Kittenfutter

Steffi86k

Steffi86k

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2012
Beiträge
64
Ort
Norderstedt
Hallo an alle!
Ich habe 2 Katzen, Simba fast 13 Woche und Nala 8 Monate.
Ich habe bis jetzt immer Animonda Carny, vom Feinsten und Rafiné für Kitten gefüttert. Für Nala auch schonmal Adult.
Meine Frage ist jetzt wie lange sollte man Kittenfutter füttern und ist das überhaupt notwendig? Ich habe auch schon oft gelesen, dass viele auch Kitten schon "normales" Futter füttern.
Und sollte ich immer bei einer Marke bleiben oder ist es ok auch mal zu wechseln? Wie vertrage die Katzen das? Gibt es auch noch "günstigere" gute Kittenmarken?
Viele Fragen :oha: Danke für alle Antworten!
Liebe Grüße, Steffi
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

Meine Frage ist jetzt wie lange sollte man Kittenfutter füttern und ist das überhaupt notwendig?
Bei hochwertiger Fütterung braucht es kein extra Kittenfutter, das ist nur ne Verkaufsmasche.
Der Hintergrund ist, dass Kitten einen *etwas* höheren Proteinbedarf haben als Erwachsene - aber Katzen haben ihr ganzes Leben lang einen relativ hohen Proteinbedarf. Und in hochwertigen Adult-Futtermarken ist der Proteingehalt schon deutlich höher als in Kittenfutter aus dem Supermarkt. (Hochwertiges Protein ist teuer, deshalb packen Billigfutterhersteller so wenig wie möglich rein.)

Und sollte ich immer bei einer Marke bleiben oder ist es ok auch mal zu wechseln? Wie vertrage die Katzen das?
Es ist nicht nur OK, sondern sogar dringend empfehlenswert, zwischen etwa 3-5 verschiedenen Marken mit jeweils mehreren Sorten abzuwechseln.
Erstens ist kein Futter vollkommen ausgewogen, und mit Abwechslung beugt man langfristig Mangel- und Überversorgungserscheinungen besser vor.
Zweitens werden Katzen, die nur ein Futter kennen, sehr leicht sehr mäkelig (neophob = ängstlich vor Neuem) und akzeptieren irgendwann womöglich gar kein anderes Futter mehr. Wenn dann "dein" Hersteller die Rezeptur seines Futters ändert, die Rohstoffe woanders einkauft oder gar die Produktion ganz einstellt, oder wenn deine Katze krank wird oder eine Allergie bekommt und Spezialfutter braucht, dann hättest du ein echtes Problem.
Da ist es besser, die Katze ist schon an Abwechslung gewöhnt, dann kann man leichter auch mal eine Marke austauschen.

Was die Verträglichkeit angeht: Ganz neue Marken sollte man erstmal einschleichen, also ein paar Tage lang mit bekanntem Futter vermischt anbieten, das hilft auch bei Mäkelneigung. Wenn katz das Futter mal gewöhnt ist, kann man problemlos morgens diese und abends jene Marke füttern. Man sollte aber möglichst auf ähnlicher Qualitätsstufe bleiben, also nicht sehr Hochwertiges mit Junkfood abwechseln, obwohl einige Katzen auch das vertragen.

Gibt es auch noch "günstigere" gute Kittenmarken?
Ich finde Animonda für die mittelmäßige Qualität sogar schon recht teuer. Wie ist denn dein Budget so etwa, wieviel Geld würdest du für 100 Gramm Futter maximal ausgeben? Dann kann man dir vielleicht auch ein paar gute Adultmarken empfehlen, denn wie gesagt ...
 
Steffi86k

Steffi86k

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2012
Beiträge
64
Ort
Norderstedt
Vielen Dank schonmal für die vielen Infos!
Das hilft mir schonmal sehr weiter.
Da ich ja nicht der Großverdiener bin mit meinen 25 Jahren :p habe ich mich ja mal umgeschaut und hier im Forum durchgelesen und habe Futtermarken wie Felix, Lux (von Aldi) und Carny rausgesucht. Die sind nicht soo teuer und wie teilweise hier beschrieben ganz gut!? :confused: Hoffe das stimmt...
Marken wie Grau, Royal Canin oder Almo Nature kann ich mir leider nicht leisten... :(

Dann werde ich ab heute langsam mal anfangen verschiedene Sorten zu "mischen" und abwechselnd zu füttern.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Stop stop - ich dachte, Carny fütterst du schon? Felix und Lux sind definitiv nicht besser (im Gegenteil), bei Royal Canin zahlst du hauptsächlich für den Markennamen, und statt Almo nature kannst du gleich selber ein Stück Hühnerbrustfilet kochen.
Du musst ja nicht gleich bei Grau einsteigen. Schau dir mal Ropocat, Amadeus, Amora oder (wenn's schon richtig gut sein soll) Mac's an.
Beachte auch, dass du von Billigfutter mit einiger Wahrscheinlichkeit mehr kaufen musst, weil katz davon nicht so schnell satt wird.

Und bitte informier dich mal über die Grundlagen der Katzenernährung, dann musst du nicht blind irgendwelche Markenempfehlungen abschreiben. Hier was für den Anfang: http://www.katzen-forum.net/trockenfutter/121378-welche-sorte.html#post2863296
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Mach es wie Nadine es geschrieben hat,lies dich da mal durch und MACs wäre schon mal ganz gut für den Anfang,das ist ein gutes Futter das auch für den kleinen Geldbeutel tauglich ist.

Nur mal ein kleiner Tip am Rande,wenn du kannst pack jeden Monat einen kleinen Geldbetrag auf die Seite,Katzen werden auch mal krank und leider habe ich schon des öfteren lesen müssen grad wenn das Geld schon nicht fürs wirklich hochwertige Futter im Monat reicht,das dann der große Einbruch kommt wenn die Katz mal wirklich krank wird.
Bitte jetzt nicht falsch verstehen,ist wirklich nicht böse gemeint,sondern nur ein Tip.
 
Steffi86k

Steffi86k

Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2012
Beiträge
64
Ort
Norderstedt
Danke für den Tip. Dann schaue ich mal wo ich Macs bekomme. Hoffentlich bei mir im Futterhaus...
Das mit den Tierarztkosten beachte ich natürlich, lege mir immer für so was ein bisschen Geld zur Seite.
Leider bin ich jetzt schon bei über 100€ Tierarztkosten und habe meine beiden grade mal 4 Wochen. Aber der Kleine hat Durchfall und ich versuche grade rauszufinden woran es liegt. Leider ist bei den Untersuchen noch nichts rausgekommen... Hoffentlich kommen heute nachmittag die letzten Laborergebnisse. Wenn da auch nichts ist, weiss ich nicht mehr weiter :(
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
Seit wann besteht der DF? Hast du Pflanzen in der Wohnung an denen sie knabbern? Welche kotuntersuchung hat der TA gemacht?
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.729
Alter
36
Ort
Hessen
Danke für den Tip. Dann schaue ich mal wo ich Macs bekomme. Hoffentlich bei mir im Futterhaus...(

Ich füttere sehr gerne Macs (die getreidefreien Sorten). Bei uns gibt es sie im Zoo&Co, eine 400g-Dose kostet 1,39 €. Ein gutes Futter, Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich hier wirklich gut.
Ansonsten kannst du die auch immer im Internet bestellen.

Gute Besserung für deinen Kleinen! :)
Vielleicht hat er auch einfach DF, weil er ein Futter nicht verträgt oder Felix und Animonda bekommt? Als ich Arthus die ersten Wochen hatte, hab ich ihm das gewohnte Futter der Vorbesitzerin gefüttert (irgendein Supermarkt-Billig-Futter) und der kleine Kerl hatte brutale Blähungen :eek:. Futter umgestellt - Spuk vorbei ;)
Aber gut, dass du das medizinisch abklären lässt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
6
Aufrufe
1K
L
xdSandra
Antworten
2
Aufrufe
195
xdSandra
xdSandra
S
Antworten
10
Aufrufe
2K
S
G
Antworten
13
Aufrufe
6K
Labahn
Yogie28
Antworten
30
Aufrufe
6K
Yogie28

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben