Klebriger Urin infolge von CNI

  • Themenstarter Sahera
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
304
Hallo zusammen,

da ich bisher nirgends - auch nicht bei den TA's - Antworten gefunden/bekommen habe, möchte ich hier meine Beobachtungen und Erfahrungen schildern. Vielleicht kennt hier jemand ähnliches.

Zunächst die Fakten:

Katze: Melli
Alter: 13 Jahre

Bekannte Vorerkrankungen:
1. Futterallergien
2. SDÜ, seit ca. 5 Wochen in Behandlung und T4 bisher wieder im mittleren Rerenzbereich angekommen. Nächste Blutuntersuchung in ca. 2 Wochen
3. Verdacht auf Nierenprobleme, da SDMA erhöht. Wird im Laufe der SDÜ-Behandlung bereits beobachtet. Gewünschte Urinuntersuchung wurde vom (ersten) TA als nicht relevant bezeichnet. Bleibe ich aber dran.

Katzenstreu: Premiere (ohne Duft)

Alle möglichen Streusorten (inklusive Natur made by Maulwurf) habe ich inzwischen durch, insbesondere weil Sini damals (SDÜ, Niere, Herz, Allergie,... das volle Programm) nur noch Streu gefressen hat. Da hatte ich bei Melli auch die Streusorten probeweise gewechselt. Aber: Immer klebte der Urin, als wenn es reiner Kleber wäre. Die KaKlo-Schaufel war bei der kleinsten Berührung mit der Streu sofort verklebt und lies sich nur mit heißem Wasser reinigen. Bei den anderen Katzen (Mana, Stella, und im Tierschutz, wo ich auch mal mit sauber gemacht habe) waren es immer abgetrocknete Urinklumpen in der Streu. Nur bei Melli klebte es fürchterlich.

Seit Freitag hat sie dann angefangen sich zu erbrechen.... meist Flüssigkeit und etwas Gras, denn das fing sie plötzlich an wie wild zu fressen. Deswegen habe ich - zusätzlich zur Weide nebenan - Katzengras gekauft. Am Samstag dann hat sie alles wieder erbrochen. Das Futter blieb keine 5 Minuten in ihr. Also erstmal zwei neue Dosen angefangen ... kein Erfolg. Futterwechsel zu beliebten, gutvertragenen Sorten... kein Erfolg. Sie tat mir sooo leid. Würmer schließe ich aus.

Ich hatte (eigentlich für mich) Pute (ohne Salz) gekocht. Das opferte ich stückweise und es blieb drin. Also am Samstag mit Pute weitergemacht, auch wenn ich weiß, das sie sich dann wieder wundleckt (Allergie) und Durchfall bekommt.

Schließlich hörte ich auf mein Gefühl und kaufte Nierenfutter... alle vorhandenen Sorten. Angefangen habe ich mit abends Kattovit (wenig mit Pute vermischt). Es blieb drin und sie bekam - wann immer sie wollte - wieder Nachschub in kleinen Mengen.

Ergebnis: Die Kotzerei war Geschichte.

Und nun meine Verblüffung: Der Urin - zweimal hat sie inzwischen ins Kaklo gemacht - war NICHT MEHR KLEBRIG!!! Also MUSS es doch mit den Nieren zu tun haben, wenn sich nach so langer Zeit plötzlich etwas derart ändert. O.k.... sie hat wieder Durchfall, aber das war klar, das sie auf die Fleischsorten allergisch reagiert.

Über Urin-Untersuchungen habe ich den ganzen Abend & Morgen gegoogelt und werde jetzt erstmal einen TA suchen, der darüber etwas weiß, denn sowohl auf tierärztlichen Seiten als auch hier im Forum wird zu Urinuntersuchungen in Bezug auf Nierendiagnostik geraten. Alle meine bisherigen (8) TA's haben bisher nichts dazu gesagt oder das Ganze als Unfug abgetan. Nur die Urinuntersuchung mit Teststreifen in der Praxis wurde bisher gemacht: "Alles soweit in Ordnung" war das Kommentar und damit die Sache für den TA erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.177
Ort
Mittelfranken
Hallo, grüß Dich
Bei Nieren Sachen habe ich die allerbesten Erfahrungen mit der CNI Gruppe Bei Facebook gemacht, die kennen sich richtig richtig gut aus.
Kennst du die? Da ist man ganz schnell angemeldet...
 
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
304
Hallo, grüß Dich
Bei Nieren Sachen habe ich die allerbesten Erfahrungen mit der CNI Gruppe Bei Facebook gemacht, die kennen sich richtig richtig gut aus.
Kennst du die? Da ist man ganz schnell angemeldet...

Wurde mir schon empfohlen, aber ich bin nicht bei Facebook und weiß nicht, ob ich das demnächst mache. Deswegen habe ich mich hier angemeldet :)

Trotzdem danke!
 
  • Like
Reaktionen: ottilie
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.818
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo.
Bei meinem Kater Felix war durch die CNI die Konzentration des Urins verändert. Ich konnte gut erkennen, welcher Pippiklumpen von ihm war.
Die Klumpen der gesunden Katzen waren rund wie eine Kugel, und fest.
Die Klumpen von Felix waren flach und weit auseinander gelaufen, und klebrig.
Klebrig in dem Sinne, dass das Klumpstreu den Urin nicht zu einem festen Klumpen verbunden hat. Dementsprechend sah die Streuschaufel dann auch aus.
 
  • Like
Reaktionen: Sahera
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
304
...Die Klumpen der gesunden Katzen waren rund wie eine Kugel, und fest.
Die Klumpen von Felix waren flach und weit auseinander gelaufen, und klebrig.
Klebrig in dem Sinne, dass das Klumpstreu den Urin nicht zu einem festen Klumpen verbunden hat. Dementsprechend sah die Streuschaufel dann auch aus.
Ja... genau so ist das auch bei Melli! Sie macht immer direkt am Rand (ohne Loch buddeln) und dann läuft der Urin immer weit auseinander bevor er vom Streu aufgesaugt wird. Vor der SDÜ-Behandlung waren die Mengen auch extrem! Das hat sich inzwischen gebessert, nur das Kleben war geblieben - bis heute Nacht das Nierenfutter den positiven Ausschlag gab.

Wurde von Felix der Urin einmal untersucht? Wenn ja, was und wie war das Ergebnis?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.818
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Der Urin wurde untersucht, der Urin-Protein-Creatinin Quotient bestimmt.
Die Untersuchungsergebnisse habe ich auch bekommen, nur kann ich dir die Daten aus dem Kopf nicht sagen. Felix hatte zu dem Zeitpunkt keine Proteinurie.
Ich komme leider gerade auch nicht an den Ordner, ich bin derzeit mit meinem gebrochenen Fuß auf Sofa-Quarantäne 😩 .
 
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
304
Dann erstmal gute Besserung!

Danke, dann weiß ich schon mal, worauf ich bei der Urin-Untersuchung bestehen werde. Dieser Wert wurde auch überall immer wieder erwähnt, weswegen ich den schon auf meiner Liste habe. Die Ärztin, bei der ich (noch) bin, war völlig ratlos wegen meiner Forderung nach einer Urinuntersuchung und blieb bei dem normalen Teststreifen. Dabei hatte ich bei Melli doch soooo schön den Urin aufgefangen. Das geht bei ihr super! Döschen drunter und schon plätschert es :)
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.818
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Danke ☺️
Wenn du schon Ideen für die Untersuchung suchst, ein Nierenschall wäre auch wichtig.
 
  • Like
Reaktionen: Sahera
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.177
Ort
Mittelfranken
@ferufe hat noch Adressen für Hilfe bei CNI ohne FB, ich rufe sie hiermit mal (ich weiß die Adressen nicht auswendig)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Sahera
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.227
  • #10
Hi
Die Gruppe welche Poldi meinte heisst nierenkranke-katze groups.io

Vllt. kennst du schon www.felinecrf.info ?
Die sollte eigentlich Pflichtlektüre für so manche TÄ sein...

Hoffe, du findest einen kompetenten TA 🍀
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.091
  • #11
Hi
Die Gruppe welche Poldi meinte heisst nierenkranke-katze groups.io

Vllt. kennst du schon www.felinecrf.info ?
Die sollte eigentlich Pflichtlektüre für so manche TÄ sein...

Hoffe, du findest einen kompetenten TA 🍀
Hallo,

dann nenne ich doch mal beide Gruppen wo es sehr viel Hilfe und Kompetenz gibt:siebenkatzenleben groups.io Group
und nierenkranke-katze groups.io Group
Mit dem Kleben:das könnte zu dem Zeitpunkt auch eine zu hohe Konzentration von Urinbestandteilen o.ä. gewesen sein. Man sollte es sich also genauer ansehen. dazu habe ich dir die beiden Gruppen genannt, eine betrachtet inhaltlich das monothematische Thema Niere - und Harnwegserkrankungen und eine schaut auch deutlich über den Tellerrand hinaus.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Sahera
Werbung:
Sahera

Sahera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2021
Beiträge
304
  • #12
Hi
Die Gruppe welche Poldi meinte heisst nierenkranke-katze groups.io

Vllt. kennst du schon www.felinecrf.info ?
Die sollte eigentlich Pflichtlektüre für so manche TÄ sein...

Hoffe, du findest einen kompetenten TA 🍀
Ja, danke! Tanyas Seite kenne ich und habe ich schon wegen Sini damals inhaliert. Nur habe ich da wegen dem klebrigen Urin nichts gefunden.

Leider sind die TA's damals auf meine Hinweise wegen Untersuchungen nie eingegangen. Sini wurde komplett aufgegeben. Vorhin habe ich 100 km von hier eine TA-Praxis gefunden, wo ich morgen mal anrufe. Die arbeiten auch mit Inhalations-Narkose.

Ich bin nur wahnsinnig froh, das die Kotzerei vorbei ist und neben den Nieren werde ich auch das Herz untersuchen lassen. Die haben da extra eine Herzspezialistin, die regelmäßig für Spezialuntersuchungen vorbeikommt. Wichtig sind mir aber erstmal die Nieren.
 

Ähnliche Themen

yumkeks
Antworten
19
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
C
Antworten
15
Aufrufe
899
Sammy13
Sammy13
J
Antworten
20
Aufrufe
2K
M
T
2
Antworten
28
Aufrufe
2K
Königscobra
Königscobra

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben