstehen dass hier nicht jeder mit der vollen Wahrheit rausrücken will - gewisse Shitstorms sind ja vorprogrammiert.
Aber hier geht's um das Leben der Tiere, spätestens da sollte man dann schon ehrlich sein, vor allem wenn man Hilfe haben möchte.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #28
Kann mich nicht erinnern, daß es vorhin auch schon da stand.
Aber kann gut möglich sein.

Louisella,
Du weißt schon, daß man da einen x-beliebigen Ort eingebn kann?
*hüstel*
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
  • #29
Unkastrierte Katze mit Pille ungewollt trächtig .. ich glaub ja an den Osterhasen und die Zahnfee, aber deine Märchen glaub ich dir nicht.
Wie? Du glaubst nicht, dass diese Wohnungskatze von einem längst kastrierten Kater gedeckt wurde? :confused:
Zur Strafe gibt's diesmal keine Geschenke vom Osterhasen.

Nein, natürlich ist die Katzensitterin schuld. Die hat ihren Kater mitgebracht und deshalb rein zufällig die Pille vergessen.


Das einzige, was hier stimmt, ist wohl leider die Trächtigkeit.. und der Ort.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.275
  • #30
Du weißt schon, daß man da einen x-beliebigen Ort eingebn kann?
*hüstel*
Nö, ich hab gedacht die vielen Städte mit phantasievollen Namen mit Katzenbezug gäb's wirklich.
*räusper*
Warum sollte sie da lügen?
Zudem schreibt sie's ja auch im anderen Thread dass sie in der Schweiz lebt.
Ist aber auch egal - bei uns hier in BaWü sind auch noch keine Ferien.

Was diese "Ferien+Langeweile=Troll"-Theorie angeht glaube ich jedenfalls nicht dass das hier so ein Fall ist, aber ich halte von dieser Theorie auch nicht wirklich viel.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.275
  • #31
Nein, natürlich ist die Katzensitterin schuld. Die hat ihren Kater mitgebracht und deshalb rein zufällig die Pille vergessen.
Ui - auch 'ne interessante Verschwörungstheorie...

Eine der wenigen Lebensweisheiten die mit fortgesetztem Alter bei mir festgesetzt haben ist aber, dass Schuldzuweisungen nichts bringen sondern Lösungen gefragt sind wenn Probleme auftauchen.
Und wenn schon unterschwellig vermutet werden kann, dass sanileein eher unter den Jugendlichen zu finden ist und bisher vielleicht einfach noch nicht so gut informiert ist, dann bringt es wenig nur zu schimpfen wenn man nicht auch helfen will, und um Hilfe bittet sie ja.

Das einzige, was hier stimmt, ist wohl leider die Trächtigkeit.. und der Ort.
Ob und wo gerade Ferien sind ist da völlig nebensächlich denke ich.
Aber ob man immer alle Hilfesuchenden mit "Ups-Würfen" gleich so hart abweisen sollte weiss ich eben auch nicht.
Die Katze wird Hilfe brauchen, so viel ist klar.
Anscheinend ist sie ja ein zierliches Tier und ein 6-Wochen-Findling der von der eigenen Mutter nicht viel lernen konnte.
Zürich könnte - im Vergleich zu "Katzennest" - in Sachen medizinischer Versorgung positiv sein, weil es dort sicher auch mehrere Tierkliniken gibt und so auch über die Feiertage jemand erreichbar sein sollte, vorherige Absprache wäre da aber auf jeden Fall angesagt damit man sich nicht erst durchfragen muss wer in diesem Fall zuständig ist.

Mir wäre Angst und Bange.
 
Werbung:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #32
Nö, ich hab gedacht die vielen Städte mit phantasievollen Namen mit Katzenbezug gäb's wirklich.
*räusper*
Warum sollte sie da lügen?
Zudem schreibt sie's ja auch im anderen Thread dass sie in der Schweiz lebt.
Ist aber auch egal - bei uns hier in BaWü sind auch noch keine Ferien.

Was diese "Ferien+Langeweile=Troll"-Theorie angeht glaube ich jedenfalls nicht dass das hier so ein Fall ist, aber ich halte von dieser Theorie auch nicht wirklich viel.

Warum sollte sie nicht lügen?;)

Es fällt halt auf, wenn irgendwelche Feiertage oder Ferientage vor der Tür stehen, daß sich die Reizthemen hier häufen.

Infomaterial wie man mit einer trächtigen Katze umgehen kann, gibt es zuhauf.
Sei es hier oder woanders im Netz.

Diese "Hilfe meine Katze ist schwanger, aber es kann unmöglich der Bruder sein, weil es ja Gescbwister sind"-Menschen gibt es wirklich.

Die treiben sich aber meist auf Fratzenbuch herum.

Mal angenommen, es ist hier tatsächlich der Fall wie beschrieben, würde ich folgenden Rat erteilen:

Einen guten Tierarzt aufsuchen.
Die Schwangerschaft beenden (wenn man es kann von der Psyche her) und die Katze dabei kastrieren lassen.

Falls die Babys zur Welt kommen sollten, empfehle ich:
Einen guten Tierarzt aufsuchen.
Sich alle Infos anlesen, welche sich über Aufzucht finden lassen.
Versuchen an viel Geld zu kommen, denn es könnte teuer werden.
Beten und hoffen, daß alle überleben.
Ganz utopisch mal davon ausgehen, daß alle im perfekten zu Hause landen.

Also nichts neues hier, wie in gefühlten zwanzigtausend anderenThreads auch.
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
  • #33
Ich bin umgezogen bzw zurück zur Mutter und die Katze ist bei ihr geblieben konnte ja schwierig 3 mitnehmen. Wieso sie nicht kastriert ist müsste ich meine Mutter fragen. Es gibt sicher einen Grund.
Und nein die Katze ist nicht vom Bruder gedeckt geworden der ist kastriert.
Die Trächtigkeit ist in der 3 Woche festgestellt worden jedoch wollten wir nicht dass sie die kleinen verliert ich meine wie fühlt sich die Katze dann wenn auf einmal ihre Babys weg sind das ist unmenschlich in meinen Augen gegenüber der Katze. Eigentlich bin ich nicht hier zum mir diese Vorwürfe "anhören" zu müssen sondern um Tipps zu bekommen wie ich diese Situation jetzt am besten meistere.
Entweder ihr möchtet mir helfen oder ihr lässt es sein :)

Ich will dir ja deine blase nicht zerplatzen, aber ich glaube sie würde sich viel schlimmer fühlen würde sie die Kitten bekommen und diese aber nicht überleben weil sie überfordert ist und du ihr nicht helfen kannst.
Lies doch mal den Thread den Änni dir verlinkt hat, dann kannst du sehen wie sich die kleine dort nach dem Eingriff gefühlt hat.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.275
  • #34
Warum sollte sie nicht lügen?;)
Spielt das denn eine Rolle? Das Problem bleibt dasselbe. Vielleicht mal abgesehen davon dass Zürich wie gesagt insofern gut wäre, als dass es da möglich sein sollte über die Feiertage einen Arzt zu erreichen.

Es fällt halt auf, wenn irgendwelche Feiertage oder Ferientage vor der Tür stehen, daß sich die Reizthemen hier häufen.
Das schon - aber häufen sich nicht die Beiträge insgesamt wenn Feiertage sind? Ist der Anteil "solcher" Fälle wirklich - relativ gesehen - höher als sonst?

Mal angenommen, es ist hier tatsächlich der Fall wie beschrieben, würde ich folgenden Rat erteilen:

Einen guten Tierarzt aufsuchen.
Die Schwangerschaft beenden (wenn man es kann von der Psyche her) und die Katze dabei kastrieren lassen.

Falls die Babys zur Welt kommen sollten, empfehle ich:
Einen guten Tierarzt aufsuchen.
Sich alle Infos anlesen, welche sich über Aufzucht finden lassen.
Versuchen an viel Geld zu kommen, denn es könnte teuer werden.
Beten und hoffen, daß alle überleben.
Ganz utopisch mal davon ausgehen, daß alle im perfekten zu Hause landen.

Also nichts neues hier, wie in gefühlten zwanzigtausend anderenThreads auch.
Einen Tierarzt scheint sie ja zu haben - wichtig wäre vor allem sicherzustellen, dass während der Feiertage auch einer zur Verfügung steht.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
11
Aufrufe
4K
V
Noomia
Antworten
29
Aufrufe
5K
Noomia
Noomia
Sabr_ina
Antworten
591
Aufrufe
41K
Sabr_ina
Z
Antworten
159
Aufrufe
7K
Sunny01
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben