Kitteneinzug - Erziehung

N

NalaLuna2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
29
  • #23
Habe zum probieren Bozita Häppchen in Soße gekauft. Scheint ihnen aber nicht richtig geschmeckt zu haben..
 
S

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.323
  • #24
Habe zum probieren Bozita Häppchen in Soße gekauft. Scheint ihnen aber nicht richtig geschmeckt zu haben..
Das ist jetzt auch nicht das tollste Futter, zumindest nicht als Hauptfutter. Ich füttere es auch ab und an, aber es ist auch bekannt dafür, dass es oft Durchfall verursacht.

Ich füttere Catz Finefood, Leonardo, Tasty Cat, Mjam Mjam und Sandras Schmankerl...nur mal so als Anregung.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.818
Ort
Alpenrand
  • #25
Wir geben auch hin und wieder Bozita (bei uns verursacht es keinen flotten Otto) es ist nicht das Schlechteste ..aber auch nicht der Burner.

Es gibt von Tasty Cat und Hofgut Breitenberg auch Futter mit Soße, die von der Zusammensetzung und Deklaration hochwertiger sind als Bozita.
Allerdings auch etwas teurer...kommen deshalb bei uns auch nur so zwischenrein als Auflockerung mal auf den Tisch.

Ziemlich weit verbreitet hier im Forum sind Futter wie Leonardo, MjamMjam, Mac's, Grau, Cat's Fine Food...

Die von Sandra verlinkte Seite von den Taubertalpersern, finde ich auch immer sehr toll, wenn ich mal auf der Suche nach weiteren Sorten bin (allen voran weil hier immer auch Bilder von der Konsistenz aufgeführt sind)
 
LuFe

LuFe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2019
Beiträge
29
  • #26
Zum Futter wurde das Meiste ja schon gesagt - gutes Nassfutter 24Std/Tag zur Verfügung stehen haben und Trockenfutter lediglich als Leckerli.

Meine beiden fressen momentan auch weniger. Aber in kälteren Phasen waren wir hier auch schon bei 2-3 Dosen à 400g für beide am Tag.

Meine sind seit letzter Woche ein Jahr alt und an die nächtlichen Attacken müsst ihr euch wohl gewöhnen :p Es sind "Kinder" und dazu auch noch Bengalen....

Wir hatten tatsächlich ein paar Wochen sehr sehr ruhige Nächte. Beide schön mit im Bett gekuschelt und geschlafen. Seit ein paar Tagen ist hier aber nachts wieder voll Action :rolleyes: Da wird über einen gelaufen, getobt oder im Bett gekämpft und gespielt.

Natürlich ärgerlich, wenn man dadurch wach wird - Vor allem wenn man früh raus muss.

Hier ist immer noch die beste Strategie - Ignorieren. Ich spiele nachts nicht mit und das kapieren sie schon irgendwann.

Ist halt ne Phase - wie bei kleinen Kindern :D

Aussperren würde ich sie nicht. Eure sind ja auch noch recht frisch bei euch und viel viel kleiner. Irgendwann werden sie sich an euren Rhythmus anpassen.

Aber Bengalen brauchen halt schon sehr viel Beschäftigung. Viel mehr als andere Katzen

LG
 
N

NalaLuna2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 August 2019
Beiträge
29
  • #27
Habe das Nassfutter gestern dauer angeboten. Beide haben auch mehr gegessen :)

Gestern Abend haben wir dann 2 Stunden vor dem schlafen gehen mit beiden sehr aktiv gespielt bis sie fast im Stehen eingeschlafen sind :yeah:

Sie haben dann noch kurz im Schlafzimmer gespielt und waren dann so fertig, dass sie sofort geschlafen haben. Die Große war so müde, dass sie sogar angefangen hat laut zu schnarchen :yeah:

Nächste Woche haben wir dann den TA-Termin und lassen uns wegen der Kastration beraten.

Das mit der Erziehung wird wohl noch dauern.. ich schimpfe (ich schreie nicht!), nehme sie und setzte sie zu einer Alternativen (Pflanze zerbeisen -> zum Katzengras setzen). Scheint aber beiden relativ egal zu sein. Kaum hab ich mich umgedreht stehen beide wieder an meinen Pflanzen :yeah:

Aber wir haben jetzt mehr Verständnis für die beiden und wissen, dass es einfach noch kleine, niedliche und freche Babys sind die einfach nur entdecken und Spaß haben wollen.

Ich hoffe die beiden werden mir den TA-Besuch nicht übel nehmen :oha:
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #28
(Pflanze zerbeisen -> zum Katzengras setzen). Scheint aber beiden relativ egal zu sein. Kaum hab ich mich umgedreht stehen beide wieder an meinen Pflanzen :yeah:
Wahrscheinlich hast du eh schon dran gedacht :) aber nur nochmal als Hinweis, bitte peinlich genau darauf achten, ob du Pflanzen im Haus hast, die für Katzen giftig sind oder z. B. scharfkantige Gräser oder Palmen. Gerade wenn sie gerne an den Pflanzen knabbern ist das wichtig.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
900
Ort
61231 in Hessen
  • #29
Man kann natürlich schon irgendwann Katzen beibringen was sie nicht sollen. Das fordert halt viel Konsequenz und Geduld. Würde aber nicht ausschließen, dass sie das bei eurer Abwesenheit nicht dann trotzdem machen. ;)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben