Kittenerziehung - wer kann welches Buch empfehlen

  • Themenstarter Mobeto
  • Beginndatum
Mobeto

Mobeto

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
78
Ort
Norderstedt
Hallo und guten Morgen,

auch die zweite Nacht haben wir wundervoll überstanden und unsere beiden Samtpfoten Lucky und Nelly toben und jagen im gestreckten galopp durch das Haus. :zufrieden:

Jetzt habe ich gestern Abend noch ein wenig gelesen und für mich herausgefunden das ich mir gerne noch ein Buch über Kittenerziehung holen möchte. Die verschiedenen Exemplare haben alle für sich gute Kritiken bekommen, ein Buch über Katzenhaltung haben wir bereits und ich bin auf der Suche nach einem guten Buch über Erziehung, Verhalten der Kitten.

Könnt Ihr mir eins empfehlen?

Danke!
 
Werbung:
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Hallo und guten Morgen,

auch die zweite Nacht haben wir wundervoll überstanden und unsere beiden Samtpfoten Lucky und Nelly toben und jagen im gestreckten galopp durch das Haus. :zufrieden:

Jetzt habe ich gestern Abend noch ein wenig gelesen und für mich herausgefunden das ich mir gerne noch ein Buch über Kittenerziehung holen möchte. Die verschiedenen Exemplare haben alle für sich gute Kritiken bekommen, ein Buch über Katzenhaltung haben wir bereits und ich bin auf der Suche nach einem guten Buch über Erziehung, Verhalten der Kitten.

Könnt Ihr mir eins empfehlen?

Danke!

Guten morgen!

Ich freue mich sehr, dass alles so gut klappt bei euch.

Kitten "erziehen" wollen, ist ja immer so ne Sache. Die zwei Wörter an sich sind iwie nicht kompatibel. Sie lassen sich meist nicht erziehen. Immer wieder "Nein" sagen, nicht mit den Händen spielen, ihnen immer wieder das Kaklo zeigen und nach Benutzung loben und sie dort runter setzen, wo sie nicht drauf sollen (zumindest solange du da bist ;)). Viel mehr kannst du gar nicht "erziehen".
Ich persönlich bin weder bei Mensch noch bei Tier ein Freund von solchen Erziehungsbüchern. Agiere doch einfach aus dem Bauch heraus. Erziehungsmethoden aus so genannten "Fachbüchern" stimmen meist gar nicht mit den persönlichen Umständen überein. Oftmals werden so Sachen wie Wasserpistole etc. empfohlen. Geht gar nicht.
Wenn es doch jetzt so gut klappt, lass es einfach laufen und frage bei Bedarf hier im Forum. Du solltest die nur im klaren sein, was die Kitten dürfen und was nicht. Alles was du nicht möchtest, solltest du von Anfang an unterbinden. Zum Beispiel auf Tischen sitzen oder Nachts mit ins Bett. Lässt du es doch erst zu, weil es ja so süß ist, kriegst du es danach ganz schlecht wieder raus.

Viel Glück!
 
Mobeto

Mobeto

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
78
Ort
Norderstedt
Guten morgen!

Immer wieder "Nein" sagen, nicht mit den Händen spielen,

Hallo Mobeto,

ich kenne das Buch nicht, aber ich habe schon öfter gehört, dass es ein sehr informatives Buch sein soll.
Es geht nicht um "oh wie süß", "oh wie hübsch", "oh wie schön die Ohrpuschel sind", sondern um die Entwicklung und Bedürfnisse von Katzenkindern. :)

http://www.amazon.de/Katzenkinder-B...=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1437293909&sr=1-1

Hallo Nisha,

vielen Dank für den Tipp mit den Händen, wir hatten schon die Situation das wir streicheln wollten und die Kitten spielen. Haben mit den Pfoten nach den Händen geriffen und versucht in die Finger und Füße zu beißen.

Hallo Moment-a,

Danke für den Buchtipp, ich werde das morgen in unserer Buchandlung gleich bestellen, die Kritiken hören sich auch alle gut an.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich empfehle immer wieder gerne das Buch "Katzenhaltung mit Köpfchen" von Christine Hauschild.
Für mich eines der besten Bücher. Nicht speziell für Kitten, aber mit ihren Hinweisen versteht man die Katzen einfach besser.
 
Mobeto

Mobeto

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
78
Ort
Norderstedt
Hallo Abraka,

vielen Dank, ich werde mir das auch mal ansehen.

Am schwierigsten finde ich es nicht mit der Hand mit den Kitten zu spielen. Wir haben jetzt einen unbenutzen Handschuh aus dem Baumarkt genommen und dort Spielzeug dran genäht, also einen langen Streifen Jeans mit Backpapier eingenäht und an einem anderen Finger ein paar Federn.

Oder ich spiele mit der Hand die ich unter einer großen Decke verstecke, manchmal ist's aber echt schwierig weil Lucky echt ein freches aufgewecktes Kerlchen ist, aber auch das wird.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Ich persönlich bin weder bei Mensch noch bei Tier ein Freund von solchen Erziehungsbüchern. Agiere doch einfach aus dem Bauch heraus.

Jepp, sehe ich auch so.


Mobeto:
Bauchgefühl, das Wort "nein" und ignorieren sind die wichtigsten Erziehungsratgeber ;).
 
Mobeto

Mobeto

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
78
Ort
Norderstedt
Hallo Königskobra,

generell sehe ich das auch so.

Da ich aber bisher keinerlei Erfahrung mit Tieren habe, würde ich die Lektüre dazu nutzen das Verhalten der Tiere kennen zu lernen und um zu erfahren was ist 'normal' und was nicht.
 
Mobeto

Mobeto

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
78
Ort
Norderstedt
Für die die es Interessiert.

Ich hatte mir zwei Bücher gekauft, einmal das "Katzen Kinder" von Kosmos

Es ist aufgeteilt in gut unterteilte Rubriken wie:
> "Abenteuer Katzenkinder" über die Entscheidung ob Kitten oder bereits erwachsene Katze,
> "Großes Wunder Kleine Katze" über die ersten 12 Lebenswochen,
> "Freunde fürs Katzenleben" Auswahl der Rasse,
> "Perfekte Kinderstube" Umgebung sichern und Grundausstattung,
> "Erziehung - auch für junge Samtpfoten" Grundlagen, Clickertraining und Pubertät,
> "Grundlagen für ein gesundes Katzenleben" alles über Ernährung, Körperpflege, Krankheiten etc.

Fazit: ein schönes Buch wenn man überlegt sich Katzen zu holen und nicht weis ob Kitten oder schon erwachsene. Wenn man so wie wir, bereits das Buch "Meine Katze" von GU hat, findet man natürlich hier und da etwas neues aber generell wiederholt es sich.

Bei dem Buch "Katzenhaltung mit Köpfchen" kann ich bisher nur so viel sagen (habe es noch nicht ganz durch) das es mir die Kommunikation der Katzen mit uns Zweibeinern viel näher gebracht hat. Wie verhält sich eine Katze, warum macht sie das, ist das Verhalten positiv - also aus Katzensicht: " mach weiter ich mag das" oder eher "lass das" Da wir auch zwei Kinder haben (7 u 9J.) konnte ich dene das Verhalten mit Episoden aus dem Buch schon sehr viel besser erklären.

Danke noch mal an alle die mir Tips gegeben haben.
 

Ähnliche Themen

FlokiDölmarson
Antworten
19
Aufrufe
465
Loewis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben