Klappt nicht mit neuer Katze

R

Rippchen27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
3
Ich habe eine Katze (EKH), die jetzt knapp 1 1/2 Jahre alt. Damit sie nicht so alleine ist, haben wir beschlossen, eine 2. zu holen. Nun haben wir seit 2 Wochen eine 4 Jahre alte Katzendame (Norweger-Mix) aus unserem Katzenhaus bei uns. Leider klappt es mit den beiden nicht wirklich gut. Die "Neue" möchte nicht, dass die "Alte" auch nur in ihre Nähe kommt, geschweige dann mit ihr spielen. Wozu die jüngere sie auffordert. Mir tun beide leid. Die Neue faucht und schlägt nach ihr - wobei sie ansonsten ein liebes, schmusiges Tier ist.
Was soll ich tun?:sad:
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Willkommen im Forum.

Erzähl doch mal ein bisschen was über die Beiden bzw. deren Vorgeschichte. Kennen Sie andere Katzen? Wie ist ihr Sozialverhalten gegenüber Artgenossen?

Und ganz wichtig: Wie hast du zusammen geführt?
 
Nicholetta

Nicholetta

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
1.634
Ort
NRW
Hallo,

so eine Zusammenführung dauert manchmal viele Wochen. Bin selbst seit 4 Monaten in einer Vergesellschaftung. Die ersten Wochen konnten die sich hier alle absolut nicht leiden und jetzt fängt es langsam an, dass man sich annimmt. 2 Woche ist keine Zeit, finde ich.
Hab Geduld! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
Ich schließe mich an: gib den Beiden noch etwas Zeit.

Auch den Fragen von FiAma schließe ich mich an: wie hat die Neue vorher gelebt, kennt sie andere Katzen? Denn Deine Altkatze (wie heißen die 2 denn?) scheint die Neue ja eher willkommen zu heißen.

Wie hast Du zusammengeführt, einfach die Beiden zusammengelassen?

Falls es weiterhin Probleme gibt, würde ich die Neue separieren und eine langsame Zusammenführung mit Gittertür starten.

Hier ist ein hilfreicher Link dazu:

http://www.katzen-forum.net/eine-ka...ie-langsame-zusammenfuehrung.html#post2102618
 
R

Rippchen27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
3
Also, die "Alte" - sie heißt Birdy... :) habe ich mit 6 Wochen aus dem Kartenhaus geholt... sie war total verfloht und hatte Katzenschnupfen... kannte also andere Katzen... Unsere "Neue" heißt Lucy und ist nach 2 1/2 Jahren vom Kartenhaus wieder bei ihrem Besitzer abgeholt worden, da er sie total vernachlässigt hat... sie musste vom Tierarzt komplett geschoren werden, da ihr Fell wie Beton war... vorher war sie schon einmal im Kartenhaus, nachdem sie aus einem Versuchslabor geholt hat. Sie ist wirklich ein ganz , ganz liebe Katze.
Ich hatte Lucy mit einem Shirt von mir in der Transportbox abgeholt. Die ersten 2 Tage war Birdy etwas muffelig und hat geknurrt, aber jetzt zeigt sie großes Interesse.., umgekehrt leider nicht... :-\
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
Oje, da hat Lucy aber kein schönes Leben gehabt bisher :( Da wirst Du sicherlich recht viel Geduld und viel Liebe investieren müssen.
Vielleicht kannst Du sie mit Bachblüten oder Zylkene unterstützen, zu Bachblüten könntest Du die Userin Ina1964 kontaktieren, sie kann Dir eine Mischung zusammenstellen, die genau auf das Problem abgestimmt ist. Zylkene kannst Du im Internet (A*azon etc.) beziehen. Lucy muss jetzt Sicherheit bekommen, dann wird sich sicher auch ihr Verhalten stabilisieren.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Das heißt Birdy ist seit sie 6 Wochen alt/jung ist bei euch? Ohne Kontakt zu anderen Katzen?
Und Luzy hat auch alleine bei ihrem vorherigen Besitzern gelebt?
Dann ist es natürlich nichz ganz so einfach zwei so Katzen zusammen zu führen. Das braucht viel Zeit und Geduld.

Zylkene, Feliway und Bachblüten können sicher gut unterstützend gegeben werden.
Ansonsten würde ich schauen, dass man wenn möglich die Spielaufforderungen von Birdy abfängt. Also immer wenn du mitbekommst, dass Birdy nun gerne mit Luzy spielen würde Spielangel oder ähnliches raus holen und mit Birdy spielen. So hat Luzy erstmal wieder ihre Ruhe und sieht dann vielleicht auch, dass sie keine "Angst" oder ähnliches haben muss.
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Hallo,

so eine Zusammenführung dauert manchmal viele Wochen. Bin selbst seit 4 Monaten in einer Vergesellschaftung. Die ersten Wochen konnten die sich hier alle absolut nicht leiden und jetzt fängt es langsam an, dass man sich annimmt. 2 Woche ist keine Zeit, finde ich.
Hab Geduld! :)

Hier schließ ich mich an.Geduld,Geduld.....
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
760
  • #10
Da haben deine beiden Mäuse ja schon viele doofe Erfahrungen machen müssen in ihrem jungen Leben :(

Da die beide sich jetzt "kennen" würde ich auch sagen: Geduld und machen lassen. Die beiden müssen sich kennenlernen und bei manchen klappt es gleich und schnell, bei anderen dauert es seine Zeit.

Feliwaystecker würde ich auch empfehlen, bei den anderen beiden Sachen habe ich keine Erfahrung, kann ich leider nichts zu sagen.
 
R

Rippchen27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2014
Beiträge
3
  • #11
Ich danke euch herzlich für die guten Ratschläge... :) Ich werde es erstmal mit viel Geduld und noch mehr Liebe versuchen... :)
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
3K
Harley Quinn
Antworten
3
Aufrufe
1K
steffi3101
Antworten
15
Aufrufe
6K
Menki
Antworten
38
Aufrufe
12K
schnabeltier
2
Antworten
26
Aufrufe
3K
Zwillingsmami
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben