KLeine Frage bzgl. Zitzen einer trächtigen Katze

F

Forest-Ferret

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
8
Hallo allerseits.

Vorab,
jaaaa, ich bin neu hier und jaaa, meine Katze ist trächtig.

Ich selber bin langjährige Frettchezüchterin, kenne mich in dem Sinne z.T. aus.
Also meiner Katze fehlt es jetzt an nichts. Ich weiß, was sie an Nährstoffe benötigt, sie hat eine Wurfbox, ich weiß auch, was letztenendes mit den Kitten passiert usw...!:pink-heart:

Also es war eher eine ungewollte Trächtigkeit, da uns vor kurzem ein Mann anrief der uns bat, den ihn zugelaufenen Kater bei uns aufzunehmen. Da dieser sich nicht mit dem seinen verstand und er ihn daher draußen lassen musste. Er hatte dort zwar Futter und einen Schlafplatz usw, aber über die Wintermonate war ihm das dann doch nicht geheuer und daher wurden wir gefragt, da wir bereits mehrer Katzen haben, ob wir ihn aufnehmen würden. :wow:
Promt hatten wir einen Termin beim TA zwecks kastration war es dann aber auch schon passiert, naja, halb so wild.

Um Vorurteilen vorzubeugen, ICH ZÜCHTE KEINE KATZEN, HABE DIES AUCH NICHT VOR UND ICH WERDE ES AUCH NICHT MIT MEINEM WISSEN ÜBER DIE FRETTCHENZUCHT VERALLGEMEINERN!
Deswegen bin ich auch hier.:verschmitzt:
Sollte mich irgendwer versuchen mich anzugreifen, nur weil ich eine trächtige Katze zuhause habe, so werde ich diesem nicht antworten.

Ich kenne das aus sämtlichen Frettchenforen, wo alle Neulinge mit tragenden Fähen von de meisten angegriffen werden.:reallysad:
Ich vertrete zwar auch denen gegenüber meine Meinung, sofern sie gewollt Vermehren,:grummel: versuche anschl. aber mit Rat und Tat denjenigen zur Seite zu stehen, weil gerade die unwissenden Hilfe benötigen, welche letztenendes dem Tier und dessen Welpen zugute kommen soll!:zufrieden:
(Genug geschwafelt, sorry)!:D


Also, sie wurde am 12.01. gedeckt und Termin ist somit der 16.03 +1/2 Tage.:glubschauge:


Ihr geht es richtig gut, die Kitten "blubbern" schon im Bauch!:pink-heart:
Und wir freuen uns schon, sämtliche Vorkehrungen sind getroffen und die Tage über bleiben wir auch daheim bei ihr.

EINZIGE FRAGE DIE ICH HÄTTE::hmm:
Fibt die Anzahl der rosigen uns angeschwollenen Zitzen bei Katzen einen Aufschluss über die eventuelle Größe des Wurfes, oder sind es grundsätzlich bei Katzen alle Zitzen, welche "zum Vorschein" kommen:confused:



Danke schonmal vorab für alle gut- und erstgemeinten Antworten!:muhaha:
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Eine einzige Frage, aus reiner Neugierde meinerseits. Wenn Du schreibst, Du hast mehrere Katzen und eine ist jetzt durch einen neu eingezogenen Kater trächtig, bedeutet das, dass Deine Katzen nicht kastriert sind?:eek:

Oh, noch eine Frage drängt sich mir auf, einfach aus Neugierde. Wenn Du den Decktermin so genau weißt, warum hast Du die Katze dann nicht umgehend kastrieren lassen?:confused:

Wenn Du schreibst:
Also es war eher eine ungewollte Trächtigkeit,
, interpretiere ich das, auf Grund Deiner Wortwahl, so, dass Du Dir absolut bewusst darüber warst, dass es zu einer Trächtigkeit kommen kann.

Sollte mich irgendwer versuchen mich anzugreifen, nur weil ich eine trächtige Katze zuhause habe, so werde ich diesem nicht antworten.
Wegen einer trächtigen Katze zu Hause, wurde hier noch niemand angegriffen. Das wäre den Menschen gegenüber, die trächtige Streunerkatzen aufnehmen und sie liebevoll mit viel Wissen, Zeit und Engagement betreuen, sehr ungerecht.
Menschen, die wissentlich und ohne Rücksicht auf das Wohl und die Gesundheit von Katze und Kitten eine Trächtigkeit billigend in Kauf nehmen, werden allerdings mit Unverständnis und Ablehnung rechnen müssen.

Zu Deiner Frage wegen der Zitzen. Die Wurfgröße lässt sich nicht anhand der angeschwollenen Zitzenanzahl feststellen, sondern nur durch eine Ultraschalluntersuchung beim TA.
Wobei ich nicht der Profi in Sachen Trächtigkeit und Geburt bin, da unsere Tiere alle kastriert waren und sind.

Genaueres kannst Du hier nachlesen.http://www.katzen-forum.net/traecht...wissen-traechtigkeit-geburt-handaufzucht.html
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
..Die Wurfgröße lässt sich nicht anhand der angeschwollenen Zitzenanzahl feststellen, sondern nur durch eine Ultraschalluntersuchung beim TA.
..
nein beim Ultraschall siehst du nicht die Anzahl, eher bei einem Röntgenbild ab Tag 50, wobei ich persönlich icht dazu rate nur um zu wissen wievele kommen... wenn dann aus anderen Gründen wenns be problemen gilt etwas abzuklären.

lg Christine
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
....ICH ZÜCHTE KEINE KATZEN, HABE DIES AUCH NICHT VOR ..
naja..was ist "Zucht"? Das bewußte vermehren von Tieren. Du weißt das Deckdatum, weißt also auch wann der Kater auf der Katze war, und hättest noch kastrieren können..insofern: JA du züchtest, wie auch immer man dazu stehen mag, rein definitionsmäßig.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
nein beim Ultraschall siehst du nicht die Anzahl, eher bei einem Röntgenbild ab Tag 50, wobei ich persönlich icht dazu rate nur um zu wissen wievele kommen... wenn dann aus anderen Gründen wenns be problemen gilt etwas abzuklären.

lg Christine

Danke, für die Aufklärung. Ich bin in dem Bereich einfach ein Laie.:oops:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben