Kitten- Verdauungsprobleme durch Adult Nassfutter?

  • Themenstarter Yogie28
  • Beginndatum
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Hallo zusammen,
meine zwei Mäuse sind jetzt 5 Monate alt.
Seit längerer Zeit haben beide, mal der eine, mal der andere- breiigen Kot. Kotproben auf Parasiten (Würmer + Giardien) ergaben nur negative Ergebnisse.
Sie bekommen eigentlich recht gutes Futter:
Leonardo all Meat, Ropocat Sensitiv Gold, Grau.
Allerdings mittlerweile alles Adult-Futtersorten weil es für Kitten einfach so wenig Auswahl bei den guten Herstellern gibt. Ich könnte jetzt auch nicht feststellen das der Kot nach einem bestimmten Hersteller besonders weich ist.

Nun war ich gestern beim Fressnapf weil ich überlegt hatte den beiden mal ein- zwei Wochen Schonkost zu füttern und mich dann mit Nassfutter wieder langsam ranzutasten. Da sagte mir die Dame das ich besser Kittenfutter füttern sollte weil die Verdauung einfach noch nicht ausgerichtet ist auf Adult-Futter. Sie meint der etwas zu weiche Kot (es ist ja nie Durchfall) könnte durchaus daher kommen.
Nun wurde mir bisher eigentlich immer gesagt das es keinen Unterschied macht.
Was meint ihr dazu? Hat jemand mal ähnliche Beobachtungen gemacht?
Habe mich nun mal für 1-2 Wochen mal mit Kittenfutter eingedeckt um zu testen.
Leider hab ich von Grau nur 2 Sorten für Kitten gefunden, von Animonda vom Feinsten einige 100 g Schälchen (die mir aber eigentlich echt zu teuer sind für zwei gefräßige Kitten :grummel:), ein paar Sorten Animonda Carny Kitten und Natures Best die zwei Sorten für Kitten. Mehr gab zumindest der Fressnapf gestern nicht her.. Online schaut es ja nicht viel besser aus. Ihre Lieblingsmarken wie Ropocat + Leonardo haben ja leider kein Kittenfutter :sad:

Natürlich wurde dann heute auch direkt die Nase gerümpft und Futter ignoriert weil beide zusätzlich noch ziemlich mäkelig sind- war grad so froh Futtersorten gefunden zu haben die sie gut fressen! :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Der Grund, warum hochwertige Sorten kein Kittenfutter führen, ist nicht die zu geringe Auswahl.
Bei hochwertigem Futter ist einfach keine Sorte für Kitten notwendig ;)
Kleine Katzen verdauen genau wie große Katzen und sind ebenso reine Fleischfresser.
Gutes Futter oder Fleisch kann daher nicht auf die Verdauung schlagen

Es ist eine reine Marketing Strategie der Hersteller minderwertigen Futters, eine Reihe von Kitten Produkten mit Bildern von süßen Babys drauf anzubieten.

Ein gesundes Kitten kann hochwertiges Nassfutter oder Fleisch fressen und verdauen, wie jede gesunde Katze.
In der Natur gibt es auch keine Mäuse extra für Kitten ;)

Wenn die Verdauung deiner Katzen nicht in Ordnung ist, liegt eher etwas gesundheitliches zugrunde als das fehlende Kittenfutter.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Das ist völliger Unsinn. Schau doch mal auf der Inhaltsangabe nach, welche unterschiede es zwischen Adult und Kitten gibt.....

Was sein kann, ist das die Futter alle ziemlich viel Herz und leber enthalten....das kann schon mal weicheren Kot verursachen.

Leonardo all meat ist aber auch nur Ergänzungsfutter....kein Alleinfuttermittel.
 
C

CaroG&D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
660
Das ist völliger Unsinn. Schau doch mal auf der Inhaltsangabe nach, welche unterschiede es zwischen Adult und Kitten gibt.....

Was sein kann, ist das die Futter alle ziemlich viel Herz und leber enthalten....das kann schon mal weicheren Kot verursachen.

Leonardo all meat ist aber auch nur Ergänzungsfutter....kein Alleinfuttermittel.

Das Thema hatten wir bereits, die schreiben das nur drauf damit man noch TF kauft. Steht auch so auf der Website. Es ist Alleinfutter.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

Da sagte mir die Dame das ich besser Kittenfutter füttern sollte weil die Verdauung einfach noch nicht ausgerichtet ist auf Adult-Futter.
Bei solchen "Informationen" immer direkt nachfragen :) - welcher Bestandteil im Adultfutter soll denn das genau sein, der die Verdauungsprobleme auslöst?

Kittenfutter ist meistens etwas feiner zermatscht als Adultfutter, es enthält etwas mehr Protein und Fett, und ein paar andere Nährstoffe sind vielleicht auch etwas höher dosiert, aber sonst gibt's da keine großartigen Unterschiede, weil Katzen ihr ganzes Leben lang nen sehr hohen Protein- und Fettbedarf haben.
(Deshalb ist es bei hochwertigen Marken ja auch wurscht, ob man Kitten- oder Adultfutter nimmt: weil da auch schon die Adultsorten (sofern es Alleinfutter ist) meistens genug Protein und Fett haben, um auch ein Kitten gut versorgt zu kriegen, und der Rest regelt sich über die höhere Fressmenge.)
Also, von was soll da Matschkot kommen? Vom geringeren Gehalt an Vitamin D3?

Ich würd eher nochmal eine Kotprobe im Labor untersuchen lassen, da könnten außer Parasiten nämlich noch schädliche Bakterien bzw. eine entgleiste Darmflora am Werk sein. Vielleicht kann man auch mit ein paar Tagen Schonkost (totgekochtes Hühnchen mit etwas fein geraspelter, ebenfalls totgekochter Karotte und dem Kochwasser) was richten.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
Naja sie sagte so etwas wie Huhn ist zb. leichter verdaulich und ja- die Stückchen sind oft kleiner und daher auch besser zu verdauen.
Aber wenn es zu grob ist- wie zb. bei Smilla Adult fressen meine beiden es eh nicht.
Ich habe ohnehin schon fast nur Geflügelsorten zu Hause weil die Zwei weder Rind noch Fisch noch Wild fressen.. ich kann mir das deswegen auch nicht so recht erklären das es am Futter liegen soll.
Ich hatte jetzt vor meinem Urlaub mal Benebac bestellt das fange ich heute an zu füttern um die Darmflora etwas zu stabilisieren. Eine von beiden hatte ja im Juli Antibiotika bekommen. Aber ich meine beobachtet zu haben das beide ab + zu mal weichen Kot haben.
Meine Urlaubsvertretung sagte mir gestern auch das die Zwei ganz schön oft pupsen :grr:

Zu Schonkost hattest Du mir Caro- ja auch schon geraten.
Wie geht ihr da genau vor? Reis/Karotten vorkochen für paar Tage und das Huhn? Wie lange kann ich das verfüttern wenn ich z.b heute ein ganzen Suppenhuhn durchkoche und es im Kühlschrank lagere? Setzt ihr der Schonkost dann etwas zu? Traurin oder Vitamine? Und nach ein paar Tagen dann langsam wieder gewohntes Na-Fu drunter mischen?
Danke für die Tips!
 
C

CaroG&D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
660
Ich habs etwas anders angegangen. Also bei mir gabs zwei Wochen komplett rohes Fleisch, auch mal gekocht. Mit Brühe oder Wasser, immer mal Hüttenkäse dazu. Sorten waren Rind und Huhn oder Pute.

Die beiden haben ja auch absolut nix mehr vertragen und nach den zwei Wochen hatte ich zwei völlig neue Katzen, zumindest was den Verdauungstrakt angeht. :p

Ich meine bis zu 6 Wochen kannst du das ohne Zusätze machen.

Ist eben meine persönliche Erfahrung. Seit dem gabs bei uns keine Probleme mehr.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Wann wurde denn die letzte Kotprobe untersucht?

Schonkost bitte ohne Reis!
Ein Fleischfresser braucht keinen Reis. Das ist kontraproduktiv und für Katzen eben nicht leicht zu verdauen. Zudem entzieht der Reis noch mehr Wasser.

Einfach nur Huhn, minimal Salz und ein kleines Stück Möhre (muss auch nicht zwingend sein) weich kochen und mit Brühe servieren.
Ich würde das täglich machen. Dauert ja nicht so lange.
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #10
Kotprobe hatte ich vor meinem Urlaub machen lassen- also vor c.a 3 Wochen!
Ich hab -wieso auch immer- immer Respekt vor rohem Fleisch :( Wenn ich das so kaufe, dann nach Hause transportiere- wärmere Temperaturen.. grade bei Huhn. Bin da oft zu schissig es roh zu füttern. Vielleicht ists auch Kopfsache weil ich selbst rohes Fleisch meide.
Tartar habe ich beiden mal gegeben. Kam auch ganz gut an.. aber das wird natürlich für tgl. auch teuer.
Was nehmt ihr denn dann für Fleisch? Von der Fleischtheke oder abgepackt? Hähnchenbrustfilet/Putenbrust/welches Rindfleisch?/Rinderhack/Hühnerherzen?? (von Herzen bekommen sie aber z.b Blähungen)
Hüttenkäse essen beide gerne ja. Ich hab bisher immer vorsichtshalber den Lfreien gefüttert.
Reichen dann ein paar Tage aus? Und dann langsam Nafu wieder dazu in kleinen Portionen? Das Blöde ist halt das ich ja über Tag arbeiten bin und den beiden nicht die 9 Std. das rohe Fleisch stehen lassen möchte. Ich könnte das dann also abends füttern und morgens evtl. gut durchgekochtes Huhn mit Möhren.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #11
Du kannst das Huhn ja auch gefroren kaufen und dann bei dir im Kühlschrank auftauen :)

Aber mach dir da nicht so extreme Gedanken.
Katzen fressen Mäuse und Vögel. Lassen die Beute auch mal einen Tag irgendwo liegen und fressen sie dann.
Die Magensäure einer Katze ist viel aggressiver als unsere. Die kommen mit einigen zurecht uns wenn du normale Küchenhygiene einhältst, kann eigentlich nichts schief gehen.

Ich hole abgepacktes Rindersuppenfleisch, Huhn und Hühnerflügelchen.
Manchmal Hähnchen Herzen und Mägen, aber nur selten weil schwer zu bekommen.
Hack wollen meine beiden nicht so gern.

Für die Schonkost nehme ich Hühnerfleisch (Keule zB) und koche die so, wie oben beschrieben.
 
Werbung:
C

CaroG&D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
660
  • #12
Mach ich genau so :) Bei uns wird Hack aber auch geliebt. :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #13
Kotprobe hatte ich vor meinem Urlaub machen lassen- also vor c.a 3 Wochen!
Ich hab -wieso auch immer- immer Respekt vor rohem Fleisch :( Wenn ich das so kaufe, dann nach Hause transportiere- wärmere Temperaturen.. grade bei Huhn. Bin da oft zu schissig es roh zu füttern. Vielleicht ists auch Kopfsache weil ich selbst rohes Fleisch meide.

Katzen sind durch ihre Magensäzre lange nicht so empfänglich für Salmonellen und Co, wie wir Menschen. Es gibt vereinzelte Katzen die tatsächlich mal Salmonellen bekommen, aber es ist eher ungewöhnlich.

Tartar habe ich beiden mal gegeben. Kam auch ganz gut an.. aber das wird natürlich für tgl. auch teuer.
Was nehmt ihr denn dann für Fleisch? Von der Fleischtheke oder abgepackt? Hähnchenbrustfilet/Putenbrust/welches Rindfleisch?/Rinderhack/Hühnerherzen?? (von Herzen bekommen sie aber z.b Blähungen)

Hier gibt es normales Rinderhack, klein geschnittes Rindfleisch, Geflügel in allen Variationen und Größen bis auf Gans. Ab und zu mal Lamm und Wild oder Wildlachs. Versuch mal ob sie Herzen vertragen, wenn du ihnen nur 10% vom Fleischanteil davon gibst.

Rohfleisch kannst du länger draußen stehen lassen als Dosenfutter. Das einzige was passiert ist das Rindfleisch nach einiger Zeit grau wird....das ist dann aber nicht schlecht, sondern oxidiert nur.
 
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
  • #14
Ich würde auf einen eventuell angeschlagenen Magen/Verdauungstrakt kein rohes Fleisch geben, weil rohes Fleisch einfach schwer zu verdauen ist. Die Magensäure von NaFu-Katzen ist auch nicht auf roh eingestellt und nicht so scharf wie die von Barf-Katzen.
Gekochtes dagegen ist für Schonkost sinnvoll.

Übrigens - Du könntest mal versuchen, über einen längeren Zeitraum eine Marke und eventuell auch nur eine Sorte zu füttern und selten zu wechseln.
Und falls Du Leckerchen, TroFu, Kaustangen oder Vitamin-/Malz-/Käsepaste etc. fütterst, das sind oft die Übeltäter Nr. 1. Würde ich in so einem Fall erstmal komplett streichen.
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #15
Danke! Klasse Tips. So werde ich es machen!
An Leckerchen hab ich auch schon gedacht aber eigentlich bekommen sie nicht viel davon.. aber genau das ist im Repertoire :oha: Kaustangen, Yoghurt- Fleisch- und Käsepasten :grin: Also erst mal gestrichen.

Edit: Trofu auch??
Bella frisst allerdings kein Trofu, jedenfalls noch nie gesehen.. sie frisst gar nichts was sie "knacken" muss. Wieso auch immer.. Shaggy hingegeben geht selten mal ans Trofu wenn sie halt länger alleine sind über Tag. Hab immer ein kleines Schälchen zur Sicherheit dort stehen aber das hält xxxx Tage bis ich nachfüllen muss. Füttere das Orjen. Das das Verursacher sein könnte, daran hab ich allerdings noch nicht gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CaroG&D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
660
  • #16
Edit: Trofu auch??
Bella frisst allerdings kein Trofu, jedenfalls noch nie gesehen.. sie frisst gar nichts was sie "knacken" muss. Wieso auch immer.. Shaggy hingegeben geht selten mal ans Trofu wenn sie halt länger alleine sind über Tag. Hab immer ein kleines Schälchen zur Sicherheit dort stehen aber das hält xxxx Tage bis ich nachfüllen muss. Füttere das Orjen. Das das Verursacher sein könnte, daran hab ich allerdings noch nicht gedacht.

Stell es vllt einfach mal weg. Dann siehst du ja ob sich was ändert. Brauchen tun sie es ja sowieso nicht.
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #17
Ok wird gemacht. :)
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #18
So Schonkost läuft endlich :) Leider mäkeln die Zwei schon wieder rum wenn es zweimal hintereinander das Selbe gibt.
Habt ihr noch Ideen? Gab bisher gekochtes Rindfleisch mit etwas Möhrchen, Hähnchenleber mit etwas Hüttenkäse.
Was ist denn mit Tartar/oder Rinderhack mit etwas geschlagenen rohen Eigelb drunter? Meine Freundin sagte ihr Kater hat das so gern gefressen.. weiß aber nicht wie das mit dem Ei ausschaut- passt es in die Schokost? Was ist mit abgespülten Dosenthunfisch in Wasser (mögen sie nämlich)- Geht das auch?
Wenn ich die Sache mal eine Woche durchziehen will brauche ich glaub ich ein wenig Abwechslung bei den zwei Mäkeltanten. Möchte auch nicht das sie hungern.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #19
Katzen sind zwar sehr unempfindlich was Salmonellen angeht aber wenn deine Katzen noch angeschlagen durch den Durchfall sind, würde ich kein rohes Ei geben.

Rinderhack (roh) geht aber auch ohne Ei ;)
 
Yogie28

Yogie28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
361
Ort
NRW
  • #20
Ok ;)
Die Schonkost läuft nicht so prickelnd die Zwei rühren kaum noch etwas an. Gekochtes Huhn, gekochte Leber- alles ist *bäääh bis najaaaa* :rolleyes:
Irgendwie haben sie haben gar keinen Kotabsatz mehr. Zumindest gestern war gar nichts. Ist das normal? Oder haben wir jetzt Verstopfung ^^
Heute habe ich mal etwas Schonkost von Kattovit (Sensitiv) drunter gemischt. Aber die Begeisterung hielt sich ebenfalls sehr in Grenzen. Mal sehen was sie heute Abend überhaupt davon gefressen haben. Ich habe seltsame Katzen.. selbst ich finde das was ich da koche riecht lecker :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
1K
Nonsequitur
Nonsequitur
S
Antworten
10
Aufrufe
2K
S
N
Antworten
6
Aufrufe
302
Osterkatzen
Osterkatzen
G
Antworten
13
Aufrufe
6K
Labahn
Nachtigall
Antworten
41
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben