Kitten Vergesellschaften

  • Themenstarter Domi
  • Beginndatum
D

Domi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
12
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich hoffe ich finde hier ein paar Hilfestellungen und Erfahrungsberichte im bezug auf die Vergesellschaftung von zwei Kitten.
Kurz zu meinem "Problem"...
Ich bin vor zwei Monaten mit der Absicht ins Tierheim gedüst, um mir ein Geschwisterpaar zu holen. Naja meist kommt es anders... In einem Käfig saß dann meine kleine Milou (nun etwa 6 Monate alt) und mauzte mich wie wild an und zog mich am pulli mit ihrer Pfote an ihren Käfig. Da war's um mich geschehen und ich habe die kleine mitgenommen in dem wissen alsbald eine zweite Katze dazu zu holen. Das habe ich dann vorgestern auch gemacht.
Eine ganz kleine süße Maus Maya von vier Monaten. Habe mich auch hier Hals über Kopf verliebt...
Bin dann frohen Mutes nach Hause damit die beiden sich langsam beschnuppern können.

Im ersten Augenblick war meine "alte" Katze überglücklich aber die kleine hat nur laut gefaucht und sich erstmal zurückgezogen was die grosse auch toleriert hat. Nachdem die kleine dann etwas warm geworden ist kommt sie auch zu mir und kuschelt und scheint sehr zufrieden, aber sobald sie die grosse sieht faucht sie und versteckt sich. Die grosse ist dabei bis dato auch sehr entspannt geblieben. Wenn wir spielen geht es halbwegs dass sie sich auf zwei Metern nähern ohne das die kleine grossartig faucht. habe das als gutes zeichen gewertet.
Jetzt heute Abend fing die kleine dann an die grosse fauchend zu jagen und dann hat es der grossen auch gereicht... Jetzt fauchen sie sich nur noch an jagen sich und hauen sich halt auch.
Habe sie dann erstmal getrennt, jedoch haben dann beide an der Tür gehangen und gemauzt. Habe dann gedacht dass sie sich vielleicht doch mögen und dieses teils sehr aggressive hauen fauchen und anspringen doch mehr spielen ist als ich denke und sie wieder vereint. Doch sofort ging der Spuk weiter wie vorher. Beide sind durch nichts mehr abzulenken und total fixiert aufeinander...aber halt in meinen Augen im negativen Sinne.

Jos das ist so im groben mein kleines problemchen hier daheim. Ach ja beide sind wohnungskatzen mit Balkon.

Gibt es also jm hier der mir vielleicht ein paar ratschläge geben kann und selbst diese Erfahrungen gemacht hat?!
Besteht eine Hoffnung dass die zwei sich doch noch finden?
Ich bin wirklich sehr frustriert...aber noch guter Hoffnung

Vielen dank schon mal...

Liebe Grüße
Domi mit Milou und Maya
 
Werbung:
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
Ruhig Blut. Das wird schon werden.
Die Beiden sind noch jung genug, um sich demnächst zusammenzuraufen.
Gib ihnen ein wenig Zeit.
Spiel mit ihnen, vielleicht mit einer Federangel. Dadurch kommen sie sich beim Spielen näher und merken, das der andere ja gar nicht so schlimm ist, wie sie momentan denken.;)

Eine Zusammenführung dauert auch meistens länger als 3-4 Tage.
Also abwarten und Tee trinken, solange sie sich nicht blutig Kloppen ist alles bestens.
 
C

Catma

Gast
Dem kann ich mich nur anschließen. 2 Tage ist nix - beide sind so jung, das wird schon. :)
Milou war bereits 2 Monate alleine bei dir - achte mal darauf, dass du dich so benimmst, als hätte sich ü-ber-haupt nichts spektakuläres verändert - setze deinen Tagesrhythmus fort und achte darauf, dass du gewohnte Rituale mit ihr fortführst und auch ansonsten so wenig wie möglich veränderst - also alles weiter wie bisher, das gibt ihr Sicherheit.

Trennen würde ich sie nicht mehr (außer sie kloppen sich blutig) und wenn du sie beobachtest, dann tu das eher unauffällig, sonst denken sie noch, es bestünde Grund zur Beunruhigung ;) am besten, du verbreitest ungezwungen gute Laune, das überträgt sich auch auf die 2
 
Glückskatze2011

Glückskatze2011

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
2.676
Lass sie machen. Nicht trennen und nicht aktiv einmischen. Außer es wird blutig. Die raufen sich zusammen. Bestimmt.

Und "Herzlich Willkommen" hier :)
 
D

Domi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
12
Ok danke erstmal für die schnellen antworten. das beruhigt mich erstmal etwas. ;-) spiele ja die ganze zeit mit den beiden. Hatte ja heute und gestern extra frei genommen da ich wusste dass das kein selbstlaufer wird. Nur dieses durchgehende gefaucht und hauen hat mich dann doch nervöser gemacht.
Aber Werde die Tipps morgen mal umsetzen.

Noch zwei fragen:
Was mache ich über Tag wenn ich mal was einkaufe oder wie Montag zur arbeit muss? Lasse ich die beiden dann zusammen oder besser getrennt?!

Und vor allem jetzt nachts? Milou hat ihr schlafkissen direkt neben dem Bett. Letzte Nacht hat Maya freiwillig in einer höhle vom kratzbaum übernachtet.
Würde selbst gern nun schlafen gehen aber wie soll das gehen wenn beide in einem Raum sind und ich sie nicht trennen soll?! Sind beide hundemüde...denen fallen beim sich angucken schon die Augen zu aber die lassen nicht voneinander ab und werden bestimmt nicht gemütlich in einem Raum übernachten wollen....

Lg Domi

Und gute Nacht an alle...
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Du hast doch sicher die Tür auf oder? Wenns einer zu blöd wird geht sie sicher in einen anderen Raum zum schlafen.

Wenn du über Tag nur kurz weg bist würde ich da gar nichts machen bezüglich räumlicher Trennung.

Wenn man mehrere Stunden weg ist gabs hier schon öfter die Tipps mit einem Babyschutzgitter. Da die beiden sich ja aber nicht kloppen sondern deine Kleine einfach nur in der normalen " Ich will hier der Chef sein, geh weg Phase" ist denke ich das wird nicht nötig sein.

Beobachte mal übers WE was sich tut. Kann am Montag schon so gut laufen das du da gar nichts machen brauchst :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
So lange kein Blut fließt, würde ich mich an Deiner Stelle nicht einmischen. Die beiden werden das sicher untereinander regeln. Ich würde sie auch nicht räumlich trennen! Das sind ganz normale Anfangsschwierigkeiten. Augen zu und durch!

Deine Kätzchen sind noch klein und werden sich bestimmt bald "zusammengerauft" haben. Mach Dir keine Sorgen, das wird schon! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Domi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
12
Ja hier ist alles auf... Begebe mich mal ins Bett...toi toi toi dass das was gibt heute Nacht... :-D

Danke nochmal

Gute Nacht
 
Regentänzer

Regentänzer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2012
Beiträge
748
Hallo,

ich hatte die annähernd gleiche Situation vor 3 Wochen auch.

Habe zu meiner "angestammten" Katze (sofern man von einer 10 Wochen alten Mimmy überhaupt von angestammt sprechen kann) eine 6 Wochen ältere Gefährtin geholt und hatte die ersten Tage zum Teil wirklich wilde Jagereien im Haus.
Aber wie die anderen schon schreiben, ruhig Blut und zusammenlassen, auch nachts. Deine Milou hatte dich alleine für sich und es ist ihr Revier, die neue muss sich erst noch einfinden und auch ein wenig behaupten damit das harmonische Miteinander entstehen kann.
Bei uns kam es dann plötzlich von jetzt auf gleich, dass die neue Katze genau wie die erste abends mit ins Bett kam und mittlerweile sind die beiden nicht mehr zu trennen.
Man darf nach 3 Tagen noch keine Wunder erwarten, am besten ist es wirklich du lässt die beiden das unter sich regeln, beschäftigst dich mit beiden ABER ohne eine von beiden zu bevorzugen. Zu nichts zwingen. Gemeinsame positive Erlebnisse schweißen zusammen, das können Leckerlie sein oder Spiele.

Mach Dir nicht zu große Sorgen wegen Montag, vielleicht ist es auch von Vorteil wenn du Dich nicht noch als zusätzlicher Stressfaktor in der Wohnung befindest, bitte nicht falsch verstehen, ich kenn das ja :D Man möchte eben am liebsten, dass beide Mimmis sich vertragen, am besten sofort und sie mit Liebe überschütten, aber das dauert eben noch.

Wir drücken euch Daumen und Pfötchen, dass bald Ruhe bei euch einkehrt und die Fellpopos schon bald zusammen auf dem Kissen im Schlafzimmer schlafen.
Wir haben rund zwei Wochen gebraucht, dass aus zwei kleinen Rebellen ein dynamisches Duo wurde, also "Augen zu und durch".

Lg
 
L

luna1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2010
Beiträge
487
  • #10
wie die anderen schon geschrieben haben,würde ich die beiden auch nicht trennen,sie müssen halt die rangordnung unter sich aus machen und wenn du sie immer wieder trennst wird es nur länger dauern.

ich habe seit mitte januar unsere dritte katze hier,unsere jersey.ich habe von anfang an nicht getrennt und klar war am anfang ein gefauche,frag nicht nach sonnen schein.aber ich habe sie machen lassen und zwei tage später haben sie sich nicht mehr angefaucht und jetzt spielen sie sogar zusammen und schlafen mit einem kleinen abstand zueinander.
was ich gehört habe ist das zwei weiber immer zickiger sind,was ich auch bestättigen kann.unser whisky hat schon nach einem tag nicht mehr gefaucht und unsere luna hat halt zwei tage gebraucht bis es für sie ok war.

aber ich finde das wichtigste ist das du selber gelassen und ruhig bleibst,denn deine anspannung überträgt sich auf die katzen und sie werden dann nur verunsichert.mach dir keine sorgen wenn du arbeiten gehen musst,sie klären das unter sich.
 
D

Domi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
12
  • #11
So die Nacht ist vorbei... So um vier Uhr kehrte dann mal Ruhe ein, weil die zwei süßen vor Erschöpfung umgefallen sind. Vor einer Stunde haben mich die zwei dann wach gemacht und es sieht momentan harmonischer aus. Ein kleines brummen hier und ein zartes knurren da aber sie haben in einem zwanzig cm Abstand ein paar Putenstuckchen zu sich genommen ohne zu meckern... :)
Die grosse beobachtet die kurze bei jedem Schritt und schleicht ihr vorsichtig hinterher um scheinbar den Kontakt zu suchen...und da wird das brummen schon wieder was lauter... Nun sitzen beide im kratzbaum und zanken sich ein bisschen und spielen dann mit den ganzen mäusen die da dranhängen...
Sieht doch schon besser aus... Oh ha jetzt wird gejagt... Gleich kommt der Katzenbrunnen... Da beide Wasserspiele toll finden wird dass vielleicht auch zur vereinigung beitragen...
Meld mich dann heute Abend nochmal wie es aussieht...

Danke für euren aufmunternden und hilfreichen Worte...

Domi mit Milou und Maya :yeah:
 
Werbung:
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #12
Klingt ja eh schon super!
Bei so jungen Miezen gehts in der Regel recht schnell. Dur kannst auch unbesorgt außer Haus gehen, ich hab die Erfahrung gemacht, dass sie sich schneller zusammenraufen wenn sie alleine sind, Dosi stört da oft nur!:verschmitzt:
 
Glückskatze2011

Glückskatze2011

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
2.676
  • #13
Prima, hört sich gut an.

Koch dir einen Tee entspann dich und schau den beiden Rackern zu, wie sie beste Freunde werden!
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #14
Hallo Domi,
super, dass es jetzt besser wird.

Übrigens: Als Mickey klein war, hatte ich auch einen Kratzbaum, bei dem an einem Band eine Kugel hing. Seitdem sich das Band um das Bein meines Mickeys geschlungen hatte und er da sehr unglücklich hing weil er sich nicht selbst befreien konnte, werden solche Sachen bei mir grundsätzlich abgeschnitten - egal, wo sie dran sind. Ich mag nach 15 Jahren immer noch nicht daran denken was passiert wäre, wenn wir nicht dagewesen wären und ihn eben nicht gleich befreit hätten.

Ebenso werden Angeln (ob mit oder ohne Gummiband) nach dem Spielen versteckt. Bei (Papier-)Tüten mit Griffen, zu denen die Katzen Zugang haben, wird der Griff durchgeschnitten, ansonsten sind sie unter Verschluss.

Und bitte an den Schutz für Kippfenster denken, auch ganz wichtig.

Man kann leider gar nicht so verquehr denken, wie den Katzen was passieren kann.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit Euren Kleinen!
 
D

Domi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
12
  • #15
Hallo ihr Lieben,

heute haben wir großartige fortschritte gemacht...
Der Brunnen war so anziehend für beide, dass sie ohne fauchen oder ähnliches nebeneinander dort gespielt haben. Dann war kurzzeitig wieder bisschen Alarm mit jagen und auch vermehrten hauen. Das war aber schnell wieder vorbei. War dann mal einkaufen und die beiden haben es sich auf der Couch bequem gemacht und in einem Meter Abstand voneinander geschlafen. Wenn ich mit den zweien spiele fliegen mal kurz die Pfoten aber nicht mehr so aggressiv, sondern eher ich wollte die maus haben, gib sie mir.
Bin aber wirklich guten Hoffnung dass das hier ein glückliches Mädelspaar wird...

Danke nochmal an alle, die mir gestern die Infos und Erfahrungen gegeben haben, dass das hier funktionieren wird...:) war gestern echt bisschen traurig und sehr frustriert.

Liebe Grüße von einer glücklichen Katzenmutti.


P.s. Ok gut zu wissen mit den Gummibändern. Habe ich nicht dran gedacht. Angeln kommen hier auch sofort weg und mit den Fenstern ist auch alles geregelt.
 
C

Catma

Gast
  • #16
Ohne Fotos glauben wir dir nix :aetschbaetsch2:
Nein, im ernst, das liest sich toll an!

Ich will Fotos von den 2 süßen sehen! :)
 
D

Domi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
12
  • #17
Hallo zusammen,

heute ist Tag sechs meiner Katzenvereinigung und es läuft glaube ich fabelhaft.
Die zwei jagen sich (aber ohne großes knurren oder fauchen), spielen immer mehr miteinander und beginnen langsam Freunde zu werden. Meine Große hält sich, wenn ich mit den beiden spiele, häufiger zurück und ich muss sie immer mehr animieren...Aber auch das wird sich gewiss bald einpendeln. Nebeneinander sitzen essen schlafen funktioniert schon wunderbar. Ab und zu gehen sie aufeinander zu und stupsen mit den Nasen zusammen und latschen dann zusammen irgendwo hin...
So richtig kuscheln oder sich sauber machen ist noch nicht drin, aber ich bin mit den Fortschritten sehr sehr zufrieden...

Als Beweis :aetschbaetsch2: habe ich mal Fotos angehangen. Die Kamera ist leider in den schönsten Momenten nicht griffbereit...aber das eine Foto zeigt absolut, dass es gut läuft :grin:

LG Domi mit den Stinkern Milou und Maya
 

Anhänge

  • SAM_1249.jpg
    SAM_1249.jpg
    87,5 KB · Aufrufe: 49
  • SAM_1269.jpg
    SAM_1269.jpg
    91,7 KB · Aufrufe: 44
  • SAM_1295.jpg
    SAM_1295.jpg
    89,5 KB · Aufrufe: 40
  • SAM_1286.jpg
    SAM_1286.jpg
    88,9 KB · Aufrufe: 38
Mick

Mick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
441
  • #18
Ja wunderbar, siehst du, geht doch! ;)

Hübsche Fellnasen hast du da! :pink-heart:

Und ja, man sieht sehr gut, dass es super läuft. Sonst würden sie nicht gemeinsam fressen. Drücke weiterhin die Daumen, das wird bestimmt richtig super mit den beiden! :)
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
  • #19
Ich hatte das vor einigen Wochen auch.
Nachdem ich im November ein eingespieltes Team geholt hab, ist Grisu leider im Dezember an FIP verstorben. Nur ein paar Tage später kam dann Vivi zu uns. Im ersten Moment hab ich auch gedacht "Au backe, das wird nie etwas".
Aber von meiner Freundin und hier hab ich nur gesagt bekommen, lass sie einfach machen...leichter gesagt wie getan.
Aber jetzt hab ich hier ein so eingespieltes Team, nur selten hört man Vivi noch fauchen (in den ersten Tagen hab ich nichts anderes von ihr gehört) und wenn dann nur, weil Yankee sie gerne mal überrumpelt. Aber Vivi steht ihm in nichts nach, trotz ihrer kleinen Größe, wenn man sie mit Yankee vergleicht, ist sie die wilderere, aufgedrehte von Beiden :pink-heart:
 
thanee88

thanee88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2011
Beiträge
255
  • #20
Na das sieht doch aber super aus!

Ich habe das auch durch 2x sogar :wow: :verschmitzt: auch ratlos und in der Angst das es nix wird, war aber alles falscher Alarm, meine 3 Jungs sind nun unzertrennlich und gespielt, geputzt und geschlafen wird generell zu dritt :smile:

In spätestens einer Woche denke ich kuscheln die zusammen und alle Probleme sind vergessen!

Hier meine Geschichte

Und Hier wie es nun ist
 
Werbung:

Ähnliche Themen

I
Antworten
4
Aufrufe
704
yellowkitty
Y
R
Antworten
7
Aufrufe
9K
Balli
L
Antworten
11
Aufrufe
6K
tiedsche
oilily
Antworten
21
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben