Klammern am Arm

  • Themenstarter beaty1973
  • Beginndatum
  • Stichworte
    arm
B

beaty1973

Gast
Hallo ihr lieben,
habe seit Pfingsten einen Perser-Kater, Leopold, ca. 2 Jahre alt bei mir. Er kommt vom deutschen Tierschutz, aus Spanien, er wurde wohl ausgesetzt, total verfilzt und halbtot auf der Strasse gefunden. Er ist ein ganz ganz lieber, ein sehr zartes Kärlchen, noch total spindeldürr, teils kahlrasiert, wirklich ein häufchen Elend noch... Er taut aber gut auf, kuschelt, kommt zu mir auf den Schoss etc. , mit meinem Hund, Eurasier Alwin, auch 2 Jahr versteht er sich schon ganz gut.
Ich hatte schon 2 Katzen, sind verstorben. Aber nur eine hatte ich von ganz klein auf, ich kann mich aber nicht erinnern dass sie das gemacht hat was Leopold macht:

abends auf der Couch, oder auch morgens im Bett klammert er auf einmal an meinem Arm, mit den Vorderpfoten, nuckelt oder beisst an meinem Finger, dann leckt er ihn sogar ab, und mit den Hinterpfoten tritt er wie verrückt gegen den Arm. Das alle fast komplett ohne die Krallen auszufahren, er ist wirklich sehr vorsichtig, aber paar kleine Kratzer hab ich schon abbekommen?
WAS BEDEUTET DAS??? soll ich es ihm verbieten oder lassen?

Meine Interpretation wäre dass er sich auf jeden Fall sehr wohl fühlt, aber vielleicht ist er doch jünger? er benimmt sich wie ein baby hab ich das gefühl. muss noch bemerken, dass er vor 2 Wochen kastriert worden ist vom Tierschutz in Spanien.
Ich würde es wirklich gern genau wissen, weil es mir, trotz meiner Katzen- und Hundeerfahrung doch unklar ist in diesem Fall.
danke!
Beate
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo Beate,

erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum.
Lucky macht das auch ab und zu und ich denke auch, das dass ein Zeichen von Wohlfühlen und Zuneigung (Vertrauen) ist. Was das Verhalten noch sein könnte weiß ich leider nicht.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Vermutlich ist es seine Art mit Dir zu raufen, es ist ein Spiel. Das würde ich auch solange mitmachen, bis es Schmertz, dann musst Du ihm die Grenze setzen, indem Du laut "nein!!!" sagst und die Hand zurückziehst. So unterbrichst Du das Spiel und er wird mit der Zeit lernen sich an diese Grenze heran zu tasten.

Mal eine Frage: Wenn er klammert, macht er dann auch Begattungsbewegungen? Wenn ja, liegt es daran, dass er noch Resthormone in sich hat, die nur ganz langsam abgebaut werden.
 
D

Danny67

Gast
abends auf der Couch, oder auch morgens im Bett klammert er auf einmal an meinem Arm, mit den Vorderpfoten, nuckelt oder beisst an meinem Finger, dann leckt er ihn sogar ab, und mit den Hinterpfoten tritt er wie verrückt gegen den Arm. Das alle fast komplett ohne die Krallen auszufahren, er ist wirklich sehr vorsichtig, aber paar kleine Kratzer hab ich schon abbekommen?
WAS BEDEUTET DAS??? soll ich es ihm verbieten oder lassen?

Verbieten ist schon mal ganz schlecht :D

Ich behaupte mal, dass dieses Verhalten ganz normal ist.
Wenn Du Katzen beim spielen beobachtest, wirst Du feststellen, dass das Gang und Gäbe ist.
Der eine packt den anderen, nimmt ihn in den Schwitzkasten und scherrt mit den Hinterfüßen, das ist wohl so eine Art Kampf-Spielchen. Das machen meine heute noch ;)

Dass er Dich putzt zeigt auf jeden Fall, dass er sich wohl fühlt.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2008
Beiträge
1.768
Hallo an dich und hola an Leopold
Habe auch 2 Katzen aus Spanien. Die Beiden habe ich in Calpe damals auf dem Markt "gefunden". Höchstens 5 Wochen alt und eigentlich zum Sterben verurteilt... Meine Beiden sind auch sehr Schmusebedürftig und trippeln und kuscheln sich bei jeder Gelegenheit an mich. Ich denke, Leopold weiss seinen neuen Dosi zu schätzen da er sicher noch nie so umsorgt wurde. In Spanien habe Katzen und Hunde einen so geringen Stellenwert, dass jedes Tier sich bei uns im Himmel fühlen muss. Leopold will dir dies sicher mit seinem Ankuscheln zeigen...
LG Christine mit Barney und Tea
 
B

beaty1973

Gast
vielen vielen dank für die meinungen und interpretationen.

Da meine letzte Katze schon eine ältere, ruhige Dame war, ist es schon halt laaange her dass ich mit Raufbolden zu tun hatte.
Leopold (ich hab ihn so getauft, er hatte so einen unaussprechlichen namen von den tierschützern für die reise bekommen...) taut immer mehr auf, ich denke er kommt jetzt auch endlich zur ruhe, er frisst wie ein scheunendrescher, also wird er bald mal ein normales perser-gewicht haben. obwohl ich denke er wird ein zartes kerlchen bleiben. Er ist sehr aufgeschlossen für spiele, und mittlerweile ist er wirklich sehr viel bei mir in der nähe, oder er sitzt neben Alwin und guckt ihn an. Aber er ist sehr brav.

Das mit den Begattungsbewegungen - hmm.... wie sehen die nochmal aus?? ich kann mich da kaum noch dran erinnern...

wenn er mal zu wild wird bei diesem spielchen, dann sage ich auch nein... aber er ist ja auch, da Perser, an den pfoten dick mit fell gepolstert, es fühlt sich bei ihm an, wie bei einem teddybär :)
und oft klammert er einfach nur an meinem arm und bleibt so liegen, echt knuffig.

so sieht er übrigens aus:





ich denke, er entspannt sich jetzt immer mehr, von tag zu tag wird es besser.
das mit den resthormonen, kann das echt sein? na ja, könnte natürlich schon sein, ist ja noch nicht so lange her...

liebe grüße
Beate
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.855
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Herzlich willkommen hier im Forum Beate und Leopold.

Was für ein süßes Kerlchen. :)

Ich habe auch einen Perserkater aus Spanien der als Notfall bei mir ankam und dann hier kleben geblieben ist weil er sich in mein Herz geschlichen hat.
Indi, so sah er aus.



Er ist auch sooooo ein lieber Kater.

Gib Leo einfach mal alles was er will und Futter bis er abwinkt und in zwei Monaten ist er DER Traumkater. :D
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hi Beate,

das mit den Begattungsbewegungen muss ich sicher nicht weiter beschreiben, die würdest Du sicher erkennen :D

Schön dass sich der kleine Perser gut einlebt, ich hoffe wir lesen noch von Dir.
 
B

beaty1973

Gast
oje, der Indi sah ja auch erbärmlich aus...
also ich musste gestern nochmal zu der tierärztlin vom tierschutzverein, wegen übrig gebliebener haarknoten die ich nicht wegbekam, jetzt hat er noch mehr wegrasiert an den beinchen und der komplette schwanz, ausser die schwanzspitze... wir sahen dass dadrunten alles schwarz vor dreck ist... also alles ab.... ihr könnt euch ja vorstellen wie lustig er jetzt aussieht mit diesem haarlosen raten-schwanz mit fellspitze... und er musste ne spritze kriegen und im schlaf rasiert werden,, so munter ist er mittlerweile...

indi hat ja ne richtige nase! Leopold hat auch ne nase, aber nicht so eine richtig ausgeprägte...wie lange hast du ihn schon? sieht sehr hübsch aus, obwohl ich schwarze katzen überhautpnicht mag...

also das mit den "begattungsversuchen" ist schon besser, bzw. er weiss jetzt was NEIN heisst und ist gaaanz vorsichtig, ansonsten fliegt er runter...
und er frisst echt super, da ich zuhause im atelier arbeite (::: www.tierkunst.com ::: Tierportrait, Hundeportrait, Pferdeportrait, Hundezeichnung, ausgefallene Geschenkidee, Geschenke, Malerei, Pfotenabdruck, Hundepfote, Portrait nach Foto) kann ich ihn ständig futtern. und so langsam schleicht er sich in mein herz rein...
ich muss nämlich zugeben, dass es anfangs ziemlich merkwürdig war für mich, ich bin so ein sensibelchen .... ich hab meine beiden verstorbenen so vermisst, vor allem meinen kater scotty und plötzlich - obwohl gewollt - ein fremder kater, mann, ich konnte nix mit ihm anfangen, es war so merkwürdig... könnt ihr sowas verstehen? bescheuert....

das einzige problem ist, dass er jetzt manchmal seine geschäfte in der badewanne erledigt - das ist ätzend - keine ahnung wieso, gesund ist er.
keine ahnung was ich machen soll...
jemand ne idee??

liebe tierische grüße
Beate & Eurasier Alwin & Perserkater Leopold
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.855
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Beate, ich mag auch eigentlich keine schwarzen Katzen und Perserkatzen mochte ich auch nie. :D:):D Jetzt ist Indi schon fast drei Jahre bei mir, ich würde ihn für kein Geld der Welt wieder hergeben.

Und ja, manchmal braucht man eine Zeit bis man "zusammenwächst".
Ich habe zu Anfang auch immer an meinen Kater Paul denken müßen mit dem ich immerhin 19 Jahre verbracht habe, man vergleicht schon, man vermisst noch das Besondere, die besondere Vertrautheit die man eben vorher hatte. Aber warte mal 3 oder 4 Monate ab und dann kannst kannst du es dir nicht mehr anders vorstellen.
Weiß nicht wie die das machen diese Katzen, man verliebt sich immer mehr in sie, sie schleichen sich in dein Herz, gnadenlos. :D;)

Hast du mal Bilder von dem Schäfchen Leopold?
Ich finde Indi immer besonders niedlich wenn er geschoren ist. :oops:
Und klar daß dadrunter alles dreckig war, kann man ja nix mehr sauberlecken wenn man mit der Zunge durch den Filz nicht mehr durchkommt. :cool:
Das wird auch wieder.

Und mit der Badewanne, tja. Stell noch ein Klo auf, möglichst neben die Badewanne oder auch IN die Badewanne wenn du sie gerade nicht benutzt. Und immer viel loben und Lekkerchen geben wenn er sein klo benutzt hat. Vielleicht ist es nur eine vorrübergehende Marotte, ich hoffe es für dich. Wenn er gesundheitlich ok ist.
Und wie viele Katzenklos hast du denn und hast du mal verschiedenes Streu probiert?
 
B

beaty1973

Gast
  • #11
ja, ich denke ich muss halt noch abwarten. er ist schon ein süßer....
ich hab jetzt noch so ein kleines kitten-klo (Leopold ist ja so winzig...) in die badewanne gestellt, zusätzlich. schön, jetzt macht er NUR in das klo in der badewanne oder daneben in die badewanne... ich werd noch nicht daraus schlau. :confused:

ich benutze nach vielem rumprobieren in den letzten jahren das katzenstreu cats best aus dem fressnapf, es ist ein 100% biologisch-organisches streu, es klumpt super, riecht nicht, es staubt nicht wie viele andere und das beste ist, ich kann es in die toilette entsorgen.

leider erwische ich ihn nie wenn er in die wanne macht, ist nämlich meistens nachts, oder wenn ich abends grad mal schön auf der couch döse, dann kommt mir der geruch plötzlich in die nase... :mad:
ich glaube auf dauer ist das für die badewanne auch nicht gut! und ist auch nicht schön wenn man nach hause kommt und der kleine hat in die badewanne gepinkelt... boah....
aber ich sehe kein muster wann er macht.
werde doch eventuell ein anderes katzenstreu ausprobieren und einfach beaobachten...

er ist echt ein frecher geworden, meine hände sind total zerkratzt und blutig, ständig fliegt er nach nem "nein" runter, aber jetzt kapiert er es wieder nicht... mensch, ich kann mich gar nicht dran erinnern dass mein verstorbener kater als er klein war je einen kratzer auf mir gelassen hat, so vorsichtig war er!
ich überlege ob ich ihm die scharfen krallen schneiden lasse? ich meine theoretisch braucht er sie ja nicht!
sagt bloss nicht, es wäre unnatürlich oder sowas. wieso nicht? zum glück kratzt er nciht an möbeln oder tapeten, das ist schon super. nur meine bettwäsche leidet und meine hände tun mir weh... :mad:

hier ein neues bild nach der zweiten rasur... sieht das nicht zum schreien komisch aus??? mitllerweile hat er sich den schanz fast schon sauber geputzt, der war schwarz wie man sieht vor dreck...



es könnte ja noch etwas fleisch übrig geblieben sein im hundenapf... :)
(hier noch MIT schwanz...)



Leopold hat wunderschön-hammermässige bernstein-farbene augen (wenn er die mal aufhat und nicht nur zukneift... ) ansonsten sieht man das ganz wegrasierte nicht, weil es hauptsächlich die pfoten waren, an den gelenken usw....



na ja, im moment pennt er auf der couch... mein hund pennt auch... hmm...

liebe grüße
Beate & Eurasier Alwin & Perserkater Leopold
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
26
Aufrufe
3K
beaty1973
B
B
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
beaty1973
B
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben