Klagefreudige Hauseigentümer Gemeinschaft vs Balkonsicherung - WIRKLICH abbaubar

MemoryRaven

MemoryRaven

Benutzer
Mitglied seit
23 April 2021
Beiträge
94
Ort
Aachen
Ihr Lieben,

vielleicht habt ihr ja Ideen:

Wir haben so nen schönen Balkon - 8m² ... AAAAAAAAAAABER!

* er ist fürchterlich geschnitten
* Stahlbetondecke
* Wand besteht aus Klinker und Styropor

** Die Hausverwaltung ist sehr klagefreudig und die Eigentümergemeinschaft hat schon mehrfach wegen nicht fest verbauten Satellitenschüsseln das GO zur Klage gegeben. KA was dadraus geworden ist aber... YIKES! Die Schüsseln sind alle weg, ka was bis dahin passiert ist. Also das sind wirklich A.... ihr wisst schon**

Die Eigentümer sind laut Papier D´s Eltern also Familieneigentum.

Es müsste halt wirklich so abbaubar wie ne Stuhlauflage sein... und dennoch so sicherbar, dass da nichtmal die zierliche Dani durchschlupfen kann.
Leinengang auf den Balkon gibt es schon -also...dieses Jahr gabs das noch nicht, da das wetter nicht so da war, mit Loki haben wirs also noch nicht probiert. Ich kann grad schon wieder kaum aus den Augen schauen vor lauter Heulerei, weil wir so natürlich keine Katze kriegen und mich das fertig macht. Bis wir ein Haus haben dauerts halt auch noch 3-5 Jahre +.

Ich weiß, ihr liebt Bilder - also hier unser "Halbsargbalkon":

photo_2019-03-31_16-57-45 (2).jpg

photo_2019-03-31_16-57-45 (3).jpg

photo_2019-05-31_21-31-57.jpg

es muss wie gesagt wirklich WIRKLICH so sein, dass man es stundenweise bei gutem Wetter raus tun kann und es ersichtlich ist, dass es nicht dauerhaft ist... D mit Dani zum Größenvergleich, er ist 1.76m. (Sie hat an der Zitrone übrigens nur geschnuppert und fand das Katzengras auf der anderen Seite besser xD) Irgendwie so... wie...ihr kennt doch diese Strandmuscheln...notfalls mit Steinen oder so am Boden gesichert - so temporär... irgendwas? Selbst alles mit Profis sieht so vom Level her aus wie Satellitenschüsseln....

Leider gibts ja kein Bundeseinheitliches Gesetz dazu und die sind hier wirklich klagefreudig :( D´s Eltern sind auch auf unserer Seite, aber wenn die verklagt werden bringt das ja auch nix... Mit Leinengang oder nur mit offener Tür und Katzengittertür drin werden wir wohl keine Katze bekommen :(
 
Werbung:
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
1.271
Ort
Quito, Ecuador
Wieviele Parteien wohnen denn in dem Haus? Habt ihr mal direkt bei der Hausverwaltung angefragt, wegen einem Katzennetz?
 
MemoryRaven

MemoryRaven

Benutzer
Mitglied seit
23 April 2021
Beiträge
94
Ort
Aachen
boah... also das ist so´n U Komplex, hier auf der Seite sind im Erdgeschoss Geschäfte, 2 Geschosse Ärzte, 3 Geschosse á .. ich glaub 7 Wohnungen, in der Mitte Hit + 4 Geschosse, gegenüber Geschäfte + 4 Geschosse - lasses 200 Parteien sein? Funfact: laut D sinds nicht so viele Eigentümer so 50 glauben wir - aber ein Mehrheitseigentümer - die Hausverwalterfirma - mit genug % um quasi alles alleine entscheiden zu können. Und mit denen reden ist... reden kannst auch mit der Tapete... Kann man machen, bringt im Zweifel mehr >.<

(und ich wollt grad fragen ob du dir auch die Nacht um die Ohren schlägst aber - die Zeitverschiebung... ich vergaß)...
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
1.271
Ort
Quito, Ecuador
Jo, bei mir ist noch früher Abend 😂
Na, das ist ja dann wirklich ein Riesenklotz...und ihr habt nicht zufällig irgendeinen Nachbarn beobachtet, der eventuell nen gesicherten Balkon hat?...So, der hat ich auch?🙈
Oder könnte man nicht irgendwelche Dübel anbringen und ein Netz durchziehen...so Zelt, Auf- und Abbau mässig?
Da gibt es doch Firmen, die sich auf so was spezialisieren...da würd ich mal Anfragen, denn fragen kostet nix.
Vielleicht kann dir hier im Forum jemand mit ner Firma helfen.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.073
Ort
Vorarlberg
Eine Voliere würde gehen. :unsure:

Also so ein Teil aus gitterbespannten Rahmen. Wenn man die mit Winkeln zusammenfügen sollte sie sogar klappbar sein. Nachteil wäre halt, dass sie nicht den kompletten Balkon umfassen würde und ihr dauerhaft was sperriges auf dem Balkon lagern müsstet.
 
MemoryRaven

MemoryRaven

Benutzer
Mitglied seit
23 April 2021
Beiträge
94
Ort
Aachen
Jo, bei mir ist noch früher Abend 😂
Na, das ist ja dann wirklich ein Riesenklotz...und ihr habt nicht zufällig irgendeinen Nachbarn beobachtet, der eventuell nen gesicherten Balkon hat?...So, der hat ich auch?🙈
Oder könnte man nicht irgendwelche Dübel anbringen und ein Netz durchziehen...so Zelt, Auf- und Abbau mässig?
Da gibt es doch Firmen, die sich auf so was spezialisieren...da würd ich mal Anfragen, denn fragen kostet nix.
Vielleicht kann dir hier im Forum jemand mit ner Firma helfen.
anfragen wollen wir wohl mal aber auch sowas stell ich mir nach dem, was ich da gehört hab und wie ich die Verwaltung bisher auch erlebt hab schon schwierig vor ;-;
Eine Voliere würde gehen. :unsure:

Also so ein Teil aus gitterbespannten Rahmen. Wenn man die mit Winkeln zusammenfügen sollte sie sogar klappbar sein. Nachteil wäre halt, dass sie nicht den kompletten Balkon umfassen würde und ihr dauerhaft was sperriges auf dem Balkon lagern müsstet.
das wär ja bei meinem strandmuschel-Stil auch nur so quasi neben meinem Stuhl vor der Tür der Bereich... aber...es wäre immerhin eingezäunte Balkonfläche
Vielleicht geht sowas? Das stünde zwar immer da, wäre aber nirgendwo angebohrt oder so.
Die gibt es sicher auch niedriger, falls gar nichts zu sehen sein soll...

Beispielgehege
das wär ja eine Sache, aber um "unsichtbar genug" zu sein wär das Geländer- also Hüfthoch... :/

ich mir tut quasi einmal alles im und am Kopf weh vor lauter Heulerei gestern und Schlaf war auch ... mau... D hat gleich nen Zoom, in der Mittagspause können wir dann das nächste Mal schauen....
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.658
Ort
Alpenrand
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.199
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
...es gibt Katzennetze, welche man wie einen Paravent ein- bzw. aufklappen kann. vielleicht ist ja sowas machbar:

Tante Youtube Video

Ein Anbieter z.B Katzennetze-nrw
Das Beispiel aus dem YouTube Video finde ich auf der einen Seite praktisch. Auf der anderen Seite finde ich das Netz nicht hoch genug, ob es oben drauf auch noch gesichert wurde, glaube ich nicht, dann lässt sich das Gerüst ja nicht mehr falten.
Mein Peppi, und auch mein Sternchen Rusty, wären da in nullkommanix drüber.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.658
Ort
Alpenrand
  • #10
Das Beispiel aus dem YouTube Video finde ich auf der einen Seite praktisch. Auf der anderen Seite finde ich das Netz nicht hoch genug, ob es oben drauf auch noch gesichert wurde, glaube ich nicht, dann lässt sich das Gerüst ja nicht mehr falten.
Mein Peppi, und auch mein Sternchen Rusty, wären da in nullkommanix drüber.
..ja besonders hoch ist es nicht, aber evtl. (müsste man erfragen) kann man das auch höher haben oder mit Überkletterschutz versehen...Überkletterschutz, dürfte gehen, denke ich und es ist damit dannoch noch klappbar.
Oder man baut selber aus Dachlatten sich eine klappbare Balkonsicherung mit Überkletterschutz..

So oder so, wird man bei einer mobilen Lösung wahrscheinlich irgendwo ein paar Abstriche machen müssen, so sicher wie etwas was man dauerhaft stehen lassen kann wird es nicht werden..zumindest habe ich da bisher im Netz noch nicht wirklich die zündende Idee gefunden..
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
2.015
  • #11
Das mit dem klappbaren Netz find ich hoch interessant. Meine (eine zumindest) würde da allerdings auch sofort hochklettern und drüber schauen. Überkletterschutz könnte immer dran sein oder Dach könnte jedes Mal neu drauf gelegt und befestigt werden. Ist dann zwar jedes Mal aufwändig, aber das gezeigte Video von @Lirumlarum halte ich derzeit für die beste Variante. Wir "basteln" hier auch immer noch 🙄.
 
Werbung:
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
2.973
  • #12
Und wenn man bei so einer oben offenen Variante ein extra Netz oben drantüddelt?
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
2.944
  • #13
Und wenn man bei so einer oben offenen Variante ein extra Netz oben drantüddelt?
Diese ParavantVariante ist ja wohl mal der Hammer👍🏻. Wenn das zu teuer ist, dann selbst einen Paravant kaufen, Gedönst rausschneiden, Katzennetz im Rahmen anbringen und oben Haken anschrauben. Dort könnte dann nach dem Ausklappen ein Katzennetz gespannt werden. Wie kletterfreudig sind denn die Miezen? Meiner klettert garnicht drüber und akzeptiert einen 50cm Zäunchen😁.

41134616ea.jpeg


Und übrigends .... nicht weinen. Gemeinsam finden wir sicher eine Lösung für euch. Ist garnicht schön, welche Kompromisse ihr machen müßt, aber Köpfchen hoch...Krönchen richten und wieder weiter.
 
MemoryRaven

MemoryRaven

Benutzer
Mitglied seit
23 April 2021
Beiträge
94
Ort
Aachen
  • #14
wenn Dani ihre after-schiet-zoomies hat geht die die deckenhohe Gardine an der Eingangstür hoch wie nix ja, das 3kilo kitteh kann Flummi spielen). Springen tut die sicher so brusthoch bei mir (1,66)... über die Brüstung lacht die mal müde... Loki ist nicht ganz so´n Flummi, der kann aber auch und schafft da locker noch mehr Höhe...

Momentan ist unsere heißeste Idee ne Teleskopstangenkonstruktion von ner Klemmmarkise zu nehmen, die an ein Fallrohr hier zu machen - also Netz kaufen mit ka.... 5m breite, Ösen rein, dann mit nem Doppelkarabiner oder so um das Rohr so über die Höhe 3-4-5 verteilt, ne schwere Stange aufn Boden, dass die da nicht drunter her wutschen können, sone ausziehbare Teleskopstange bis zur Tür + n bisschen, daneben steht nämlich mein Zitronenüberwinterungshäuschen mit nem Haken an der Wand - Netz da mit dran und quasi das Zitronenhäuschen ... drauf stellen, dass das Netz da festgeklemmt ist - und son Meter vor dem Häuschen nochmal ne Teleskopstange, wo das Netz schlaufen kriegt, durch die die Stange durchgefädelt wird... und bei Schietwetter und nachts und so generell wohnt der ganze Kram dann in ... nem überdimensionalen ... Täschchen - wie so ne Schirmhülle - im Arbeitszimmer hinter der Tür

in der Hoffnung, dass die dann nicht auch noch klagen wollen wenns mal ein paar Std. bei schön Wetter draussen ist - was denen zuzutrauen ist. Die ganzen Urteile sind ja alle nicht bundesgesetzlich gesprochen und beziehen sich immer auf Fälle "zum Garten hin, wo mans von der Straße eh nich sieht" - bei uns ist aber der Balkon zur Hauptverkehrsstraße...

Wenigstens kam beim Leinengang noch nix... also zur Not bleibt immernoch das (auch wenn man damit keine Katze kriegt....-.-)
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
2.015
  • #15
Ich bin nicht gut darin, mir das konkret vorzustellen, geschweige denn, wie das umzusetzen ist, die Variante klingt ... interessant!
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2021
Beiträge
239
  • #16
Hallo,
ich bin quasi in derselben Position wie du, nur dass mein Balkon glaub ich etwas kleiner und simpler geschnitten ist.

Den Paravent finde ich recht umständlich, insbesondere weil da definitiv etwas oben drauf muss. Das Auf- und Abbauen sollte in meinen Augen quasi mit drei Handgriffen möglich sein, zumindest möchte ich nicht täglich zehn Minuten Auf- und Abbauarbeit einplanen müssen... zumindest, wenn es sich vermeiden lässt.

Meine aktuelle "Lösung" wird eine horizontale Balkonsicherung, eventuell mit zwei ausziehbaren Teleskopstangen um das Netz auf der Innenseite höher ansetzen zu können. Auf- und abbau potentiell mit zwei Reißverschlüssen, um auch an den Übergängen keine Lücken zu kriegen.
Hm, ich habe das leise Gefühl es ist schwer verständlich wie ich mir das vorstelle. xD

Bei deinem Balkon würde ich überlegen, ob es nicht möglich wäre ein paar Teleskopstangen "fest" anzubringen und das Netz dann dort einfach auf- und abzuhängen.
Teleskopstangen könnte man schließlich auch als Aufhängung für Blumenampeln oder als Kletterhilfe für (Kunst-)Efeu verwenden. Dagegen sagen Vermieter normalerweise ja recht wenig, hängt aber vermutlich sehr davon ab, wie viele Teleskopstangen ihr benutzen würdet.
Bin grade nicht ganz sicher, ob das nicht sogar schon deiner letzten beschriebenen Version entspricht. ;)

PS: Warum hängt es von der Sicherung des Balkons ab, ob du Katzen anschaffen kannst oder nicht?
Meine letzte Option wäre/ist die Sicherung der Balkontür. Wäre zwar schade, aber jetzt auch nicht DER Grund um auf Katzen zu verzichten.

PPS: Nach meiner Recherche sind alle Gerichtsurteile auf dauerhaft angebrachte Katzennetze bezogen. Wenn du deines abbauen kannst solltest du auf der sicheren Seite sein. Abends dürfte so ein Netz übrigens quasi unsichtbar sein, wenn du noch weiter gehen willst.
 
MemoryRaven

MemoryRaven

Benutzer
Mitglied seit
23 April 2021
Beiträge
94
Ort
Aachen
  • #17
so ca geht das in die Richtung, ja.

Wir wollen auch nochmal genau um das Haus bzw das ganze U gehen und schauen, wie die Nachbarn das so alles haben. Aber ja, so in etwa gehts auch in die Richtung.

PS: weil uns die Schutzstellen und Heime niemanden geben, geschweige denn mal zur VK vorbeikommen oder uns irgendwen kennenlernen lassen ohne Netz am Balkon. Die Balkontür hat ein Netz - sogar ein spezielles Katzennetz und steht soweit die Temperaturen gut sind offen, meist sogar trotz bohrendem Zahnarzt untendrunter - da zieh ich mir meine Kopfhörer auf.
Aber es wird wirklich darauf bestanden, dass die quasi die Pfoten auf die Fliesen setzen können, quasi 1,80m weiter vor können.

PPS: ja.. unsere Hausverwaltung ist jedoch so schwierig, dass ich Angst hab, dass die auch Stress schieben, wenn wir das nur Stundenweise aufhängen. Wir wollen mal mit meinen Schwiegereltern sprechen, ob es ne gute Idee ist, wenn der Vater mal fragt wegen ner Lösung für Stundenweise, oder ob es besser ist keine schlafenden Hunde zu wecken und halt zu schauen.

Nach oben würden wir das mit nem ... Tunnelzug quasi unter der Decke entlangziehen so... 30cm in etwa und dann an der Wand mit nem weiteren Blumenpott absichern... dass sich das oben wie son Turnbeutel noch zusammenzieht.

D kann blender, er macht gleich mal ein 3D Modell, dann wird das vielleicht etwas anschaulicher. Wenns nur 10 Minuten dauert solls mir ja Recht sein. Bis ich ihn in seinem Stormtrooper hab dauert das auch gern mal 20 Minuten, wenn er ihn länger nicht anhatte ;)
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2021
Beiträge
239
  • #18
PS: weil uns die Schutzstellen und Heime niemanden geben, geschweige denn mal zur VK vorbeikommen oder uns irgendwen kennenlernen lassen ohne Netz am Balkon. Die Balkontür hat ein Netz - sogar ein spezielles Katzennetz und steht soweit die Temperaturen gut sind offen, meist sogar trotz bohrendem Zahnarzt untendrunter - da zieh ich mir meine Kopfhörer auf.
Aber es wird wirklich darauf bestanden, dass die quasi die Pfoten auf die Fliesen setzen können, quasi 1,80m weiter vor können.
Uff, mach mir keine Angst. Oo
Aber ja, ich bin auch schon sehr gespannt, wie "einfach" es wird, Katzen vom Tierschutz zu bekommen. Manchmal sind die Anforderungen scheinbar wirklich recht... speziell.
Denke (oder hoffe...) aber, dass man vielleicht einiges im Gespräch klären kann und es gibt ja zum Glück auch mehr als ein Tierheim und zusätzlich noch jede Menge privater Pflegestellen.

Ich denke Tunnelzug wird oben immer recht sichtbar sein. Da hängt dann ja immer das Netz direkt im einsehbaren Bereich, wenn ich dich richtig verstehe. Würde es eher so machen, dass das Katzennetz hinter der Balkonbrüstung verschwindet, wenn es nicht benutzt wird.
Oder vielleicht wäre ein "Vorhang" noch einfacher?
Also quasi zwei Metallseile spannen und den Katzennetz Vorhang oben und unten befestigen, dann einfach zuziehen wenn er benutzt wird. *denk*
Das wäre dann ein "Bündel" am Rand, aber kaum auffallender als ein zugeklappter Sonnenschirm.
 
MemoryRaven

MemoryRaven

Benutzer
Mitglied seit
23 April 2021
Beiträge
94
Ort
Aachen
  • #19
Uff, mach mir keine Angst. Oo
Aber ja, ich bin auch schon sehr gespannt, wie "einfach" es wird, Katzen vom Tierschutz zu bekommen. Manchmal sind die Anforderungen scheinbar wirklich recht... speziell.
Denke (oder hoffe...) aber, dass man vielleicht einiges im Gespräch klären kann und es gibt ja zum Glück auch mehr als ein Tierheim und zusätzlich noch jede Menge privater Pflegestellen.

Ich denke Tunnelzug wird oben immer recht sichtbar sein. Da hängt dann ja immer das Netz direkt im einsehbaren Bereich, wenn ich dich richtig verstehe. Würde es eher so machen, dass das Katzennetz hinter der Balkonbrüstung verschwindet, wenn es nicht benutzt wird.
Oder vielleicht wäre ein "Vorhang" noch einfacher?
Also quasi zwei Metallseile spannen und den Katzennetz Vorhang oben und unten befestigen, dann einfach zuziehen wenn er benutzt wird. *denk*
Das wäre dann ein "Bündel" am Rand, aber kaum auffallender als ein zugeklappter Sonnenschirm.
ich hoffe, dass es für dich leichter wird :/

der Tunnelzug soll - nach meinem Plan - halt so direkt unter der Decke entlanglaufen, hinter dem kleinen Rand da oben, weißt, und dann halt an der Wand festgemacht werden.... uff sind momentan nur Hirngespinste, aus der Not heraus entstanden, nachher mal Blendern lassen und dann schauen, ob vielleicht mit Profi oder Anfragen was geht oder oder oder... momentan könnt ich mich einfach nur verbuddeln :( Bin froh, wenn D in 2 Jahren promoviert, nen Job hat und wir dann irgendwann ein feines Häuschen haben, wo wir das Problem weniger haben...
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2021
Beiträge
239
  • #20
Verständlich.
Wenn ihr so etwas vom Profi installieren lassen wollt, würde ich aber potentiell doch erst mit der Hausverwaltung reden. Nicht dass ihr dann eine größere Geldsumme in den Sand setzt.
Ich vermute ganz günstig ist so ein Projekt nämlich nicht...

Habt ihr schon mit Tierheimen oder ähnlichem gesprochen?
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben