Klein-Frieda kommt zu uns - allein :-(

M

Matoja

Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2014
Beiträge
44
Liebes Katzenforum,

ich habe mich just in dem Moment angmeldet und muss auch gleich mit einer Frage herausplatzen.

Nach langem Überlegen ist bei uns die Entscheidung für "Familienzuwachs" gefallen. Eigentlich hatten wir die Idee, uns im Tierheim umzuschauen, sind dann aber zufällig über eine Anzeige für BKH-Kitten gestolpert. Ein reger Foto-und Nachrichtenaustausch begann und mich schauten immer 2 kleine Kitten an. Da es sich bei BKHs ja um Rassekatzen und einer damit verbundenen nicht geringen Schutzgebühr handelt, war mein Mann doch erst recht skeptisch. Mit Kosten für Anschaffung, spätere Kastration (zwei Mädels) etc. hat er nunmal nicht gleich gerechnet gehabt. Also sagte ich schweren Herzens ab, hielt mir aber die Option offen, mich nochmal melden zu können.

Nach dem ganzen Hin-und Her konnte Männe überzeugt werden, aber plötzlich ist schon ein Kitten weg :sad: Was ich der Katzenhalterin absolut nicht übel nehme oder ankreide. Aber nun hab ich in der ersten Euphorie wenigstens die verbliebene kleine Mietz zugesagt.... einfach, weil sie im Herzen schon zu uns gehört.

Wie gehts nun aber weiter? Ich habe früher schon immer Katzen gehabt. Aus Unwissenheit auch schonmal Einzelkatzen, mit den dazugehörenden Auffälligkeiten. Als Letztes 2 "Straßenkatzen"-Findlinge, welche allerdings im Alter von 6 und 7 Jahren eingeschläfert werden mussten.

Ich weiss, dass es absolut ungünstig ist, diese kleine Mietz (übrigens 14 Wochen alt) zu uns zu nehmen, wo sie nun allein sein wird. Darum die Frage:

- kann ich zu einem späteren Zeitpunkt einfach so eine 2. kleine Katze dazu holen?
- wann sollte das im günstigsten Fall geschehen?
- kann ich auch einfach erstmal abwarten, ob sie dennoch allein "klar kommt" und später ggf. eine zweite dazu holen?
- sollte es dann auch eine BKH sein oder kann es durchaus eine andere Rasse sein?

Absagen mag ich wirklich nicht mehr, da mir das Herzl bluten würde.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Matoja,

willkommen im Forum :)

- wann sollte das im günstigsten Fall geschehen?
- sollte es dann auch eine BKH sein oder kann es durchaus eine andere Rasse sein?
Nein, es muss keine BKH sein, sondern kann auch ein liebes Hauskätzchen aus dem Tierschutz sein :)

Wenn Eure zukünftige kleine Katze aktiv ist, wählt ein ebensolches Katzenmädchen, ist sie eine ruhige kleine Katze, sollte das zweite Kätzchen genauso sein :)

Da leider viele viele Kitten ein Zuhause suchen, wäre es gut, wenn das zweite Kätzchen zeitgleich einzieht :)
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Hallo!
Ich seh da kein Problem nimm einfach gleich ein nicht Rassekätzchen dazu.
Gleiches alter ungefähr und gleiches Geschlecht.
Wenn du später ein anderes dazu nimmst, ist die Gefahr da das es Probleme gibt
 
Bo

Bo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2011
Beiträge
286
Hallo,

- kann ich zu einem späteren Zeitpunkt einfach so eine 2. kleine Katze dazu holen?
Nicht zu einem späteren Zeitpunkt, sondern jetzt. Bei Kitten zählt jeder einzelne Tag.

- wann sollte das im günstigsten Fall geschehen?
Sofort. Am besten sollten die beiden kleinen Kätzinnen (bitte kein Kater, da dies später tüchtig in die Hose gehen kann, siehe hier) gleich gemeinsam einziehen. Ein seriöser Züchter vergibt seine Kitten sowieso nicht in Einzelhaft.

- kann ich auch einfach erstmal abwarten, ob sie dennoch allein "klar kommt" und später ggf. eine zweite dazu holen?
Nein. Einzelhaltung ist keine Option.

- sollte es dann auch eine BKH sein oder kann es durchaus eine andere Rasse sein?
Nein, es muss generell keine BKH sein. Sieh dich lieber beim Tierschutz nach einer gleichaltrigen Kätzin um.

Absagen mag ich wirklich nicht mehr, da mir das Herzl bluten würde.
...was durchaus verständlich ist, jedoch würde ich in der Zeit, die du nun noch hast bis das Kitten einzieht nach einer zweiten Kätzin im selben Alter Ausschau halten, die dann zeitgleich mit ihr bei dir/euch einziehen kann. Natürlich wären zwei Kitten aus dem TS schöner gewesen, denn auch in Tierheimen gibt es genügend Rassekatzen und Rassemixe (u.a. BKH), aber das weißt du sicherlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich schließe mich den anderen an.

Allerdings hätte ich bei einer Rassekatzenzüchterin, die ihre Kitten in Einzelhaltung und gegen Schutzgebühr vermittel erhebliche bedenken, was die Seriösität angeht.
 
M

Matoja

Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2014
Beiträge
44
Wie gesagt, der Züchterin mach ich keinen Vorwurf, sie wollte die zwei von Anfang an gemeinsam an uns abgeben. Warum Sie sie nun doch getrennt hat, weiß ich nicht.

Gestern habe ich bereits in 3 Tierheimen nachgefragt, Kitten gibts derzeit in keinem. Das Jüngste Tier war eine 2 Jahre alte Katze.

Die Kleine Frieda hat übrigens derzeit mit Mama und 2 Geschwistern zusammen gelebt. Darum tuts mir ja um so mehr leid, dass sie nun plötzlich so ganz allein sein soll. An das bereits weggegebene Geschwisterchen darf ich gar nicht denken...aber vielleicht ist diese ja sogar zu einer anderen Katze dazu geholt worden *hoff*.

Dann werde ich wohl nochmal schauen, ob ich recht zeitgleich eine andere dazu finde. Mein Verstand hats mir ja eigentlich auch schon gesagt :D

Sollten die zwei dann erstmal getrennt kommen und sich "zufällig" in der Wohnung selbst entdecken/kennenlernen? Oder gleich zusammen in ein Zimmer?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnurrhaar01

Gast
Wenn dein Mann die Kostenfrage Sorge bereitet, könntet ihr ja eine Tieversicherung abschließen. Ich fände es auch besser, wenn du dich gleich nach einem zweiten Kitten umsiehst, gleiches Alter, gleiches Geschlecht und gleicher Charakter.
Hier im Forum gibt es jede Menge süßer Notfellchen, welche auf ein Zuhause warten und es hat den Vorteil, das du mit den jeweiligen Usern ganz unkompliziert in Kontakt treten kannst.
Oder du suchst dir eine passenden Miez im TS. Denn je zeitgleicher du noch ein zweites Kitten holst, desto unproplematischer gestaltet sich die Zusammenführung.
Wie alt ist die Maus denn?
 
M

Matoja

Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2014
Beiträge
44
Ich schließe mich den anderen an.

Allerdings hätte ich bei einer Rassekatzenzüchterin, die ihre Kitten in Einzelhaltung und gegen Schutzgebühr vermittel erhebliche bedenken, was die Seriösität angeht.
Das kann ich teilen... ich bin hier auch sehr hin-und hergerissen. Da es unsere ersten Rassekatzenerfahrungen sind, habe ich mich auch erst belesen müssen, was hier üblich und unüblich ist, woran man Seriösität bei Züchtern ausmacht ect. Nun ist es hier so, dass ich durch den intensiven Kontakt zu der "Züchterin" zu der Erkenntnis gelangt bin, dass das keine Züchterin im Sinne von ZÜCHTEN ist, sondern lediglich eine Katzenhalterin, welche Ihre Katze hat 2x werfen lassen und nun wird die Mutter kastriert. Der Preis hält sich in Grenzen, so dass es noch vertretbar ist. Hm...einzig, dass sie nun die eine Kleine wirklich allein abgeben hat, liegt mir etwas im Magen.

Nichts desto trotz ist mein Herz einfach an diese Mietz vergeben und ich komm da nu nimmer weg von :omg: Werd jetzt einfach versuchen, das Beste für die Kleine drauss zu machen.
 
S

Schnurrhaar01

Gast
Habe gerade in den Thread reingeschaut also Matoja, wenn du dort nicht's passendes findest, dann weiß ich auch nicht mehr.
Die sind doch alle einfach nur :pink-heart::pink-heart::pink-heart::pink-heart: :pink-heart::pink-heart::pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Nichts desto trotz ist mein Herz einfach an diese Mietz vergeben und ich komm da nu nimmer weg von :omg: Werd jetzt einfach versuchen, das Beste für die Kleine drauss zu machen.
Spricht ja auch von deiner Seite nichts gegen, solange dann ein 2.Kitten mit einzieht.

Hoffen wir nur für die Mama das sie auch wirklich kastriert wird und das du mit der Kitten nicht für " teures" Geld auch noch gesundheitliche Probleme eingekauft hast und sich die Halterin nicht einen Ast äber gutgläubige Neuhalter lacht.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
Also das wundert mich aber, dass die Tierheime bei dir in der Gegend keine Kitten haben o_O ich hab in einem Tierheim bei uns in der Nähe angefragt, die hatten schon einige im Internet abgebildet und auf meine Nachfrage hin, sagte sie, sie hätten noch viel mehr, als dort abgebildet sind. Ich weiß nicht wie das ist, aber liegt es daran, dass das bei uns ein ländliches Tierheim ist? Da gibts ja meistens mehr Katzen, als in der Stadt oder sehe ich das falsch?

Also ich kann dir die Notfellchen ans Herz legen :pink-heart: wir nehmen auch zwei Notfellchen und sind für die zwei auch schon mal rund 150 km hin und auch wieder zurück gefahren. Aber es lohnt sich, wenn es die richtigen sind, was ich bei uns definitiv weiß :)
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
3.564
Ort
Osterzgebirge
Zuletzt bearbeitet:
S

Stanislaus 2004

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
370
Ich will deine Euphorie nicht dämpfen, aber nur mal nebenbei erwähnt. Sicher weisst du, dass du keine Rassekatze hast, es sei denn sie hat einen Stammbaum mit Papieren. Da es sich bei der "Züchterin" aber um eine Vermehrerin handelt denke ich das eher nicht.
Ich hoffe, es gibt keine gesundheitlichen Probleme.
Ansonsten kann ich mich den Anderen nur anschließen, hol eine zweite kleine Maus dazu.:)
Die Kitten bei Legolas sind doch alle zum verlieben.:pink-heart:
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Das kann ich teilen... ich bin hier auch sehr hin-und hergerissen. Da es unsere ersten Rassekatzenerfahrungen sind, habe ich mich auch erst belesen müssen, was hier üblich und unüblich ist, woran man Seriösität bei Züchtern ausmacht ect. Nun ist es hier so, dass ich durch den intensiven Kontakt zu der "Züchterin" zu der Erkenntnis gelangt bin, dass das keine Züchterin im Sinne von ZÜCHTEN ist, sondern lediglich eine Katzenhalterin, welche Ihre Katze hat 2x werfen lassen und nun wird die Mutter kastriert. Der Preis hält sich in Grenzen, so dass es noch vertretbar ist. Hm...einzig, dass sie nun die eine Kleine wirklich allein abgeben hat, liegt mir etwas im Magen.

Nichts desto trotz ist mein Herz einfach an diese Mietz vergeben und ich komm da nu nimmer weg von :omg: Werd jetzt einfach versuchen, das Beste für die Kleine drauss zu machen.

Oje, dann tritt bitte vom Kauf zurück. Das Problem ist nicht nur, dass sie die Kitten getrennt hat - das Problem ist das hohe Risiko für genetisch bedingte Krankheiten (und andere... aber dazu später) bei unkontrollierten Verpaarungen.

Erst vor Kurzem hat hier jemand die Erfahrung machen müssen, dass sein British-Kurzhaar-Kitten ohne Stammbaum wahrscheinlich eine genetisch bedingte Herzerkrankung (HCM) hat, und da kannst du dann wirklich mit hohen Kosten rechnen. Ganz abgesehen von dem Leid, das dadurch für Katze und Dosis entsteht.

Oft werden Vermehrerkitten auch nicht ausreichend medizinisch versorgt, so dass ein erhöhtes Risiko für Infektionskrankheiten (im schlimmsten Fall Leukose oder FIV, das beim Decken übertragen wird und das auch auf die Kitten "übergeht") und Parasiten (z.B. Würmer) besteht.

Ich habe für meine Rassemixkatze (Perser ohne Papiere, war das Muttertier, das aufgrund eines Babies in der Familie verkauft wurde, d.h. diese Leute haben die Katzenhaltung aufgegeben) bislang Tierarztkosten im Rahmen einer hübschen Pradatasche gehabt - Kastra, Herzultraschall, und dann hat sich herausgestellt, dass die Süße aufgrund eines nicht behandelten Beckenbruchs als Kitten mit 2 Jahren schwere Arthrose entwickelt hat. Ich bereue nicht, dass Snow bei mir gelandet ist, aber ich wünsche das keinem (oder man sollte als Käufer so einer Katze wenigstens wissen, was da an Kosten, aber auch Sorge, Trauer... auf einen zukommen kann, und bereit sein, dann alles zu tun, damit es der Katze weiterhin gut geht...).

Sicher, auch Katzen vom Züchter oder aus dem Tierschutz können krank werden, aber da diese Tiere meist terärztlich gut versorgt sind, ist das Risiko geringer.

Schau dir mal Legolas Kitten an, die sind Zucker :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.817
Ort
35305 Grünberg
Du solltest beide Kätzchen gleichzeitig einziehen Kassen und kitten können sofort zusammen gesetzt werden.
 
M

Matoja

Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2014
Beiträge
44
Ohje, jetzt bin ich arg verunsichert :eek:

Also ich könnte von den Eltern die Papiere in Form von Kopien haben. Die leben beide bei der Halterin. Lediglich der Wurf wurde nicht via Züchterverein "überwacht" und mit Papieren versehen. So hab ich das zumindest verstanden.
Bin ich jetzt echt zu gutgläubig :dead:?

Versteht mich nicht falsch, ich würde definitiv auch von hier aus dem Forum Kätzchen nehmen :zufrieden: Und werde mich auf jeden Fall mal umschauen!

Nur muss ich, glaub ich, erstmal hier vor Ort die Entscheidung überdenken....das macht micht jetzt echt traurig. Zum Glück haben wir den Kids noch nix gesagt.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.677
Ort
Ostallgäu
Ja ich denke du bist zu gutgläubig.

An deiner Stelle würde ich das Mäuschen nicht kaufen, auch wenns weh tut. Aber da wirfst du nur jemanden Geld in den Rachen, der eindeutig zum Katzenelend beiträgt.

Darf man mal fragen wie viel sie für das Kätzchen will?
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Das ist dann ne typische Vermehrerin, die die Elterntiere vor dem Deckakt nicht mal auf genetische (und andere, auch rassetypische) Krankheiten testen lässt. Denn das ist teuer. Ich kann nur sagen: Finger weg!
Die Leute können noch so nett sein, bringt alles nix. Die haben auch keine Ahnung von Tierschutz, sonst würden sie das nicht machen. Oder es interessiert sie einfach nicht, wollen nur das schnelle Geld machen.

Kopien der Papiere von den Eltern bringen dir nix. Wenn das Kitten keine Papiere hat, ist es nur ein Mix und keine Rassekatze.

Schau dich um und nimm 2 Geschwister, hier im Forum und im Tierschutz wird sehr viel vermittelt.

Alles Gute! :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben