Kitten Zusamenführen

P

patrick74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2016
Beiträge
13
Hallo,

Habe mich heute hier Angemeldet um eine Frage zustellen die mich nun seit paar Tagen beschäftigt.

Also folgendes, Ich habe einen Maine Conn Kater Kitten (26.12.2015) der bereits bei mir lebt. Das ich eine zweit Katze wollte war von Anfang klar leider aber waren alle Geschwister von Ihm bereits Vergeben.
nun habe ich eine zweite Coonie die mir es Angetan hat Reserviert. Es ist ein Mädchen und am 29.02.2016 geboren, sie wird Mitte od. ende Mai bei mir einziehen. Der kater wird im Juni/Juli Kastriert.

Nun die Gedanken die mich beschäftigen ist die Zusammenführung.
Ich habe viele Tipps und Trick durchgelesen aber das waren alles "ältere" Katzen die zusammen geführt wurden.
Wie soll ich mich mit den Kittens Verhalten ?

Mein Plan wäre folgender (bitte Korrigieren wenn total Falsch )

Die Neue Kitten Nachhause holen, vorher den Kater ins Schlafzimmer sperren (hört sich grausam an) damit die Neue die Wohnung Inspizieren und die Gerüche Annehmen kann.
Nach einigen Stunden dann den Kater wieder Rauslassen und beide "machen"lassen.

Oder die von Anfang an beide zusammen lassen ? Denke aber das wäre zu viel Stress für die neue.

Oder Lieber die Neue erst im Zimmer lassen und später Rauslassen und machen Lassen ?

Andererseits wären es ja Babys und die richten das evtl untereinander, wobei der Kater ja das Territorium Verteidigen will...

Eben hab viel gelesen und zu viele Tipps gelesen die mich nun Verwirren.

Wie gesagt das Mädel kommt erst im Mai, Termin steht noch nicht.

Gruss
Patrick
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Grundsätzlich ist der Plan ok--- allerdings würde ich kein Mädchen, sondern einen Kater dazuholen und den Erstkater VOR Einzug des Zweittieres kastrieren lassen. Dieses sollte auch bereits beim Züchter kastriert werden und als "Rundumsorglos-Paket" bei dir einziehen
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Die Kleine sollte sowieso erst Ende Mai kommen, nicht schon Mitte, da sie so lange bei der Mutter sein dürfen sollte. Seriöse Zücher geben ihre Kitten nicht unter 12 Wochen weg, eher etwas älter. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, guck lieber nochmal genau nach, ob du da nicht einem Vermehrer aufgesessen bist.

Ansonsten schließe ich mich dem Vorredner an, ich würde wenn möglich einen Kater dazuholen, keine Katze. Die haben idR unterschiedliches Spielverhalten, weshalb es dadurch später oftmals zu Problemen kommt.

Solltest du an der Kombination festhalten wollen, solltest du die Möglichkeit haben, später evtl. einen Zweitkater aufnehmen zu können, der Spannungen (sollten sie auftreten) ausgleichen kann.

Bei der Zusammenführung würde ich es wohl auch so handhaben, wie du zuerst schreibst. Sie die Wohnung erkunden lassen und ihn dann einfach irgendwann dazuholen, wenn du denkst, dass sie mit der neuen Umgebung zurechtkommt.
 
P

patrick74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2016
Beiträge
13
Danke für die Tipps.

Abholung ist möglich ab Mitte Mai da sie dann 12 Wochen alt wäre? ich möchte aber eher bis zur 14Woche warten also auf ende Mai.

Werde am Geschlecht festhalten denn wir haben uns in sie Verliebt, da war das Geschlecht egal:) Es passte einfach gleich alles, direkt auf mich zu gekommen und auf meinem bein eingeschlaffen. Das nenne ich mal ein Zeichen :)

Wegen dem Kastrieren, unser TA meinte ab dem 6Monat dürfe/sollte mann Kastrieren was wir auch machen werden.

Werde mich dann mit dem Kater im Zimmer beschäftigen sollange das Mädel die Wohnung Inspiziert und sich zurecht findet.

Habe ja noch Zeit um mich/uns auf den einzug vorzubereiten, alleine werden die Katzen nie sein es ist immer jemand zuhause.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.951
Ort
35305 Grünberg
Das Geschlecht ist aber ganz und gar nicht egal. Die Kombi kleines Mädchen zu katerchen ist alles andere als gut und geht meistens nach hinten los. Kater spielen ganz anders , wollen raufen , sich prügeln , Mädchen mögen das nicht und die Probleme sind vorprogrammiert. Die Mädels werden oft unter gebuttert und katerchen ist nicht ausgelastet.

Stell mal deine menschliche Verliebtheit hinten an, denk mal bitte im Interesse der Tiere. Ich kann dir auch nur dringendst zu einem Kater raten, am besten gleich und nicht erst im Mai. :mad: du wirst im Tierheim sicherlich fündig.

Ansonsten kannst du kitten zusammen setzten , die bekommen das schon hin.
 
P

patrick74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2016
Beiträge
13
Ich meinte nicht das es mir Wurst ist. Die situation hat sich so ergeben, ich bin nicht losgezogen um ein Weibchen zu finden. Mir spielt es eine Rolle wie die Katze auf mich reagiert und sie hat Reagiert.

Was soll das den für ein Ratschlag sein " geh ins Tierheim da wirst du fündig"
Also wenn ich dich recht Verstehe soll ich mir eine Katze holen nur das ich einen Kater habe. Das finde ich irgendwie wie "ich brauche was und egal welchen" und nicht den richtigen Weg.
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
Ich meinte nicht das es mir Wurst ist. Die situation hat sich so ergeben, ich bin nicht losgezogen um ein Weibchen zu finden. Mir spielt es eine Rolle wie die Katze auf mich reagiert und sie hat Reagiert.

Was soll das den für ein Ratschlag sein " geh ins Tierheim da wirst du fündig"
Also wenn ich dich recht Verstehe soll ich mir eine Katze holen nur das ich einen Kater habe. Das finde ich irgendwie wie "ich brauche was und egal welchen" und nicht den richtigen Weg.

Margitsina drückt sich immer etwas ruppig aus, da kommt es manchmal etwas blöd an. Aber was sie dir eigtl sagen will, ist dass es besser wäre einen Kater zu holen zu deinem Kater, weil das meist harmoniert.
Und es ist ja eher eine Frage wie die kleine auf deinen Kater reagiert, nicht auf dich, denn du holst sie ja für ihn nehme ich an?
Wichtig ist bei Vergesellschaftungen vor allem der Charakter beider Tiere.
 
P

patrick74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2016
Beiträge
13
Klar geht es um ein Spielgefährte für ihn und nicht für mich.
Aber ich kann ja denn Kater nicht aussuchen lassen:)
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
Klar geht es um ein Spielgefährte für ihn und nicht für mich.
Aber ich kann ja denn Kater nicht aussuchen lassen:)

Das stimmt, aber du kannst versuchen es nach ihn auszurichten statt nach dir! Kater sind halt sehr raufig, damit sind Katzenmädchen meistens etwas überfordert, daher wird einem generell zur Kater/Kater, Kater/Katze Kombi geraten. Dann sollten die beiden möglichst im selben Alter sein und ähnliche Charaktere haben.
Im Kittenalter funktioniert es meistens noch, später KANN es zu Problemen führen (MUSS es aber natürlich nicht).
Wenn du die kleine trotzdem gerne nehmen willst, halte dir vielleicht einfach die Option auf Nummer 3 für so in 2-3 Jahre offen :) Aber dann kein Kitten mehr!
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.223
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #10
Klar geht es um ein Spielgefährte für ihn und nicht für mich.
Aber ich kann ja denn Kater nicht aussuchen lassen:)

Warum eigentlich nicht? :aetschbaetsch1:
Es wird auch sicher am Anfang mit einem Mädchen klappen, aber vielleicht nicht auf Dauer. ;) 2 Kater harmonieren in der Regel besser.
Sind es Wohnungskatzen?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.951
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Nee, aber du kannst Eckdaten befolgen, damit es passt und zwar ein Leben lang.

Gleiches Alter
Gleiches Geschlecht
Möglichst ähnlicher Charakter

Nun guck mal, wieviel da bei deinen Katzen passt ?
Das Alter bei so jungen Katzen sollte wirklich gleich sein.
Das Spielen schon 4 Wochen ein Rolle.

Du solltest nach einen ca. 5 Monate altem katerchen Ausschau halten.
 
Werbung:
Sandowa

Sandowa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
343
Ort
Nähe Stuttgart
  • #12
Wenn es ein Spielgefährte für deinen KATER sein soll, dann solltest du dir auch einen KATER anschaffen. Gibt es hier nicht irgendwo einen Thread bezüglich Kater-Katze-Problematik?
 
P

patrick74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2016
Beiträge
13
  • #13
Einen Kater haben sie noch, würde mir demnach beide nehmen, also das super Mädel und der Kater ist auch ein Hübscher.

Wie würden denn die 2Kater auf das eine Mädel Reagieren.
Alle Kastriert natürlich, will null Nachwuchs haben.


Ja Hauskatzen, Wohne im 2Stock 4 1/2 Wohnung
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
  • #15
Einen Kater haben sie noch, würde mir demnach beide nehmen, also das super Mädel und der Kater ist auch ein Hübscher.

Wie würden denn die 2Kater auf das eine Mädel Reagieren.
Alle Kastriert natürlich, will null Nachwuchs haben.


Ja Hauskatzen, Wohne im 2Stock 4 1/2 Wohnung

Das wäre doch ne Option :)
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
  • #16
Wie würden denn die 2Kater auf das eine Mädel Reagieren.

Das ist ne Frage, oder?
Die Dreierkonstellation hat den Vorteil, dass die beiden Kater richtig wild miteinander raufen können, so wie Kater das eben tun, und das Mädel dafür nicht herhalten muss, aber soweit mitmachen kann, wie es Lust dazu hat. Und wenn es keine Lust hat, hat es Kino :D

Und kuscheln kann sie dann mit beiden.
Bei Pärchen kommt es oft vor, dass er wild raufen will, sie nicht, er sie dann trotzdem zwangsrauft und sie nach einer gewissen Zeit bzw. Häufigkeit dieser Angriffe entsprechend schlecht auf ihn zu sprechen ist und dann auch keine Lust mehr auf Kuscheln hat, die Stimmung also generell kippt.
Daher ist es wichtig, dass Kater immer wen haben, mit dem sie sich austoben können.

Es gibt durchaus auch raufige Mädels (und sanftere Kater), aber bei Kitten weiß man halt noch nicht, wie sie sich mal entwickeln, daher ist es eben riskanter, sich in dem Alter ein gemischtes Pärchen zu holen, weshalb man aufgrund des geringeren Risikos dann zu gleichgeschlechtlich rät. Oder dann eben drei :)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

patrick74

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2016
Beiträge
13
  • #17
Alles klar, dann werden wir mit Ihr das Kino geniessen.
Habe gerade dem Züchter geschrieben das er mir den Kater auch Reservieren soll.

Dann richte ich unser Haushalt mal auf 3 Katzen ein :D
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.223
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #18
Ist immer schwer zu beurteilen aus der Ferne. Es gibt immer verschiedene Charaktere, genau wie bei Menschen auch. Ich hab ja ab und zu auch Pflegetiere vermittelt, aber mein letztes Geschwisterpäärchen habe ich getrennt. Da wurde klar, der Kater ist ne wilde Nuss, die Katze eine richtiges Mädchen. Die war irgendwann genervt. Nun hat er nen Kumpel und sie eine Freundin und das funktioniert prima! :) wie ist denn Dein Kater drauf?
 
T

traumkaetzchen

Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
61
  • #19
Wegen dem Kastrieren, unser TA meinte ab dem 6Monat dürfe/sollte mann Kastrieren was wir auch machen werden.

Bitte bei einer Kombination aus Kater und Katze nicht erst ab dem 6. Monat kastrieren, das kann schon zu spät sein. Kompetente Tierärzte kastrieren schon deutlich früher, bitte lasse zumindest deinen vorhandenen Kater schon jetzt kastrieren und - solltest du tatsächlich zusätzlich noch ein gemischtgeschlechtliches Pärchen aufnehmen – auch die beiden zeitnah. Je nach Gewicht und Allgemeinzustand ist das auch schon mit 14-16 Wochen möglich und bei einem Pärchen durchaus ratsam.

Ich finde es löblich, dass dein Kater einen oder sogar zwei Spielkameraden bekommen soll, finde den Zeitraum bis Ende Mai aber noch sehr lang. Das sind weitere sechs Wochen, die dein Kater alleine verbringen muss, in einem Alter wo er Sozialkontakte braucht wie in keinem anderem. Vermutlich bist du ja auch berufstätig und das Katerchen mehrere Stunden täglich alleine (plus deine/eure Schlafenszeiten). Ich finde es grundsätzlich nicht in Ordnung von der Züchterin, eine so junge Katze in Einzelhaltung zu vermitteln, auch nicht für auf Monate befristete Zeit.

Zur Thematik Züchter vs. Tierheim äußere ich mich normal ungerne, weil ich auch Züchtern ihre Berechtigung nicht grundsätzlich aberkennen will. In deinem Fall würde ich aber auch zu einer schnellen Vergesellschaftung mit einem weigern Kater im gleichen Alter raten und spontane Verliebtheitsgefühle zugunsten deines momentanen Einzelkaters hintenan stellen. Ob der Partner dabei vom Züchter oder aus dem Tierheim kommt, wird deinem Kater herzlich egal sein – das hat nix mit einer Wahl des "Erstbesten" zu tun. Wie dein Kater auf die Kitten der Züchterin reagieren wird kannst du genauso wenig einschätzen wie bei jedem anderen Kitten – die lassen sich vom Charakter sowieso noch nicht einschätzen.
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
  • #20
Alles klar, dann werden wir mit Ihr das Kino geniessen.
Habe gerade dem Züchter geschrieben das er mir den Kater auch Reservieren soll.

Dann richte ich unser Haushalt mal auf 3 Katzen ein :D

Find ich toll, dass du da so offen bist :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Cc.Lenuna
Antworten
36
Aufrufe
1K
Leynael
Leynael
E
Antworten
1
Aufrufe
2K
krissi007
krissi007
C
Antworten
4
Aufrufe
408
Margitsina
Margitsina
B
Antworten
6
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben