Kitten vom Tierschutz?

silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
Hallo!

Ich habe nachdem ihr mir ja geraten habt noch ein zweites Kitten zu holen mich mal hier in der Gegend kundig gemacht. Dabei habe ich unter anderem auf eine Anzeige einer Tierschutzorga hier im Raum geantwortet die zwei wirklich süße Mädels hat.

Nun haben sich mir so einige Fragen gestellt:

1) Das die Dame von der Tierschutzorganisation hier mal vorbeikommt und sich die Wohnung anschaut - kein Ding. Aber weiß wer denn was absolute No Gos sind? Ich mein Sachen, die rumliegen oder stehen? Und wie könnte ein neues zuhause denn bewertet werden, an welchen Kriterien (rein von der Wohnung her) macht sich so was fest??? Ich will halt nicht in ein Fettnäpfchen nach dem anderen treten, wenn die zur Kontrolle kommen.

2) Ist es normal, dass sich eine Tierschutzorganisation das lebenslange Eigentumsrecht an Tieren sichert? D.h. ich immer nur Besitzer bleibe? Ich kenn das von meiner Arbeit mit Meerschweinchen überhaupt nicht in der Art. Und das obwohl ich selbst Pflegestelle bin. Ist mir halt nur in deren Schutzvertrag aufgefallen.

3) Was für allgemeine Erfahrungen habt ihr bis dato mit solchen Tierschutzorganisationen und deren vermittelten Katzen gemacht?

4) Das Katerchen, das Anfang August zu uns kommt wird dann erst 10 Wochen alt sein. Kann ich da überhaupt ein Kitten aus dem Tierschutz dazunehmen? Schließlich sind die Kitten dort ja Fundtiere und waren ebenfalls nicht bis zur 12. Woche bei ihrer Mutter.

Viele Fragen ich weiß - aber ich würde mich sehr über Antworten freuen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
von dieser TS-Orga würde ich kein Tier übernehmen... da ist Ärger vorprogrammiert.. hinzukommt, dass der Vertrag rechtlich nciht haltbar ist, da der Tierhalter in einen unverhältnissmässigen Nachteil gesetzt wird, weil er nur bezahlen, aber nie das Eigentum am Tier erwerbe kann. obwohl er eine
Art "Kaufpreis" bezahlt... Lt meiner RÄ reagieren die Gerichte bei solchen Verträgen inzwischen mehr als nur "empfindlich"
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

find ich toll, das du dir jetzt schon Gedanken um einen Spielgefährten machst und aktiv suchst. Den TSV kenn ich persönlich nicht.

Zu deinen Fragen:
Ich mache auch viele Vorkontrollen. Dabei kommt es mir nicht darauf an, ob es aufgeräumt ist oder nicht. Man unterhält sich mit den Interessenten, fragt mal nach, wie die sich das vorstellen mit Katzen. Gibt Tips zur Fütterung und Zusammenführung und ich schau mir die vorhandenen Tiere an. Außerdem ist für mich sehr wichtig, das ein vorhandenen Balkon vernetzt ist oder vernetzt wird (das schau ich mir sonst nochmal an, wenn das Netz dran ist). Daran finde ich immer, erkennt man schon recht viel. Und letzten Endes höre ich immer auf mein Bauchgefühl - das hat mich bisher auch nicht getäuscht *toi*toi*toi*.

Wegen dem Eigentumsvorbehalt:
Ich hab das selbst bei 2 meiner Katzen im Vertrag und bei den meisten Vereinen ist es üblich, das die Tiere nur in den Besitz übergehen. Es geht einfach darum, das wenn der künftige Besitzer die Tiere nicht mehr halten kann, sie an den TSV zurück gehen bzw. der informiert werden muss und man dann gemeinsam eine Lösung findet!

Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche (ich hätt auch noch ne junge Dame im "Angebot", die sehr gut sozialisiert ist... Sie ist aber jetzt 4 Monate alt...).WEnn du Interesse hast, kannst du dich gerne bei mir melden - Stuttgart und Nürnberg wäre überwindbar... Schau mal unter Notfallkatzen - da hab ich sie eingestellt.. Sie heißt Nushka....

lg
anja
 
Zuletzt bearbeitet:
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
43
Ort
Niederrhein
Hallo,

find ich toll, das du dir jetzt schon Gedanken um einen Spielgefährten machst und aktiv suchst. Den TSV kenn ich persönlich nicht.

Zu deinen Fragen:
Ich mache auch viele Vorkontrollen. Dabei kommt es mir nicht darauf an, ob es aufgeräumt ist oder nicht. Man unterhält sich mit den Interessenten, fragt mal nach, wie die sich das vorstellen mit Katzen. Gibt Tips zur Fütterung und Zusammenführung und ich schau mir die vorhandenen Tiere an. Außerdem ist für mich sehr wichtig, das ein vorhandenen Balkon vernetzt ist oder vernetzt wird (das schau ich mir sonst nochmal an, wenn das Netz dran ist). Daran finde ich immer, erkennt man schon recht viel. Und letzten Endes höre ich immer auf mein Bauchgefühl - das hat mich bisher auch nicht getäuscht *toi*toi*toi*.

Wegen dem Eigentumsvorbehalt:
Ich hab das selbst bei 2 meiner Katzen im Vertrag und bei den meisten Vereinen ist es üblich, das die Tiere nur in den Besitz übergehen. Es geht einfach darum, das wenn der künftige Besitzer die Tiere nicht mehr halten kann, sie an den TSV zurück gehen bzw. der informiert werden muss und man dann gemeinsam eine Lösung findet!

Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche (ich hätt auch noch ne junge Dame im "Angebot", die sehr gut sozialisiert ist... Sie ist aber jetzt 4 Monate alt...).

lg
anja

Danke Anja,

bis auf deine 4 Monate junge Katzendame, wollte ich grad das selbige schreiben, hast mir somit ein wenig Arbeit abgenommen!:D:D:D

@silencecry6886:
Ich wünsch dir auch viel Glück bei der Suche!
 
M

mousecat

Gast
Ich hab mir auch mal die Seite angesehen und ich kann diese
strengen Vorgaben schon irgendwo verstehen. Das ist auch
eine Tierschutzorganisation, die werden das auch sehr genau
nehmen, abgesicherter Balkon z.B. oder keine Kitten zu
Kleinkindern, alles veständlich.

Wenn Du das nicht willst, versuch es doch in einem Tierheim,
dort sind sie meist nich so streng.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Wegen dem Eigentumsvorbehalt:
Ich hab das selbst bei 2 meiner Katzen im Vertrag und bei den meisten Vereinen ist es üblich, das die Tiere nur in den Besitz übergehen. Es geht einfach darum, das wenn der künftige Besitzer die Tiere nicht mehr halten kann, sie an den TSV zurück gehen bzw. der informiert werden muss und man dann gemeinsam eine Lösung findet!
das lässt sich auch ohne Eigentumsvorbehalt regeln...
zumal dieser Eigentumsvorbehalt für das Tier keinerlei Schutz bietet, da er rechtlich unwirksam ist
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
das lässt sich auch ohne Eigentumsvorbehalt regeln...
zumal dieser Eigentumsvorbehalt für das Tier keinerlei Schutz bietet, da er rechtlich unwirksam ist

Wie lässt sich das denn regeln ohne den Eigentumsvorbehalt und es trotzdem rechtlich wirksam ist?????
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
von dieser TS-Orga würde ich kein Tier übernehmen... da ist Ärger vorprogrammiert.. hinzukommt, dass der Vertrag rechtlich nciht haltbar ist, da der Tierhalter in einen unverhältnissmässigen Nachteil gesetzt wird, weil er nur bezahlen, aber nie das Eigentum am Tier erwerbe kann. obwohl er eine
Art "Kaufpreis" bezahlt... Lt meiner RÄ reagieren die Gerichte bei solchen Verträgen inzwischen mehr als nur "empfindlich"

Das dachte ich mir bereits... :(

Wegen einem Schutzvertrag der für mich als neuer Halter akzeptabel wäre hier ein Bespiel (den selben verwende ich auch bei meinen Abgabetieren):

Meerschweinchenhilfe e.V.



Schutzvertrag

Um einen weiteren Leidensweg unserer Vermittlungstiere zu verhindern, machen wir mit den neuen Besitzern folgenden Vertrag und sehen uns das neue Zuhause auch mal an.

Folgende Vertragsinhalte beinhaltet unser Schutzvertrag:

§ 1 Allgemeine Haltungsanforderungen

Der/Die Empfänger/in verpflichtet sich,

* die Tiere im Einklang mit den tierschutzrechtlichen Vorschriften und artgerecht zu halten. Artgerecht heißt, dass die Tiere genügend Platz haben (mind. 0,5qm für 2 Tiere), ihnen täglich frisches, sauberes Wasser und Futter (Grundfutter: Heu) verabreicht wird, die Einstreu sauber und trocken ist und ein Zusammenleben mit einem Artgenossen gewährleistet sein muss. Weitere Details entnehmen Sie bitte den Anlagen.
* mit den Tieren nicht zu züchten und es nicht für Tierversuche weiterzugeben
* Quälereien und Misshandlungen auch durch Dritte zu verhindern.

§ 2 Tierarzt

Der/Die Empfänger/in verpflichtet sich außerdem,

* jederzeit die tierärztliche Versorgung der Tiere zu gewährleisten,
* Bei Unterbringung von männlichen und weiblichen Meerschweinchen in einem Käfig die männlichen Tiere unverzüglich beim Eintritt der Geschlechtsreife von den weiblichen zu trennen und vom Tierarzt kastrieren zu lassen.

§ 3 Weitergabe, Verlust, Tod

* Die Weitergabe der Tiere ist ohne Zustimmung der Meerschweinchenhilfe e.V. nicht erlaubt, auch nicht an Verwandte. Sprechen zwingende Gründe für die Weitergabe, unterrichtet der Tierhalter unverzüglich die Meerschweinchenhilfe e.V., um gemeinsam eine Regelung zum Wohle der Tiere zu finden.
* Außenställe sind so zu bauen, dass die Tiere nicht entlaufen können und gegen Fressfeinde gesichert sind. Kommt ein Tier dennoch abhanden, ist der Verlust der Meerschweinchenhilfe e.V. unverzüglich mitzuteilen. Der Tierhalter muss jede Maßnahme ergreifen und dulden, die zum Auffinden des Tieres geeignet erscheint.
* Bei Tod des Tieres ist die Meerschweinchenhilfe innerhalb einer Woche zu benachrichtigen.
* Die Tötung des Tieres ist mit Ausnahme von zwingenden medizinischen Gründen nur nach Genehmigung durch die Meerschweinchenhilfe e.V. und nur durch einen Tierarzt zulässig. Bei Verweigerung der Genehmigung durch die Meerschweinchenhilfe e.V. ist diese verpflichtet, das Meerschweinchen zurückzunehmen.

§ 4 Überwachung

* Der/Die Empfänger/in der Tiere gestattet der Meerschweinchenhilfe e.V. oder einem Beauftragten, jederzeit und wiederholt den Ort und die Art der Haltung der Tiere zu besichtigen und dazu das Haus/die Wohnung zu betreten. Stellt die Meerschweinchenhilfe e.V. fest, dass die Tiere nicht artgerecht gehalten werden ist diese berechtigt, die Tiere zurückzunehmen.
* Eine Änderung des Orts der Haltung ist der Meerschweinchenhilfe e.V. unverzüglich mitzuteilen.

§ 5 Haftung, Zuwiderhandlungen

* Für Eigenschaften des Tieres übernimmt die Meerschweinchenhilfe e.V. keine Haftung. Zum Abgabezeitpunkt sind der Meerschweinchenhilfe e.V. keine Krankheiten bekannt, trotzdem wird jede Haftung seitens der Meerschweinchenhilfe e.V. ausgeschlossen.
* Die Verletzung einer Vertragsverpflichtung berechtigt die Meerschweinchenhilfe e.V., von diesem zurückzutreten und die entschädigungslose Rückgabe der Tiere zu verlangen.
* Vertragsstrafe: Bei einer groben Pflichtverletzung wird eine Vertragsstrafe in Höhe von Euro 260,00 fällig, zu zahlen an den Verein innerhalb eines Monats nach schriftlicher Aufforderung.

§ 6 Nebenabreden/Sonstiges

* Die Abgabe erfolgt gegen Schutzgebühr per Schutzvertrag.
* Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen, schriftliche Nebenabreden sind auf der Vorderseite vermerkt. Jede Änderung/Ergänzung bedarf der Schriftform.
* Die Unwirksamkeit einer Klausel berührt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
insbesondere §3 wäre für mich auch nciht akzeptabel... (und ich spreche hier als Züchter, der regelmässig Tiere abgibt)

wer trauert, denkt wahrscheinlich nciht innerhalb einer Woche daran, den Vertrag rauszusuchen und den ursprünglichen Besitzer zu verständigen, wenn das Tier verstorben ist...

eine Weitergabe unter Verwandten oder innerhalb von Lebensgemeinschaften empfinde ich als akzeptabel- wenn sie dem Wohl des Tieres gilt ( z.b. bei Trennungder partner oder auszug der Kinder, wenn das Tier scih eine andere Bezugsperson als den Vertragspartner ausgewählt hat) nur möchte auch ich zeitnah informiert werden, damit ich die Kontaktdaten in meinen Unterlagen aktualisieren kann.

und schliesslich: WANN ich ein leidendes Tier Euthanasieren lasse, entscheide ICH in Absprache mit meinem TA! da warte ich nciht auf die Genehmigung eines Vereines, dessen Schutzvertrag in irgendeinem Ordner oder irgendeiner Schublade verschwunden ist
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #11
@Raupenmama: Der Schutzvertrag den ich hier reinkopiert habe bezieht sich auch auf Meerschweinchen, bei denen die Bindung zum Menschen nicht so stark ist wie bei Katzen. Dementsprechend das mit der Weitergabe.

Was mir nicht passt ist, dass ich 80.- für eine Katze zahle (Preislich absolut in Ordnung) aber kein Eigentumsrecht daran erwerbe. Und das mit der Rücknahme bzw. -forderung durch den Verein kann man auch anderst regeln siehe Meerschweinchenhilfe e.V.

Der Paragraph mit dem Einschläfern soll lediglich vor faulen Idioten abschrecken die meinen sie können ihr Tier einschläfern lassen wenns ihnen auf Nerven geht oder sie es nicht mehr wollen. Normalerweise würde ich jederzeit einer Erlösung zustimmen sofern es in Absprache mit dem TA aus zwingenden medzinischen Gründen geschieht. Da muss mich auch kein zukünftiger Halter für vorher anrufen.
 
Werbung:
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #12
@Raupenmama: D.h. sollte ich einen Vertrag dort unterschreiben, würde das Eigentum an der Katze dennoch automatisch dadurch auf mich übergehen, da deren § rechtlich nicht haltbar und zulässig ist?

@fischi11: Danke dir, aber das Katerchen, dass wir bekommen kommt schon aus der Gegend um München und das andere Kitten wollte ich mir eigentl. "persönlich" aussuchen. V.a. würde ich es mir auch vorher anschaun und nach Stuttgart zu kommen ist ohne Auto so ne Sache.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Der Paragraph mit dem Einschläfern soll lediglich vor faulen Idioten abschrecken die meinen sie können ihr Tier einschläfern lassen wenns ihnen auf Nerven geht oder sie es nicht mehr wollen. Normalerweise würde ich jederzeit einer Erlösung zustimmen sofern es in Absprache mit dem TA aus zwingenden medzinischen Gründen geschieht. Da muss mich auch kein zukünftiger Halter für vorher anrufen.
Jeder TA, der ein gesundes (wirbel)Tier euthanasiert. macht sich strafbar- das kann bis zur Entziehung der konzession führen
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #14
@Raupenmama: D.h. sollte ich einen Vertrag dort unterschreiben, würde das Eigentum an der Katze dennoch automatisch dadurch auf mich übergehen, da deren § rechtlich nicht haltbar und zulässig ist?
drücken wir es mal so aus; wenn es hart auf hart käme, würdest du einen Rechtsstreit wohl eher gewinnen, als die Orga ;)
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #15
Jeder TA, der ein gesundes (wirbel)Tier euthanasiert. macht sich strafbar- das kann bis zur Entziehung der konzession führen

Es gibt trotzdem welche, die das machen - genauso wie manche THs - leider :mad:

Und danke für den Tipp mit der Klausel :D
 
M

mousecat

Gast
  • #16
Jeder TA, der ein gesundes (wirbel)Tier euthanasiert. macht sich strafbar- das kann bis zur Entziehung der konzession führen

Ich glaube Du meinst die Approbation.

Aber wo kein Kläger, da kein Beklagter. Ich kenne einen Fall, da
wurde ein völlig gesunder, aber alter Hund, eingeschläfert, weil
die Besitzer den Hund loswerden wollten.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #17
@Raupenmama: D.h. sollte ich einen Vertrag dort unterschreiben, würde das Eigentum an der Katze dennoch automatisch dadurch auf mich übergehen, da deren § rechtlich nicht haltbar und zulässig ist?

@fischi11: Danke dir, aber das Katerchen, dass wir bekommen kommt schon aus der Gegend um München und das andere Kitten wollte ich mir eigentl. "persönlich" aussuchen. V.a. würde ich es mir auch vorher anschaun und nach Stuttgart zu kommen ist ohne Auto so ne Sache.

Ok, kann ich verstehen. Wobei wenn du mit dem Zug nach Stuttgart kommen würdest, würd ich dich natürlich auch abholen :D
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #18
Ich hab ja zwei Katzen vom Tierschutz.

Aber ich glaub, da schert sich doch nach Jahren keiner mehr drum, ob die Katzen noch leben oder nicht. Das schaffen die doch garnicht.

Das Tierheim, wo wir Reserl her haben, war nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn. Wir hatten weder Vor- noch Nachkontrolle. Ich hab dann dort noch einen Bericht und Bilder von Reserl hingemailt, nicht mal eine Antwort kam.

Beim Dicken gab es VK und NK und als ich dann Bilder hingeschickt hab, kam auch postwendend ein Dankeschön.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #19
Ok, kann ich verstehen. Wobei wenn du mit dem Zug nach Stuttgart kommen würdest, würd ich dich natürlich auch abholen :D

Ich weiß, ich kenn die Zugstrecke - meine Oma hat früher in Rutesheim gewohnt. Aber wie soll ich dann die Kleine herholen? Die Zugfahrt von mind. 2h will ich ihr wirklich nicht antun.

Und hier gibts so wies ausschaut auch so einige Kitten die dringend ein neues zuhause suchen.

Hab vorhin mal die TH Homepages aus dem Umland angeschaut und zwei auch mal angeschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #20
Wenn sie dir "zusagen" würde wenn du sie persönlich siehst, würde ich sie dir nach Nürnberg bringen!! Daran sollte es nicht scheitern :D. Für einen guten Platz ist es mir das wert und die Kleine ist wirklich zuckersüß :rolleyes:

Es suchen wahrlich genug Katzen ein gute neues Zuhause und ich denke jede Katze hat es auch verdient!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
2K
Mietz-A-Lot
Antworten
3
Aufrufe
325
Robin und Mira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben